« E-Auto  |

Warum kauft man sich ein E-Auto?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 ... 68  69  70  71 ... 72  73  74  75  > 
  •  23dg
  •   Gold-Award
28.9.2020 - 21.5.2024
1.485 Antworten | 110 Autoren 1485
81
1566
Mich würden mal die (ehrlichen) Beweggründe für den Kauf eines E-Autos interessieren.

Hab in meiner Garage auch 2 Anschlüsse vorsichtshalber installiert.

  •  CytochromP450
  •   Bronze-Award
20.11.2023  (#1381)
Wennst vom McDonalds WelasPark Richtung Marchtrenk fährst, auf der rechten seite der Bundesstraße, ca 50m von der Straße weg. I kanns nimmer genau sagen, es war Abend. Aber ich glaube es war zwischen pordche wels und Hago... Muss das nächste mal selber nochmals schauen...


1
  •  Sparfratz
  •   Silber-Award
20.11.2023  (#1382)

zitat..
tomsl schrieb:

First world Problem oder doch ein erheblicher Nachteil?

...sorry für die reißerische Überschrift, aber so gewinnt man Leser 😝

Weils hier recht gut dazu passt, ein paar eher weniger gute Erfahrungen aus vergangenem Wochenende und heute im Zusammenhang mit dem Laden. Spoiler: alles ist gut ausgegangen!

Seit ein paar Tagen funktioniert meine (Keba) Wallbox nicht wie sie sollte. Es gab und gibt immer wieder (Internet-) Verbindungsprobleme und seit neuestem wird meine RFID Karte nicht mehr akzeptiert, obwohl unser Fuhrparkleiter mehrmals geprüft hat, im Backend wird die Karte als aktiv angezeigt...

Nach diversen Herumspielereien konnte ich den Ladeprozess dann über die Keba App starten, ist zwar umständlich, aber immerhin funktioniert es. Aber ich habe mit dem HerumgescheiBe rund 1 Stunde Ladezeit verloren.

Dann ging es zur Jahresabschlussfeier, Ankunft mit 40%. Bei der Location gab es keine Lademöglichkeiten. Die nächste Wien Energie Säule lag in etwa 20 Minuten Gehzeit entfernt. Im Anzug, meine Frau mit Frauenschuhen, eisiger kälte durch den Wind. Zusätzlich hätte ich mich auch noch umparken müssen ...nein danke.

Die 40% reichen im Normalfall locker aus, allerdings war es wirklich kalt und der Gegenwind war extrem, der Verbrauch war enorm, also doch lieber am Heimweg für 5 Minuten an einen Schnelllader (das hat super funktioniert und war kaum ein Umweg). Im Endeffekt hätten wir den eh nicht gebraucht, aber sicher ist sicher.

---

Wir haben seit kurzem in der Firma für uns reservierte Ladeplätze. Die wollte ich mal testen und bin so gefahren, dass ich mit 10% dort ankomme. Dann musste ich allerdings feststellen, dass in der Parkgarage fast alle Ladesäulen außer Betrieb sind weil es ein gröberes Netzwerkproblem gibt. Zum Glück gab es noch ein paar Wien Energie Säulen, die ich dann benutzen konnte. Die kosten der Firma halt das 4 Fache, aber ich kann immerhin laden...

Das klingt vielleicht alles nicht so schlimm, und ist auch gut ausgegagen. Ärgerlich waren diese "Vorfälle" trotzdem.

Mein Fazit:
NIE NIE NIE darauf verlassen, dass man am Zielort laden kann!!! (Nie!)

Und eine Notiz für mich: keine Experimente mehr 😁

Also für mich klingt das ziemlich schlimm ;) 


1
  •  stefan4713
15.4.2024  (#1383)
ich hol jetzt den beitrag nochmal hoch

2021 noch mit dem mondeo gefahren (firmenauto...) und ich bin ein kombi fan
kosten 2021 für diesel - € 1.740,-- (natürlich inkl. mwst)

2023 - kosten für e-auto MGZS laden lt. buchhaltung € 490,-- (natürlich netto.....)
durch das laden über die PV in der firma müßten wir noch die kwh bewerten
rd 25.000km pro jahr ist schon seit jahren ähnlich aber ich bin mir sicher, dass es dem unternehmen weniger kostet - die "treibstoffkosten"  isoliert betrachtet

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1384)
Bei all der Berichterstattung in letzter Zeit kann man ja denken, dass bald der Bruch nach der Early Adopter Phase kommen wird.
Ich glaube, dass die Hersteller nach wie vor am Massenmarkt vorbeientwickeln. Ja, jetzt kommen günstige BEVs. Aber was bekommt man dafür? Sauteure Zweitwagen mit Mini Reichweite.

Wo sind die Skoda Octavias? Die einfachen Familienkutschen ohne Klimbim?

Stellt doch endlich ein Familienauto mit mindestens 350km realer Reichweite und ohne unnötigen technischen Schnickschnack für 30k€* hin!

*Edit: ich korrigiere auf 33.390€, soviel kostet der günstigste Octavia

2
  •  Farmag
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1385)
Ja der Preis ist aktuell leider noch immer viel zu hoch. Hier z.b. Opel:

Astra Kombi Verbrenner: 26950 Euro
Astra Kombi Elektro: 41840 Euro

Der kommt laut ADAC auf rund 350km reale Reichweite.

1
  •  sir0x
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1386)

zitat..
tomsl schrieb: Stellt doch endlich ein Familienauto mit mindestens 350km realer Reichweite und ohne unnötigen technischen Schnickschnack für 30k€* hin!

*Edit: ich korrigiere auf 33.390€, soviel kostet der günstigste Octavia

Mein Enyaq 80 kostete 39600€, wenn da die Steuer und Treibstoffkosten gegenrechnest, bist bald bares.


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
21.4.2024  (#1387)

zitat..
tomsl schrieb:

Bei all der Berichterstattung in letzter Zeit kann man ja denken, dass bald der Bruch nach der Early Adopter Phase kommen wird.
Ich glaube, dass die Hersteller nach wie vor am Massenmarkt vorbeientwickeln. Ja, jetzt kommen günstige BEVs. Aber was bekommt man dafür? Sauteure Zweitwagen mit Mini Reichweite.

Wo sind die Skoda Octavias? Die einfachen Familienkutschen ohne Klimbim?

Stellt doch endlich ein Familienauto mit mindestens 350km realer Reichweite und ohne unnötigen technischen Schnickschnack für 30k€* hin!

*Edit: ich korrigiere auf 33.390€, soviel kostet der günstigste Octavia

Der MG4 Kombi könnte sowas werden.


1
  •  aspire77
21.4.2024  (#1388)

zitat..
sir0x schrieb:

──────..
tomsl schrieb: Stellt doch endlich ein Familienauto mit mindestens 350km realer Reichweite und ohne unnötigen technischen Schnickschnack für 30k€* hin!

*Edit: ich korrigiere auf 33.390€, soviel kostet der günstigste Octavia

───────────────

Mein Enyaq 80 kostete 39600€, wenn da die Steuer und Treibstoffkosten gegenrechnest, bist bald bares.

Das war aber der "alte" der Enyaq 85 geht jetzt ab 54.000.- los und da brauchen sie sich nicht wundern wenn die keiner kauft.


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1389)

zitat..
MalcolmX schrieb: Der MG4 Kombi könnte sowas werden.

Ja, aber der wird auch erst ab 40+ anfangen, vermute ich stark (Preis vor Förderung).

Der MG ZS EV kommt dem schon recht nahe. Gib ihm 50-100l mehr Kofferraum, 50km mehr Reichweite (obwohl die im LR eh super passt, aber trotzdem), 50kW mehr Ladeleistung und stell ihn um 34k€ hin, und das Ding geht weg wie warme Semmeln!

Bei MG wird ja oft die rudimentäre Software bekrittelt. Das Argument gilt im Massenmarkt mMn nicht. Es funktioniert alles super und zuverlässig, und das ist das wichtigste.

1
  •  hellsayer
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1390)

zitat..
tomsl schrieb: *Edit: ich korrigiere auf 33.390€, soviel kostet der günstigste Octavia

Naja Pack da Mal Automatik rein, ein vernünftiger Motor und 2 3 Extras bist locker auf 40k+. Skoda ist ME schon lange von familienfreundlich entfernt (außer vielleicht der Scala oder Fabia).

Aber ja ich finde auch dass die Mitte fehlt. Ein ID3 Kombi mit Kofferraum, der 58er Batterie um 29k. Da verdienen die immer noch genug.


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1391)

zitat..
hellsayer schrieb: Naja Pack da Mal Automatik rein, ein vernünftiger Motor und 2 3 Extras bist locker auf 40k+.

Stimmt schon, aber da sind wir bei der Clientel die sich dir aktuellen BEVs auch leisten kann.

zitat..
hellsayer schrieb: Aber ja ich finde auch dass die Mitte fehlt. Ein ID3 Kombi mit Kofferraum, der 58er Batterie um 29k.

Ganz genau, die "leistbare" Mitte decken aktuell nur die Chinesen ab, und selbst da müssen die Preise noch runter und die Reichweite rauf.

1
  •  thez
21.4.2024  (#1392)
Viele hier vergessen halt, dass die Autos heutzutage (egal ob BEV oder ICE) nicht mehr mit vor 10 Jahren vergleichbar sind.

Es gibt immer mehr Gesetzesanforderungen bezüglich Ausstattung, sodass auch der 0815 Octavia oder Golf Kombi mittlerweile teuer sind.
Beispiele?
- ab Juli 2024: Notfall-Spurhalteassistenten --> Front-Kamera in jedem Auto
- ab Mai 2022: Rückfahrkamera oder Parksensoren --> Kamera hinten und Parksteuergerät in jedem Auto
- ab Mai 2022: Notfallbremsassistent --> Radar in allen Autos

Demnächst kommt noch Fahrer-Ablenkungsassistenten --> Interieur-Kamera der auf die Augen des Fahrers schaut und Alcohol-Interlock --> eine Art Alkohol-Test vor dem Starten des Fahrzeugs.

Was ich sagen will: Es kommt immer mehr (durch EU) Technik in die Autos. Da die BEVs hauptsächlich auch neuen Architekturen aufbauen haben die die Technik schon von Haus aus an Board --> höhere Kosten. Die alten Verbrenner Architekturen werden/müssen noch nachziehen oder laufen einfach aus... das heißt generell ist der Trend da, dass Autos teurer werden. 
Der Vergleich zu einem 2014er Skoda Octavia Kombi hinkt einfach und ist Äpfel mit Birnen vergleichen. Und diese Anforderungen treffen jeden Hersteller der in der EU Autos verkaufen will. 

2
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo thez, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  thohem
21.4.2024  (#1393)

zitat..
tomsl schrieb: Ganz genau, die "leistbare" Mitte decken aktuell nur die Chinesen ab, und selbst da müssen die Preise noch runter und die Reichweite rauf.

Ich brauche das Auto lediglich für Ausflüge, der Rest geht mit Öffis viel besser. Ich brauch 300km Reichweite, keinen Schnickschnack, max 110ps (was auch immer bei den Stromern hier Vergleichbar ist wegen Gewicht), Kofferraum. Und damit bin ich glaub ich nicht allein....

Das sollt für deutlich unter 30k gehen. Solang das nicht passiert, fahr ich meinen Benziner zu Ende und Kauf billige gebrauchte, weil was anderes einfach nicht wirtschaftlich ist 


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1394)
@thez du hast natürlich Recht, deshalb habe ich ja auch einen neuen Octavia als Referenz genommen (der das ja schon haben sollte).

zitat..
thohem schrieb: Das sollt für deutlich unter 30k gehen. Solang das nicht passiert, fahr ich meinen Benziner zu Ende und Kauf billige gebrauchte, weil was anderes einfach nicht wirtschaftlich ist 

Absolut verständlich. Deswegen wird unser Benziner Zweitwagen auch nicht so schnell ersetzt werden, obwohl sich dessen Bewegungsprofil ideal mit ein kleinem BEV abdecken ließe. Also ausgenommen, dass der nach wie vor unser Urlaubsfahrzeug ist.


1
  •  cete8
21.4.2024  (#1395)

zitat..
Farmag schrieb:

Ja der Preis ist aktuell leider noch immer viel zu hoch. Hier z.b. Opel:

Astra Kombi Verbrenner: 26950 Euro
Astra Kombi Elektro: 41840 Euro

Der kommt laut ADAC auf rund 350km reale Reichweite.

Das ist leider Fakt.
Es bringt auch nichts wenn wir die bessere Ausstattung im E-Auto argumentieren. Jemand der einen Opel Astra Kimbi kaufen möchte, der hat so oder so keine Erwartungen um eine Ausstattung zu haben wie ein 7er BMW mit Vollausstattung, wenn ihr versteht. 

Deshalb finde ich oft die Argumentation, das E-Autos zum Teil deutlich bessere Ausstattungen haben, völlig sinnlos. Viele Leute möchten einfach nicht um den Mehrpreis eine bessere Ausstattung. Wenn ich zb. keine Assistenzsysteme nutze (was ich auch kaum tue), dann bringt es mir nicht ein Auto um 5k teurer zu verkaufen um mir zu argumentieren dass das Auto selber fahren kann, selber einparken kann usw.

Genau das wird eben bei den 0815 Autos wie Astra, Octavia & Co. argumentiert und gerade deshalb gibt es für solche Autos kaum abnehmer im E-Sektor.

Die sollen doch einfach neue Autos um 30k anbieten, ohne viel Schnick Schnack (normale Ausstattung wie beim Verbrenner), 350-400km reale Reichweite, und die Dinger werden sich dann bestens verkaufen! Ganz einfach.

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1396)
@cete8 ich widerspreche dir ja öfter mal, aber hier gebe ich dir zu 100% Recht.
Ich bin auch der Meinung, dass wir BEV Fahrer hier im Forum als Early Adopter ganz andere Anforderungen haben. Das lässt sich sicher nicht auf den Massenmarkt 1:1 umwälzen.

1
  •  christoph1703
21.4.2024  (#1397)
Bei Opel (zumindes beim Corsa) machen sie das eh schon. Die Basisausstattung ist sehr minimal, da braucht man schon einige Extras um auf die "typische" Ausstattung eines modernen Autos zu kommen. Von LED-Rücklicht bis Autopilot kann man sich dann alles nach Belieben aufrüsten. Wirklich billig ist die Serienausstattung allerdings auch nicht, Akkus sind halt leider teuer.

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
21.4.2024  (#1398)
Hier mal ein Vergleich Verbrenner- Elektro:


_aktuell/20240421299656.png

Ich hab beim EV bewusst Long Range gewählt, weil der Verbrenner ja auch "Long Range" ist.

Schlappe 16.000 Euro Unterschied.

Dafür habe ich beim EV LED, MG Pilot, App, ...

1
  •  supernova
  •   Silber-Award
21.4.2024  (#1399)
Ich finde es tut sich langsam was.
Neue Autos kaufen ist sowieso reine Geldverbrennung. Aktuell kommen langsam gute Autos mit echt brauchbarer Reichweite. Siehe Renault Scenic mit 625km Reichweite. Dann noch 1-3 Jahre, bis es günstigere Gebrauchte gibt.
Der Kia EV3 soll neu um die 35k kommen angeblich (Reichweite noch nicht bekannt glaube ich, aber von KIA sollte schon was Gutes zu erwarten sein.)

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
21.4.2024  (#1400)

zitat..
thohem schrieb: Ich brauche das Auto lediglich für Ausflüge, der Rest geht mit Öffis viel besser. Ich brauch 300km Reichweite, keinen Schnickschnack, max 110ps (was auch immer bei den Stromern hier Vergleichbar ist wegen Gewicht), Kofferraum. Und damit bin ich glaub ich nicht allein....

Das sollt für deutlich unter 30k gehen. Solang das nicht passiert, fahr ich meinen Benziner zu Ende und Kauf billige gebrauchte, weil was anderes einfach nicht wirtschaftlich ist

Gibt eh gebrauchte Elekto Autos die das alles erfüllen.


1
  •  thohem
21.4.2024  (#1401)

zitat..
rocco81 schrieb: Gibt eh gebrauchte Elekto Autos die das alles erfüllen.

Sicher. Nur da kann man noch billigere Benziner/Diesel bekommen. Ist halt immer noch lange nicht wirtschaftlich für die paar km die ich das Auto brauche.

So langs mein Alter noch tut, sowieso nicht. Steht ja eh nur blöd in der Gegend herum und braucht Platz 😕


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next