» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

     
2.3.2016 - 18.6.2020
1.235 Beiträge | 135 Autoren

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
Unsere Erde speichert die Wärme die von der Sonne den Sommer über geschickt wird. Im November werden in wenigen Metern Tiefe die höchsten Jahresmitteltemperaturen erreicht.

Ein simpler Kunststoffschlauch - mit einem Gemisch aus Wasser und Bio-Frostschutz gefüllt - stellt diese Temperaturen per Wärmepumpe dann im Winter dem Haus zur Verfügung.

Der RINGGRABENKOLLEKTOR ist die Weiterentwicklung des klassischen Flachkollektors. Seine flexible Form passt sich jedem Grundstück an - auch ein Pool ist kein Hindernis.


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Bepflanzung, ob mit Sträuchern oder Obstbäumen ist kein Problem. Im Sommer wachsen die Pflanzen, der Kollektor ruht; im Winter ruhen die Pflanzen und der Kollektor liefert dem Haus Wärme.

Immer gleich warm, immer gleich effizient; egal ob es draußen gerade bitterkalt friert oder der Schneesturm bei 0° stürmt.

 
25.2.2020 13:33
hier ein bild aus den aktuellen schulungen...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
25.2.2020 13:34
Ja, da oben sieht man es noch gut mit den Anböschungen. Aber ich bilde mir ein, im Netz auch schon ein paar fast senkrechte Grabenwände gesehen zu haben :)
Das am Video sieht ja fast aus als könnte man aus dem Graben essen :D
25.2.2020 13:38
und die wiener messe liegt auch hinter mir. 4 tage ohne pause, viiiiiiele beratungen und 3 vorträge und 1 stammtisch, der so richtig nett war ...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme highlight war das uns die messemoderatorin erzählt hat daß beim stiebel vortrag die erste frage aus dem publikum war warum nichts vom RGK erzählt wurde ...

und ich geh jetzt für klagenfurt packen...
25.2.2020 19:38


dyarne schrieb: daß beim stiebel vortrag die erste frage aus dem publikum war warum nichts vom RGK erzählt wurde ...



dyarne schrieb: und ich geh jetzt für klagenfurt packen...

Ach, und wir wollten dir schon schreiben, du sollst ihnen gut einheizen in Innsbruck

Dann erst mal viele gute Gespräche in Klagenfurt, Arne!
25.2.2020 19:51
danke!

Innsbruck ist nach dem wochenende am dienstag drann, fachkongreß wärmepumpe der Energie Tirol für planer, installateure, energieberater - darf dort den RGK und best practice in der umsetzung von wp am stand der technik präsentieren...
mein praxisbeispiel dazu wird umsetzung und betrieb des Vardi-kroftwerks sein...
ein Tiroler beispiel für Tiroler publikum.

mittwoch/donnerstag sind dann fachbesuchertage der energiesparmesse Wels, am woe dann publikumstage mit vorträgen für KNV und den energiesparverband...

der ganz normale wahnsinn...
25.2.2020 22:07
Arne, es ist einfach Wahnsinn wieviel Zeit und Energie du für dein "Baby" opferst! Unzählige RGK-Fans werden es dir Danken!
Es sollte viiieeelll mehr von deiner Sorte geben!
25.2.2020 22:22


koeni62 schrieb: Es sollte viiieeelll mehr von deiner Sorte geben!

👍🏽

Dann wäre unsere Welt ein Stück reicher, und Arne bräuchte nicht ganz so viel zu schuften 
2.3.2020 10:22
merci vielmals für diese worte ...

der RGK ist der pubertät entwachsen und in voller breite auf der welt.
bald mehr dazu...

bin gerade von Klagenfurt retour. endlich mal mit Hermann Maier und Marcel Hirscher auf der bühne ...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

morgen gehts nach Tirol zum wp-kongreß der Energie-Tirol, ab mi zum heimspiel auf die energiesparmesse Wels...

dann werden neue aufgaben in den fokus rücken, bsplw FBH(T)

ps: wir haben bis ende februar heuer bereits 50 RGK anlagen umgesetzt.

einfach unpackbar...
2.3.2020 10:32


dyarne schrieb: wir haben bis ende februar heuer bereits 50 RGK anlagen umgesetzt.

wow, milder winter..
resp. rgk hat keine scheu vor kälte..
resp. im winter lieber in den warmen graben rein..
resp. in winter gibt es 2m slinkies..
..
2.3.2020 10:39


dyarne schrieb: endlich mal mit Hermann Maier und Marcel Hirscher auf der bühne ...

Sollte man die etwa kennen?

Schön, dass du wieder viele Zuhörer hattest!


dyarne schrieb: ps: wir haben bis ende februar heuer bereits 50 RGK anlagen umgesetzt.


Schade, dass den Deutschen die Lust auf's Wetten vergangen ist

Wie sieht's eigentlich in deutschen Landen aus, Arne?


dyarne schrieb: morgen gehts nach Tirol zum wp-kongreß der Energie-Tirol


Ab ins Land der Sturschädel. Bin schon gespannt, wie's dir dort ergeht, hoffentlich hast du Zeit, uns ein wenig davon zu berichten!


dyarne schrieb: ab mi zum heimspiel auf die energiesparmesse Wels...

Dann geht dir die Arbeit so schnell nicht aus.
Aber immerhin


dyarne schrieb: heimspiel


👍🏾

Danke, dass du dir immer wieder die Zeit nimmst für ein Update!

2.3.2020 14:15


Vardi17 schrieb: Wie sieht's eigentlich in deutschen Landen aus, Arne?

in DE werden bei weiten weniger RGK erstellt, überwiegende Mehrheit kommt auf der Suche nach Alternativen auf diese Variante. Wir hätten einen wesentlich größeren Markt, vieles hängt aber von Förderungen ab, mancher Hersteller würde wengiger Umsatz generieren, ein vorhandenes dreistufiges Vertriebssystem hindert ebenso die Verbeitung.
Außerdem geschiet es häufig das Interessenten leicht davon ab zu bringen sind, denn ein HB 
übernimmt für einen RGK keine Gewährleistung, desgleichen ein BU oder andeer jener die Quelle erstellt. 
Bei euch wird der überwiegende Teil zentral durch den Hersteller KNV, IDM Drexel+Weisssr geprüft. Dem ein oder anderen sind die Gebühren hier zu hoch aber solche können steht eine Eigenplanung öffen, denn das Programm ist frei zugänglich.
Die Mehrheit und dies dürften mehr als 90% sein, wollen eine fertig geplante sowie erschlossene Erdwärmequelle jene günstig, hoch effizient ist aber auch ein Qualitätsmerkmal hat.
Man kann nur hoffen das durch die geänderten Förderung sich hier etwas in die richtige Richtung bewegt. Seit Anfang des Jahres bekommt man 35% Förderung auf die Erschließung einer Erdwärmequelle für SWP. 
Bei solchen Konditionen sowie vielen Vorteilen die sich daraus ergeben, ist jeder schlecht beraten wenn es dies bei entsprechend größen Grundstück nicht umsetzt. 

Wolfgang
2.3.2020 14:27
Danke, Wolfgang. Ich denke eben auch, dass hier viel Potential wäre, wie in der Schweiz ebenso. 
3.3.2020 10:44
In der Schweiz sind grosse Grundstücke eher selten.
Das Land hat gleich viele Einwohner wie Österreich aber nur die halbe Fläche, ebenfalls viele Berge, und ein strenges Raumordnungsgesetz. Die meisten Grundstücke sind eher 500m2 und kleiner, mindestens in der Ostschweiz.
3.3.2020 10:55
Ein kleines Grundstück ist kein grundsätzlicher Hinderungsgrund, wie wir eben in diesem Faden schon eindrucksvoll an Praxisbeispielen gezeigt bekommen haben. Damit es sich mit einem RGK ausgeht, braucht es ja lediglich ein sparsames Haus mit gutem Grundriss. Lehmiger Boden hilft natürlich auch, und je nach Gegend ist der ja durchaus vorhanden. 

Wir haben auf unserem kleinen Hanggrundstück ohne lehmigen Boden fast 8kW Kollektorleistung untergebracht – bei guter Planung ist eben  viel möglich.
3.3.2020 13:30
Das ist schon klar.
Die Schweizer haben tendenziell keine sehr sparsamen Grundrisse soweit ich das beurteilen kann :D

Unser Grundstück hat 15x30m circa, und davon sind 150m2 verbaut.
Da bleibt nicht mehr sehr viel Platz über wenn man den kleinen Rest vom Garten noch bepflanzen möchte.

Versuchen werde ich es definitiv, eine Variante zu finden für einen RGK. Aber innerlich bin ich eher auf eine Tiefenbohrung eingerichtet...
3.3.2020 13:45


MalcolmX schrieb:
Da bleibt nicht mehr sehr viel Platz über wenn man den kleinen Rest vom Garten noch bepflanzen möchte.

 Bei einem RGK darfst du darüber auch bepflanzen.
3.3.2020 13:48


MalcolmX schrieb: Die Schweizer haben tendenziell keine sehr sparsamen Grundrisse soweit ich das beurteilen kann :D

Stimmt 


MalcolmX schrieb: wenn man den kleinen Rest vom Garten noch bepflanzen möchte.

Für die Pflanzen ist der RGK aber definitiv kein Hindernis 


MalcolmX schrieb: innerlich bin ich eher auf eine Tiefenbohrung eingerichtet...

Dann such dir aber einen Tiefenbohrer, der weiß, was er tut!
3.3.2020 13:59
Ich frag dann bezüglich Tiefenbohrung sicher nochmals hier nach.
Im Burgenland gibt es scheinbar ohnehin nur 2 Firmen die immer wieder genannt werden.

Wir haben neben unserem Haus 5.5m Gartenstreifen und dann noch ein Quadrat von ca. 15x10m... ich krieg nur mit RGK leider wirklich nicht die Grabenlaufmeter zustande, bestenfalls 40-50m Grabenlänge...
3.3.2020 14:09


MalcolmX schrieb: Ich frag dann bezüglich Tiefenbohrung sicher nochmals hier nach.

Gute Idee 


MalcolmX schrieb: ich krieg nur mit RGK leider wirklich nicht die Grabenlaufmeter zustande, bestenfalls 40-50m Grabenlänge...

Eine kleine Anmerkung dazu: Unser Selberplanergraben war ein mickriges Etwas. Aufgrund der speziellen Herausforderungen haben wir die Planung vergeben, und siehe da, auf unserem kleinen Hanggrundstück mit nicht ganz idealem Boden hatten wir plötzlich fast 8kW Platz. Uns wäre so eine Planung niemals eingefallen, weil man als unerfahrener Selberplaner ja gar keine Trickkiste zur Verfügung hat, in die man greifen könnte. So aber wurde alles genutzt, was genutzt werden konnte, und der Kollektor liefert Ende Winter schöne Soletemperaturen...
3.3.2020 14:15
40-50m Doppelstock?
3.3.2020 14:20


Meinereiner schrieb: 40-50m Doppelstock?

Sag's ja, (ein möglicher) Griff in die Trickkiste



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum