« Photovoltaik / PV  |

Induktionsschleife geplante PV-Anlage

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6  7  8  9  10 
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
3.7.2022 - 12.1.2024
185 Antworten | 31 Autoren 185
13
198
Hallo Baugemeinde,

wie in einem Parallelthread schon angedroht (ico https://www.energiesparhaus.at/forum-stringplanung-ohne-induktionsschleife/67747) möchte ich meinen Plan zur Minimierung der Induktionsschleifen prüfen lassen. Geplant ist eine Erweiterung der bestehenden Anlage meiner Schwiegereltern. Beim Altbestand (vor 11 Jahren) wurden alle Module einfach miteinander verbunden. Da gibt es sogar Fotos wie ich unten stehe und begeistert dabei zusehe.


2022/20220703701394.png

Durch meine eigene Recherche macht es natürlich keinen Sinn sich zwei Antennen aufs Dach zu legen. Die Module und der WR WR [Wechselrichter] sind schon geliefert, aber es wurden die falschen Dachhaken bestellt und somit steht die Anlage seit April in der Einfahrt. Im Nachhinein zum Glück. Bestückt werden 380W-Longi Module. Extra Kabelmaterial wurde nicht geliefert, deshalb vermute ich, dass die Module wieder einfach miteinander verbunden werden. Die Rückseite bietet es ja fast schon an 


2022/20220703120165.jpg

Der WR WR [Wechselrichter] ist ein Symo Gen24 8 und bietet die Möglichkeit zwei Strings mit  224-800V Spannung anzuschließen. Der Planauschnitt von oben behält auch noch nicht alle 27 Module (warum ein Teil ausgelassen wurde ist mir ein Rätsel) und eine Überarbeitung wurde nicht nachgereicht. Windlast, Schneelast und Statik hat ein echter Statiker gerechnet, da das Haus einmal ein Bauernhof war bei dem im Anschluss die Decke gedämmt und das Dach neu eingedeckt worden ist. Der Dachstuhl konnte weitgehend erhalten werden und wird auch nicht bewohnt (Höhe ca. 155cm). Das PV-Projekt sowie die Statik musste bei der Gemeinde eingereicht werden und wurde auch bestätigt. Ich mache mir dahingehend keine Sorge. Letztes Problem ist nur noch die richtige Reihenfolge um die Module anzustecken. Hier mein Plan


2022/20220703665303.png

Ich hoffe die Elektro- und PV-Profis können kurz einen Blick darauf werfen (Es ist sowieso zu heiß um draußen zu sein)

Schönen Sonntag!

  •  wiwi
15.11.2023  (#181)
Es ist nicht unbedingt zu vernachlässigen, aber es wäre als Bauherr mein letzter Ausschlußgrund wenn der Anbieter lieber eine Rückleitung verlegt als Modulhopping macht. Da wären mir andere Aspekte wichtiger (R11, ÖVE ÖNORM EN 6244, ...)

Ansonsten wird natürlich auch in der OVE 8101 wiederholt darauf hingewiesen Induktionsschleifen zu vermeiden.

1
  •  hartbau
  •   Bronze-Award
15.11.2023  (#182)
Alles klar. Dann reihe ich das Schleifenthema ganz nach hinten und überdenke nocheinmal die Anordnung bzw. versuche mit dem Solateur die Anordnung günstiger auszurichten.

1
  •  Bullischrauber81
12.1.2024  (#183)

zitat..
fruzzy schrieb:

hab am samstag lt. plan erfolgreich umgesetzt

danke für die inputs und unterstützung

@­fruzzy 
Hast du vielleicht noch mehr Bilder von deiner Anlage auf dem Stehfalzdach, gerade vom Randbereich wo du die Sunnyhalter gesetzt hast. Ich habe selbst ein Stehfalzdach, aber meine Hafter sind ca. 45cm auseinander und da empfiehlt Prefa die Klemmhalter ja nicht zu verwenden. Aber ich will es dennoch so wie du machen, mit einer Mischung aus Klemmhalter und im Randbereich halt die Sunny. Wie ist deine Erfahrung bisher?
Noch eine andere Frage habe gesehen, das du nicht die origninalen Profile von Prefa verwendet hast, welche hast du hier genommen? Und welche Profillänge?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.




1
  •  fruzzy
  •   Gold-Award
12.1.2024  (#184)
@Bullischrauber81 

bitteschön:


_aktuell/20240112747406.jpg


_aktuell/20240112911482.jpg

_aktuell/2024011268657.jpg

Ab den Gewindestangen hab ich das Schletter System verwendet aus Kostengründen und wegen leichterer Verfügbarkeit. (Sunny und auch PREFALZ Vario sind original Prefa - eventuell auf Willhaben suchen gibts oft tolle Restposten)

Hatten jetzt schon tlw. sehr kräftige Winde und hab ein sehr gutes Gefühl mit dieser Montage. Mein Dachdecker hat es ja explizit so empfohlen. Die haben auch keine Lust unnötig viele Löcher für Sunny Halter ins Blech zu schneiden. Von nur Klemmen (PREFALZ Vario) haben sie sehr stark abgeraten.

Die Gaube hat ~5m Breite. und ich hab die Breite wirkliche ausgereizt. emoji


_aktuell/20240112397378.jpg



1
  •  Bullischrauber81
12.1.2024  (#185)
Super vielen Dank, dann mache ich mich jetzt auch mal an die Planung 🤗🙏

zitat..
fruzzy schrieb:

@Bullischrauber81 

bitteschön:

Ab den Gewindestangen hab ich das Schletter System verwendet aus Kostengründen und wegen leichterer Verfügbarkeit. (Sunny und auch PREFALZ Vario sind original Prefa - eventuell auf Willhaben suchen gibts oft tolle Restposten)

Hatten jetzt schon tlw. sehr kräftige Winde und hab ein sehr gutes Gefühl mit dieser Montage. Mein Dachdecker hat es ja explizit so empfohlen. Die haben auch keine Lust unnötig viele Löcher für Sunny Halter ins Blech zu schneiden. Von nur Klemmen (PREFALZ Vario) haben sie sehr stark abgeraten.

Die Gaube hat ~5m Breite. und ich hab die Breite wirkliche ausgereizt.

 


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: [Gelöst] pv erweitern (serienschaltung) alternativ module