» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

     
1235 Beiträge | 2.3.2016 - 18.6.2020

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
Unsere Erde speichert die Wärme die von der Sonne den Sommer über geschickt wird. Im November werden in wenigen Metern Tiefe die höchsten Jahresmitteltemperaturen erreicht.

Ein simpler Kunststoffschlauch - mit einem Gemisch aus Wasser und Bio-Frostschutz gefüllt - stellt diese Temperaturen per Wärmepumpe dann im Winter dem Haus zur Verfügung.

Der RINGGRABENKOLLEKTOR ist die Weiterentwicklung des klassischen Flachkollektors. Seine flexible Form passt sich jedem Grundstück an - auch ein Pool ist kein Hindernis.


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Bepflanzung, ob mit Sträuchern oder Obstbäumen ist kein Problem. Im Sommer wachsen die Pflanzen, der Kollektor ruht; im Winter ruhen die Pflanzen und der Kollektor liefert dem Haus Wärme.

Immer gleich warm, immer gleich effizient; egal ob es draußen gerade bitterkalt friert oder der Schneesturm bei 0° stürmt.


 
3.3.2020 14:20


Meinereiner schrieb: 40-50m Doppelstock?

Sag's ja, (ein möglicher) Griff in die Trickkiste
7.3.2020 22:27
arne, es gibt noch viel zu tun!!
 der titel ist eine frechheit weils hier um luftwärmepumpen geht?
noch viel besser sind aber die kommentare

https://www.derstandard.at/story/2000115383213/wie-waermepumpen-menschen-krank-machen
7.3.2020 22:48
Interessant, heislplaner!
Zum Glück erwähnen wenigstens einige der Leser Erdwärmepumpen. Allerdings sagt niemand, dass SWWP auch günstig realisiert werden können 
7.3.2020 23:04
doch, mein spezi kämpft da grad.
wird aber ziemlich derb angegangen - vor allem von installateuren
7.3.2020 23:57


heislplaner schrieb: der titel ist eine frechheit

Der ganze Artikel ist im Grunde ein Witz. Seitenlanges Geschwafel wie in einem Volksschüleraufsatz und am Ende weiß man also nicht woher das Brummen kommt. Dass Wärmepumpe mit Luftwärmepumpe gleichgesetzt wird, unterstreicht nochmal die Peinlichkeit des Antijournalismus.
8.3.2020 12:20
Was willst mitn Standard
8.3.2020 18:34
naja, sind halt auch alles installateursmafiakunden
8.3.2020 19:04
Aber dass eine Siedlung voll von unterschiedlichsten Luftwärmepumpen mit großer Wahrscheinlichkeit den einen oder anderen unangenehmen Brummer dabei hat wollt ihr aber nicht abstreiten, oder ?
Ich spazier hier regelmäßig an drei Häusern vorbei ... wenn man Nachbar so einen Brummkreisel stehen hätte, wär ich wohl schon mal in der Nacht mit dem PU-Schaum vorbeigekommen ... echt eine ZUMUTUNG !
8.3.2020 19:32


Gawan schrieb: Aber dass eine Siedlung voll von unterschiedlichsten Luftwärmepumpen mit großer Wahrscheinlichkeit den einen oder anderen unangenehmen Brummer dabei hat wollt ihr aber nicht abstreiten, oder ?
Ich spazier hier regelmäßig an drei Häusern vorbei ... wenn man Nachbar so einen Brummkreisel stehen hätte, wär ich wohl schon mal in der Nacht mit dem PU-Schaum vorbeigekommen ... echt eine ZUMUTUNG !

Naja darum geht's ja. Wärmepumpe heißt nicht unbedingt Luft-WP. Die werden als "billiglösung" in Massen verkauft. Kennst wen der sich seine LWWP extra vors Schlafzimmer oder die Terrasse stellt?

Nein, kommt immer hinters Haus zum unbeliebten Nachbarn. 
17.3.2020 9:38
servus heislplaner,


heislplaner schrieb: arne, es gibt noch viel zu tun!!
der titel ist eine frechheit weils hier um luftwärmepumpen geht?
noch viel besser sind aber die kommentare

 ja, es gibt noch sehr sehr viel zu tun...

interessant daß mehrmals in den kommentaren der RGK erwähnt wird.
am allgemeinen niveau erkennt man wie hochqualifiziert das ESH-forum im vergleich ist.



Dirm schrieb: Kennst wen der sich seine LWWP extra vors Schlafzimmer oder die Terrasse stellt?
Nein, kommt immer hinters Haus zum unbeliebten Nachbarn.

komposthaufenaufstellung ...

leider hat das beratungsniveau in der branche hier sehr sehr sehr viel luft nach oben.

ich bekomme das auf den messen massiv mit wenn baufamilien mit lwwp-aufstellungsvorschlägen von herstellerständen daherkommen, die sowas von unhaltbar sind...

manchmal ist es wirklich schon schwieriger eine billige laute lwwp auf einem kleinen grundstück unterzubringen als einen RGK...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

aus den installationsunterlagen eines großen klimasplitherstellers.
vielerorts sind die hier ausgewiesenen 35db(A) des nächtens gar nicht ausreichend, sondern 30db(A) eingefordert...
18.4.2020 8:57
wenn der installateur zweimal klingelt...

die guten gehören einfach vor den vorhang.

hier die aktuelle tagesarbeit von einem der vor ein paar jahren bei einem foristen seine erste erdwärmeanlage baute und jetzt nix anderes mehr macht. sogar einen fixen baggerfahrer hat er mittlerweile an der hand.
dann kommt solche qualität raus...
einrohr rules...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
18.4.2020 9:04
und hier das zweite tageswerk...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

18.4.2020 10:35
liebe installateure - es wär so einfach.
und dann wärt ihr monopolisten in eurer region.
danke arne - witer so!!! 
21.4.2020 10:33
danke retour, mühsam ernährt sich das eichhörnchen ...

aber es geht wieder vorwärts mit der erdwärme, die richtung stimmt. seit letztem winter unterstützt fast die ganze branche den RGK als innovative, zukunftssichere und nachhaltige erdwärmelösung. werde demnächst detailierter dazu berichten...

hier eine sehr schöne aktuelle referenz des ökozentrums March-Thaya:
massivholzbau und sonnenstrom trifft auf RGK, erdwärmepumpe & passive kühlung.


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
21.4.2020 10:35


heislplaner schrieb: liebe installateure - es wär so einfach...

 derjenige der obiges projekt umgesetzt hat macht das so wie du schreibst...

von der ersten theoretischen schulung 2016 in Sankt Pölten...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

bis zur praktischen musterverlegung mit gesamter mannschaft...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

und zum schwerpunktthema auf der homepage...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme
https://www.forschner.at/ringgrabenkollektor/
22.4.2020 6:06
Und jetzt kommst du endlich nach Deutschland.  Nein Spaß. Ihr habt wirklich einen super Job geleistet. 
24.5.2020 11:01
Ich habe ein paar Fragen zur Versickerung über dem RGK.
 • Kann man das Drainagewasser der Bodenplatte in den RGK einleiten?
 • Soll man das Wasser bevor es in den Kollektor geleitet wird noch Filtern?
 • Was ist der Mindestabstand den das Drainagerohr zum Kollektorrohr haben sollte?
 • Ich habe jetzt einige Beispielfotos gesehen, da werden immer zwei Drainagerohre nebeneinander verlegt, sollte das Standard sein oder würde nur eines auch reichen, dafür über die gesamte Kollektorlänge?
 • Sollt man Putzschächte für das Drainagerohr vorsehen?
24.5.2020 12:01
Du kannst so viel Wasser wie du willst über, neben oder unter dem Kollektor versickern lassen. Nicht in den Kollektor. Ob du eine oder zwei Leitungen hast hängt von der Menge am Wasser an die du weg haben möchtest. 
26.5.2020 10:13


bilbo schrieb: • Kann man das Drainagewasser der Bodenplatte in den RGK einleiten?

Ja, machen wir so.


bilbo schrieb: Soll man das Wasser bevor es in den Kollektor geleitet wird noch Filtern?

Wir haben einen Schacht, wo das Wasser (Drainage bzw. von Regenrinnen) reingeht. So sammelt sich Dreck am Boden des Schachts. Der Überlauf wird dann über dem RGK versickert.


bilbo schrieb: • Was ist der Mindestabstand den das Drainagerohr zum Kollektorrohr haben sollte?

Bei uns sind es ca. 50cm. Hatte auch praktische Gründe, da der Schotter mit einem Dumper in den Graben gebracht wurde und so das Rohr dabei geschützt war.



bilbo schrieb: Ich habe jetzt einige Beispielfotos gesehen, da werden immer zwei Drainagerohre nebeneinander verlegt, sollte das Standard sein oder würde nur eines auch reichen, dafür über die gesamte Kollektorlänge?

Die Versickerung muss anhand der anfallenden Dachwässer dimensioniert werden. Daraus ergibt sich eine gewisse Fläche, die man braucht bzw. Dimensionierung der Rohre. Theoretisch kann man aber auch ein Rohr nehmen, dafür die Rigole schmäler und länger machen. Dimension muss dann halt entsprechend groß sein (wie gesagt, muss alles für den konkreten Fall dimensioniert werden). 



bilbo schrieb: Sollt man Putzschächte für das Drainagerohr vorsehen?

Bei uns kann die Rigole von beiden Seiten gespült werden. Man kann sich aber die teuren Fertigschächte sparen. Ein Abzweiger und ein KG-Rohr mit Deckel tun es auch.

Hier noch ein paar Infos/Fotos, falls du den Thread noch nicht kennst: https://www.energiesparhaus.at/forum-versickerung-ueber-rgk/51677
5.6.2020 7:46
from the road...

sehr schwieriges projekt, großes gebäude mit doppelordination, 60% vom grundstück verbaut, einzige chance senkrechte verlegung...

installateur hatte schon viel erfahrung mit den böden vorort und hat es letztlich mustergültig umgesetzt...

https://www.youtube.com/watch?v=v_e_qMJZps0
5.6.2020 7:51
hier sieht man WIE schwierig das projekt war...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme


und hier die umsetzung. es ist eine große freude mit derartigen profis zusammenzuarbeiten ...


Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme

Ringgrabenkollektor-Zukunft der Erdwärme



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum