» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Projekt Estrichausheizen mit Wärmepumpe

218 Beiträge | 2.5. - 7.10.2016
​So langsam komme ich vorwärts mit dem hausprojekt.
Nächste woche sollte technikraum fertiggespachtelt und gemalt sein, sowie eine fläche für die heizungsinstallation und kwl gerät ​​gefliest sein.
Übernächste woche, ab 17.5., ist es dann soweit mit der installation der wärmepumpe.
Ich muss sie dann nurmehr elektrisch anschließen, den e-heizstab nicht-anschließen resp deaktivieren und los geht's.
Wie geht's los??
Ein paar punkte, die mir nicht 100% klar sind.
A) Kollektorecke/loch .. es klafft ein loch in der südecke, wo die zwei rohr noch zu verschweißen sind.
Meter ca. 225 von 400. Ist es ein problem, wenn diese ecke offen bleibt, wenn ich mit dem ausheizprogramm anfange und grad keinen bagger/radlader auf der baustelle zur hand?
Ich denke, es sollte egal sein, auch wenn etwas betonlehmmasse fehlen..
B) Heizkreiseflüssigkeit .. Leitungswasser darf keinesfalls in die heizkreise, ist viel zu mineralisiert.
Soll es zuvor entsalzen werden, oder ist es besser gleich destilliertes wasser zu kaufen? Ca. 150 liter rein für rohrvolumen - bei dm um 50 €.
Fast wäre ich gewillt, das zu kaufen.
Was explizit im angebot von heizi steht, dass es NICHT enthalten ist: "Heizungswasser Schutzmaßnahmen entsprechend ÖNORM H 5195-1 (Anbot kann erst nach Wasseranlayse erstellt werden - Wir beraten Sie gerne)"
C) Keller 2x 150m Kreise .. Im keller habe ich eine sondersituation der selbstregelnden gedrosselten wärmeflusses, da hier ggü anderen kreisen ein größter druckverlust entsteht.
Bei der estrich ausheizung möchte ich aber max temp, was geht.
Der keller ist derzeit eh die feuchteste stelle ggü eg/og.
Der keller ist aber auch bereits gedämmt.
Nun ist die frage, ob ich die heizkreise speziell einregeln sollte, damit in den keller mehr wärmeenergie reinfließt, oder soll ich einfach alle kreise voll offen lassen?
Im keller sollte ein großer raum parkett bekommen, rest wird verfliest.
Da bin ich echt unschlüssig.
D) Lüften .. Blöd auch, dass ich nicht täglich und oft auf der baustelle sein kann.
Alle 2 stunden die fenster aufreißen geht nicht.
Wie mache ich das mit dem lüften?
Nur alle fenster gekippt lassen?
E) Leistung/Dauer .. Es ist auch so, dass 7,5kw wp leistung ja auch nicht so viel sind im vergleich zu der ganzen estrichfläche von gut 205 m² auf 3 ebenen.
Wie lange wird das wohl dauern..!?
Soll ich 2 oder 3 stufig ausheizen?
Zuerst keller, dann eg, dann og?
Wenn ja, werde ich da irgendwann überhaupt fertig?
---
Danke für kommentare und tipps!

 
4.8.2016 13:23
Hatte gerade ein Telefonat mit KNV und habe meine Situation geschildert.
1. Laut KNV gibt es keine Änderung an der Software - man müsse nur eine ordentliche Inbetriebnahme machen.
2. Bei meiner Installateursfirma gibt es laut KNV einen Mitarbeiter der bei ihnen geschult wurde. Normalerweise machen aber trotzdem sie selbst die Inbetriebnahme für die Firma. Alle anderen Techniker dürfen keine Inbetriebnahme durchführen. Einzig das Bodentrocknungsprogramm dürfen sie mit E Patrone starten.

Ich hab was das Haus betrifft eine ähnliche Situation wie brink. Tiefenbohrungen ist bei mir um 1/3 überdimensioniert. 120 statt berechneten 90 Metern. Berechnete max. Vorlauftemperatur 28°. Ich bin eigentlich täglich auf der Baustelle. Wenn man die Sole Min richtig einstellt ist eine Vereisung auch bei der TB kein Problem. Ich denk schon, dass das Ausheizen mit Solequelle bei mir kein Problem gewesen wäre. Naja,jetzt muss ich eh damit leben da ich den Estrich ausgeheizt haben will und ein Termin mit KNV Techniker erst später möglich ist.
4.8.2016 13:50


stretch4u schrieb: 1. Laut KNV gibt es keine Änderung an der Software


na da bin ich erleichtert :)


stretch4u schrieb: Naja,jetzt muss ich eh damit leben da ich den Estrich ausgeheizt haben will und ein Termin mit KNV Techniker erst später möglich ist.


du kannst alternativ zu ausheizen ordentlich lüften. - habe ich für 1 monat im mai/juni gemacht, dadurch ist der eg/og estrich schon sehr getrocknet.
resp kannst einen entfeuchter in keller aufstellen. ich wollte mir die kosten eines entfeuchters ersparen. habe dann doch einen gekauft über Amazon. den kann ich dennoch die nächsten jahre in schwülen sommern nutzen. wie ich gesehen habe, ist die feuchtigkeit im keller doch noch sehr hoch. nicht vom estrich, aber vom beton.
4.8.2016 14:47


stretch4u schrieb: Naja,jetzt muss ich eh damit leben da ich den Estrich ausgeheizt haben will und ein Termin mit KNV Techniker erst später möglich ist...

klingt nach kommunikationspanne zwischen installateur und dir ... ;-(

der normale weg ist ja immer anlage bauen -> inbetriebnahme -> estrich ausheizen

steht schon fest wer jetzt bei dir inbetriebnimmt?
4.8.2016 14:56


stretch4u schrieb: Naja,jetzt muss ich eh damit leben da ich den Estrich ausgeheizt haben will und ein Termin mit KNV Techniker erst später möglich ist.


Abbruch des Ausheizprogramms und IBN inkl Ausheizen mit TB is keine Option? Straffer Zeitplan?

ng

bautech
4.8.2016 15:00
hast du diesbezüglich beim installationsunternehmen nachgefragt?
ob deren servicetechniker zu dir kommen kann?
ob eine werksinbetriebnahme durch knv kurzfristig möglich ist?

sollte binnen 1 woche machbar sein. hast du soviel zeit?
4.8.2016 17:04


dyarne schrieb: klingt nach kommunikationspanne zwischen installateur und dir ... ;-(


Ja und nein.
Habe dem Heizungsplaner der eigentlich mein Ansprechpartner ist, schon erzählt was und wie ich es vor habe. Deswegen war ich auch ziemlich erstaunt als der Techniker nur den Heizstab in Betrieb nehmen wollte und als ich ihn gebeten habe doch mal die Sole auch einzuschalten hat er gemeint er kommt da nicht rein.

Inbetriebnahme wird nach meinen letzten Informationen ein KNV Techniker machen. Termin wäre in 2 Wochen möglich.

Jetzt habe ich den Estrich eh schon 3 Wochen trocknen lassen bis die Haustechnik fertig installiert war und jetzt noch mal 2 Wochen warten will ich eigentlich nicht. Denn in der Zwischenzeit kann man nicht wirklich was machen. Ausmalen, Böden legen etc. kann man ja alles erst nach dem ausheizen machen. Bzw. wärs besser.

Ich denke/hoffe, dass das Ausheizen mit der E-Patrone nicht Unmengen an Energie und somit Geld kostet. "Abgeholt" habe ich den Estrich bei 22,5°. Brauche also nicht mehr wirklich viel Grade bis die Zieltemperatur erreicht ist. Schätze es wird mich so an die 450 Euro kosten. Klar - mit Sole wäre es nur ein Bruchteil davon.


brink schrieb: resp kannst einen entfeuchter in keller aufstellen.

wenn ich dann noch einen benötigen sollte wende ich mich vertrauensvoll an dich und borg ihn mir von dir aus. Im Gegenzug kommst dann zu mir auf a Grillerei und Bier. Bist ja gleich in der Nähe.
4.8.2016 19:32


Executer schrieb: Da könnten wir ein Battle um höhere Soletemps eingehen wir machen heute gerade den Estrich

ah, sehr spannend ...

mario, bin sehr neugierig, dein und hannes haus und quelle sind sehr gut vergleichbar; auch beide flächenheizungen sind optimiert, seh schon weitere referenzanlagen heranwachsen ...
hier die ausheiztabelle die ich mir für hannes überlegt habe...

Projekt Estrichausheizen mit Wärmepumpe

die abholtemperatur von 25° wäre natürlich individuell anzupaßen, je nach estrich-ist-temperatur (knapp darüber).

die 7 tage vollast könnten auch verkürzt werden, die norm schreibt von mindestens 11 tagen gesamtausheizzeit...
4.8.2016 21:46
Höhö i hätt 18grad ww Takt Sole ein zu bieten.
4.8.2016 22:21
vorsicht, ab 25° verdampft der alkohol ...
arbeitest an der stagnation im soleerdkreislauf?
5.8.2016 7:23
in einem monat hat deine inbetriebnahme jahrestag. da sind wir mit knapp 19° ungestörter erdreichtemperatur bzw sole-ein gestartet. war aber noch weniger erde auf dem kollektor ...
5.8.2016 7:33
Stimmt, es wird spannend ob ich 19 grad bekomm, oder gar 20 grad.
5.8.2016 8:40


Richard3007 schrieb: Stimmt, es wird spannend ob ich 19 grad bekomm, oder gar 20 grad.


wie geht dann passive kühlung?
außerdem 20° in 1,5 bis 2,5m tiefe??
5.8.2016 9:42
gib uns doch einmal eine aktuelle ungestörte Erdreich Temperatur bei dir...
wäre interessant wie weit sich der Kollektor schon erholt hat...

KA_ wenn du uns hörst bitte auch!
5.8.2016 9:47
Najo im September brauch ich keine PC mehr. Und ich habe meine WP auf 21grad Vorlauf gestellt für PC. Ergibt aktuell 20,4VL und Rücklauf 21,7grad im Heizkreis.
DiesevEinstellung reicht um bei nicht konsequenter Verschattung und teilweise HS Tür 20-30cm geöffnet das Haus zwischen 24,2 und 25grad zu halten. OG etwa 0,5grad mehr als EG.
Wenn es draußen 30grad finde ich es angenehm.
Am 30.07. Hatten wir eine Feier und etwa 33grad. Da blieb die HS komplett offen also 1,2m und das über 10h. Da hatten wir im EG 26,7grad. OG war kühler 😵.
Aber über Nacht waren wir wieder auf 24 grad. Im EG werden alle Fenster und Türen über Nacht verriegelt. Im OG wird im jedem Zimmer gekippt, allerdings bei geschlossenen Rollläden. Somit hat es die Kühle Luft etwas schwer.
5.8.2016 10:49


dyarne schrieb: gib uns doch einmal eine aktuelle ungestörte Erdreich Temperatur bei dir...
wäre interessant wie weit sich der Kollektor schon erholt hat...


bin morgen wieder auf der baustelle.
nach dem einwöchigen kellerestrichausheizen war der verdichtercount irgendwo bei 110 :(
die wq-pumpe ist permanent mit 1% gelaufen und verdichter mit 20hz und vl von ca 33,5° (berechnet 32) und gradminuten rauf/runter. soletemp ein waren grob 11 raus, 16 rein.
5.8.2016 11:51
Will ja ned angeben, aber 25° +-0.5 habe ich ohne jegliche Kühlung, dafür mit konsequenter Beschattung tagsüber mittels Rolläden auch geschafft. (25cm Ytong + 20cm EPS-F).
5.8.2016 11:55


Dean schrieb: dafür mit konsequenter Beschattung tagsüber mittels Rolläden


ja das ist mir bewusst, wir verschatten und verschließen halt nicht konsequent. Wenn ich das machen würde, wären wir bei 23° - 24°
Wir waren 4 Tage nicht im Haus, es war alles Dicht. Als wir heim gekommen sind, hatte es 22,6° im Haus.
5.8.2016 13:12


Dean schrieb: Will ja ned angeben, aber 25° +-0.5 habe ich ohne jegliche Kühlung


die kühlung kommt fast gratis und macht 1-einige ° weniger innentemp.
klimaanlage wäre es erst mit deckenkühlung ;)
6.8.2016 22:26


dyarne schrieb: wäre interessant wie weit sich der Kollektor schon erholt hat...


Jetzt erst lese ich die "zusatzfrage". Aber beim ausheizen war der ja kaum belastet, also vom erholen kann man nicht sprechen.
Seither hats paar mal geregnet und die sonne hat draufgeprallt.


dyarne schrieb: gib uns doch einmal eine aktuelle ungestörte Erdreich Temperatur bei dir...


Sofort nach dem einschalten der wq pumpe kommen 17,4° rein. Das ist die temp von den letzten metern, wo der kollektor teils bei 2,6m tiefe liegt. (Habe dort zum nachbarn dann doch ein wenig höher (bis 75cm vs plan 20cm) die schalsteinmauer für zaun gesetzt und dann von terrasse zur mauer erde aufgetragen.)
Dann steigt und steigt die temperatur. Seltsamerweise ist nah einiger zeit die raus temp fast 1 grad höher, obwolh verdichter 0hz, hzk pumpe 0%. Ich habe es dann rennen lassen und kam erst 15 minuten später, wo die zwangssteuerung wieder vorüber war. Wie ich zurückkam, schaltete ich die wieder ein und wieder dasselbe spiel. Nach ein paar minuten und soleein 17,8° (und soleaus 18,7°) drehte ich ab.
8.8.2016 9:09


brink schrieb: Aber beim ausheizen war der ja kaum belastet, also vom erholen kann man nicht sprechen...

überrascht uns natürlich wenig ...

aber du weißt ja wie oft man in der branche noch hört, estrich ausheizen mit quelle ist pfui und bringt den kollektor um.

darum steh ich auf solche praxisbeispiele wie deines mit gut unterlegten zahlen...

alles im sinne der aufklärung...


brink schrieb: Nach ein paar minuten und soleein 17,8° (und soleaus 18,7°) drehte ich ab.

klingt nach fühler offset. kannst du glaub ich in irgendeinem menü korrigieren...
ohne kompressor sollten sole-ein/aus und heizkreis-ein/aus bis auf 1-2 zehntel gleich anzeigen.

der test empfiehlt sich bei sämtlichen anlagen zum fühlercheck...
8.8.2016 11:11


dyarne schrieb: klingt nach fühler offset.


werde ich dem techniker das nächste mal vorexerzieren.
trotzdem seltsam, denn so entwickelte es sich.. das erste bild vom ganz anfang nach dem einschalten der zwangssteuerung. das zweite und dritte bild nach den bereits abgelaufenen 10 minuten und erneuter zwangssteuerung.
also am anfang fast gleich. dann driften die temps auseinander. so als würde die wp temperatur draufpacken. 1K ist dann fast zu viel, auch wenn der keller kuschelwarme 24° hat.
Projekt Estrichausheizen mit Wärmepumpe
Projekt Estrichausheizen mit Wärmepumpe
Projekt Estrichausheizen mit Wärmepumpe


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Energie- und Haustechnik-Forum