« Photovoltaik / PV  |

PV-Anlagen - der flammende „Tod“

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 ... 12  13  14  15 ... 16  > 
  •  Solarbuddys
20.3.2022 - 31.7.2023
321 Antworten | 46 Autoren 321
13
334
So reisserische Überschrift - Check 
Satz geklaut aus "Das grosse Krabbeln" - Check 

Nur eine kurze Warnung und Bewusstseinserinnerung dass ihr Euch keine Wasser bzw Honigfliessanlage aufs Dach baut.

Jede Traditionelle Stringtechnik produziert IMMER Strom, egal ob der WR WR [Wechselrichter] laeuft oder Nicht. (Fuer die I-Tipfelreiter - NEIN (noch) nicht in der Nacht )

Wir kennen mittlerweile einige traditionelle Anlagen wo das Thema "heiss" wurde ... (Anlagen nicht von uns) 

Aber wir kennen keine einzige Solaredge Anlage die so ein Problem hatte, da die Optimierertechnologie neben vielen andere Punkten auch die Sicherheitstechnik auf ein anderes Level hebt und mittlerweile bei oeffentlichen Bauten auch immer oefters als Mussbedingung ins Pflichtenheft kommt.


2022/20220320921566.jpg

Billig heisst nicht immer besser und sicherer 😜- also Augen auf welche Technik verbaut wird und wer zu Euch ins Haus kommt.

Qualitaet und Service hat auch in 2022 noch seine Daseinsberechtigung 😉

Ueberall wo Menschen arbeiten und Technik verbaut wird kann immer mal was passieren. Wenn eine Technik vorhanden ist welche die Variabel Gefahr reduziert, dann machts auch oft Sinn diese zu nehmen

.... siehe Autogurt, Airbags, Schutzbrillen oder Maxicozy... 😂
 

  •  MSC1
  •   Bronze-Award
26.4.2023  (#261)
Aus welchem Material sollen die Bandschellen sein, wenn man sie am Alurohr befestigt? Stichwort: Kontaktkorrosion?

1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
26.4.2023  (#262)

zitat..
MSC1 schrieb:

Aus welchem Material sollen die Bandschellen sein, wenn man sie am Alurohr befestigt? Stichwort: Kontaktkorrosion?

Im Innenbereich ziemlich egal, da dass Korrosionsmedium (in der Regel Wasser) fehlt.


1
  •  americium
  •   Silber-Award
26.4.2023  (#263)
Hab mir Edelstahlbandschellen besorgt, die müssten ohnehin passen da ja auch Edelstahlklemmen empfohlen werden zum POT Anschluss des Aluschienensystems auf den Kupferleiter.

Bei mir siehts jetzt übrigens so aus bzgl. Erfüllung R11-1. Erdung fehlt noch. 
Gehe mit den Alu-Rohren im Brüstungskanal ab kurz vorm Wechselrichter bis zur Deckeneinführung und dann im Dachboden weiter bis kurz vorm GAK GAK [Generatoranschlusskasten] und vom GAK GAK [Generatoranschlusskasten] weiter bis zum First wo die Kabel reinkommen.


2023/20230426711618.jpg

Irgendwer (uzi oder Fani) hat zwar irgendwo geschrieben, dass man jetzt schon bis in den Wechselrichter oder GANZ nah dran gehen soll aber beim Sungrow z.B.: geht das ja gar nicht weil MC4 Anschluss... genauso wie beim GAK GAK [Generatoranschlusskasten]. Hinten und vorne sind ca. 10-20cm "frei". 

€ 250,00 zur Befriedigung des Gewissens weil bringen tut das Ganze vermutlich eher wenig.

1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
26.4.2023  (#264)

zitat..
americium schrieb:

€ 250,00 zur Befriedigung des Gewissens weil bringen tut das Ganze vermutlich eher wenig.

ja besonders wenn die Einzeteile nicht mit Erdungsschellen eingebunden sind :)


1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
26.4.2023  (#265)

zitat..
americium schrieb:

€ 250,00 zur Befriedigung des Gewissens weil bringen tut das Ganze vermutlich eher wenig.

Echt saubere Ausführung, aber halt leider auch nicht immer so schön umzusetzen je nach Gegebenheiten.
Ich mein, Schutz der Einsatzkräfte - voll ok, glaub aber kaum das er den Kabelkanal mit der Axt durchschlägt.
Auch wenn er´s machen würde, glaube ich kaum das dieses Alu-Röhrchen ihn dann vor einem Kontakt der Axt mit der PV-Leitung hindern würde^^
Als Schutz vor einer Axt kann man meiner Meinung nach nur was härteres/dickeres nehmen, z.B. verzinkte Wasserrohre...


1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
26.4.2023  (#266)

zitat..
Puitl schrieb:
Ich mein, Schutz der Einsatzkräfte - voll ok, glaub aber kaum das er den Kabelkanal mit der Axt durchschlägt.

wenn es in den Raum einen Zimmerbrand hat, gibt es den Kabelkanal nicht mehr :)


zitat..
Puitl schrieb:
Als Schutz vor einer Axt kann man meiner Meinung nach nur was härteres/dickeres nehmen, z.B. verzinkte Wasserrohre...

da müsstest schon einen ordentlichen Querschnitt nehmen, um die elektrische Leitfähigkeit zu gewährleisten.




1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
26.4.2023  (#267)

zitat..
massiv50er schrieb:

da müsstest schon einen ordentlichen Querschnitt nehmen, um die elektrische Leitfähigkeit zu gewährleisten.

Da gehts dann aber darum die Ströme bei Isolierungsschäden abzuleiten - das hat ja mit Brand nix zu tun?
Glaub ich muss mir diese R11 mal genau durchlesen 🙈


1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
26.4.2023  (#268)

zitat..
Puitl schrieb:

──────
massiv50er schrieb:

da müsstest schon einen ordentlichen Querschnitt nehmen, um die elektrische Leitfähigkeit zu gewährleisten.
───────────────

Da gehts dann aber darum die Ströme bei Isolierungsschäden abzuleiten - das hat ja mit Brand nix zu tun?
Glaub ich muss mir diese R11 mal genau durchlesen 🙈

• der Mindestquerschnitt der Ummantelung muss unter Berücksichtigung der Leitfähigkeit mindestens dem Leitungsquerschnitt entsprechen.


1
  •  americium
  •   Silber-Award
26.4.2023  (#269)

zitat..
massiv50er schrieb:

──────
americium schrieb:

€ 250,00 zur Befriedigung des Gewissens weil bringen tut das Ganze vermutlich eher wenig.
───────────────

ja besonders wenn die Einzeteile nicht mit Erdungsschellen eingebunden sind :)

Meister, das hab ich sogar geschrieben, dass die Erdung noch fehlt, d.h. auch die Bandschellen ;) 

1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
26.6.2023  (#270)
Hat jemand zufällig den SERVUS-TV Bericht gesehen über die steigende Anzahl der PV-Brände ?? 

"Täglich 1 PV-Brand in Oberösterreich" - Schluccck 

"Schon am Donnerstag haben wir über das Feuerwehr-Großaufgebot in Königswiesen in Oberösterreich berichtet - der Dachstuhl eines Hauses hat gebrannt. Die Brandursache steht noch nicht fest. Was aber den Feuerwehren in letzter Zeit auffällt ist, dass es bei vielen Bränden eine Gemeinsamkeit gibt: die Photovoltaikanlage am Dach. Wer jetzt aber meint, dass da Pfuscher am Werk gewesen wären, hat nicht unbedingt Recht. Selbst den Profis kann es passieren, dass der grüne Strom am Dach Feuer fängt."

Kann leider den Link nicht posten (Darf man nicht auf andere Seiten verlinken ? - habs jetzt mehrmals versucht, geht nicht hmmm) aber war "leider" wieder mal Interessant zu hören - Kurzbericht von 5Minuten


[von der Redaktion editiert: Hier ist der Link:
ico https://www.servustv.com/aktuelles/v/aaylqhseylhy1r3ewl63/
]

1
  •  aumand
  •   Bronze-Award
26.6.2023  (#271)
... bin gespannt, ob man in Zukunft mehr über die Ursachen erfährt, und ob in irgendeine Richtung gehandelt wird (Richtlinien strenger machen, "Pfuscher" zur Rechenschaft ziehen, ...)

in Königswiesen gabs auch a thermische Solaranlage. Die Rundschau schreibt, dass eher dort der Ursprung vermutet wird (Bilder sind im verlinkten Artikel):

ico https://www.meinbezirk.at/freistadt/c-lokales/dachstuhlbrand-in-koenigswiesen-forderte-einsatzkraefte_a6119081#gallery=null

Für Feuerwehren macht das "mach-das-dach-voll"-Mantra jedenfalls Außenangriffe bei denen das Dach geöffnet werden muss mit Sicherheit komplizierter / herausfordender...


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
26.6.2023  (#272)

zitat..
aumand schrieb:

... bin gespannt, ob man in Zukunft mehr über die Ursachen erfährt, und ob in irgendeine Richtung gehandelt wird (Richtlinien strenger machen, "Pfuscher" zur Rechenschaft ziehen, ...)

in Königswiesen gabs auch a thermische Solaranlage. Die Rundschau schreibt, dass eher dort der Ursprung vermutet wird (Bilder sind im verlinkten Artikel):

ico https://www.meinbezirk.at/freistadt/c-lokales/dachstuhlbrand-in-koenigswiesen-forderte-einsatzkraefte_a6119081#gallery=null

Für Feuerwehren macht das "mach-das-dach-voll"-Mantra jedenfalls Außenangriffe bei denen das Dach geöffnet werden muss mit Sicherheit komplizierter / herausfordender...

Ja ist "Technikfrei Bewertet" ein spannendes Thema da sich natürlich das Augenmerk von Abundzu auf "täglich" massiv verändert hat aufgrund der massiven Nachfragen der Erneuerbaren Energien 

Kein Vorteil ohne Nachteil heisst es ja immer.. 


1
  •  Notebook
  •   Bronze-Award
27.6.2023  (#273)
also das in Königswiesen ist NICHT von der PV-Anlage ausgegangen, sondern von der thermischen Solaranlage, dies hat auch der Sachverständige so festgestellt...

War auch mein erster Verdacht, wenn man sich die Fotos anssieht, dass da die PV vermutlich nicht schuld ist

1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
27.6.2023  (#274)
Wenn man sich auf A*zon bei den MC4 Steckern die Fragen/Antworten durchliest wird einem schlecht. Da wundert mich gar nichts mehr.

Wieso eine Crimpzange nehmen, das geht doch auch mit der Flachzange zusammengedrückt genau so gut.
"Kommt ja eh kein Zug auf die Stecker"

😡🤦

the roof, the roof, the roof is on fire...

1
  •  scarpej
  •   Bronze-Award
27.6.2023  (#275)

zitat..
rabaum schrieb: the roof, the roof, the roof is on fire...

....burn motherfuxxer, burn... 🤘 
emoji




1
  •  aumand
  •   Bronze-Award
27.6.2023  (#276)

zitat..
Notebook schrieb:

also das in Königswiesen ist NICHT von der PV-Anlage ausgegangen, sondern von der thermischen Solaranlage, dies hat auch der Sachverständige so festgestellt...

War auch mein erster Verdacht, wenn man sich die Fotos anssieht, dass da die PV vermutlich nicht schuld ist

in ein oder zwei anderen artikeln war von PV Anlage die Rede. Rein von den Bildern siehts aber eher so aus als wäre es bei da therm. Solaranlage sehr heiß geworden...

Woher hast du die Info bzgl Sachverständigem? Wird das wo veröffentlicht? In den Zeitungen kommt selten ein Drei-Zeiler nach...


1
  •  cacer
  •   Gold-Award
27.6.2023  (#277)


2023/20230627487410.jpg
Geht doch nichts über ne saubere verkrimpung 😁

ALLE Stecker waren so hochwertig erstellt, dieser allerdings, war mir direkt ins Auge gesprungen, weil der Kontakteinsatz vorn irgendwie so kurz aussah... Daher konnte ich das Ding auch leicht herausziehen. 
Als ich die anderen überprüfte, flutschen "nur" die Kabel heraus... 🤬

Da möchte man wirklich kotzen, was so teils an dc Monteuren rumläuft. 



1
  •  Notebook
  •   Bronze-Award
28.6.2023  (#278)

zitat..
aumand schrieb: Woher hast du die Info bzgl Sachverständigem? Wird das wo veröffentlicht? In den Zeitungen kommt selten ein Drei-Zeiler nach...

direkt vom Hauseigentümer, nein wurde nicht veröffentlicht


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
28.6.2023  (#279)

zitat..
Notebook schrieb:

──────
aumand schrieb: Woher hast du die Info bzgl Sachverständigem? Wird das wo veröffentlicht? In den Zeitungen kommt selten ein Drei-Zeiler nach...
───────────────

direkt vom Hauseigentümer, nein wurde nicht veröffentlicht

Danke interessante Info, des is ja dann noch "spannender" dass ned nur taeglich (habs gehoert, kanns ned glauben) ne PV abbruzzelt sondern auch Solarthermien 🙀🙀🙀 

Meine steht auch bei 350Grad (okay 1Fuehler is kaputt 😀), aber 100Grad (laut funktionierenden Fuehler) hab ich oft. Wie kann sowas anfangen zu bruzzeln hmm - bei IN-DACH lass ich es mir noch einreden, aber Aufdach mit Luft dazwischen 

Was war da der Ausloeser an der Solarthermie ??


1
  •  Solarbuddys
  •   Gold-Award
28.6.2023  (#280)

zitat..
cacer schrieb:

zitat..
war mir direkt ins Auge gesprungen, weil der Kontakteinsatz

And the TITLE of the "MASTER DES ADLERAUGES" goes to.... 👍




1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
28.6.2023  (#281)
Habe das bisher 2x gelesen von brennender Solarthermie, beides waren Indachanlagen. Meine bekommt im Stillstand ca. 170°C


2023/20230628153929.png

Eventuell sind Elektrokabel in der Nähe betroffen und lösen dann über einen sekundären 'Lichtbogen' einen Brand aus.

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next