« E-Auto  |

3 oder Y?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4 ... 5 ... 142  143  144  > 
  •  rocko567
  •   Bronze-Award
31.1.2023 - 6.7.2024
2.874 Antworten | 86 Autoren 2874
88
2962
ich wollte den post eigentlich zu den hardfacts posten, aber irgendwie denk ich, dass da ein eigener thread schon sinn macht:

ich tendiere als firmenauto derzeit stark zum M3, einfach weil unschlagbar effizient und wirtschaftlich. nun hat mein chef bei einem gespräch angemerkt, dass das MY ja eh nur 1k mehr kostet und dafür viel mehr platz hat.
nun bin ich im zwiespalt - weil eigentlich hab ich mich mit dem M3 schon abgefunden. (soll nicht negativ klingen). aber wenn ichs mir aussuchen kann wird der MY natürlich auch wieder interessant.
wie die abrechnung der stromkosten bei fremdladestationen oder zu hause aussieht ist noch nicht geklärt. > ausgehend davon, dass ich den strom zahlen muss (womit ich OK wäre) ist der M3 verbrauchsmäßig attraktiver. arbeitsweg 35 km; möglichkeit des ladens in der arbeit kommt (wallbox angebote liegen vor); möglichkeit des ladens zu hause nur über schuko.

es würde bei beiden varianten auf das kassengestell hinauslaufen (SR, weiß, +AHK).

M3
+++ optik - für mich ganz klar das schönere auto
+++ verbrauch
+++ gefällt der OHL halbwegs
--- evtl. zu tiefes sitzen > für mich als mid-20-er eigentlich egal
--- heckklappe und kofferraumplatz, wird entschärft durch anhänger.

MY
+++ heckklappe. oh ja ein großes PRO
+++ drin schlafen ist bequemer (wenn auch nur 1-2 mal im jahr)
+++ 1,6to zuglast - brauch ich wenn nur im notfall.
--- gefällt der OHL nicht

mich würd jetzt interessieren obs hier wen gibt der vor einer ähnlichen entscheidung gestanden ist. klar- ich weiß absolute first-world-problems. aber wenn ich ein auto 4-5 jahre fahre und meinen geliebten octavia dafür (in gute hände) verkaufen muss/werde will ich mit dem nachfolger auch glücklich werden.


[Hinweis: Umfrageergebnisse sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar]

  •  rocko567
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#41)

zitat..
tomsl schrieb:

Edit: Fck Msk 🤘

das sowieso!


1
  •  hellsayer
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#42)

zitat..
Francis schrieb: Scheinbar gehts aber eh mit normaler Geschwindigkeit auch?

Sicher geht das auch - da hast du aber auch gleich den aus meiner Sicht größten Nachteil des E-Autos: die Reichweitendifferenz Stadt / Autobahn und Sommer / Winter. Mein Born braucht auf der Autobahn bei 110km/h und -2 Grad schon an die 20kWh, in der Stadt dann plötzlich 15kWh und im Sommer in der Stadt 8kWh (!!!). Gemittelter Verbrauch nach 15tkm (2 Winter, 1 Sommer) ist bei mir 16,3 kWh.

Hier siehst du - viele sitzen einfach lieber länger im Warmen Auto als früher an der Ladestation im Kalten zu stehen. Und wollen (so wie ich) möglichst nur zu Hause laden, weil die HPC-Lader Abzocke sind - meiner hat noch nie einen Schnelllader gesehen 😉 

PS: E-Auto solltest du nicht nur fahren, damit oder weil es sich rechnet! Das Fahrgefühl ist schon wesentlich besser (vor allem in der Stadt), die Effizienz ist unschlagbar und man tut auch was für die Mitbürger (kein Abgas, kaum Geräusche).

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#43)
Fck Msk ist sowas von klar - der Pen**r geht ma auch schon am Oa***. 
--- 
@Francis 
170 km? Da kannst ganz normal mit 135 km/h Tempomat schweißen in der Regel.
Man wird eh kaum einen Schnitt über 100 km/h halten im Alltag.
Mit eigentlich jedem EV, das mehr als 50 kWh Akku hat (wie Tesla Model Y Standard). 
Wenn ich mit meinem Y wirklich so fahre wie erlaubt und das Maximum spare ich mir keine 15 min auf meiner 3 Std. Strecke (250 km) aber da sind auch nur gut 160 km Autobahn / Schnellstraße, der Rest ist Landstraße, Triebener Tauern usw.
Fahr es einfach mal :D 
--- 
@­tomsl 
Fahr halt auch mal einen - du weißt wo einer steht (auch wenn dir die Optik nicht soooo gefällt :P )


1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#44)

zitat..
hellsayer schrieb:

──────

Sicher geht das auch - da hast du aber auch gleich den aus meiner Sicht größten Nachteil des E-Autos: die Reichweitendifferenz Stadt / Autobahn und Sommer / Winter. Mein Born braucht auf der Autobahn bei 110km/h und -2 Grad schon an die 20kWh, in der Stadt dann plötzlich 15kWh und im Sommer in der Stadt 8kWh (!!!). Gemittelter Verbrauch nach 15tkm (2 Winter, 1 Sommer) ist bei mir 16,3 kWh.

Hier siehst du - viele sitzen einfach lieber länger im Warmen Auto als früher an der Ladestation im Kalten zu stehen. Und wollen (so wie ich) möglichst nur zu Hause laden, weil die HPC-Lader Abzocke sind - meiner hat noch nie einen Schnelllader gesehen 😉 

PS: E-Auto solltest du nicht nur fahren, damit oder weil es sich rechnet! Das Fahrgefühl ist schon wesentlich besser (vor allem in der Stadt), die Effizienz ist unschlagbar und man tut auch was für die lieben Nachbarn.

Der Cupra Born = MEB und hat damit immer noch das leidige Akku-Thermalmanagement Thema, also dass er im Winter immer voll mehrere kW in die Batterieheizung reinpulvert?
Da wundert mich der hohe Verbrauch nicht. 
Das wird auch kritisiert und soll durch ein Update gelöst werden (Werkstatt halt irgedwann evtl.). 
Natürlich ist die Physik wie sie ist. Der Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit. 
Soll aber nur eine Info / Hilfe sein, weil es wäre sonst schon bitter, dass dein Born mehr frisst als der fette Y mit 21er Schlappen drauf - und Wärmepumpe haben ja beide (und macht eh nicht so viel aus). 


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#45)

zitat..
hellsayer schrieb:

Hier siehst du - viele sitzen einfach lieber länger im Warmen Auto als früher an der Ladestation im Kalten zu stehen. Und wollen (so wie ich) möglichst nur zu Hause laden, weil die HPC-Lader Abzocke sind - meiner hat noch nie einen Schnelllader gesehen 😉 

Ich hingegen sitz gerne auch mal eine Viertelstunde an einer HPC-Ladestation im warmen Auto mit einem Kaffee und mach gemütlich ein paar Sachen am Handy.
Kostet selbst bei 60ct/kWh (enBW) grad mal 12EUR/100km (vergleich das mal mit einem Verbrenner bei der teuerstmöglichen Tankgelegenheit - Autobahn 🤓)


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#46)

zitat..
Gemeinderat schrieb: @tomsl
Fahr halt auch mal einen - du weißt wo einer steht (auch wenn dir die Optik nicht soooo gefällt :P )

Neinnein, solang es keine realistische Option ist, einen zu kaufen, setz ich mich ganz sicher nicht rein (Selbstschutz und so) 😉

Und bevor das eine realistische Option wird (Firmenwagen gibt's leider nicht), muss die Einfahrt gepflastert, die Terrassenplatten verlegt, Gartenzaum montiert, ... Und ja, eine PV sollte auch noch auf's Dach.

Red ma in 5 Jahren 😂




1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo tomsl, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  rocco81
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#47)
Abgestimmt mit: Y
Richtig, fahre nie mit einem E Auto wenn du keines kaufen willst / kannst.
Es setzt ein Willhaben Gefühl ein und lässt dir keine Ruhe mehr.
"Schuld" an unserem ersten Leaf war der Pool I3 den die Firma auch für Wochenendfahrten den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt hat. Meine Frau wollte erst gar nix von E Auto wissen, bis sie dann mal fahren durfte...

zitat..
tomsl schrieb: Red ma in 5 Jahren

Was wird ein gebrauchtes MY in 5J kosten? Halber Neupreis?


1
  •  robits
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#48)
Abgestimmt mit: Y
Y hat das viel bessere Gesamtpaket, deswegen stimme ich auch dafür.

Hätte auch gerne eines! Mein Milchmädchen hat berechnet, dass uns ein neues Model Y nach 10 Jahren ziemlich gleich viel kostet, wie wenn wir unsere beiden Autos noch 10 Jahre weiter fahren. Aber naja ...

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#49)

zitat..
Gawan schrieb:

──────

Ich hingegen sitz gerne auch mal eine Viertelstunde an einer HPC-Ladestation im warmen Auto mit einem Kaffee und mach gemütlich ein paar Sachen am Handy.
Kostet selbst bei 60ct/kWh (enBW) grad mal 12EUR/100km (vergleich das mal mit einem Verbrenner bei der teuerstmöglichen Tankgelegenheit - Autobahn 🤓)

Mit ELLI Drive Highway sogar oft keine 30 Cent je kWh weil Minutentarif an anderen HPC als IONITY (dort 30 Cent bzw. jetzt 35 Cent für Neukunden). 
Ich lade so manchmal an KELAG HPCs gut und gerne für unter 20 Cent je kWh bzw. im Mittel dann 25 Cent je kWh :D 
 

zitat..
tomsl schrieb:
──────

Neinnein, solang es keine realistische Option ist, einen zu kaufen, setz ich mich ganz sicher nicht rein (Selbstschutz und so) 😉

Und bevor das eine realistische Option wird (Firmenwagen gibt's leider nicht), muss die Einfahrt gepflastert, die Terrassenplatten verlegt, Gartenzaum montiert, ... Und ja, eine PV sollte auch noch auf's Dach.

Red ma in 5 Jahren 😂

Ja, da drückst einmal auf die Platte und dann hast eine ... massive Beschleunigung! 
Danach willst nichts anderes mehr :D 
Ad PV - ich bedaure ja so, dass ich nicht so viel mehr tun kann weil ja Burgenland auch unser Einzugsgebiet ist, aber ich verantworte die PV-Projekte nicht im Hause :( 
Ist mir eh unangenehm, wenn ich da jemandem keinen unmittelbaren Support zukommen lassen kann...


1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#50)

zitat..
rocco81 schrieb:

──────

Was wird ein gebrauchtes MY in 5J kosten? Halber Neupreis?

Meines hab ich mit 20.000 km p.a. auf 60 Monate geleased (Firma).
10k angezahlt, Rate 600 brutto und ein paar zerquetschte mtl. (danke variabler Zins pff!).
Kasko bist bei 130 EUR brutto mtl.
Am Ende sind da glaube ich so 22.000 EUR Restwert brutto angesetzt. 
Also ich denke effektiv 30k, beim Standard vielleicht 20k kann schon sein? :)


1
  •  hellsayer
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#51)

zitat..
Gemeinderat schrieb: Das wird auch kritisiert und soll durch ein Update gelöst werden (Werkstatt halt irgedwann evtl.)

Also ich habe die Hoffnung aufgegeben, jemals ein Update zu bekommen. Derzeit ist nichts bekannt - ich fahre auf Werks-Software, dafür aber bisher Ausfallfrei. Wärmepumpe habe ich keine - bei MEB wohl auch ziemlich unnötig. 19er-Felgen aber schon 😬

zitat..
Gawan schrieb: Ich hingegen sitz gerne auch mal eine Viertelstunde an einer HPC-Ladestation im warmen Auto mit einem Kaffee und mach gemütlich ein paar Sachen am Handy.

🤣

Wegen dem Restwert: ich glaube, den traut sich keiner ernsthaft in 5Y vorhersagen. Meiner ist ein Operating-Lease, der Rauskauf-Preis war nach genau 1 Jahr 500€ unter dem Neupreis (also ein Witz) - aber logisch, da die E-PKWs in einem Jahr im Schnitt 20% teurer wurden.

Tesla im Leasing kommen mir im Restwert recht pessimistisch vor - höhere Rate, niedrigerer Restwert.

LG

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#52)

zitat..
hellsayer schrieb:

──────
Gemeinderat schrieb: Das wird auch kritisiert und soll durch ein Update gelöst werden (Werkstatt halt irgedwann evtl.)
───────────────

Also ich habe die Hoffnung aufgegeben, jemals ein Update zu bekommen. Derzeit ist nichts bekannt - ich fahre auf Werks-Software, dafür aber bisher Ausfallfrei. Wärmepumpe habe ich keine - bei MEB wohl auch ziemlich unnötig. 19er-Felgen aber schon 😬

──────
Gawan schrieb: Ich hingegen sitz gerne auch mal eine Viertelstunde an einer HPC-Ladestation im warmen Auto mit einem Kaffee und mach gemütlich ein paar Sachen am Handy.
───────────────

🤣

Wegen dem Restwert: ich glaube, den traut sich keiner ernsthaft in 5Y vorhersagen. Meiner ist ein Operating-Lease, der Rauskauf-Preis war nach genau 1 Jahr 500€ unter dem Neupreis (also ein Witz) - aber logisch, da die E-PKWs in einem Jahr im Schnitt 20% teurer wurden.

Tesla im Leasing kommen mir im Restwert recht pessimistisch vor - höhere Rate, niedrigerer Restwert.

LG

ich gehe aktuell von einer hohen Nachfrage bei BEVBEV [Battery Electric Vehicle, Elektroauto] und niedrigerem Angebot aus - damit werden die Restwerte (wie in den letzten 5 Jahren) tendentiell recht hoch bleiben
Ich hab meinen Y mit 30k Restwert Leasingfinanziert und wenn ich mir den aktuellen Gebrauchtwagenmarkt ansehe werde ich da sehr sehr gut aussteigen damit


1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#53)
Optik ist ja immer Geschmackssache, aber wenn ich am Firmenparkplatz an den Autos vorbei gehe würde ich den Tesla nehmen.
Die neuen Audis und Bmws gefallen mir gar nicht, sind irgendwie protzig. (Innen aber schön)
Der Ioniq 5 fällt auf, etwas futuristisch, sowas wie der Civic war.
Der Megane E gefällt mir in Natura ganz gut, und absolut familientaugliche Größe.
Wie immer werden wir einen 3 bis 5 j Gebrauchtwagen kaufen, etwa halber Neupreis und die Kinderkrankheiten sind dann schon bekannt.
Der Leaf läuft und elektrischer Ersatz für den Campingbus ist noch nicht in Sicht, also zurücklehnen und warten bis es ein MY oder ähnliches unter 20k gibt.

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#54)
Ja der IONIQ 5 ist ja eine Hommage an den "Pony".

Ich mache bewusst Restwertleasing, weil bisher wars immer ein Vorteil, den rauskaufen zu können. 
Muss dann 12 Monate behalten werden (sonst ists eine Umgehung der Steuer). 
 


1
  •  viermax
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#55)

zitat..
Francis schrieb:

Das is dann irgendwo die Krux.

Der Strom kostet bei 29 kWh/100 km dann selbst bei eigener PV-Anlage beim ÖMAG-Marktpreis von 26,9 Cent gleich mal 7,80 €/100 km.

Mein Beziner braucht dafür 6,3 Liter/100 km. Bei einem aktuellen Preis von rund 1,55 €/Liter wären das 9,77 €/100 km.
.

Bist du sicher, dass du da richtig gerechnet hast? 
Wie schnell darf ich mit dem Benziner fahren, dass ich nur 6,3L verbrauche und wie schnell muss ich mit dem Tesla fahren, dass der 29kWh verbraucht? 
Sicher nicht annähernd die gleiche Geschwindigkeit. Jede Wette. 


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#56)

zitat..
viermax schrieb:

──────
Francis schrieb:

Das is dann irgendwo die Krux.

Der Strom kostet bei 29 kWh/100 km dann selbst bei eigener PV-Anlage beim ÖMAG-Marktpreis von 26,9 Cent gleich mal 7,80 €/100 km.

Mein Beziner braucht dafür 6,3 Liter/100 km. Bei einem aktuellen Preis von rund 1,55 €/Liter wären das 9,77 €/100 km.
.
───────────────

Bist du sicher, dass du da richtig gerechnet hast? 

Wie schnell darf ich mit dem Benziner fahren, dass ich nur 6,3L verbrauche und wie schnell muss ich mit dem Tesla fahren, dass der 29kWh verbraucht? 

Sicher nicht annähernd die gleiche Geschwindigkeit. Jede Wette.

Vor allem ein vergleichbarer 5er BMW odgl.

Mein Mercedes würde bei 150 ca 8.5l Diesel verbrauchen... nur so als Vergleich. Also Benziner sicher eher 9-10l.


1
  •  satking
1.2.2023  (#57)
Für mich einer DER sweetspots am Tesla. Der geringe Verbrauch gepaart mit massig Leistung, wenn mans braucht. Und auch dann geht der Verbrauch nicht übermäßig in die Höhe.
Is mir persönlich auch wichtiger, als ein absolut bekackter Regensensor, der so überhaupt nicht ordentlich funktioniert.

Audi is schön und sicher "qualitativ hochwertiger" - trotzdem eher langweilig und hoher Verbrauch bei schlechteren Fahrleistungen.
Ioniq 5 - toll - super Ladekurve! Trotzdem is der Verbrauch höher und im Endeffekt wird die Zeitersparnis durch das schnellere Laden aber durch den höheren Verbrauch weggeknabbert.

1
  •  pasch
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#58)
Wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, dann Y.

1
  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award
1.2.2023  (#59)
@satking wie bei den MEB / ID. Buzz / eTron. 
Regensensor hat man eh keinen mehr - ist ja alles Vision (oder "Wischen") :D 


1
  •  El_aurare
1.2.2023  (#60)
Also seit der Preisreduktion werden die ganzen Gebrauchtwaagenplattformen ja förmlich von gebrauchten Teslas geflutet - vor allem das Model3, da ging's ordentlich mim Wiederverkaufspreis runter.

Und auch der Gesamtabsatz dürfte in Ö für Tesla noch nicht passen da die Leasingangebote jetzt auch nach unten korrigiert wurden bis Ende März.

1
  •  viermax
  •   Bronze-Award
1.2.2023  (#61)

zitat..
Gemeinderat schrieb:

@satking wie bei den MEB / ID. Buzz / eTron. 

Regensensor hat man eh keinen mehr - ist ja alles Vision (oder "Wischen") :D

Ich habe ja bei meinem MY den direkten Vegleich zum ID3 meiner Frau. 

Da kann ich sagen, Tesla macht nicht alles gut. Oder in manchen Fällen richtig schlecht. 
Der Tempomat ist im MY richtig schlecht. Wegen des "Vision Only". Tempomat erfordert Scheibenwischer im Auto. Und so wischt der jetzt im Winter munter vor sich hin, wenn die Scheibe eigentlich sauber ist. 
Und wenn die Scheibe nass ist, macht er oft nix. Ich durchschaue die Logik einfach nicht. 
Und bei nur leicht schlechter Sicht lässt  mich der Tempomat nicht mal 100km/h einstellen weil er meint: reduzierte Sicht-> Tempobeschränkung. Obwohl 100 objektiv sicher nicht zu schnell wären. 
Wenn man mit Tempomat jemanden "auffährt" und dann überholen will, dauert das ewig, bis auf der freien Spur erst wieder beschleunigt wird. Der nächste klebt einem dann drauf. 
Anders und viel besser beim ID3. Da lläuft man einem auf, Auto verzögert. Setzt man den linken Blinker weiß das Auto, dass man überholen will und verzögert nicht mehr, und beschleunigt sogar wieder, dass man die richtige Geschwindigkeit auf der freien Spur hat. 
Aber beim Verbrauch und beim Platz ist das MY unschlagbar. 
edit: "Autokorrektur Fehler 

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next