» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

     
1133 Beiträge | 2.3.2016 - 22.1.2020

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
Unsere Erde speichert die Wärme die von der Sonne den Sommer über geschickt wird. Im November werden in wenigen Metern Tiefe die höchsten Jahresmitteltemperaturen erreicht.

Ein simpler Kunststoffschlauch - mit einem Gemisch aus Wasser und Bio-Frostschutz gefüllt - stellt diese Temperaturen per Wärmepumpe dann im Winter dem Haus zur Verfügung.

Der RINGGRABENKOLLEKTOR ist die Weiterentwicklung des klassischen Flachkollektors. Seine flexible Form passt sich jedem Grundstück an - auch ein Pool ist kein Hindernis.

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Bepflanzung, ob mit Sträuchern oder Obstbäumen ist kein Problem. Im Sommer wachsen die Pflanzen, der Kollektor ruht; im Winter ruhen die Pflanzen und der Kollektor liefert dem Haus Wärme.

Immer gleich warm, immer gleich effizient; egal ob es draußen gerade bitterkalt friert oder der Schneesturm bei 0° stürmt.

 
18.11.2019 8:55
http://www.ringgrabenkollektor.com/ringgrabenkollektor/
18.11.2019 8:59
Hallo,

also ich kühle im EG über BKA und im OG über die Wand. Wir waren in den Hitzephasen eher auf 24-25 Grad, halt nicht darüber. Mir reicht das aus, der Familie auch.

Wir hatten halt im Reihenhaus vorher 29 bis 30 Grad im OG, da ist das schon toll.

Kollektor liefert max. 19,0 bei aktivierter Kühlung, sonst eher 18.
18.11.2019 9:27


Vardi17 schrieb: Welche WP vertreibt dein Installateur?

KNV 
Das ist ja das Lustige... bezeichnet sich selbst als "einer der größten Abnehmer von KNV".

Stur kann ich gut.

So hätte ich mir das mal aufgemalt...:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner.html?id=CnDiuz8W9aJ03UvG6mEE

Mit den 3m im Norden könnte knapp werden, da kann ich auch nach links ausweichen.
18.11.2019 10:39


derLandmann schrieb: KNV
Das ist ja das Lustige... bezeichnet sich selbst als "einer der größten Abnehmer von KNV".

ja, den kenne ich gut ...

hat sich von der ersten präsentation weg als (einziger) gegner des RGK positioniert und fällt seitdem immer mit völlig wirren behauptungen zu heizstab, strömungsproblemen, vereisung, etc auf.
auch auf messen wie ried und wels...

auch eine art alleinstellungsmerkmal, oder ...
18.11.2019 11:22
Hallo RGK Gemeinde,

weil's jetzt grad angesprochen wurde (Kühlung), ich hatte am WE das erste Gespräch mit nem Insti, der schon einiges für die Familie gemacht hat.
Ich bin natürlich dank diesem und allen anderen RGK-Threads zu 100% im Team RGK , war mir aber schon bewusst, dass er mir ziemlich sicher zu einer LWP raten wird (auch schon X-Fach gelesen hier).

Genau so war's dann... jedoch ist er offen für Neues und würde mit mir auch nen RGK realisieren.

Hauptgrund warum er keinesfalls RGK machen würde, ist die Kühlung im Sommer. Mit LWP kann ja "aktiv" gekühlt werden. Der RGK soll ja im Hochsommer, AUG/SEP wenn das Erdreich "erschöpft" ist nicht mehr allzu viel Kühlleistung bereitstellen.

Wir haben rel. hohen Grundwasserpegel (bei 2m ca.), könnte man da mehr "rausholen" bezüglich Kühlleistung?
Würde man den RGK dann eigentlich so verlegen, dass er im Grundwasser liegt?
18.11.2019 12:10


owall schrieb: Wir haben rel. hohen Grundwasserpegel (bei 2m ca.), könnte man da mehr "rausholen" bezüglich Kühlleistung?

auf jeden fall


owall schrieb: Würde man den RGK dann eigentlich so verlegen, dass er im Grundwasser liegt?

genau!
18.11.2019 12:22


dyarne schrieb: auch eine art alleinstellungsmerkmal, oder ...

 ich sehe man kennt sich in der Branche   sollte dennoch möglich sein ihm das einzureden, sonstige Arbeiten scheinen ja zu passen.

Kann man mit meinem RGK Entwurf so was anfangen oder geht das komplett in die falsche Richtung? :)
Wohin an Besten mit dem kalten/warmen Ende? 40er oder 32er Rohr?
18.11.2019 12:57


derLandmann schrieb: Kann man mit meinem RGK Entwurf so was anfangen oder geht das komplett in die falsche Richtung? :)

das passt schon so. mit der tiefe solltest noch optimieren. also warmes ende möglichst bei 2.0m tiefe enden. (20cm humusabzug, 1.8m verlegetiefe)


derLandmann schrieb: 40er oder 32er Rohr?

2x300m dn32


derLandmann schrieb: Wohin an Besten mit dem kalten/warmen Ende?

ist bei dir egal. wennst mit dem kalten ende nach links ausweichen wirst müssen, dann passt es besser so, wie du er vorgeschlagen hast.
du könntest aber gleich zur grundgrenze gehen und den rechten nördlichen bereich von anfang an auslassen.
18.11.2019 14:37


derLandmann schrieb: ich sehe man kennt sich in der Branche...

 naja, er war bei der allerersten präsentation im hause KNV vor 3,5 jahren dabei.
nachzulesen auf den ersten seiten des fadens...

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

ich bin in die schulungen von KNV tief integriert. mit allen installateuren die daran teilnehmen versuchen wir den stand der technik weiterzuentwicklen.

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

weiters sind wir als backoffice in die planung/auslegung aller KNV-RGK in ganz A und D involviert. inklusive heizlastabschätzung normativ/real und dimensionierungsempfehlung.

hier sind uns die letzten jahre gemeinsam mit den installateuren die da mitgehen enorme fortschritte gelungen, ein völliges alleinstellungsmerkmal von KNV in der branche.
eine 100%-ige vertikale integration von planung & technik von dimensionierung über angebot über installation über parametrierung über monitoring über entwicklung...

viele hersteller sehen sich als reine gerätelieferanten, die haben gar keine ahnung wie ihre geräte eingebaut werden. wenn ich da produktmanager frage wie sie ihre installateure zum thema dimensionierung/heizlast schulen schauen mich die nur groß an.

geliefert wird ohne zu hinterfragen was der installateur bestellt.

wenn heute im jahre 2019 ein installateur bei seinem KNV-außendienst eine 1x55-12 für einen neubau in A bestellt antwortet der: 'das mußt du mir beweisen'

und das haben wir hier gemeinsam in den letzten jahren geschaffen...
18.11.2019 15:52
Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte ausreichend und ohne Puffer funktioniert die Heizung nicht. 
War der nicht bei der Schulung??
18.11.2019 16:12


Supapeda schrieb: Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte


Wir haben schon zu sechst gepritschelt ...
18.11.2019 16:16


Supapeda schrieb: Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte ausreichend und ohne Puffer funktioniert die Heizung nicht. 

Es gibt schon besondere Talente.

Was ist eigentlich, wenn dir der RGK, der ja zur Vereisung neigt, dir den zu kleinen WW-Speicher einfriert?
18.11.2019 16:22


Vardi17 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Supapeda: Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte

Wir haben schon zu sechst gepritschelt ...

Also keine Ahnung wie ihr das gemacht habt, aber wir (zu viert) würden niemals ohne den 300l WW-Speicher auskommen. Selbst damit gibt es immer wieder Situationen, wo wer wieder auf warmes Wasser warten muss.
18.11.2019 17:10


chrismo schrieb: Also keine Ahnung wie ihr das gemacht habt, aber wir (zu viert) würden niemals ohne den 300l WW-Speicher auskommen

 
Nun, es war nicht Winter, wir sind also nicht alle zugleich ausgefroren und platschnass nach Hause gekommen. Es hat sich halt ein wenig aufgeteilt, und wir haben die Wassertemperatur erhöht.
20.11.2019 16:18


Supapeda schrieb: Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte ausreichend und ohne Puffer funktioniert die Heizung nicht. 
War der nicht bei der Schulung??

 da mußt du was völlig falsch verstanden haben ...

KNV empfiehlt das schwedische modell, da steht die gesamte haustechnik für heizen/warmwasser/kühlen auf 60x60 cm im wohnbereich. nicht einmal ein technikraum ist notwendig.

ich such dir nachher eine folie dazu aus den messevorträgen raus...

und das mit dem heizungspuffer ist sowieso völliger unfug.
das sieht natürlich auch Kristian Bajo so.
und der war heuer in allen schulungen ...
20.11.2019 16:25
Das Schlimmste, das passieren kann, ist, dass man mal ein bisschen warten muss, bis neues WW bereitet ist. chrismo sagt, das passiert ihm bei seinem 300l-Speicher auch ...
20.11.2019 16:37
Einen Einwand habe ich aber. Die Wärmepumpe würde ich mir nie in den Wohnraum stellen. Bei hohen Drehzahlen ist sie sicherlich alles, aber nicht Wohnraum tauglich. 😃
20.11.2019 16:47
Neben dem Wechselrichter hab ich es noch nie geschafft, die WP zu hören
Jetzt arbeitet sie auch wieder brav mit 20Hz und taktet, mal schauen, wie sie an kalten Tagen tut, wenn die Sole auch schon ziemlich kühl ist. Am besten doch ins Wohnzimmer stellen, da kann man dann alles bequem beobachten
21.11.2019 8:54


dyarne schrieb:
__________________

 da mußt du was völlig falsch verstanden haben ...

das sieht natürlich auch Kristian Bajo so.
und der war heuer in allen schulungen ...

 Bei allem Respekt, ich habe genau das Kombigerät 1255-6 anbieten lassen und er hat dann ein Angebot rausgehauen mit allem was man nicht will. Mein Installateur, der in Kontakt mit Herrn Bajo war, hat ihm kaum gegen halten können. Ich war ja beim Telefonat dabei. 
Jeder hat mal einen schlechten Tag.
22.11.2019 6:15
@dyarne

Gibt es denn Info Material zum RGK auf englisch oder sogar schwedisch? Unsere schwedischen Modbus Freunde 😉 hätten gerne nähere Infos zum RGK.
24.11.2019 21:21


dyarne schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Supapeda: Der KNV Vertreter für Tirol sagt, die 1255-6 mit 180l Warmwasserspeicher ist nur für Single-Haushalte ausreichend und ohne Puffer funktioniert die Heizung nicht. 
War der nicht bei der Schulung??

 da mußt du was völlig falsch verstanden haben ...

KNV empfiehlt das schwedische modell, da steht die gesamte haustechnik für heizen/warmwasser/kühlen auf 60x60 cm im wohnbereich. nicht einmal ein technikraum ist notwendig.

ich such dir nachher eine folie dazu aus den messevorträgen raus...

und das mit dem heizungspuffer ist sowieso völliger unfug.
das sieht natürlich auch Kristian Bajo so.
und der war heuer in allen schulungen ...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum