« Photovoltaik / PV  |

PV-Anlagen - der flammende „Tod“

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ... 3  4  5  6 ... 7 ... 17  18  19 
  •  Solarbuddys
20.3.2022 - 24.7.2024
368 Antworten | 57 Autoren 368
15
383
So reisserische Überschrift - Check 
Satz geklaut aus "Das grosse Krabbeln" - Check 

Nur eine kurze Warnung und Bewusstseinserinnerung dass ihr Euch keine Wasser bzw Honigfliessanlage aufs Dach baut.

Jede Traditionelle Stringtechnik produziert IMMER Strom, egal ob der WR WR [Wechselrichter] laeuft oder Nicht. (Fuer die I-Tipfelreiter - NEIN (noch) nicht in der Nacht )

Wir kennen mittlerweile einige traditionelle Anlagen wo das Thema "heiss" wurde ... (Anlagen nicht von uns) 

Aber wir kennen keine einzige Solaredge Anlage die so ein Problem hatte, da die Optimierertechnologie neben vielen andere Punkten auch die Sicherheitstechnik auf ein anderes Level hebt und mittlerweile bei oeffentlichen Bauten auch immer oefters als Mussbedingung ins Pflichtenheft kommt.


2022/20220320921566.jpg

Billig heisst nicht immer besser und sicherer 😜- also Augen auf welche Technik verbaut wird und wer zu Euch ins Haus kommt.

Qualitaet und Service hat auch in 2022 noch seine Daseinsberechtigung 😉

Ueberall wo Menschen arbeiten und Technik verbaut wird kann immer mal was passieren. Wenn eine Technik vorhanden ist welche die Variabel Gefahr reduziert, dann machts auch oft Sinn diese zu nehmen

.... siehe Autogurt, Airbags, Schutzbrillen oder Maxicozy... 😂
 

  •  uzi10
  •   Gold-Award
20.4.2022  (#81)

zitat..
taliesin schrieb: Es geht da immer um Teilverschattungen, die sind bei einer Serienschaltung (auch im Modul) immer Käse, weil die verschattete Zelle umpolt und ohmsch wird. Damit geht die Modulleistung in die verschatteten Zellen und es bleibt kaum etwas für den Wechselrichter.

echt ist eine verschattete zelle so schlimm(oder panel) dass es alles so stark runter zieht?

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
20.4.2022  (#82)

zitat..
taliesin schrieb: Die 1000V 15A Diode (SiC) macht bei 15A auch schon 20W Verlust.

Ich glaube da gibt es schlimmeres 😁

2022/2022042020394.png

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
20.4.2022  (#83)
Ich meinte ja nicht in Bezug auf den Ertrag, sondern dass man da schon einen ordentlichen Kühlkörper dran machen muss.

zitat..
uzi10 schrieb: echt ist eine verschattete zelle so schlimm(oder panel) dass es alles so stark runter zieht?

Schon ganz ordentlich, kann man hier z.B. nachlesen https://photovoltaikbuero.de/pv-know-how-blog/teilverschattung-photovoltaikmodulen-teil-13/

2
  •  AntonInWien
  •   Bronze-Award
21.4.2022  (#84)
Frage an die Experten: Wie sieht es mit notwendigen Sicherheitsmaßnahmen bei Modulwechselrichtern aus? Mein Hoymiles WR WR [Wechselrichter] hat 6000V Überspannungsschutz integriert, aber das letzte Modul ist 12 Meter vom WR WR [Wechselrichter] entfernt. Derzeit habe ich noch gar nichts (außer Blitzschutz am Dach), möchte aber mein Balkonkraftwerk erweitern (mit weiteren Modul-WRs).

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
21.4.2022  (#85)

zitat..
taliesin schrieb: Ich meinte ja nicht in Bezug auf den Ertrag, sondern dass man da schon einen ordentlichen Kühlkörper dran machen muss.

Achso, aber mMn brauchst bei zwei paralleln Strings keine Dioden verbauen, die Spannung ist auch bei geringster Globalstrahlung sehr hoch.


2022/20220421994468.png  

2022/2022042142693.png

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
21.4.2022  (#86)
ihr seid mir da geitig schon zu weit.
Ich bin noch immer beim GAK GAK [Generatoranschlusskasten]/SPD/Leitungslängen Thema.. 😉

meine Frage noch dazu:
sind für die 10m nur die Leitungs"Länge" entscheidend? Oder spielt der Querschnitt auch mit?
Also würde sich die kritische Länge vergrößern, wenn z.B. 2x16mm2 PE Leiter gelegt werden, und sich der Querschnitt damit verdoppelt?
Und die Strings z.B. statt 6mm2 mit 10mm2 angebunden sind?

oder wär das nur ein Tropfen am heißen Blitz, äh Stein

Dann hätt ichs für mich abgeschlossen...
Danke!

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
21.4.2022  (#87)

zitat..
Pedaaa schrieb: wenn z.B. 2x16mm2 PE Leiter gelegt werden, und sich der Querschnitt damit verdoppelt?

Grad keine Zeit, aber bringt nichts, außer sie gingen auf verschiedene Erdungspunkte.


1
  •  SaubererM
  •   Bronze-Award
22.4.2022  (#88)
darf man DC + und - Leitung in einem Alurohr gemeinsam führen .?

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#89)

zitat..
SaubererM schrieb: darf man DC + und - Leitung in einem Alurohr gemeinsam führen .?

Ist eine Variante die R11 zu erfüllen. Das Alurohr muss dabei aber geerdet werden.

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#90)

zitat..
taliesin schrieb: Grad keine Zeit, aber bringt nichts, außer sie gingen auf verschiedene Erdungspunkte

danke, das reicht mir schon 😘

zitat..
SaubererM schrieb: darf man DC + und - Leitung in einem Alurohr gemeinsam führen .?

Das ist in Bezug auf Leiterschleifen (Fläche umschlossen von +/- Kabel) sogar sehr empfehlenswert. Weil geringster Abstand und somit kleinste Fläche

1
  •  SaubererM
  •   Bronze-Award
22.4.2022  (#91)

zitat..
berhan schrieb: st eine Variante die R11 zu erfüllen. Das Alurohr muss dabei aber geerdet werden.

zitat..
Pedaaa schrieb: Das ist in Bezug auf Leiterschleifen (Fläche umschlossen von +/- Kabel) sogar sehr empfehlenswert. Weil geringster Abstand und somit kleinste Fläche

super danke euch!

ich gehe ja vom dachboden (alurohr) über ein unterputzleerrohr (außenmauer) dann in den technikraum.. soll ich dann + u. - im unterputzrohr auch zusammen lassen oder im GAK GAK [Generatoranschlusskasten] der kurz bevors in die mauer geht gesetzt wird trennen.?


1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#92)

zitat..
SaubererM schrieb:

──────
berhan schrieb: st eine Variante die R11 zu erfüllen. Das Alurohr muss dabei aber geerdet werden.
───────────────

──────
Pedaaa schrieb: Das ist in Bezug auf Leiterschleifen (Fläche umschlossen von +/- Kabel) sogar sehr empfehlenswert. Weil geringster Abstand und somit kleinste Fläche
───────────────

super danke euch!

ich gehe ja vom dachboden (alurohr) über ein unterputzleerrohr (außenmauer) dann in den technikraum.. soll ich dann + u. - im unterputzrohr auch zusammen lassen oder im GAK GAK [Generatoranschlusskasten] der kurz bevors in die mauer geht gesetzt wird trennen.?

zusammen. nach dem UP Rohr wieder mit Alu Rohr zum WR WR [Wechselrichter].


1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#93)

zitat..
Pedaaa schrieb: Das ist in Bezug auf Leiterschleifen (Fläche umschlossen von +/- Kabel) sogar sehr empfehlenswert. Weil geringster Abstand und somit kleinste Fläche

Information ist voll angekommen emoji

1
  •  heislplaner
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#94)
Weils grad um DC + und - geht:
Kann ich die auch gemeinsam in einem Flexschlauch führen? Hab für den Dachboden damals Leerrohre für PV Nachrüstung geordert und hab jetzt nur ein 40er Lehrrohr vom Schaltkasten zum Dachboden.
Hab auch ein Lehrrohr zum Carport - da kommt ein 5x4mm2 Kabel rein für eine Ladestation und Lichtstrom - dürfte ich da auch DC + und - mit reinlegen? Wenn nicht komm ich vom Carport nicht ins Haus emoji

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#95)
Ja, sollte gehen nur musst du halt die R11 anderwertig erfüllen. Eine Möglichkeit wäre geschirmte PV-Kabel zu verwenden. Dabei muss der Querschnitt der Schirmung mindestens den Leiterquerschnitt der PV-Leitung aufweisen. Alternativ kannst auchen einen DC-Schütz oder Trennschalter verwenden. Vergiss aber nicht den PE mitzuziehen, dieser wird für die Ü-Ableiter bzw. zur Erdung der Paneele benötigt (6 mm² ohne Blitzschutz bzw. 16 mm² mit Blitzschutz).

1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#96)

zitat..
heislplaner schrieb:

Weils grad um DC + und - geht:
Kann ich die auch gemeinsam in einem Flexschlauch führen? Hab für den Dachboden damals Leerrohre für PV Nachrüstung geordert und hab jetzt nur ein 40er Lehrrohr vom Schaltkasten zum Dachboden.
Hab auch ein Lehrrohr zum Carport - da kommt ein 5x4mm2 Kabel rein für eine Ladestation und Lichtstrom - dürfte ich da auch DC + und - mit reinlegen? Wenn nicht komm ich vom Carport nicht ins Haus

die frage ist dann nur wo du den Wechselrichter plazierst (der hat im Verteilerkasten keinen Platz).

Idealerweiße wäre eine Verrohrung in den Technikraum und dann ein Leerrohr von Technikraum in Verteilerkasten für die AC-Seite

1
  •  heislplaner
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#97)
der verteilerkasten sitzt im keller, da laufen alle lehrrohre rein, wechselrichter hätte daneben platz.
dh wenn ich ein 16mm2 pe kabel (kupferlitze) und zwei geschirmte 4mm2 kabel für dc + und - (abschirmung mindestens 4mm2) zum 5x4mm2 ac dazulege müsste das passen?
Gibts da irgendeine spezielle Bezeichnung für so abgeschirmte pv- kabel?
Sorry für die blöden Fragen - steh erst am Anfang!

1
  •  berhan
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#98)

zitat..
heislplaner schrieb: Gibts da irgendeine spezielle Bezeichnung für so abgeschirmte pv- kabel?

Gibt es z.B. von Lapp
https://lappaustria.lappgroup.com/produkte/katalog-e-shop/anschluss-und-steuerleitungen/besondere-anwendungen/photovoltaik/oelflex-solar-xlr-cr11-1.html

1
  •  heislplaner
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#99)
Super, danke!
Das wird sich aber alles nicht ausgehen. Das 5x4mm2 Erdkabel hat einen Aussendurchmesser von 17mm, 2 solche geschirmte pv kabel haben jeweils 10,2mm (eine 4mm2 ausführung scheint es nicht zu geben) und eine 16mm2 pe als erdkabel hat ebenfalls 11mm durchmesser. das bring ich sicher nicht durch ein 40er lehrrohr (innendurchmesser 32mm)
shit

1
  •  heislplaner
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#100)
Habe ich das richtig verstanden: wenn ich direkt bevor ich ins Leerrohr reingehe zb so einen Santon verbaue, könnte ich normale 4mm2 Kabel verwenden und diese in ein gemeinsames Leerrohr mit einem 16mm2 PE und einem  5x4mm2 Starkstromkabel verlegen und mir somit die abgeschirmten Kabel sparen weil mir die ja zu dick sind?

1
  •  uzi10
  •   Gold-Award
22.4.2022  (#101)
Gibt auch geschirmte Betaflam Kabel von Leoni(bei Centrovox und PV Händler). Kosten das 4fache alle.
Mit einen Santon oben kannst da des sparen. Brauchst aber eine Steuerleitung auch dafür

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next