« Heizung, Lüftung, Klima  |

LWP taktet und taktet und taktet

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 ... 6  7  8  9 ... 10 ... 12  13  14  > 
  •  newHome
  •   Bronze-Award
9.11.2022 - 5.3.2024
278 Antworten | 24 Autoren 278
23
301
Hallo liebe Forumsexperten,

ich hoffe ihr könnt uns für unser Problem Inputs liefern, 
langsam sieht es leider danach aus als wäre unser Insti am Ende seines Lateins emoji

Ausgangslage:
- Gut 1 Monat Bezogener Neubau mit 30er Planziegel + 20 EPS Fassade (fertig), 152m² WNF.
- LWP Vaillant VWL 75/6, komplett FBH FBH [Fußbodenheizung]

Zur WW WW [Warmwasser] Bereitung läuft die LWP LWP [Luftwärmepumpe] schon ca. 8 Wochen, aufgrund einer PV haben wir hier eingestellt, dass die WW WW [Warmwasser] Bereitung täglich ab 10:00 startet. Das läuft soweit gut für uns, üblicherweise 1 WW WW [Warmwasser] Takt pro Tag.

Die Heizung läuft nun seit ca. 3,5 Wochen und hier ist irgendwie massiv der Hund drinnen emoji
Lt. Fromius Smartmeter Analyse fährt die WPWP [Wärmepumpe] stur alle 30 Minuten einen Takt und läuft dann für nur ca. 7-8 Minuten 😡

Fachmänner vom Insti und Vaillant waren jetzt schon 3x hier und haben allerhand versucht umzustellen (Heizkurve, Energieintegral, AT geführt bzw. Innenthermostat gesteuert etc.)

Auch die Wärmeverteilung wurde gecheckt. Alle Kreise komplett offen, hier passt lt. Ihnen alles. Leider zeigt die WPWP [Wärmepumpe] noch dieser kurzen Zeit jetzt schon 1000 Takte an,
dass kann nicht gut für das Gerät sein.

Bitte um Info welche Parameter noch notwendig sind zur Einschätzung der Lage,
wäre großartig wenn hier jemand per Ferndiagnose eine Idee hätte.

Im Forum habe ich damals im Zuge der Beauftragung schon viel gelesen, auf die nächst kleinere Maschine wollte sich der Insti partout nicht einlassen aufgrund der Modulierfähigkeit habe ich mich darauf eingelassen und weil der Betrieb eigentich zum renomiertesten hier in der Gegend gehört.

Vielen Dank voraus!

  •  newHome
  •   Bronze-Award
30.11.2022  (#141)
Vom Einsatz des Flüstermodus hat der V Techniker im Gegensatz zum Techniker des Instis abgeraten, solange es kein Lautstärkethema gibt.

Naja, im Hinblick auf das schnelle EI ist mehrfach das Stichwort "Comfort" gefallen.
Dieser steht hinsichtlich des Kunden bei V wohl im Mittelpunkt,
es soll nur ja kein Comfortverlust durch schwankende Temperaturen entstehen. 😝

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
30.11.2022  (#142)
Die alles entscheidende Frage ist doch: hält die WPWP [Wärmepumpe] 3 Starts pro Stunde aus? Gibt es dazu Erfahrungswerte für Vaillant Wärmepumpen? Genau diese Frage wollte ich in meinem Parallelthread beantworten (taktet sich zu tode), da kommt aber herzlich wenig.

1
  •  robits
30.11.2022  (#143)
Werd ihn eh wieder deaktivieren weils nix bringt. Lautstärke is gar kein Problem, da bin ich zufrieden.

Bezüglich Haltbarkeit hab ich den Vaillanttechniker am Servicetelefon gefragt. Gibt aber keine Info an die, die ihre Geräte bezahlen. Auch keine Anschlussschemata für private. Alles streng geheim. (Außer die ganzen, die man eh überall auf den Seiten von Vaillant findet)

1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
30.11.2022  (#144)
Der Heizungsmarkt ist eher ein Vertriebsmarkt und der Hersteller schützt seinen Vertriebspartner, da dieser meist die Projekte/Kunden mitbringt. Ein klassisches Bauproblem. 

1
  •  newHome
  •   Bronze-Award
1.12.2022  (#145)
Sodala, Vaillant hat jetzt mal 1 Tag per Remote zugesehen und befindet auch in Abstimmung mit QS, dass bei uns alles tip top läuft.
Die Anzahl der Starts (jetzt wieder so alle 30 Min.) liegen komplett im Rahmen.
Von einem Fehler bei der EI Berechnung will man auch nichts wissen,
dieses wird auf Basis einer geheimen, internen Formel korrekt so schnell ändert berechnet.
Man verstehe zwar, dass die Einheit Gradminuten für den Kunden dann verwirrend sei,
aber seitens V ist dies definitiv so gewollt.

Was ich noch gelernt habe: Die ersten 3 Minuten des Intervalls muss der Kompressor zwangsläufig mit mind. 40% der Leistung fahren, dann moduliert er auf 25% runter.
Damit ist bei leichten Plusgraden bereits nach 7-8 Min. das EI bei uns wieder auf 0 abgebaut.

Hier darf ich mir denke ich keine Unterstützung mehr erwarten und wie Brombaer anmerkt,
Hersteller und Vertriebspartner stützen sich hier gegenseitig in den Argumentationen.

😳

1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
1.12.2022  (#146)

zitat..
newHome schrieb:

Sodala, Vaillant hat jetzt mal 1 Tag per Remote zugesehen und befindet auch in Abstimmung mit QS, dass bei uns alles tip top läuft.
Die Anzahl der Starts (jetzt wieder so alle 30 Min.) liegen komplett im Rahmen.
Von einem Fehler bei der EI Berechnung will man auch nichts wissen,
dieses wird auf Basis einer geheimen, internen Formel korrekt so schnell ändert berechnet.
Man verstehe zwar, dass die Einheit Gradminuten für den Kunden dann verwirrend sei,
aber seitens V ist dies definitiv so gewollt.

Was ich noch gelernt habe: Die ersten 3 Minuten des Intervalls muss der Kompressor zwangsläufig mit mind. 40% der Leistung fahren, dann moduliert er auf 25% runter.
Damit ist bei leichten Plusgraden bereits nach 7-8 Min. das EI bei uns wieder auf 0 abgebaut.

Hier darf ich mir denke ich keine Unterstützung mehr erwarten und wie Brombaer anmerkt,
Hersteller und Vertriebspartner stützen sich hier gegenseitig in den Argumentationen.

😳

Top seitens Vaillant 👍🤦
Wär gscheiter wenn sie bei Ihrer Kompetenz den Öl- und Festbrennstoffkesseln bleiben würden...achso stimmt, die kauft ja keiner mehr - ach blöd 

3
  •  LeonhardKSB
1.12.2022  (#147)
Was V hier abzieht ist schon abenteuerlich aber offenbar schreckliche Realität.

Ohne Grund mal schnell eine Platine tauschen weil das EV nicht richtig arbeitet...

Wie sind sie auf das "nicht richtig arbeitet" gekommen? Das war bestimmt nur Rätselraten.
Nebenefekt Kompressorstarts genullt, bei wieviel bereits? 1500?

Alle 30min ein Start mit 7-8min Laufzeit ist normal!  Geheime EI Berechnungsformel!
Einfach unglaublich!!

WPWP [Wärmepumpe] ist einfach zu groß und hat einen Bug, der nicht geheim sondern offensichtlich ist.
Ihr tut mir wirklich leid. Kann euch da nicht weiterhelfen.

Sofern ihr direkt in den Estrich pumpt und nicht in irgendeinen Puffer, richtet euch in der Übergangszeit Heizfenster ein, in denen die WPWP [Wärmepumpe] durchläuft. Damit sie das tut, müsst ihr die RaumsollTemp. in diesen Zeitfenstern einfach eklatant höher stellen, sodass das EI nicht abgebaut werden kann und der Kompressor durchläuft.

Die Dauer der Heizfenster anpassen, damit das Haus nicht überhitzt bzw. es zu kalt ist.

Ihr kommt dann mit ein bis zwei WW WW [Warmwasser]-Zeitfenster auf 5 Takte in 24 Stunden,
was jedenfalls besser ist, als der für "normal" befundete Taktsupergau von V mit 50 Takte täglich.


 


1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
1.12.2022  (#148)

zitat..
newHome schrieb: Hersteller und Vertriebspartner stützen sich hier gegenseitig in den Argumentationen.

Oder eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.


zitat..
newHome schrieb: Die ersten 3 Minuten des Intervalls muss der Kompressor zwangsläufig mit mind. 40% der Leistung fahren, dann moduliert er auf 25% runter.

Das ist aber bei den Nibe Maschinen auch so. Die fahren mit 40 Hz weg bis alles eingeschwungen ist und dann erst wird runtermoduliert bis 20 Hz oder was auch immer nötig ist.


1
  •  LeonhardKSB
1.12.2022  (#149)
Ich weiß nicht ob V immer noch Copeland Kompressoren verbaut, gehe aber davon aus, da diese grundsätzlich in ihrem Arbeitsbereich sehr robust sind.
In den Betriebshinweisen dort kann man nachlesen, dass kurze Takte, vorallem aber kurze Stillstandszeiten (!) zu vermeiden sind. Aufgrund gelöstem Kältemittel im Kompressoröl kann es bei zu schnellem Wiedereinschalten zu Ausgasungen und dadurch zur Unterversorgung der Schmierung und in weiterer Folge zu Lagerschäden führen. Diese sind einem Kompressortod gleichzusetzen.

Daher wurde auch bei den on/off Sole-WPWP [Wärmepumpe] schon vor sehr langer Zeit in der Steuerung ein Wiedereinschalten erst nach 20min erlaubt. Und das waren Kompressoren, die im verhältnismäßig warmen Keller ohne Ölsumpfheizung stehen und nicht im kalten Freien.

Ich habe von Kältetechnik reichlich wenig Ahnung, der "Kundendienst" aber offenbar noch viel weniger.

Wenn nachwievor 10 Jahre Garantie auf den Kompressor gegeben werden, könnt ihr die Kisten weiter takten lassen. Bleibt abzuwarten was V dann machen wird...

2
  •  Puitl
  •   Silber-Award
1.12.2022  (#150)

zitat..
LeonhardKSB schrieb:

Wenn nachwievor 10 Jahre Garantie auf den Kompressor gegeben werden, könnt ihr die Kisten weiter takten lassen. Bleibt abzuwarten was V dann machen wird...

Jou das wär ne Idee, am besten den Sachverhalt nochmal schriftlich schildern und von V schriftlich geben lassen das alles so in Ordnung ist...


1
  •  LeonhardKSB
1.12.2022  (#151)
.... nur gibts die Garantie nicht mehr...

Ein Schelm wer Böses denkt!

1
  •  robits
1.12.2022  (#152)
Zwei Jahre Garantie. Um ca 1500,- kann man ein Wartungspaket mit 3 Jahre Garantieverlängerung kaufen. Hat mir der Techniker beim Platinentausch unverbindlich dagelassen 😏

Danke @­newHome  für die sehr lehrreichen Infos! Das klingt alles sehr ernüchternd ...

Das heißt das einzige das uns übrig bleibt, ist ein Gerätetausch auf ein kleineres Gerät und die Anlage so gut es geht optimieren. 

Zusätzlich eventuell auch mit Zeitintervallen arbeiten.

Mein Installateur wird fix kein anderes Gerät aufstellen. 
Glaubts gibts einen Gebrauchmarkt für junge Wärmepumpen? 😅


1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo robits, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  LeonhardKSB
1.12.2022  (#153)
@­robits 
bei dir gehört jedenfalls der parallele Puffer rausgeworfen und direkt in die FBH FBH [Fußbodenheizung] gegangen

1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
1.12.2022  (#154)

zitat..
robits schrieb: Glaubts gibts einen Gebrauchmarkt für junge Wärmepumpen?

www.willtakten.at


4
  •  robits
1.12.2022  (#155)
Das hätte ich eh gern. Aber wenn ich die Anlage schon umbaue und neu Fülle, wäre ein kleineres Gerät auch cool. 
Außerdem muss ich mir wen suchen der mir die Anlage gscheid berechnet. 
Und von Vaillant das Schema ohne Puffer wo die WPWP [Wärmepumpe] direkt in die FBH FBH [Fußbodenheizung] geht. Aber das rücken die ned raus. 


1
  •  robits
1.12.2022  (#156)

zitat..
rabaum schrieb:

──────
robits schrieb: Glaubts gibts einen Gebrauchmarkt für junge Wärmepumpen?
───────────────

www.willtakten.at

😂😂 Vielleicht kauf ich die Domain gleich 


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
1.12.2022  (#157)

zitat..
robits schrieb: Und von Vaillant das Schema ohne Puffer wo die WPWP [Wärmepumpe] direkt in die FBH FBH [Fußbodenheizung] geht. Aber das rücken die ned raus. 

Findest du das nicht sogar auf deren Homepage?

Ich kenn mich ja nicht aus, aber ich bilde mir ein ich hab da so ein Manual Zuhause herumliegen. 

 


1
  •  LeonhardKSB
1.12.2022  (#158)

zitat..
robits schrieb: Außerdem muss ich mir wen suchen der mir die Anlage gscheid berechnet. 
Und von Vaillant das Schema ohne Puffer wo die WPWP [Wärmepumpe] [Wärmepumpe] direkt in die FBH FBH [Fußbodenheizung] geht. Aber das rücken die ned raus.

Das hätte dir dein Installateur aushändigen müssen. Betriebsanleitung und Installationshandbuch. Warum hat er das wohl nicht getan?

Dort sind auch die Schemata abgebildet. Findest du aber auch im Web.


1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
1.12.2022  (#159)
Hi
Dumme Frage

zitat..
robits schrieb: Mein Installateur wird fix kein anderes Gerät aufstellen.

Warum?
Lernresistent? Justament Standpunkt? Hamma immer scho so gmocht?
Wird eh woam?

LG


1
  •  robits
1.12.2022  (#160)
Ich hab ein Schema da von ihm liegen, wo die Hälfte ned verbaut wurde 😂 Die frei zugänglichen Schmeta hab ich eh durchforstet. Aber entweder hab ich's übersehen, oder ich find das Schema ned wo man direkt von der Hydraulikstation in die FBH FBH [Fußbodenheizung] geht. 

1
  •  robits
1.12.2022  (#161)

zitat..
kraweuschuasta schrieb:

Hi
Dumme Frage

──────
robits schrieb: Mein Installateur wird fix kein anderes Gerät aufstellen.
───────────────

Warum?
Lernresistent? Justament Standpunkt? Hamma immer scho so gmocht?
Wird eh woam?

LG

Hab ihm wegen der Energieintegralsache geschrieben, dass die WPWP [Wärmepumpe] zu oft angeht und mir das mit dem Pufferspeicher ned einleuchtet. Er hat mich dann an Vaillant verwiesen, da die für die Inbetriebnahme zuständig sind 🙄

Wenn ich's ned anders wüsste, würd ich glauben das war ihre erste WPWP [Wärmepumpe] Anlage


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next