» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

SCALA - Fertighaus!

52 Beiträge | 20.4.2017 - 14.10.2019
Meine Freundin und ich wollen demnächst nun bauen! Geplant war mit der Firma MALLI (Ziegel massiv). Leider haben sich die Preise seit unserem letzten Besuch "sehr erhöht" nun sind wir ganz davon abgekommen und sind auf die Firma SCALA- Fertighaus aufmerksam geworden. Häuser sind zwar in Holzbauweise jedoch ist der Preis verhältnismäßig günstig (€ 199.900- 143 Quadratmeter - Schlüsselfertig) Hat jemand Erfahrungen über diese Firma bzw. hat vielleicht jemand ein Haus dieser Firma? Um Antworten würden wir uns freuen! DANKE

 
18.7.2018 9:04
Hat nun schon wirklich jemand Erfahrung mit dieser Firma? 
Finde es wirklich schade, dass man nicht einfach mal sachlich bleiben kann 😕
Kenne mich leider auch nicht aus bzg Hausbau, wie viel Häuser baut ein normaler Mensch schon in seinem Leben, hoffentlich blos 1!
Und leider sind nicht alle mit „viel“ Geld gesegnet und müssen deshalb auf eine Kostengünstigere Firma zurückgreifen, es geht uns nicht anders. Natürlich will man sich seine Vorstellungen erfüllen. 

Hat sonst jemand von euch der vom Bau kommt einen Tipp, mit welcher Firma (die 100% vertrauenswürdig ist) man sonst bauen sollte wenn man ein kleines Budget hat??? 
Sind wirklich ein wenig hilflos 😔
18.7.2018 14:23


Evalein schrieb: Kenne mich leider auch nicht aus bzg Hausbau, wie viel Häuser baut ein normaler Mensch schon in seinem Leben, hoffentlich blos 1!


das stimmt, hoffentlich nur 1 :)

Das Problem ist dass viele Häuslbauer mit dem Musterhauspark anfangen oder einfach googeln und einem öfter das Bild vermittelt wird dass die FTH-Anbieter die eierlegenden Wollmichsäue sind, mit Top Preis.

Mir ist aber schnell klar geworden dass die FTH "Szene" mit hauptsächlich 2 Argumenten punkten kann: Fertigstellungszeit und belagsfertig wenig Eigenleistung notwendig.

Und dann wird halt das freudig nervöse Klientel bedient - wenig Erfahrung/Recherche, schnell der Traum vom Haus, Budget grundsätzlich vorhanden, aber knapp.
Evtl. schon Kinder da und man hat wenig Zeit zum Mithelfen usw... Bodenplatte, Anschlüsse, Erdarbeiten, keine Ahnung, wird schon werden, kann schon nicht soviel kosten usw.

Man neigt dann dazu, dass man in Kreise gerät wo man miese Qualität bekommt und trotzdem dafür zuviel bezahlt hat.

Ein großer Teil der Bau-Firmen ist zwar seriös, aber trotzdem auch geschäftsorientiert.
Man soll sich ein Haus nicht wie eine Wurstsemmel kaufen, sondern etwas dafür tun :)

Wie auch immer:
Man kann auch Ziegelmassiv günstig bauen mit Bauherrenmithilfe. Es kostet kein Geld, nur etwas Zeit sich einmal komplett mit dem Thema zu befassen und alle Schritte eines Rohbaus bis hin zu schlüsselfertig zu recherchieren und sich durchzulesen was die einzelnen Gewerke kosten.

Lokale Baufirmen, mit guter Reputation, am besten Erfahrungsberichte von Bekannten/Nachbarn usw.
Und wenn man Türklinken putzt, man darf halt nicht zu faul sein, selbst bei kleinen Buden MUSS es Erfahrungsberichte geben.

Ordentlich vorbereiten und bei den Terminen nix beschönigen.
Vor allem hilft es nix das (evtl. kleine?) Budget zu verschweigen. Karten auf den Tisch legen, dem Planer das genaue Budget durchgeben und dann bekommt man eh eine Auskunft was möglich ist.

Wenn du hier die Frage stellst wie man gut/günstig Haus baut bekommst du sowieso immer die klassischen Gegenfragen:  Von wo bist du, wie sieht das Grundstück aus (falls vorhanden), wieviel Budget hast du, was möchtest du Minimum, wie sind die Rahmenbedingungen (Alter/Familie/Kinder?)
18.7.2018 16:00


Andi1979 schrieb: Man kann auch Ziegelmassiv günstig bauen


oder auch Holzriegel - muss kein FTH sein.


Andi1979 schrieb: Man soll sich ein Haus nicht wie eine Wurstsemmel kaufen


kann man nur unterstreichen.
man kauft auch in der regel nicht "nur" ein haus, sondern hat eine ganze reihe von unterschiedlichsten investitionen rund um den hausbau abzuwickeln. man muss seine rolle als bauherr verstehen.

man bekommt am ende das, was man sich erabeitet, nicht wofür man bezahlt.
18.7.2018 21:52



Andi1979 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Evalein: Kenne mich leider auch nicht aus bzg Hausbau, wie viel Häuser baut ein normaler Mensch schon in seinem Leben, hoffentlich blos 1!

das stimmt, hoffentlich nur 1 :)

Das Problem ist dass viele Häuslbauer mit dem Musterhauspark anfangen oder einfach googeln und einem öfter das Bild vermittelt wird dass die FTH-Anbieter die eierlegenden Wollmichsäue sind, mit Top Preis.

Mir ist aber schnell klar geworden dass die FTH "Szene" mit hauptsächlich 2 Argumenten punkten kann: Fertigstellungszeit und belagsfertig wenig Eigenleistung notwendig.

Und dann wird halt das freudig nervöse Klientel bedient - wenig Erfahrung/Recherche, schnell der Traum vom Haus, Budget grundsätzlich vorhanden, aber knapp.
Evtl. schon Kinder da und man hat wenig Zeit zum Mithelfen usw... Bodenplatte, Anschlüsse, Erdarbeiten, keine Ahnung, wird schon werden, kann schon nicht soviel kosten usw.

Man neigt dann dazu, dass man in Kreise gerät wo man miese Qualität bekommt und trotzdem dafür zuviel bezahlt hat.

Ein großer Teil der Bau-Firmen ist zwar seriös, aber trotzdem auch geschäftsorientiert.
Man soll sich ein Haus nicht wie eine Wurstsemmel kaufen, sondern etwas dafür tun :)

Wie auch immer:
Man kann auch Ziegelmassiv günstig bauen mit Bauherrenmithilfe. Es kostet kein Geld, nur etwas Zeit sich einmal komplett mit dem Thema zu befassen und alle Schritte eines Rohbaus bis hin zu schlüsselfertig zu recherchieren und sich durchzulesen was die einzelnen Gewerke kosten.

Lokale Baufirmen, mit guter Reputation, am besten Erfahrungsberichte von Bekannten/Nachbarn usw.
Und wenn man Türklinken putzt, man darf halt nicht zu faul sein, selbst bei kleinen Buden MUSS es Erfahrungsberichte geben.

Ordentlich vorbereiten und bei den Terminen nix beschönigen.
Vor allem hilft es nix das (evtl. kleine?) Budget zu verschweigen. Karten auf den Tisch legen, dem Planer das genaue Budget durchgeben und dann bekommt man eh eine Auskunft was möglich ist.

Wenn du hier die Frage stellst wie man gut/günstig Haus baut bekommst du sowieso immer die klassischen Gegenfragen:  Von wo bist du, wie sieht das Grundstück aus (falls vorhanden), wieviel Budget hast du, was möchtest du Minimum, wie sind die Rahmenbedingungen (Alter/Familie/Kinder?)
von coisarica, MRu


Danke für deine Antwort @Andi1969! Endlich mal eine mit der man was anfangen kann!
Ich schreibe dir eine PN.
29.7.2018 11:36
@eve1: Hallo, könntest du mir sagen, wo die Siedlung in Wimpassing mit den vielen Scala Häusern ist? Welches Wimpassing ist das genau (PLZ)?
Dankeschön
29.7.2018 15:59
Ich hänge mich hier mal dran. Wir sind auch gerade dabei den passenden Anbieter für unser Haus zu finden. 
13.2.2019 18:42
ich hab jetzt in ein paar forum geschnuppert ich und mein mann wollen auch ein fertigteil haus  von scala kaufen und uns gefallen die pläne von scala nur leider finde ich niergends wo leute die evt schon drinnen wohnen in einen scala haus ob alles reibungslos ging und und und ich würde mich freuen wenn sich jemand melden würde 
5.3.2019 13:49
Leider kann ich meinen Beitrag in diesem Forum nicht löschen, sonst würde ich es tun. 
5.3.2019 14:12


Karo012 schrieb: Leider kann ich meinen Beitrag in diesem Forum nicht löschen, sonst würde ich es tun.


Weshalb?
5.3.2019 19:02


Karo012 schrieb: Leider kann ich meinen Beitrag in diesem Forum nicht löschen, sonst würde ich es tun.


Würde mich auch interessieren. Ist was schief gelaufen?
13.10.2019 20:57


hac200 schrieb: Wir bauen gerade das Scala 143w und bis dato verläuft alles sehr positiv.d

 Das 143w interessiert uns auch. Könnten wir uns kurz näher austauschen, kannst du mir etwas Feedback geben? Danke, LG, David
14.10.2019 7:40
Ruft doch mal die Meissnitzer an 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum