« Hausbau-, Sanierung

Projekt KWL Sebstinstallation

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 ... 11  12  13 
  •  brink
9.12.2015 - 22.11.2019
253 Antworten | 45 Autoren 253
14
14
Hier ein paar Bilder meiner KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] Selbstinstallation.
Erwähnenswert: mein Beruf IT -> mein Werkzeug Tastatur. Keine wirklichen handwerklichen Erfahrung, ausser Kasten zusammenbauen, Geschirrspüler installieren, Reifen wechseln.
"Vor-Planung": Informieren über KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung]/Passivhaus-Themen, Entschluss für Spiro-System, Vorsehen der Bereiche für abgehängte Decken in der Haus-Entwurfsplanung.
Bemerkenswert: 50 % der Installateure wollten trotzdem Kunststoff-Rohre andrehen.
Überehrgeiz und Entschluss für Selbstinstallation...

  •  helloween
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.10.2017 ( #241)
Ich hab auch die Verteilerboxen von Leitwolf. Ich glaube, ich hab damals die Dübel ein wenig abgeschnitten, damit sie nicht so tief eindringen. 4-5cm - aber hält alles bombenfest.

Wieviel kostet denn der Doppel-Ansaugturm von Leitwolf? In welcher Preisregion befinden wir uns da?

  •  brink
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.10.2017 ( #242)
da am besten bei leitwolf nachfragen.
vor 2 jahren war mein angebot 1,4x preis von der kleinen combi box s.

  •  denis
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.2.2018 ( #243)
@brink 

Wo hattest du denn diese gelben Abdeckungen für die offenen Rohrenden her? (ich stehe auch kurz vor der Installation und würde sie auch gerne so sauber abdecken) 

  •  brink
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
18.2.2018 ( #244)
leitwolf hat sie mir geborgt

  •  denis
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.2.2018 ( #245)
Vielen Dank. Dann frage ich ihn mal. 

  •  sn0000py
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.9.2018 ( #246)
HAllo wollte mal Frage wo habt ihr diesen Combiturm her, und was kostet der ca?

Bin auch auf der suche nach einer Lösung, und im Moment würde ich einen einfachen Turm und einen Ausblas mit Bogen nehmen.

und welchen DN anschluss hat das Teil?

  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2018 ( #247)
steht doch direkt da drüber ...

  •  LeFalcon
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
16.11.2019 ( #248)
Ich hol das Thema nochmal hervor :)

Bekomme bald ebenso den Turm von Leitwolf, eingebaut von Ko***r.
Wie ist denn die Langzeiterfahrung bis jetzt, gibts was zu beachten?

Ich muss unserem Baumeister nächste Woche sagen wo er das Fundament hinsetzen soll und bin mir über die Positionierung nicht klar - vor dem Kellerdurchbruch haben wir später einen kleinen Hang zum Levelausgleich.
Dies ist die Nordseite und zugleich der öffentliche Teil des Gundstücks - der Turm steht somit quasi in der Auslage und auch nahe dem Eingang.

Soll ich den Turm dort hinsetzen oder weiter rüber ins Flache?
Zudem hat Brink seinen ja recht nah am Haus, passt das oder soll ich ihn weiter weg von der Fassade stellen?

Was meint ihr dazu..






Ps: Achtung, das untere Bild ist eingenordet, das obere ist eine Ansicht des Hauses mit Blick in Richtung Haus! Also quasi spiegelverkehrt am Plan!

  •  brink
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
16.11.2019 ( #249)


LeFalcon schrieb: Zudem hat Brink seinen ja recht nah am Haus, passt das

also bei mir passt das. ein bisschen schutz auch vom vordach.
ausserdem gingen die schalsteine vom boden des arbeitsgrabens weg.
wüsste jetzt nicht, welche vorteile/nachteile es hätte den turm weiter entfernt aufzustellen

  •  leitwolf
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.11.2019 ( #250)
Der Combi-Turm sollte nicht unter einem Vordach eines eingeschoßigen Gebäudes stehen, da sonst möglicherweise die Untersicht des Vordaches feucht wird. Die Fortluft wird ja beim Turm senkrecht nach oben geblasen.
Meist steht der Turm relativ nah am Haus, wenn das Dach höher liegt, oder kein Dachvorsprung vorhanden ist.
Beispiele:






Im Gegensatz zum Wetterschutzgitter habe ich noch keine Meldungen erhalten, dass dadurch die Fassade feucht wird. Ich führe das auf die höhere Austrittsgeschwindigkeit der Fortluft zurück, die sich gut mit der Außenluft vermischt.

  •  LeFalcon
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
20.11.2019 ( #251)
Danke euch für die Antwort!
Also kann er auch näher am Gebäude platziert werden denn Dachvorsprung gibts bei uns nicht, nur eine Rhombusschalung.
Aber nur um die Option zu haben - spricht etwas gegen ein längeres Rohr im Boden um ihn ein wenig weiter weg zu platzieren?

  •  Supapeda
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.11.2019 ( #252)
@leitwolf:

Kann ich den Kombiturm soweit zerlegen, dass ich ihn Pulverbeschichten lassen kann? Der schwarze auf deinem Foto gefällt uns und wäre vor der Anthrazit-Fassade auch schöner! 

  •  leitwolf
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.11.2019 ( #253)


LeFalcon schrieb: Aber nur um die Option zu haben - spricht etwas gegen ein längeres Rohr im Boden um ihn ein wenig weiter weg zu platzieren?

leichtes Gefälle der horizontalen Rohre zum Keller hin, sollte eingehalten werden. Sonst spricht nichts gegen eine entferntere Aufstellung.



Supapeda schrieb: Kann ich den Kombiturm soweit zerlegen, dass ich ihn Pulverbeschichten lassen kann? Der schwarze auf deinem Foto gefällt uns und wäre vor der Anthrazit-Fassade auch schöner!

Ja, du müsstest den Filterkorb von der Lamellenhaube trennen und den Bundkragen vom Turmfuß enfernen, damit der Flanschring lose ist. Andernfalls kleben diese beim Beschichten zusammen.
Die Dichtungen vom Turmrohr oben sollten mit Klebeband geschützt werden, falls das nicht der Beschichter selbst erledigt. 

Aus diesem Grund werden die Turmteile bei uns vormontiert, dann beschichtet und anschließend fertig zusammengebaut. 





Thread geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

Nächstes Thema: Elektroinstallation in Dachboden?
« Hausbau-, Sanierung- & Bauforum