« E-Mobilität

Wenn ab heute jeder ein E-Auto hätte würde das Netz nur um 5-18% mehr

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6  7  8 ... 9  10  > 
  •  manilla
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
29.11.2022 - 19.1.2023
187 Antworten | 35 Autoren 187
18
18
Wenn ab heute jeder in Österreich ein E-Auto fahren würde, würde das Netz nur um 5-18% mehr belastet werden, meinte heute ein Sprecher eines Netzbetreibers im TV.

Kann dies jemand glauben?


[Hinweis: Umfrageergebnisse sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar]

  •  ChrisBerg
4.12.2022 ( #121)
Ja ist sicher nur eine Umstellung aber ich glaube ich würde mir vorkommen wir im Autodrom bein Prater 😂

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.12.2022 ( #122)
Einmal gewöhnt ist es dir egal ob du runter schaust oder nach rechts. 
Ich hatte mal nen ID.3 als Leihwagen mit Head Up Display. Vergiss es. Stört mich im Sichtfeld. Andere schwören darauf. 


  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.12.2022 ( #123)
sooooo viel meinung, sooooo wenig fakten...


ChrisBerg schrieb: Ich stehe dazu, es wird bei uns viel zu viel in der Richtung getan IM VERGLEICH zu den Ländern wo es viel nötiger wäre...





hier zum nachlesen zum thema 'ja, aber die anderen...' beim profi...

https://www.kotzendes-einhorn.de/blog/wp-content/uploads/2015/11/megafacepalm.gif
Bildquelle:https://www.kotzendes-einhorn.de/blog/wp-content/uploads/2015/11/megafacepalm.gif


der graslutscher - how to facepalm like a pro...
https://graslutscher.de/warum-aber-china-und-deutschland-alleine-kann-nicht-die-welt-retten-keine-guten-argumente-sind/

  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.12.2022 ( #124)


Fani schrieb: Absolut habe ein M3 LR aus 2020 (also prae Wärmepumpe) und fahre es im Jahresdurchsnitt mit 17kWh / 100km. Arbeitsweg 70km Autobahn und Stadt....

hier einer aus der ersten serie die nach europa kam...




läuft fast nur autobahn, also für ein e-auto ungünstiges fahrprofil...

  •  ChrisBerg
4.12.2022 ( #125)
Ob Autobahn oder Bundesstraße ist ja egal wenn du mit 90-100 dahinschleichst . Oder ist dieser Verbrauch auf der AB mit 120-130 km/h?

  •  satking
4.12.2022 ( #126)


ChrisBerg schrieb:

Ob Autobahn oder Bundesstraße ist ja egal wenn du mit 90-100 dahinschleichst . Oder ist dieser Verbrauch auf der AB mit 120-130 km/h?

Ich behaupte 130 geht nicht unter 16-17kWh

Ich fahre auch fast nur Autobahn mit 140-145 und habe mit meinem (Juli 2019) einen Schnitt von knapp unter 20kWh/100km


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.12.2022 ( #127)
Reden wir von Schnitt? 130er Schnitt halte ich für fast unmöglich in AT AT [Außentemperatur]...

  •  ChrisBerg
4.12.2022 ( #128)


satking schrieb:

──────
ChrisBerg schrieb:

Ob Autobahn oder Bundesstraße ist ja egal wenn du mit 90-100 dahinschleichst . Oder ist dieser Verbrauch auf der AB mit 120-130 km/h?
───────────────

Ich behaupte 130 geht nicht unter 16-17kWh

Ich fahre auch fast nur Autobahn mit 140-145 und habe mit meinem (Juli 2019) einen Schnitt von knapp unter 20kWh/100km


okay bei 140km/h ist der Verbrauch von knapp 20kwh ja auch schon sensationell.

  •  Gawan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
5.12.2022 ( #129)


ChrisBerg schrieb:

──────
satking schrieb:

──────
ChrisBerg schrieb:

Ob Autobahn oder Bundesstraße ist ja egal wenn du mit 90-100 dahinschleichst . Oder ist dieser Verbrauch auf der AB mit 120-130 km/h?
───────────────

Ich behaupte 130 geht nicht unter 16-17kWh

Ich fahre auch fast nur Autobahn mit 140-145 und habe mit meinem (Juli 2019) einen Schnitt von knapp unter 20kWh/100km
───────────────

okay bei 140km/h ist der Verbrauch von knapp 20kwh ja auch schon sensationell.

gestern SBG -> LNZ
konstant 140-148, weil kaum Verkehr (bei ca. 4 Grad)
23kWh

am Vortag LNZ -> SBG
100-130, weil viel Verkehr
19kWh (mit 3 Sitzheizungen)


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
5.12.2022 ( #130)
Von Salzburg nach Linz sind es mehr Höhenmeter afaik als umgekehrt. 
Müsste man also mal im Mittel schauen. Auch wie die Zellentemperatur gewesen ist usw. 







  •  Fani
6.12.2022 ( #131)


dyarne schrieb:

──────
Fani schrieb: Absolut habe ein M3 LR aus 2020 (also prae Wärmepumpe) und fahre es im Jahresdurchsnitt mit 17kWh / 100km. Arbeitsweg 70km Autobahn und Stadt....
───────────────

hier einer aus der ersten serie die nach europa kam...

läuft fast nur autobahn, also für ein e-auto ungünstiges fahrprofil...

Halte ich für den Sommer für Realistisch, für den Winter nicht (ausser ich schleiche auf der AB und habe auch die Heizung nicht an).

Hier mal übers Jahr gesehen. 




Man sollte aber auch so fair sein und die Verluste bei Parken zu beziffern. Das sind bisher über die Lebenszeit auch schon 968kWh wo das Auto nur gestanden ist. 




  •  moef
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.12.2022 ( #132)


Fani schrieb: Das sind bisher über die Lebenszeit auch schon 968kWh

Wie lange ist die Lebensdauer bisher?


  •  Fani
6.12.2022 ( #133)
Seit April 2020

  •  moef
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.12.2022 ( #134)
Also ca. 1 kWh pro Tag.
gibt es Abhängigkeit von der Temperatur oder dem Ladestand oder anderem?

die ladeverluste werden mehr ausmachen.

  •  ChrisBerg
21.12.2022 ( #135)
Also um total fair es zu berechnen müsste man eventuell auf dem Verbrauch noch so grob 2 kWh draufpacken (Park und Ladeverluste), oder? Dann hätte man ungefähr den kompletten Verbrauch all inklusive?

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.12.2022 ( #136)
Aber das mit den Vampierverlusten ist eher eine Tesla Eigenheit, vermutlich weil der die Überwachungskameras und was weiß ich laufen hat.
Unser Leaf ist nach 3 Wo Urlaub mit dem selben Akkustand aufgewacht wie abgestellt. Habe extra ein Foto vom Display gemacht weil ich das wissen wollte.

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.12.2022 ( #137)
Nicht ausschließlich.
Wird das Auto gerufen ist der Rechner aktiv (MCU). Die hat halt ihre Leistungsaufnahme von 250-350 Watt. Kann ja auch einiges mehr als zB der Leaf. 
Deshalb wird natürlich auch mehr Strom verbraucht :)

Außerdem ändert sich die verfügbare Kapazität mit der Zellentemperatur (auch deshalb kann der SOC schwanken). 


  •  Gawan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.12.2022 ( #138)
Mein Y verliert jeden Tag ca. 1-1,5km wenn er einfach nur steht und schläft (bei 10 Grad in der geschlossenen Garage)
Das sind ca. 0,2-0,3kWh bzw. wäre der Akku nach einem guten Jahr leer
Find ich ok

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.12.2022 ( #139)


Gemeinderat schrieb: Wird das Auto gerufen ist der Rechner aktiv (MCU). Die hat halt ihre Leistungsaufnahme von 250-350 Watt.

Dann ruft halt nicht ständig euer Auto. 😅


Gemeinderat schrieb: Kann ja auch einiges mehr als zB der Leaf.

Was denn? Der Leaf ist auch ständig auf Empfang, kann ja jederzeit zum Vorheizen aufgeweckt werden. Die TCU hängt aber an der 12V Batterie, das HV System ist beim Schlafen aus.




  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.12.2022 ( #140)
Mach ich eh nicht

-- 

- Wächter-Modus (Visuelle Aufzeichnung der Umgebung) 
- direkte Verbindung und kein Push-Befehl (Ausführung binnen weniger Sekunden bis sofort) 
- Live Stream der Kameras innen und außen

- die 12V Batterie lädt sich genauso über den DC/DC Wandler nach sonst wäre sie nach wenigen Verbindungszyklen leer 


  •  ChrisBerg
15.1.2023 ( #141)
https://www.krone.at/2904564

"Genug Strom auch bei Rationierung
Auch bei einer Stromrationierung würden private Ladestationen genügend Strom beziehen können, damit sie die Batterie eines E-Autos binnen drei Stunden für eine Reichweite von 50 Kilometern aufladen können. Zudem soll dem Bericht zufolge „für eine Vielzahl von Wärmepumpen ein nahezu störungsfreier Weiterbetrieb“ möglich bleiben."

Na dann, viel Spaß 🤣.

Wenn sich da bald was nicht tut, sehe ich tatsächlich schwarz für alle E-Auto Besitzer (mich in Zukunft auch eingeschlossen...) .



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« E-Mobilität-Forum
next