« Solarenergie und PV

Der Victron Sammelthread - alles zu den blauen Kisten

Teilen: facebook    whatsapp    email
 
 1  2 ...... 3 ... 73  74  75  > 
  •  Fani
16.2.2022 - 8.2.2023
1.493 Antworten | 50 Autoren 1493
57
57
--- "machen ist wie wollen, nur krasser" ---

Weil es nun doch schon einige im Forum gibt (mich eingeschlossen), die entweder dabei sind eine Victron Anlage zu bauen oder zumindest mal sehr intensiv darüber nachdenken.

Der Bereich für allgemeine Fragen, Systemvorstellungen, Erfahrungsaustausch, Hilfestellung bei Problemen.

Dies ersetzt keine fachkundige Person (zb Elektriker) und ist auch keine Platform für konkrete Systemplanungen.

Beste Antwort  [im Thread anzeigen]
Gerade folgendes Schreiben erhalten: Bei Cerbos von Seriennummer HQ2201... bis inklusive HQ2220... gibt´s in 48V-Systemen ein Problem mit zu hohen Einschaltströmen sobald das Cerbo mit Strom versorgt wird wodurch es defekt gehen kann.
Die Geräte werden lt. Victron ausgetauscht, bei allen bestehenden Geräten wird empfohlen einen Kondensator zwischen zu schalten.





;
  Gesamten Beitrag im Thread anzeigen  
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
16.2.2022 ( #1)
perfekt.
wenn ich morgen bissl Zeit finde, kann ich versuchen z.b. die Sachen aus Gregors Thread hier zusammenzufassen.

Dann können wir mal unsere Anfängerfragen/Erkenntnisse schnell abhaken, und weiter in die Tiefe gehen 😉


  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
16.2.2022 ( #2)
...und wenn ich in 1-2 Wochen mal Muße hab werd ich auch mal meinen Aufbau mit DIY-Speicher darstellen mit einigen Infos dazu die ich in den letzten 2 Wochen gelernt habe 😵

  •  Fani
17.2.2022 ( #3)
Ein paar Links zu hilfreichen Informationen:

- Victron ESS Dokumentation: https://www.victronenergy.com/live/ess:start
- Multiplus II Manuals (inkl AC Coupling): https://www.victronenergy.com/support-and-downloads/manuals#item=manuals-multiplus-ii

- Cerbo GX: https://www.victronenergy.com/support-and-downloads/manuals#item=manuals-cerbo-gx

- Victron Modus TCP: https://www.victronenergy.com/support-and-downloads/technical-information

- MPPT Rechner: https://www.victronenergy.com/upload/software/VE-MPPT-Calc-4_0.xlsm

- Victron Community: https://community.victronenergy.com/index.html

- Victron Professional: https://professional.victronenergy.com/

- Victron YT Channel: https://www.youtube.com/channel/UCMWYxDjwpyQGw6zg5p9SNhw

...TBC



  •  ds50
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #4)
Da hab ich schon mal meine erste Frage: Wenn ich die STC Daten von meinen Trina Vertex S 400Wp Modulen im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Rechner eingebe, dann komm ich auf die maue Belegung von 4x3 (=12, allerdings mit Strombegrenzung ab ca. +25°C bis Tmin) bzw. 5x2 (=10) Modulen. Bei meinen 55 Modulen und 4 Himmelsrichtungen würde ich somit mindestens 6 MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Tracker benötigen, was die Kosten in die Höhe treibt und ich das schlußendlich auch deswegen sein hab lassen.  (+ DC Trenner für jeden einzelnen String, also mindestens 12...)
Hab ich da einen Denkfehler, oder sind die 400W Module einfach zu "stark" für die doch schmächtigen Smartsolar MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Solarladeregler?

  •  Fani
17.2.2022 ( #5)


ds50 schrieb:

Da hab ich schon mal meine erste Frage: Wenn ich die STC Daten von meinen Trina Vertex S 400Wp Modulen im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Rechner eingebe, dann komm ich auf die maue Belegung von 4x3 (=12, allerdings mit Strombegrenzung ab ca. +25°C bis Tmin) bzw. 5x2 (=10) Modulen. Bei meinen 55 Modulen und 4 Himmelsrichtungen würde ich somit mindestens 6 MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Tracker benötigen, was die Kosten in die Höhe treibt und ich das schlußendlich auch deswegen sein hab lassen.  (+ DC Trenner für jeden einzelnen String, also mindestens 12...)
Hab ich da einen Denkfehler, oder sind die 400W Module einfach zu "stark" für die doch schmächtigen Smartsolar MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Solarladeregler?

Wenn du den MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Rechner verwendet hast, wird das schon so stimmen. Die Grösse der Victron MPPTs MPPTs [Maximum Power Point Tracker] ist bei grossen Anlagen sicher einer der Kostenfaktoren. 

Ist aber auch verständlich, wenn man den ursprünglichen Camping/Maritime Markt von Victron betrachtet. Für grössere OffGrid Systeme wurde ja die Partnerschaft mit Fronius geschaffen.

Die neue RS450 Serie ist ein erster Schritt in Richtung höhere Stringspannung. Schwer zu sagen ob da noch was kommt (zb ein RS900). Wenn Victron bei max 48V Speicher bleibt, ist das vermutlich weniger attraktiv und HV Speicher sind im eigentlichen Markt von Victron (noch) kein Thema.

  •  Pedaaa
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #6)
ja, oder die größeren Modulfelder per Fronius oder Solaredge WR WR [Wechselrichter], AC-Seitig 
anhängen.

Das ist Anfangs etwas verwirrend bei Victron, weil du hier AC und DC-Seitig anschließen kannst.
auf AC-In ohne Grenze (aber im Ersatzstromfall nicht nutzbar),
auf AC-Out mit Grenze der 1:1 Regel (aber im Ersatzstromfall nutzbar)
Und auf DC-seite theoretisch ohne Grenze, aber im praktischen Nutzen begrenzt durch die Multi-WR Limits . (und die Victron MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Kosten)

hier diese super-Hilfreichen Bilder von Fani dazu reinkopiert:











  •  uzi10
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #7)
Ja das ist ja das Problem. Victron müsste Tracker mit mehr Spannung bauen. Der 450er ist ja schweineteuer. Drum würd ich auch nur ein Feld fürn Schwarzstart draufhängen und Rest mit Fronius.
Was kann er durch die Kommunikation mit Fronius weil steht "will display"

  •  Fani
17.2.2022 ( #8)


u
Was kann er durch die Kommunikation mit Fronius weil steht "will display"

Ab Kapitel 2.3 https://www.victronenergy.com/live/ac_coupling:fronius

Meist wird das SolarWeb aber noch parallel betrieben für noch mehr Details (einzelne Strings)

  •  Pedaaa
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #9)
Es macht ja auch nicht Sinn zu viel auf die DC-Seite mit den MPPTs MPPTs [Maximum Power Point Tracker] anzuhängen.
Das kannst ja eh nicht alles selber verbrauchen, und fürs Überschuss-Einspeisen ist die DC-Seite nicht das Richtige.
Weil da gibt es zu viele Verluste um von DC-Seite über die Multi ins Netz zu speisen.

Also DC-Seite sollte für effektive Batterie-Ladung und Schwarzstartfähigkeit ausgelegt sein. 
Die großen PV-Modul-Strings eher auf die AC-Seite. Die können dann mit möglichst wenig Verlusten Einspeisen und/oder den Eigenverbrauch untertags handeln.

1
  •  Haini
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #10)
Nj aber wieviel Verlust hast von DC über Multi & wieviel zb ein Fronius Wechselrichter? 
Nur ist das laden von Ac zu dc wieder nicht berauschend! 


  •  sn0000py
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #11)
So eine Frage zu den DC Leitungen (da ich meine Multis mit den Batterien und co morgen mal anschließen werde)
Bei den Batterien heißt es ja jede Batterie soll genau die gleich langen Kabel zur Envitec haben (also zur Sammelschiene).
Wie sieht es da bei den Multiplus II aus?
Sollen da auch alle 3 die gleich langen KAbel haben - oder egal?

  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
17.2.2022 ( #12)
Also meine hängen nebeneinander, somit wachsen die Kabellängen bei jedem um ca. nen halben Meter.
Hab ein 35mm² gelegt für meine 3000er Multiplus....kann mir kaum vorstellen das der halbe bzw. ganze Meter in Summe Probleme macht.

Zu groß sollten die Unterschiede jedoch nicht sein, unterschiedliche Spannungsabfälle könnten dann zum Problem werden denk ich mir.

  •  Fani
17.2.2022 ( #13)


Haini schrieb:

Nj aber wieviel Verlust hast von DC über Multi & wieviel zb ein Fronius Wechselrichter? 

Nur ist das laden von Ac zu dc wieder nicht berauschend!

Siehst du in den Bildern oben

  •  Fani
17.2.2022 ( #14)


sn0000py schrieb:

So eine Frage zu den DC Leitungen (da ich meine Multis mit den Batterien und co morgen mal anschließen werde)
Bei den Batterien heißt es ja jede Batterie soll genau die gleich langen Kabel zur Envitec haben (also zur Sammelschiene).
Wie sieht es da bei den Multiplus II aus?
Sollen da auch alle 3 die gleich langen KAbel haben - oder egal?

Ja gleich lang.

Kapitel 4.7 https://www.victronenergy.de/upload/documents/Wiring-Unlimited-DE.pdf


  •  Haini
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.2.2022 ( #15)
Ich als Niederösterreicher kann bei der Netz Nö den Zählpunkt für die Pv online beantragen. 
3x Multi 5000 kommen ins Haus.

Jetzt steht da Engpassleistung angeben. 
Sind also 3x5kw ins dann 15kw oder? 
 
 
 


  •  Fani
18.2.2022 ( #16)


Haini schrieb:

Ich als Niederösterreicher kann bei der Netz Nö den Zählpunkt für die Pv online beantragen. 

3x Multi 5000 kommen ins Haus.

Jetzt steht da Engpassleistung angeben. 

Sind also 3x5kw ins dann 15kw oder?

Wenn du den gesamten Überschuss bis zur Nennscheinleistung der Wechselrichter einspeisen willst, dann ja.

Achtung, solltest du über die 15kVA kommen, dann stellt dir Netz NÖ deine Bezugsanlage auf einen Tarif mit gemessener Leistung um und du brauchst eine Absicherung >35A.

  •  Haini
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.2.2022 ( #17)
ja das mit dem Leistungsgemessener Tarif weis ich. 
Das heißt lieber 14,7kVA angeben weil du hast ja sowieso immer Grundlast im Haus usw. 
 


  •  gsilly
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
18.2.2022 ( #18)
du solltest schon die werte der tatsächlich verbauten komponenten angeben. machst du deine PV nur über 3x multiplus 5kVA oder ist da auch noch zusätzlich etwas geplant? wieviel kWp kWp [kWpeak, Spitzenleistung] hast vor zu verbauen?

  •  Haini
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
18.2.2022 ( #19)
Ne nur die 3x Multi und ins 18 kwp kwp [kWpeak, Spitzenleistung]

  •  gsilly
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
18.2.2022 ( #20)
alles klar. dann passt es eh wenn du die 15 kVA der 3 multis angibst. hier steht größer 15 kVA und nicht größer gleich (https://www.netz-noe.at/Netz-Niederosterreich/Service/Okostromanlage-Portal/PV-Batteriespeicheranlage-bis-30-kVA.aspx). sollte aus meiner sicht passen. sicherheitshalber aber noch eine antwort von nem NÖ profi abwarten

  •  Fani
18.2.2022 ( #21)
Ja 15kVA passen, ab 15,1 mit Überschuss wirst du umgestellt. 

Bei Erzeugungsanlagen mit einer Nennscheinleistung größer 15 kVA, die als
Überschusseinspeisung ausgeführt werden, wird die Bezugsanlage auf einen
Netznutzungstarif mit gemessener Leistung umgestellt (Nachzählerhauptsicherung größer 36
A erforderlich).



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie- und Photovoltaik-Forum
next