« Baufinanzierung

Wüstenrot Finanzierung

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6  7 ... 8  > 
9.5. - 12.8.2022
147 Antworten | 30 Autoren 147
1
1
Hallo,

Hat jemand von euch die Erfahrung gemacht wie lange die Zusage der Finanzierung bei der Wüstenrot dauert?

Haben lediglich eine Information über die Vorprüfung und Vorbewertung erhalten.

Eingereicht wurde am 25.03.2022.

Danke vorab für eure Feedback!

1.7.2022 ( #101)
Wie wird das aktuell beim Bauspardarlehen bezüglich Zwischenfinanzierungsdarlehen bzw. Baukonto (bis zur Zuweisung des Bausparkredits) gehandhabt?

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo Beehunter, kostenlos und unverbildlich kann man Kredite auf durchblicker.at vergleichen, das hilft auch das Angebot der Hausbank besser einschätzen zu können.
1.7.2022 ( #102)
Ein Freund bestätigte auch: Bausparer mit mindestens monatlich 30 Euro erforderlich gewesen 

1.7.2022 ( #103)


Gemeinderat schrieb:

Ein Freund bestätigte auch: Bausparer mit mindestens monatlich 30 Euro erforderlich gewesen

Kann man über das Kapital auch irgendwie verfügegen oder gibs wenigstens ordentlich Zinsen dafür?
Oder ist das wie ein gesperrtes Sparbuch von dem ich nicht abheben kann aber real jedes Jahr kräftig verliere?

1.7.2022 ( #104)


LiConsult schrieb:

──────
andi102 schrieb: Wenn hier noch Kredite offen sind, die mit 1,35% jetzt neu abgeschlossen werden hat die Bank ein mächtiges Problem.
───────────────

 

──────
andi102 schrieb: Euch kanns egal sein, aber auf die Bilanz 2023 von Wüstenrot bin ich ehrlich gespannt.
───────────────

na ja - da wollen wir mal die "Kirche im Dorf lassen". Die Wüstenrot-Gruppe hatte per Ultimo 2021 Forderungen von knapp 5,2 Mrd. in ihrer Bilanz stehen. Die im Vergleich dazu abgeschlossenen Verträge zu 1,35% waren heuer ganze 3 Monate zwischen 01.01. und 01.04. zu erzielen.

──────
andi102 schrieb: Der Swap war im März bei ca. 1,20%, meiner Meinung nach war da mit dieser Konditionen nichts mehr zu verdienen.
───────────────

Der 20Y SWAP lag am 01.01. bei 0,54%, am 01.02. bei 0,65%, am 02.03. bei 0,85% und am 01.04. bei 1,23%. Zu verdienen war da schon was - auch nach Marktzinsmethode.

──────
andi102 schrieb: Die anderen Banken bieten jetzt mit 3,5% an.
───────────────

Wüstenrot seit 28.06. ebenfalls - außer in der Mischvariante, da sind es 3,4% für den fix verzinsten Teil.

──────
andi102 schrieb: Ich kann mir schwer vorstellen, dass dieses Risiko abgesichert wurde.
───────────────

Ich kann das nicht beurteilen.

──────
andi102 schrieb: Das lassen die Risikolimits normalerweise nicht zu.
───────────────

Das verstehe ich fachlich nicht. Wenn es auf der Zinsseite "Risikolimits" geben sollte, dann werden genau diese durch Absicherungsgeschäfte reduziert.

──────

Solange ich das absicherungsgeschäft nicht mit einem Kredit hinterlegt ist, hat die bank das zinsänderungsrisiko in den büchern stehen. Und diese summen sind limitiert (risikosteuerung). Wenn ich den aktuellen swap absichere und er fällt dann um 1% muss ich überteuerte kredite an den mann bringen oder habe einen millionenverlust.


1.7.2022 ( #105)
Also ich traue mich weder für die Wüstenrot-Gruppe, noch sonst für eine andere Bankengruppe zu sagen, wie diese gesamthaft ihr Zinsänderungsrisiko aussteuert. Je nach Institut ist das Bankbuch unterschiedlich komplex und es gibt derart viele Einflussfaktoren, dass dies auch über den Bilanzvergleich Aktivvolumen zu Passivvolumen weit hinausgeht.

Banken haben jede für sich eine Strategie, in die Themen einfließen wie Höhe von Einlagen, Überziehungsrahmen, ausgegebene Kapitalsparbriefe, Kassenobligationen, Fremdkapitalverbriefungen, Wohnbaukredite, Unternehmerkreditlinien, etc., etc.. All diese Dinge zusammengewürfelt fließen dann ein in die Entscheidung, wie man sich bankseitig positioniert.

Das was darüber hinausgeht, wird im Bedarfsfall in der Regel mit einem Macro-Hedge abgesichert.
Mag sein, dass der eine oder andere eine "Vorabsicherung" für auszugebende Kredite macht. Das ist aber nicht die herrschende Vorgehensweise. Betreffend Zinsänderungsrisiko mache ich mir da bei den heimischen Instituten keine großen Sorgen.


Beehunter schrieb: Wie wird das aktuell beim Bauspardarlehen bezüglich Zwischenfinanzierungsdarlehen bzw. Baukonto (bis zur Zuweisung des Bausparkredits) gehandhabt?

aktuell ist ein Zwischenfinanzierungsdarlehen nicht erforderlich.

1.7.2022 ( #106)
So, endlich haben wir es auch bei WR WR [Wechselrichter] geschafft👏🏻🥳

492k - 35 Jahre Laufzeit
1,35% - 20 Jahre Fux

Endlich🙏

Angebot der WR WR [Wechselrichter] über ein
Ergänzungsdarlehen weil Kostenaufstellung über dem Hauptdarlehe liegt:

43k - 20 Jahre Laufzeit 
24 Monate 3,1% Fix dann 12 Mo Euribor plus 1,60% Aufschlag - Deckelung bei 6%

Würden das Angebot für Ersatzdarlehen zusätzlich in Anspruch nehemn, obwohl wir bei der Kostenaufstellung schon sehr gut mit Polster gerechnet haben!

1.7.2022 ( #107)


KM1988 schrieb:

──────
Gemeinderat schrieb:

Ein Freund bestätigte auch: Bausparer mit mindestens monatlich 30 Euro erforderlich gewesen
───────────────

Kann man über das Kapital auch irgendwie verfügegen oder gibs wenigstens ordentlich Zinsen dafür?
Oder ist das wie ein gesperrtes Sparbuch von dem ich nicht abheben kann aber real jedes Jahr kräftig verliere?

Eine sehr gute Frage. Werde ich ihn mal fragen :)


3.7.2022 ( #108)


Ricardo schrieb: Würden das Angebot für Ersatzdarlehen zusätzlich in Anspruch nehemn, obwohl wir bei der Kostenaufstellung schon sehr gut mit Polster gerechnet haben!

Super, dass es geklappt hat! Wir haben ungefähr dieselbe Situation, haben uns aber gegen das Ergänzungsdarlehen entschieden. Was sind eure Gründe für das Ergänzungsdarlehen?


3.7.2022 ( #109)
Ja sind auch heilfroh😊, ebenso Gratulation 🥳
Denken uns, nehmen alles was wir bekommen zur Sicherheit......sollten wir es nicht brauchen dann wir geben es gleich zurück. Wer weiß was in einem Jahr ist und zu welchen Bedingungen man dann Geld bekommt. Würden uns das wirklich nur zur Sicherheit nehmen da man ja gar nicht weiß in welche Richtung die ganze Sache geht. Haben ja auch noch genug EK, aber dieses wollen wir gar nicht angreifen.

5.7.2022 ( #110)
Hallo zusammen,
bei uns geht jetzt bei Wüstenrot auch etwas weiter - wir haben jetzt allerdings schon die Bausparanträge zum Unterschreiben bekommen, bevor wir noch eine schriftliche Kreditzusage haben - wie war das bei euch? 
lieber darauf bestehen, dass ich den Bausparer erst abschließe, wenn ich die Zusage habe oder ist das wirklich eine Vorbedingung und wenn ich Pech hab, hab ich einen Bausparer aber keinen Kredit?

5.7.2022 ( #111)
Bausparer kann man eh jederzeit kündigen.

8.7.2022 ( #112)


Beehunter schrieb: Bausparer kann man eh jederzeit kündigen.

Leider steht im Darlehensertrag, dass der Bauvertrag während der gesamten Darlehenszeit aufrecht zu erhalten ist. Die Beraterin sagt wiederrum, dass man nach 6 Jahren kündigen kann, ohne dass das irgendwo festgehalten wird. 


8.7.2022 ( #113)


pasch schrieb:

──────
MalcolmX schrieb:

Alles easy. Sind auch gerade an der ersten Auszahlung dran weil der Rohbau schon langsam ziemlich weit ist und entsprechend auch schon Zahlungen angefallen sind...
───────────────

Wie lange dauert bei euch eine Auszahlung? Soll ja ziemlich flott gehen, oder?

Letztlich hat es 5 oder 6 Tage bzw 3 oder 4 Werktage gedauert :)


8.7.2022 ( #114)
Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?

8.7.2022 ( #115)
Dass ein Bausparer durchgehend bis zur Abbezahlung des Bausparkredits bestehen muss ist Voraussetzung fürs Darlehen, ja. Das Bausparwesen ist gesetzlich festgelegt. Ohne genügend die ins System einzahlen, keine Bauspardarlehen ... Ohne dieses System hätten viele heute keine Häuser. Es gibt 4 Bausparkassen, Raiffeisen, s Bausparkasse, start:bausparkasse und die Wüste. Mit 6 Jahren wird die Beraterin etwas anderes gemeint haben. Bausparverträge werden generell auf 6 Jahre abgeschlossen. In dieser Zeit gibt es Zuschüsse vom Staat (begrenzt auf 1.200€ Einzahlung im Jahr), die die Inflation aktuell nicht mal im Ansatz ausgleichen, der Zuschuss hängt mit der Höhe der Bundesanleihen zusammen und ist KESt befreit. In meiner Gegend am Land schließen viele schon für die Kinder kurz nach der Geburt Bausparer ab, statt dem Sparbuch. Sehr geringe Mindesteinzahlung vereinbart, darüber eingezahlt werden kann wie bei einem Sparbuch. Ich kenne es halt so, dass nach diesen 6 Jahren man zur Bank geht, der Bausparvertrag wird aufgelöst, das Geld entnommen, ein neuer Bausparvertrag gleichzeitig eröffnet, wieder für 6 Jahre. 6 Jahre, für manche ist das der Rythmus des Autokaufs ... Unabhängig vom Kreditvertrag kann ein Bausparvertrag jeder Zeit gekündigt werden, staatliche Leistungen wie die jährliche Prämie, müssen dann aber zurückgezahlt werden, besteht ein Kredit fällt das vorzeitige kündigen aber flach. Siehs als verordneten Notgroschen oder fürs Auto ... 

Man muss dazu sagen, das System ist darauf ausgelegt, dass man ein paar Jahre in einen Bausparer eingezahlt hat, bevor man einen Bausparkredit überhaupt beantragt. Da kommen sie einem eh schon entgegen, ala tun wir so als ob der schon ein paar Jahre bestünde ...

Was ich meinte mit den kann man eh jederzeit kündigen: der Bausparer muss eigentlich vor Abschluss des Bausparkredits bestehen. Das vorher abschließen ist aber kein Problem, wenn ihr den Kredit dann nicht bekommen solltet (der Bausparer gibt einem bei halbwegs normaler Bonität eine Art Recht auf einen Bausparkredit, Höhe abhängig von der bisherigen Laufzeit des Bausparers und dessen Einzahlungshöhe ... ein Anspruch der aber nicht für ein Haus reicht), denn der Bausparer kann jederzeit gekündigt werden. Wird es nichts mit dem Kredit, kündigt ihr halt den Bausparer wieder.

1
8.7.2022 ( #116)


pasch schrieb:

──────
MalcolmX schrieb:

──────
pasch schrieb:

──────
MalcolmX schrieb:

Alles easy. Sind auch gerade an der ersten Auszahlung dran weil der Rohbau schon langsam ziemlich weit ist und entsprechend auch schon Zahlungen angefallen sind...
───────────────

Wie lange dauert bei euch eine Auszahlung? Soll ja ziemlich flott gehen, oder?
───────────────

Ich geb dann Bescheid. Ich musste noch den genehmigten Plan nachreichen und der Sachbearbeiter hat sich innerhalb einiger Stunden gemeldet :) mal sehen wann das Geld da ist, ich hätte aber noch Cash für die nächsten 6-8 Wochen Rohbau :)
───────────────

Laut unseren Betreuer sollte das ganze innerhalb einer Woche - von Anforderung bis Auszahlung - erledigt sein. Nächste Woche wissen wir auch, ob das stimmt 😃

Es hat jetzt genau 9 Tage vom Abschicken des Antrags bis zum Kontoeingang gedauert, also knapp über der angepeilten Woche, aber absolut im Rahmen.


8.7.2022 ( #117)


neuimbau schrieb: Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?

habe für ein paar Kunden Ende April noch eingereicht und konnte (da keine Kauffinanzierung sondern Errichtung EFH) leider nicht priorisieren. Ich warte auch noch - werde die Anträge hoffentlich irgendwie dennoch vorreihen können.


8.7.2022 ( #118)


neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!


10.7.2022 ( #119)


Ricardo schrieb:

──────
neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?
───────────────

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!

Das dürfte wohl ein Rekord ein, aber im negativen Sinn.


Produkt-Tipp 10.7.2022 ( #120)


pasch schrieb:

──────
Ricardo schrieb:

──────
neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?
───────────────

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!
───────────────

Das dürfte wohl ein Rekord ein, aber im negativen Sinn.

Ja, war ein wenig mühsam 🤷‍♂️


neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!


11.7.2022 ( #121)


Ricardo schrieb:

──────
pasch schrieb:

──────
Ricardo schrieb:

──────
neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?
───────────────

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!
───────────────

Das dürfte wohl ein Rekord ein, aber im negativen Sinn.
───────────────

Ja, war ein wenig mühsam 🤷‍♂️

──────
neuimbau schrieb:

Hat jemand auch Ende April eingereicht und bereits eine Rückmeldung erhalten oder weiß wann man mit einer Rückmeldung rechnen kann?
───────────────

Haben Ende März eingereicht und vorige Woche Rückmeldung bekommen, dass die Finanzierung durch ist. 14 Wochen!

dann scheint das ja doch noch etwas zu dauern. Danke für die Rückmeldung!




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Finanzierungsforum
next