« E-Mobilität

dasweltauto - verschiedene boni am beispiel ID3

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6 
  •  rocko567
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
5.10. - 12.10.2021
121 Antworten | 15 Autoren 121
2
2
hallo alle :)

ich bin letztens einen id3 als leihauto gefahren und war eigentlich ziemlich angetan. nun bin ich gerade dabei mir die ganze sache schönzurechnen.

am beispiel:
https://www.dasweltauto.at/vehicle/72314311?ngxNavigationUrl=%2Fs%2Fvw%2Fvw-id-3%3FsortBy%3Dprice
aktuell ö-weit der günstigste mit der großen batterie und starkem motor.

meine frage bzw. die threadabsicht zielt aber eher auf die boni und goodies die abgezogen werden:
 • e-mobilitätsbonus privat (lt. https://www.umweltfoerderung.at/ derzeit 3.000 €)
 • porschebank bonus bei finanzierung (2.000 €)
 • porschebank bonus bei versicherung (500 €)

dazu kommen dann noch nette sachen wie:
 • kasko stufe 0
 • 60 monate gratis service 

ziehe ich diese dinge vom kaufpreis ab komme ich auf: 23.880 € (klar - ich wäre dann zwecks versicherung und finanzierung an die porschebank gebunden.)

das erscheint mir jetzt erstmal wenig. und um das geld würde ich es mir ernsthaft überlegen.
(mal abgesehen davon dass der ID3 keine (richtige) anhängerkupplung hat... 😡)

meine frage daher ob irgendjemand mit dasweltauto hinsichtlich förderungen und boni erfahrungungen hat, bzw. ob ich in meiner rechnung einen schnitzer habe.

danke.

  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #101)
Ja beim M3 hat man jede Menge auswahl an gebrauchten MIC Modellen ab 37-38k in Deutschland. Beim Y Leider noch nicht, aber ich hab keinen Stress. 

Wir fahren eh fast alles mit dem Leaf. Den Subaru hab ich 2021 nur 2 mal den vorzug gegeben. Einmal Jänner bei Schlechtwetter nach Wien, das war ohne zwischenstopp nicht drin, und einmal im Sommer nach Italien.  Ansonsten reichen mir die 35 kwh die unser Leaf noch ca hat leicht aus :) 

Ich hab immer gesagt, der Leaf wenn er Laden könnte wie ein Tesla würd für unser Profil locker genügen :D

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #102)
Dann wäre er ein IONIQ Elektro (28).
Bin mit unserem e-Golf auch zufrieden (31,5 kWh netto, komfortabel, lädt mit 38 kW DC quasi immer, 3x laden im Winter bis man was merkt). 

  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #103)
Der neue 40er Ioniq lädt auch deutlich langsamer. Und Tesla hat die ladekurve auch reduziert. 
Das wird seine gründe haben :D

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #104)
Ja weil der 38,3er IONIQ die Batterie vom KONA 39,2 kWh hat. Deshalb war auch der neue IONIQ vom Batteriezellen Desaster / Rückruf betroffen. 
Tesla setzt einerseits auf NCA Zellen und jetzt verstärkt auf LFP.

Fahrzeuge wie der Audi e-tron oder der IONIQ 5, laden sehr flott an und für sich


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #105)
Die meisten fahren ja sowieso Leaf oder Ioniq.. hier scheint der Leaf doch deutlich stärker vertreten zu sein, trotz - wie ich jetzt weiß - fehlendem Temperaturmanagement, langsameren Laden usw... Warum habt ihr euch trotzdem für den Leaf, im Vergleich zum z.B. Ioniq entschieden?

Kennt ihr doch sicher wenn man sich zig Vergleiche anschaut und sich dann nicht entscheiden kann 🤪

  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #106)
Ich fand Ioniq einfach optisch nicht ansprechend. 
Dazu der grosse praktische Kofferraum

One Pedal Driving
360 Grad Kamera
Pro Pilot
Höheres Konfortableres Einsteigen
Die 4 Punkte waren mir zum Pendeln sehr wichtig

Das er nur mit 50 kwh lädt war mir egal, der 40er reicht für mich im Alltag, Chademo brauch ich 2-3 mal im Jahr. Da nehm ich mir die 20 Minuten Zeit ^^

Wenn ich nicht zuhause laden könnte wär 3 phasig ein wichtiges kriterium 


  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #107)
@­Gemeinderat ich meinte bei den LR da gibt es ja doch massive unterschiede zwischen den alten panasonic und dem neuen lg

der lfp im sr+ lädt ja besser wie der Nim aus dem LR, zumindest wenn er warm ist. Kälte mag er gar nicht

Klimatisierung über die App beim Leaf ohne Ladekabel war auch wichtig

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #108)
Ja der IONIQ machts nur angesteckt zumindest der 28er - und hat keine App. 
Der e-Golf kann das was der Leaf kann auch, bis auf den Aroundview Monitor. Dafür Parklenkassistent usw. funzt top.

Pro Pilot wird etwas besser sein als der Lane Assist im e-Golf. 
Das ACC Radar ist dafür beheizt vorne und serienmäßig hat er eine beheizte Frontscheibe (Drähte, optional mit infrarot ohne Drähte). 
Den Aroundview Monitor hast du nur im Tekna Leaf - und LED auch (evtl auch N-Connecta - weiß nicht mehr).

Licht, Fahrwerk und Akustik finde ich beim Golf besser, der Leaf ist technisch etwas moderner mit Ausnahme des Infotainment. 
Beides gute Autos. 


  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #109)
n connecta hat es auch. 
tekkna hat noch led, leder und subwoofer

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #110)
Ja stimmt. Die Austattung ist absolut in Ordnung. Das Soundsystem ist natürlich individuell da das aus dem Zoe recyclete BOSE Soundsystem ein passives ist (Woofer), das mir nicht so gefallen hat aber gibt natürlich wichtigeres.

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #111)


derLandmann schrieb: Warum habt ihr euch trotzdem für den Leaf, im Vergleich zum z.B. Ioniq entschieden?

Wir laden fast nie auswärts, also ist es auch egal ob das Auto 40, 50 oder 60kW tatsächlich schafft. 
Über 50kW konnte der erste Ioniq also der 28er , welcher aber keine App Fernsteuerung hat.
Dem neuen 40er Ioniq hat das selbe Schicksal wie den Leaf ereilt. Der dicht gepackte Akku und Zellen mit weniger von den "bösen" Metallen drin lassen keine so hohe Ladeströme zu. 

Gebrauchte 40er Leaf und einen 28er Ioniq bekommst etwa uns selbe Geld.
Den 40er Ioniq gibt es noch nicht so lange, daher auch teurer. 
Willst etwas im Bereich von 60kWh (Kona, Niro, ID3, Tesla) musst du halt ca. den doppelten Betrag ausgeben.




  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #112)
Grundsätzlich ist aber bei geplant ca 350-400k km in 10-12 Jahren dann der Kaufpreis nicht so entscheidend. Da sind auch 50k€ bloß 12,5ct/km (bei angenommen Null Restwert). Und wenn zB der Leaf Akku dann doch nach 200k km schlapp macht, ist der Preisvorteil dahin... dienstlich kriege ich ja eh 42ct/km.
Und die sonstigen Kosten halten sich ja auch sehr im Rahmen... wenn man relativ weniger fährt, spielt natürlich der Kaufpreis auch eine viel wichtigere Rolle...
So versuche ich mir das Ganze schönzureden falls wir wirklich ein Model Y oder was in der Liga nehmen :P

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #113)
Genau das isses, du bekommst fürs gleiche Geld beide.

Gerade den Ioniq finde ich persönlich optisch interessanter, und auch in den Videos und live gefällt er mit besser. Wenn dann sowieso nur die jeweils höchste Ausstattung, sitze schließlich innen und nicht außen.
Muss natürlich mit beiden mal ne Proberunde drehen.
Der Golf ist für mich irgendwie... zu viel Golf. 

Beim Ioniq bin ich eher, weil ich 90% Autobahn zur Arbeit habe und der einfach weniger verbrauchen soll. Geladen wird wahrscheinlich fast nur zu Hause.

Ich möchte eher "tauschen" und nicht nochmal die doppelte Summe investieren, so schön kann ichs mir gar nicht reden ^^

Wenn man nach gebrauchten E's sucht, wieviel Unterschied macht es wohl ob man einen mit 40k oder 80k km nimmt verglichen mit dem Alter?
Beispiel 2016/17 mit <40tkm oder 2018 mit 80tkm...


  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #114)
Die Zeit lässt den Akku eher altern als die Nutzung.
Ein 3 Jahre alter mit 80tkm wurde höchstwahrscheinlich täglich benutzt und ist nie lange herumgestanden. Man kann ja einfach den Akku auslesen, dann weiß man was Sache ist. 
Wenn du angenommen 15tkm / J fährst kannst du den ruhig nehmen. Weil die Garantie geht bis 8J oder 160tkm. In den nächsten 5 Jahren fährst 75tkm drauf, bist also am Ende der Garantiezeit auch am Ende der Garantie km. Voll ausgenutzt sozusagen.

"Großes Service" wie beim Verbrenner irgendwo zwischen 90 und 120tkm gibt es ja nicht.
Teure Überraschungen wie Kupplung, Turbo, Injektionen, versiffte AGR, verstopfter DPF auch nicht.

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2021 ( #115)


derLandmann schrieb: Gerade den Ioniq finde ich persönlich optisch interessanter, und auch in den Videos und live gefällt er mit besser.

Dann hast du dein Auto wohl gefunden. Der hat glaub ich sogar 200tkm Werksgarantie auf Akku und Antrieb.

  •  hellsayer
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
11.10.2021 ( #116)
Bei Tesla ist beim Model 3 interessant, dass er in D mal locker EUR 5k weniger kostet trotz höherer Förderungen - finde ich wirklich eine Frechheit. Kein Wunder, dass in D das Model 3 mit ID3 und Co verglichen wird, was für Ö viel weniger Relevanz aufgrund des größeren Preisunterschiedes hat. Günstigstes 60kWh Stunden Auto in Ö ist / war der Cupra Born Alpha als Sondermodell (Nto 58kWh Batterie, DC Laden mit 100kW, 11kW onboard Lader) mit etwa EUR 35k vor allen Förderungen Bto. Model Y finde ich auch sehr interessant, aber etwa 20k Aufpreis ist es mir persöhnlich nicht wert - da fahre ich lieber unseren Familien Allroad weiter. LG 

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
11.10.2021 ( #117)


rocco81 schrieb: Die Zeit lässt den Akku eher altern als die Nutzung.
Ein 3 Jahre alter mit 80tkm wurde höchstwahrscheinlich täglich benutzt und ist nie lange herumgestanden. Man kann ja einfach den Akku auslesen, dann weiß man was Sache ist. 
Wenn du angenommen 15tkm / J fährst kannst du den ruhig nehmen. Weil die Garantie geht bis 8J oder 160tkm. In den nächsten 5 Jahren fährst 75tkm drauf, bist also am Ende der Garantiezeit auch am Ende der Garantie km. Voll ausgenutzt sozusagen.

Danke für die Antwort, so in etwa würde das aussehen. 
15tkm Jahresleistung kommt gut hin. Akku auslesen lassen würde ich sowieso anfordern wenn ich mal den Richtigen finde. Das mit der Garantie ist natürlich eine feine Sache. 

Hab schon Berichte gesehen von Ioniq mit 160 und 250tkm, die waren noch bei 90% mit viel Schnelladen...

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
11.10.2021 ( #118)
Akku auslesen kannst du ganz einfach selbst machen. Brauchst nur einen Bluetooth OBD Dongle und die passende Handyapp dazu. Fürn Leaf z.B. Leafspy.
Beim Öamtc kann man auch Auslesen lassen, weiß aber nicht ob man da die Rohdaten bekommt oder wie beim Händler nur ein "alles gut" Protokoll.

Unser Limit war nicht mehr als 10k€ auszugeben.
Der neue hat beim ortlichen Händler 16 gekostet, für den Alten habe ich dann noch 7 bekommen. Jetzt kommen noch neue Winterreifen drauf, weil da mache ich keine Kompromisse, und dann ist wieder ein paar Jahre Ruhe. 

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
12.10.2021 ( #119)
Einen OSB Dongle habe ich bereits da ich bei den vorhandenen Fahrzeugen einige Optionen umprogrammiert habe... muss ich mal testen mit dem App danke.

Ich würde gerne einfach nur tauschen und nix aufzahlen, aber ganz ohne wirds dann auch nicht gehen, man will ja dann auch etwas Ausstattung drin haben (und zwar alles 😅)

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
12.10.2021 ( #120)
Welches Auto willst du denn eintauschen?

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
12.10.2021 ( #121)
Meinen A3 BJ16 70tkm



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: eAuto mit PV Strom laden
« E-Mobilität-Forum