» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

WP Installation auf was achten?

197 Beiträge | 8.4.2017 - 1.12.2019
Hallo zusammen,
Da wir uns im Moment in Diskussion mit vielen Heizungsbauern befinden wäre für uns interessant auf welche Komponenten wir in der WP Installation (SWWP an Ringgrabenkollektor und FBH) außer der WP selbst achten sollten und welche nicht vorhanden sein dürfen?
Auf meiner Liste für auf jeden Fall wegzulassende Komponenten stehen:
- Überströmventil
- Heizwasserpuffer

Auf meiner Liste für wichtige Komponenten bzw. Komponenten Dimensionierung steht:

- Möglichst dicke Anbindung von WP an FBH

Wie ihr seht ist die Liste noch nicht wirklich lange.
Auf was gilt es noch zu achten?
Vielen Dank.
Denis

 
13.5.2019 7:42
servus Denis,


denis schrieb: Gibt es Angaben von Nibe bzw. KNV zu Anlagen Druck und Vordruck des MAG? (bei Anlagen Sole Volumen für 2x300m)

 heizanlagen sind prototypen, darum gibt es für viele dinge keine voreinstellbaren werte...

das mitgelieferte MAG paßt natürlich von der größe, tarier- und betriebsdruck hat Michael perfekt erklärt.

ist der betriebsdruck kleiner oder gleich dem tarierdruck arbeitet das MAG nicht, es bleibt quasi 'geschlossen'.

ist der vordruck viel kleiner als der halbe betriebsdruck arbeitet es nur sehr eingecshränkt.

so etwas gehört auch von zeit zu zeit geprüft (drucklos & entlastet, wie beschrieben...)

allgemeine werte für den druck hängen vom objekt ab, diese maschine kann man auch mit offenem system drucklos betreiben.

das spezielle sole-MAG das mitgeliefert wird hat einen reduzierten vordruck von 0,5bar und paßt damit für rund 1bar systemdruck...

WP Installation auf was achten?

beim heizkreis ist es noch komplexer, weil es auch auf die höhe und geschoßanzahl des gebäudes ankommt...
13.5.2019 8:58
Vielen Dank euch Beiden für die genaue Beschreibung. 

Sehe ich es richtig dass bei der folgenden Einbauweise, das "rauslaufen" lassen der Vorlage gar nicht funktionieren kann? Also damit ein einfaches prüfen des Vordruckes bzw. neu einstellen nicht möglich ist? 

WP Installation auf was achten?
13.5.2019 10:06
doch, ich denke schon. kann aber das ventil nicht wirklich ausreichend erkennen...

so sollte das prinzipiell aussehen:
WP Installation auf was achten?
man benötigt ein absperrventil zum solekreis (der stift mit schlitz rechts)
und ein entlastungsventil (das mit dem schlauch) um den systemdruck aus der gasblase rauszubekommen. diese ist dann maximal entspannt, füllt das ganze MAG aus und steht nur mehr unter dem vor-/tarierdruck.

den kann man dann mit reifendruckprüfer messen.
das schraderventil sitzt unter der schwarzen plastikkappe visavis zum anschluß.

ist übrigens ein punkt am offiziellen IBN-protokoll...
13.5.2019 16:02

WP Installation auf was achten?

So sieht das ganze im Detail aus. Für mich zur Klarstellung. Sollte das bei der IBN gemacht werden oder wird dort nur überprüft dass es vorher korrekt eingestellt wurde? 
15.5.2019 14:16

WP Installation auf was achten?
WP Installation auf was achten?
WP Installation auf was achten?

So die letzten 3 Tage ist der Druck nun wieder stabil geblieben. Kann mir jemand sagen wie man bei so einem Manometer den roten Zeiger verstellen kann?
15.5.2019 16:07
Ich denke du musst nur die transparente Kunststoffabdeckung vorne drehen
15.5.2019 17:57
Hmm habe ich versucht. Außer den Messwert minimal zu verändern hat sich die Kappe keinen Millimeter bewegen lassen. 

Wert heute auch wieder konstant.

WP Installation auf was achten?

Ich muss also in den Kopf bekommen dass der Kollektor dicht ist. 
15.5.2019 20:42
was machst du denn, wenn im september der druck wieder steigt? ist der dann wieder undicht und der erddruck fliesst in den kollektor?

dreh die (kunststoff)scheibe einfach gegen den uhrzeigersinn um den roten strich zu verdrehen.
meine 3x 300m fahre ich übrigens mit ca 1 bar bei 0,7 vordruck.

edit: 
bei dir ist das kappenventil übrigens mit nem innensechskant zu bedienen.
15.5.2019 20:53
Hihi. Ja ich habe es nun auch begriffen dass ich mir keine Sorgen machen muss. 

Ich hab versucht die Plastikscheibe zu drehen aber da lässt sich nichts drehen. Ich hab es dann sein gelassen. 
18.7.2019 7:42
Hallo zusammen. 

Ihr werdet es nicht glauben, aber die Wärmepumpe ist endlich in Betrieb genommen. Der KNV Service Techniker war begeistert ("alles pippifein" ). Na dann bin ich zufrieden. Es hat sich also gelohnt, die ganzen Mühen und Diskussionen auf sich zu nehmen. 

WP Installation auf was achten?
WP Installation auf was achten?  

Und ihr werdet es nicht glauben, selbst der Filterkugelhahn (was ein Drama) hat seinen Weg an die richtige Stelle gefunden. 

WP Installation auf was achten?

Ich habe natürlich auch gleich eine Frage. Welcher Wert ist bei der 1255-6 PC nun der korrekte Wärmemengen Zähler Wert? Im Info Bereich habe ich zwar schon die WMZ Werte gefunden, aber welcher nun der richtige ist wusste ich nicht. Einer zeigte schon 95 kWh an, was mir irgendwie hoch vorkam für 1 kWh Stromverbrauch. 

WP Installation auf was achten?

Vielen vielen Dank für Eure Hilfe bis hierher. Vor allem dyarne, cacer, brink, mike82 etc etc die hier mit viel Herzblut allen ihr Wissen kostenfrei zur Verfügung stellen. Einfach klasse. 
9.11.2019 13:23
Hallo zusammen. Ich habe mal wieder eine Frage zu meiner Anlage hier. 

Wenn der Kältekreis läuft und damit die WQ Pumpe aktiv ist, hört man immer die Sole wie sie durch die Rohr "plätschert". Ich weiß nicht wie ich es nennen soll man hört eben die Sole zirkulieren. Ist das normal? Beim FBHs Kreis höre ich kein Geräusch. 

Ist hier immer noch Luft in den Sole Kreisen oder sind die Geräusche normal? Bei den Taskosettern der Sole Kreise sehe ich kein springen der Durchfluss Anzeiger mehr. Aber das Geräusch ist trotzdem da. 

Wie ist das bei euch? Und wie lange sollte man die Kreise spülen? Und hat die Luft einen Einfluss auf den Sole Druck? (mit einem MAG im Kreis) 

Aktueller Sole Druck 1,6 bei 0,6 MAG Vordruck. 
9.11.2019 14:01
da wird noch ne luftblase irgendwo stecken.
vielleicht in einem bogen nach unten. kannst du es lokalisieren?
ist in der strecke danach noch irgendwo ein entlüfter? bzw direkt nach der maschine ?

du kannst die quellenpumpe manuell auf 100% stellen und versuchen einen hahn in der leitung sanft leicht zu drosseln und ruckartig wieder zu öffnen um der luft einen schubs zu geben.

ich hatte eine blase im heizkreis im rücklauf vor dem WM-Zähler. manchmal ging die luft grad bis zum zähler und verfälschte die werte.
den filterball kurz davor hab ich dann missbraucht um die luft weiterzuschubsen.
hat ein paar versuche gebraucht bis alle luft durch war.

edit: bei vordruck 0,6bar bist du mit 1,6bar aber auch außerhalb des regelbereichs.
9.11.2019 14:34
@cacer

Vielen Dank für die schnelle Antwort. 

Sprich Strömungsgeräusche sind also nicht normal. 

Entlüftet ist keiner im Sole Kreis. 

Bezüglich des MAG. Wie sähe der korrekte Druck für das 0,6 Vordruck MAG aus? Ich traue unserem Heizungsbauer an der Stelle überhaupt nicht mehr. Ich befürchte hier wurde was das angeht nichts eingestellt.   Ich stehe mit dem Verständnis des MAG auf Kriegsfuß. (selbst nach lesen von zig Artikeln darüber 

Ich bin eigentlich drauf gekommen, weil ich immer noch das Gefühl habe dass über einen längeren Zeitraum gesehen der Sole Druck nicht konstant ist. (sinkt) 

Wenn ich es aber richtig interpretiert habe kann die Luft in diesem geschlossenen System nirgends hin. (dürfte also was den Druck angeht keine Rolle spielen)

Was das Geräusch angeht. Sobald die WQ Pumpe stoppt hört es sich an als wenn die Sole nach draußen laufen würde. (wie ein Bach...) 
9.11.2019 14:47
die restluft lässt sich halt komprimieren und das volumen sinkt bei kälterem medium.
das könnte den druck minimal sinken lassen, wenn die sole kälter wird... könnte...muss aber nicht der grund sein.

das mag soll dein druck gleichhalten.
das kann es aber nur in einem engen bereich.
wo dieser bereich ist legt man mit dem vordruck fest.
daumenregel irgendwas um vordruck+0,3bar.
beim füllen steigt der druck dann zügig bis zu diesem bereich, und steigt dann beim weiterfüllen nicht weiter an, weil die blase im MAG dann im Regelbereich ist.
füllt man weiter, steigt der druck wieder, weil die blase ganz zusammengedrückt ist und nicht mehr regeln kann.

dann siehst du fallenden druck, weil das MAG da oben nicht regeln kann.
der heizer hat vielleicht vorläufig was mehr rein gemacht, falls noch luft drin ist?
anrufen, bitten nochmal zu entlüften und druck passend zum regelbereich einzustellen.

aber irgendwo muss doch ne luftfalle oder ein entlüfter drin sein?
kann mir nicht vorstellen, daß er das vergessen hat.
9.11.2019 14:52
ist das MAG die höchste stelle?
dann ist da bestimmt auch luft oben bis zum MAG im Rohr.
vielleicht kann man dann oben vor dem MAG die luft rauslassen.
dabei sinkt der druck dann auch. wenn es am ende ca 1bar ist, passt alles.
9.11.2019 15:19
Höchste Stelle hmm. Muss ich mir nochmal gleich ansehen wenn ich auf der Baustelle bin. Aber bin mir relativ sicher dass es die höchste Stelle im WQ Kreis ist. Ich mache nachher mal ein Foto. 

Und ich bin sicher es ist keine Luftfalle drin. Im FBHs Kreis ist definitiv ein Flamcovent drin, aber im Sole Kreis ist nichts dergleichen drin. Definitiv.

Diese Fragen habe ich dem Heizi schon alle gestellt und er sieht keinen Fehler... Ohne Worte. Ich bin kurz davor mir jemanden anders zu suchen, jetzt wo die Förderung durch ist. 
11.11.2019 20:28
Also das MAG selber ist nicht die höchste Stelle. 

Hier ein Bild vom MAG und der Sole Verrohrung drum herum: 

WP Installation auf was achten?

Zwangsentlüftung gibt es auch keine. Definitiv nicht. Es sind folgende Bauteile im Sole Kreis: 

2 x SBK Verteiler, 2 x Kugelfilter (Sole Ein und Sole Aus, Sole Aus war der erst an der falschen Stelle eingebaute), 1 x Manometer, 1 x Absperrventil Manometer,  2 x Befüllmöglichkeit, 1 x Überdruckventil, 1 x MAG (das von KNV), 1 x Druckwächter

Das war es auch schon. 

Im Endeffekt ist der Sole Kreis der einzige der mir noch "Sorgen" macht. (Sorgen nicht wirklich es läuft ja alles, es sind eher dann Luxus Probleme)

Die WQ Pumpe kommt nicht unter 15% im Auto Modus. Irgendwo muss da ein Bremsklotz sein. Ich werde als erstes die beiden Kugelfilter reinigen und dann wohl den Sieb bei Sole Aus weglassen. (muss ja nicht sein) 

WP Installation auf was achten?

Man sieht schön wie die WQ Pumpen Drehzahl nicht weiter runter kommt. 

Ka ob es auch was mit der Luft zu tun haben kann.

Ansonsten hier schon mal eine Log nach den ersten paar Tagen im Betrieb. Bis zu -6 Grad kennt die Anlage nun schon.    Nicht wundern WW steht noch auf Sparmodus und wir sind noch nicht eingezogen, also noch kein Verbrauch, demnach nur eine WW Bereitung im Log.

WP Installation auf was achten?
13.11.2019 8:36
So hier mal wieder für mich und alle interessierten eine Zusammenfassung der ersten Tage Betrieb. 

Soledruck: 

https://photos.app.goo.gl/PJPvCy44cqL6ty9BA

Ich kann noch nichts wirklich hier sagen, aber tendenziell geht der Druck nach unten und definitiv nicht nach oben. (was ja eigentlich im Winter passieren sollte) 

Fehler: 
WP Installation auf was achten?
WP Installation auf was achten?
Inverteralarm Typ I
Alarmnummer: 434
Erschienen: 12.11.2019 22:11:32
Verschwunden: 12.11.2019 22:12:05
Es liegt eine geringfügige Störung im Inverterbetrieb vor. Diese wird wahrscheinlich bald aufgehoben.

Ka was, aber irgendwas hat den Inverter eine Phase verlieren lassen. Ich werde beobachten ob es sich wiederholt. 

Chart der letzten Woche: 

WP Installation auf was achten?

Arbeitszahl: 

389 kWh Wärmemenge (Heizung inkl. WW)
54,01 kWh Stromverbrauch (WP inkl. Steuerung inkl. Pumpen) 

Gibt eine AZ der letzten 10 Tage von 7,2

Aktuelle Settings: 

WP Installation auf was achten?

WT Pumpe fix auf 35% und damit 10l/min Durchfluss bei 1% Standby
WQ Pumpe Auto, leider mit noch zu hohen Werten im Auto Modus von 15-30%

Hier die aktuelle Heizkurve:

WP Installation auf was achten?

Bringt uns im Moment Temperaturen von naja sagen wir zwischen 21 und 23 Grad im unbewohnten Haus noch nicht hydraulisch abgeglichen.

13.11.2019 15:36


denis schrieb: Bringt uns im Moment Temperaturen von naja sagen wir zwischen 21 und 23 Grad im unbewohnten Haus noch nicht hydraulisch abgeglichen.

 Bei Einzug wird sich dies alles nochmals leicht ändern, hier hat man einiges mehr an interen Gewinnen, hydraulsichen Abgleich hast du bereits mit deiner FBH Planung/Auslegung installiert und machst im Prinzip nur noch der thermischen Abgleich
Der % Wert für WQ ist etwas höher als bei uns, hast du einen Filter im Sole Kreis? 
Unsere WQ Pumpe läuft momentan auf delta 5°

Wolfgang
13.11.2019 16:05
@Wolfgang: 

Genau eigentlich meinte ich den thermischen Abgleich. Hydraulisch kann ich nicht meckern bei 10l/min und 35% WT. 

Im Solekreis sind 2 Filterbälle. Erst wurde der KNV Filterball auf der falschen Seite (Sole Aus) eingebaut. Auf meine Intervention hin wurde dann auf der richtigen Seite (Sole Ein) ein großer Filterball für das 35er Kupfer Rohr eingebaut (gleicher Filterball wie cacer, siehe eine Seite weiter vorne mit Bildern).
Das sind die einzigen beiden Filter die im WQ Kreis installiert sind. 

Ich werde am Wochenende den großen Filterball öffnen und das Filtersieb reinigen. Beim kleinen Filterball in Sole Aus werde ich das Filtersieb herausnehmen, weil eigentlich der Filter (naja genau genommen der ganze Filterball) dort unnötig ist. Danach wird sich zeigen ob erstens dort Dreck vorhanden war und zweitens sich der größere Widerstand auf 2 Filtersiebe zurückführen lässt. (ich kann es mir aber kaum vorstellen) 

Unsere WQ Pumpe versucht durch den Auto Modus auch immer das Delta von 5K zu halten. Aber muss dabei mehr Energie aufbringen um dem Gerecht werden zu können, was mich ein bischen nervt. 
13.11.2019 18:52


cacer schrieb: die restluft lässt sich halt komprimieren und das volumen sinkt bei kälterem medium.
das könnte den druck minimal sinken lassen, wenn die sole kälter wird... könnte...muss aber nicht der grund sein.

das mag soll dein druck gleichhalten.
das kann es aber nur in einem engen bereich.
wo dieser bereich ist legt man mit dem vordruck fest.
daumenregel irgendwas um vordruck+0,3bar.
beim füllen steigt der druck dann zügig bis zu diesem bereich, und steigt dann beim weiterfüllen nicht weiter an, weil die blase im MAG dann im Regelbereich ist.
füllt man weiter, steigt der druck wieder, weil die blase ganz zusammengedrückt ist und nicht mehr regeln kann.

dann siehst du fallenden druck, weil das MAG da oben nicht regeln kann.
der heizer hat vielleicht vorläufig was mehr rein gemacht, falls noch luft drin ist?
anrufen, bitten nochmal zu entlüften und druck passend zum regelbereich einzustellen.

aber irgendwo muss doch ne luftfalle oder ein entlüfter drin sein?
kann mir nicht vorstellen, daß er das vergessen hat.

 Jetzt muss ich dich nochmal nerven cacer. Warum sieht man fallenden Druck wenn man über dem Regelbereich mit dem realen Soledruck ist? 


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Energie- und Haustechnik-Forum