« Forum für Sonstiges

Welchen Gasgriller?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6  7  8 ... 9  10  > 
  •  monika1979
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
1.2.2021 - 2.12.2022
194 Antworten | 42 Autoren 194
6
6
Hallo! Bei uns wird bisher im Sommer mit einem Weber Holzkohlegrill gegrillt.
Wir überlegen aber uns heuer einen Gasgrill anzuschaffen.
Von der Größe her sollte er für zumindest 6 Personen reichen. Wir grillen zwar meist nur für uns vier, dann aber immer auch viel Gemüse.
Da wir ihn nicht so häufig nutzen, soll er auch nicht extrem teuer sein.
Was würdet ihr empfehlen? Sind die Grills, die es beim Hofer im Frühling meist gibt für Gelegenheitsgriller akzeptabel? Was würdet ihr im Preisbereich bis max 500€ empfehlen? Worauf soll ich achten?

Lg Monika

  •  reibinho
1.7.2022 ( #121)
@hotz68 Burnhard. 
@mani11 ja ist denke ich Bestpreis. So günstig war der noch nie zu haben. 

  •  hotz68
1.7.2022 ( #122)
meine Tendenz geht auch zum BURNHARD , da größer Grillfläche und Abdeckhaube inkludiert !
Hat der NAPOLEON Freestyle 365 irgendwas was besser ist im Vergleich  ?

  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
1.7.2022 ( #123)


hotz68 schrieb: Hat der NAPOLEON Freestyle 365 irgendwas was besser ist im Vergleich  ?

Ja, den Namen

Im ernst, der Burnhard ist sicher besser, da er größere Grillfläche, Abdeckhaube und vor allem auch eine Sizzlezone hat, dh. er hat 4 Brenner.

Aber was ist generell besser?
VW oder Skoda?


  •  hotz68
1.7.2022 ( #124)
Wir haben zufällig einen SKODA  !  😁

  •  finalergarten
1.7.2022 ( #125)


reibinho schrieb: @mani11 ja ist denke ich Bestpreis. So günstig war der noch nie zu haben. 




Nein, der ist echt krass gesunken! Da könnte man zuschlagen.


  •  hotz68
1.7.2022 ( #126)
Ich weiß ich bin ein Pessimist , aber kann bei sowas nicht ein 'Haken' dabei sein warum der jetzt gar so günstig ist  ! ?
hab jetzt grad nochmal den link ( von reibinho) vom RÖSLE angeklickt , da steht nun 626 € und nicht mehr 377 €..... !! ???

  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
2.7.2022 ( #127)
Haken is da nicht wirklich einer. Vorjahresmodell.
Is halt kein highend Gerät. Material kann dicker sein, die Brennerabdeckungen sind auch nicht so toll laut einem Grillforum.
You get what you pay for 😉
Dann is das Angebot wohl vorbei.

  •  LeFalcon
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
2.7.2022 ( #128)


MissT schrieb:

Ich sehe auf Fotos immer wieder, dass Gasgriller direkt an der Hauswand stehen. Gibt es da mit der Zeit keine Probleme mit Verfärbungen an der Fassade durch Rauch und Fettdunst? Und wie ist die Platzierung Eurer Gasgriller auf einer überdachten Terrasse? Auf meiner mittelfristigen Wunschliste steht auch ei Gasgriller, aber ich wüsste im Moment gar nicht so recht, wo ich den auf unserer Terrasse am besten unterbringe.

@­MissT 
Da ich seit heuer auch unter die bekennenden Gasgriller gegangen bin und so oft ich kann das Ding befeuere ein paar Punkte aus meiner bisherigen Erfahrung:
Nahe an eine Wand oder Überdachung würde ich das Teil nicht stellen.
Obwohl genügend Platz überdacht da wäre, steht meiner mit einer Plane abgedeckt im Freien.
Auch bei nahen Fenstern muss man aufpassen! Ich hab mal von 1,5-2m Mindestabstand gelesen und das glaub ich gerne.
Es sind weniger die Fettspritzer als eher der Rauch der entsteht, besonders nach dem Grillen beim Ausbrennen/Reinigen.
Je nach Type und Brennern bist du da schnell auf 400°+ und da verkohlt dann alles zu Staub und Rauch.
Das willst du nicht an der Decke haben! ;)
Die Roste sind eine Glaubensfrage und natürlich ein beachtlicher Kostenfaktor.
Gusseisen kommen mir aus mehreren Gründen nicht mehr ins Haus.  Stichwort Hygiene (die viel besungene Patina ist ja nichts anderes als Fett und Speisereste), sowie der damit verbundene Zeitaufwand. Genausowenig wie beschichtete Roste - die platzen gerne nach einiger Zeit ab, egal wie gut man sie behandelt.
Für mich ist ein Edelstahlrost der Weg.
Achtung: Gasgriller und Edelstahlroste sind ein schwieriges Thema da sie oft sehr dünn sind und die Hitze kaum speichern. Bei einer heißen Kohle darunter ists egal, aber ein Gasgriller feuert somit viel Energie zum Fenster raus.
Eine, leider zugegeben sehr teure Lösung, ist der Napoleon P500 Phantom mit gegossenem Edelstahlrost. Die Roste gibt es auch einzeln zu kaufen. Brandings der Edelklasse und hält die Temperatur wie ein Gusseisen. Aber eben leider sehr teuer und nur zu empfehlen wenns ein Küchenersatz im Sommer ist 😁
Edelstahl ist grundsätzlich aber sehr pflegeleicht, wird durch die Hitze dunkelgrau und ist nach der Pyrolyse wieder sauber und wie neu.
4 Brenner sind zu empfehlen da man damit gut indirekt grillen kann.
Keramikbrenner/Sizzlezone ist eher was für wirklich dicke Steaks da normale Größen mit den Temperaturen kaum umgehn können und zu schnell durch sind. Also kein Kaufgrund.
Backburner hab ich bis dato noch nie verwendet, nichtmal bei Bierhuhn oder Pizza - es entsteht einfach zu viel Hitze. Ebenso kein Kaufgrund.
Bei Zubehör wichtig sind Abdeckplane, Grillzange, Handschuhe(!!!), Edelstahl Körbe, Pizzastein wer mag bekommt ihn grad günstig beim Hofer, Ikea Deckelhalter, Bürsten (Edelstahl oder Kupfer)
Tja, denk das war mal das Wichtigste :)
LG

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo LeFalcon, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.7.2022 ( #129)


LeFalcon schrieb: Stichwort Hygiene (die viel besungene Patina ist ja nichts anderes als Fett und Speisereste)

Widerspruch
Die Gußroste brennt man in der Regel vorher ein (mit Speiseöl), die Speisereste bürstet man vor dem Benutzen ab.
Über 60° C sterben Bakterien ab, beim Grillen erreicht man viel höhere Temperaturen.


Das Freibrennen ist auch ein zweischneidiges Schwert, wenn man zu stark aufheizt (>300 °), bürstet man die Patina runter und die Roste fangen zum Rosten an...Edelstahlroste können auch rosten...

Ideal wären in der Tat die Edelstahlgußroste, die es seit einiger Zeit gibt (zb. von Broilking), die kosten aber entsprechend.


  •  hotz68
4.7.2022 ( #130)
wir waren am Samstag auf einem 'Grillkurs' und da wurde fast alles mit GASGRILLs gemacht , und der 'Kursleiter' hat unter anderem auch auf die Gefahren mit Gas hingewiesen  !  Jetzt hat meine Frau ein wenig Angst dadurch bekommen, und zweifelt nun an der Anschaffung  !  
Was sind so eure Erfahrungen diesbezüglich , auf was muß man besonders achten , was / wo wird es wirklich gefährlich mit einem Gasgrill.... ?

  •  finalergarten
4.7.2022 ( #131)


hotz68 schrieb:

wir waren am Samstag auf einem 'Grillkurs' und da wurde fast alles mit GASGRILLs gemacht , und der 'Kursleiter' hat unter anderem auch auf die Gefahren mit Gas hingewiesen  !  Jetzt hat meine Frau ein wenig Angst dadurch bekommen, und zweifelt nun an der Anschaffung  !  
Was sind so eure Erfahrungen diesbezüglich , auf was muß man besonders achten , was / wo wird es wirklich gefährlich mit einem Gasgrill.... ?

kenn ich von meiner Mama...
Es sind soviele Gasgriller im Einsatz, wie oft hast du gehört, dass es Unfälle damit gegeben hat?

In fast allen Wohnungen in der Stadt sind Gasthermen verbaut und zig Leitungen verlegt, da fragen die Leute weniger nach den Gefahren als beim Griller.

Die Verbindungen bei den Gasleitungen gehören auf Dichtheit überprüft, das ist wichtig.
Ansonsten dreh ich nach dem Grillen immer die Gasflasche ab.
Zünden tu ich immer bei geöffnetem Deckel. Überdruckventil is e grundsätzlich standardmäßig dabei.
Ansonsten gibt es meiner Meinung nach nicht viel zu beachten.
Die Gasflasche sollte halt nicht in geschlossenen Räumen verwahrt werden. 


  •  coisarica
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #132)


finalergarten schrieb:
Nein, der ist echt krass gesunken! Da könnte man zuschlagen.

frage: wo bekommt man diese professionelle grafik her?


  •  finalergarten
4.7.2022 ( #133)


coisarica schrieb: frage: wo bekommt man diese professionelle grafik her?

Das ist für mich die genialste Chrome Extension und hat mir bereits sehr viel Geld gespart.
Wenn du diese Extension installiert hast, wird dir bei jedem Amazon-Produkt direkt darunter dieser Preisverlauf angezeigt. Du siehst also bei jedem Amazon-Produkt die Preishistorie. 
Man kann sich da auch Preisalarme einstellen um sich bei Unterschreitung eines Preises informieren zu lassen. 

https://chrome.google.com/webstore/detail/keepa-amazon-price-tracke/neebplgakaahbhdphmkckjjcegoiijjo?hl=en







  •  hotz68
4.7.2022 ( #134)
@finalergarten :  
kenn eh keine Fälle wo es Unfälle gab , der Leiter bei dem Grillkurs wir eben auch ein bißchen übertrieben haben ! 
Wo stellst den die Gasflasche hin wenn man die länger nicht braucht ?


  •  finalergarten
4.7.2022 ( #135)


hotz68 schrieb: Wo stellst den die Gasflasche hin wenn man die länger nicht braucht ?

Bei mir steht der Gasgrill das ganze Jahr auf der überdachten Terrasse. Ich mache sehr oft was drauf, die Gasflasche habe ich permanent im Grill. 


  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #136)


hotz68 schrieb: Wo stellst den die Gasflasche hin wenn man die länger nicht braucht ?

Ich hab die Gasflasche auch ganzjährig im Grill (abgedreht).
Wenn ich den Griller nicht brauche, steht er in der Garage.

Ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass etwas passiert, wenn du beim Grillen jedesmal die Gasflasche rein- und rausnimmst, als wenn du sie drinnen lässt


  •  coisarica
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #137)
ein gasgriller ist nicht gefährlicher als ein gewöhnlicher gasherd oder heizstrahler würde ich mal behaupten.

wenn ein kursleiter auf die gefahren hinweist, dann weil er sich rechtlich absichern will. wer seine sieben tassen im schrank hat, muss sich da nicht fürchten - und für alle anderen ist bspw. auch eine mikrowelle gefährlich.

  •  hotz68
4.7.2022 ( #138)
BURNHARD "FRED DELUXE 3-Brenner mit Seitenkochfeld " :
Frage zu „ 3,5 kW INFRAROT KERAMIKBRENNER „ :
Kann man diesen BRENNER auch stufenlos regulieren , ich meine kann ich damit auch normal  grillen drauf (Bratwürste , dünne Koteletts...)  mit wenig Hitze , oder ist der wirklich nur fürs Branding bei den STEAKs   ?
Da wir eher wenig bzw. kaum STEAKs essen , wäre dann dieser Griller für uns nichts , da ich ja dann diese Seite bzw. Fläche des Grillers nicht nutzen kann , oder…….  ?     


  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #139)


hotz68 schrieb: Wo stellst den die Gasflasche hin wenn man die länger nicht braucht ?

Ich musste von der Firma aus eine Feuerschutzunterweisung machen und da wurde auch das Thema Gasflaschen behandelt. 

Grundsätzlich sind die Flaschen laut dem langjährigen Feuerwehrmann sehr sicher. Auf zwei Dinge solle man achten:

1) Gasflasche nur draußen lagern, niemals im Keller oder anderen Innenräumen! Da das Gas schwerer als Luft ist, sammelt sich das Gas bei einer Leckage an der tiefsten Stelle ("Gas See"). Da wird man schnell ohnmächtig bevor man sich retten kann und bei einer Zündquelle ist es sowieso rasch vorbei. Umgekehrt macht auch direkte Sonneneinstrahlung der Flasche nichts. Es ist genügend Platz in der Flasche, damit sich das Gas ausdehnen kann und notfalls lässt ein Überdruckventil ab. Das hat er uns auch  gleich gezeigt und eine (kleine) Gasflasche ins Feuer gestellt

2) Wenn man eine neue Flasche anschließt (bzw. wenn das selten passiert zumindest 1x im Jahr), Schläuche und Verschraubungen auf Dichtheit prüfen. Dazu Wasser mit Spülmittel draufspritzen und auf Bläschen achten.

1
  •  hotz68
4.7.2022 ( #140)
Also in eine Garage wo das Auto steht , soll die GASFLASCHE auch nicht hin  ? !

  •  LeFalcon
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #141)


hotz68 schrieb:

BURNHARD "FRED DELUXE 3-Brenner mit Seitenkochfeld " :

Frage zu „ 3,5 kW INFRAROT KERAMIKBRENNER „ :
Kann man diesen BRENNER auch stufenlos regulieren , ich meine kann ich damit auch normal  grillen drauf (Bratwürste , dünne Koteletts...)  mit wenig Hitze , oder ist der wirklich nur fürs Branding bei den STEAKs   ?
Da wir eher wenig bzw. kaum STEAKs essen , wäre dann dieser Griller für uns nichts , da ich ja dann diese Seite bzw. Fläche des Grillers nicht nutzen kann , oder…….  ?

An sich kann der Brenner geregelt werden und man kann auch einen Dutchoven oder eine Platte draufstellen und so damit kochen. Besonders sinnvoll ist es aber nicht.
Die Funktionsweise eines Keramikbrenners ist wie folgt:
Das Gas strömt in die Keramikplatte ein und verbrennt dort in vielen, sehr kleinen Löchern/Höhlen. Die Platte speichert dadurch sehr viel Energie und heizt sich extrem stark auf.
Das muss sie auch, denn jeder Fett- oder Fleischsafttropfen welcher nicht sofort verbrennt, würde die kleinen Löcher verstopfen.
Daher ist so ein Brenner auch nichts für low&slow sondern für hot&short.
Würste und dünnes Fleisch daher bitte immer auf den Rost und nicht auf den Brenner. 😉👍



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges rund um's Haus
next