» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

LWP KNV 2120-Nibe, F2120 Einstellungen und Diagramme

33 Beiträge | letzte Antwort 31.1.2019 | erstellt 8.1.2019
Hallo Leute

Habe kein anderes Topic gefunden wo ich es sinnvoll einstellen kann weshalb ich ein eigenes aufgemacht habe.

Nachdem ich jetzt auch den richtigen UPlink gekauft habe kann ich meine Diagramme auch auslesen

Mir ist aufgefallen dass bei mir über längere Zeit sich die Gradminuten und Verdichterfrequenz nicht ändert.
Aus welchen Grund kann das sein?

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme
LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

Starts müssten glaube ca. passen mit ca.2 je Tag nur was mich verwundert das die WP die letzten Tage fast immer sofort nach dem WW laden abgestellt hat

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

 
23.1.2019 21:27
Die Einstellungen zur Enteisung gibt es bei meiner WP leider nicht, scheinbar unterscheiden sich dann da die F2040 und 2120.
Den Sperrbereich habe ich nur gesetzt, dass sie im Automodus nicht über 60Hz geht, da dies sowieso auf Grund der Überdimensionierung nicht nötig scheint. Sie schafft bereits mit 60Hz eine VL-Temp von >36°C...

Ja die Umwälzpumpe läuft auf AUTO und regelt daher normal auf ein VL-RL dT von 4K, allerdings habe ich heute Abend bemerkt, da wohl durch einen Stromausfall den wir Vorgestern hatten, die Strömungseinstellungen Klimasystem 5.1.14 sich auf "Heizkörper" statt Fußbodenheizung zurückstellte. Dies habe ich jetzt wieder umgestellt.
Auch noch wichtig zu meinem System: Ich habe in manchen Räumen noch die Raumtemperaturregler im Einsatz. Dies liegt daran, dass ich keine Durchflussmesser/Tacosetter auf meinen Heizkreisen habe...der hydraulische Abgleich wurde aber angeblich basierend auf einer Tabelle anhand der Leitungslänge, erwarteter Druckverlust usw. gemacht.
Ich taste mich jetzt aber heran und drossle die kürzeren Kreise und die Räume die ich kälter haben möchte nach und nach, bei voll geöffnetem Raumthermostaten.

Habe jetzt auch Mal auf WT 80% und den Verdichter wieder auf Auto umgestellt
23.1.2019 21:52
Könnte es sein dass die DOT Einstellung (meistens -10) dem 120 Hz Punkt im auto Modus definiert? Und 7 Grad die 25Hz und das er linear dazwisschen varieert?
24.1.2019 9:34
Ok danke

und wenn der Verdichter auf Auto ist kann man den trozdem sperren?
Ok muss ich mir mal anschauen und das funktioniert auch noch bei tiefen - Temp.?



24.1.2019 17:50
Die Sperrbereiche des Verdichters gelten immer, egal ob Automodus, eigene Verdichterkurve, Heizungs, oder Warmwasserbereitung. Zumindest bei mir reicht die Leistung auch noch bei niedrigen Temperaturen aus.

@LangeFries
Ja das könnte in etwa hinkommen, bei mir ist DOT (MAT) auf -15°C gestellt.


Zu meinem System:
Mit der WT-Pumpe auf fix 80% ergibt sich ein Volumenstrom von ca. 15L/min und delta VL-RL von 4K.

Heute lief sie dadurch ca. 8h durch.

Ganz Glücklich bin ich aber nicht so richtig, da ich eigentlich von einer modulierenden Pumpe erwarten würde, dass sie selbst soweit runtermoduliert, dass sie möglichst durchläuft. Dies sollte bei den derzeitigen Temperaturen auf jeden Fall möglich sein. Weil sie kann ja runter bis 25Hz und die dadurch erzeugte VL-Temp ist niedriger als VL-Berechnet...
25.1.2019 8:31


Lemberger schrieb: 15L/min und delta


Ist das nicht rect wenig
Ich habe bei 70% Pumpeneinstellung ca. 24L was für die 12er angeblich ok ist laut knv
26.1.2019 19:28
Beim F2120-12 ist max 20l/min = 100% bei mir. Änderung der DOT hat nichts gebracht angehend die Compressor Frequenz. Mal sehen ob etwas sich ändert.
27.1.2019 13:33
So wie aktuell unsere Hydraulik abgeglichen ist, komme ich bei 100% WT-Pumpe auf 25,3L/min wenn die ERR aller Zimmer offen sind.
Im Normalfall ist der Keller komplett zu, dann sind's noch 22L/min.
28.1.2019 8:35
Hi,


Lemberger schrieb: Heute lief sie dadurch ca. 8h durch.


schaut mal in die vielen Optimierungsthreads zur 1155 (Sole) - ich denke, da kann einiges übernommen werden.

Wie steht bei dir denn "Start Verdichter" im Gradminutenmenü? Die geposteten Diagramme suggerieren, dass das noch bei -60 steht. Dann ist aber auch klar, dass sie andauernd ausgeht, denn das ist der normale Schwankungsbereich der Regelung. Stell das mal wesentlich tiefer. Ich fahre mit der 1155 mit -400 als Start sehr gut. Nibe regelt keineswegs auf Null, sondern auf Start Verdichter. Gerade, wenn sie arg Gas gegeben hat, überschießt sie deutlich. Hat sie dabei nur 60 Abstand zur Null, dann geht sie aus. Bei -400 geht sie dann vielleicht bis -300 hoch, fällt dann aber auch sanft wieder ab.

Den zweiten Teil des Durchlaufgeheimnisses habt ihr ja schon... WT auf manuell und einen sinnvollen Durchsatz. Beides zusammen sorgt für durchlaufende Systeme. Wenn ich zwischendrin nicht immer wieder an der Elektrik und den Sensoren gebaut hätte und darum abschalten musste, wäre meine 1155 ab November durchgelaufen.

Überdimensionierte Wärmepumpen werden das zwar nicht schaffen, aber tieferer Verdichterstart reduziert die Anzahl der Takte sehr deutlich.

Viele Grüße,

Jan
28.1.2019 9:29
Wenn man es halt auf -400 stellt hat man halt sehr lange Pausen wo man es halt schon merkt bei den Fliesenböden das die kalt werden  Weshalb geht das nicht mit einer Einstellung, das einfach die Gradminuten langsamer abbauen werden oder weshalb regelt das die Pumpe nicht selbst des es nie zu einer großen Verschiebung mit dem Berechneten VL und externen  VL kommt?


28.1.2019 9:36


JanRi schrieb: Nibe regelt keineswegs auf Null, sondern auf Start Verdichter. Gerade, wenn sie arg Gas gegeben hat, überschießt sie deutlich.


Das kommt mir auch so vor da meine Pumpe die letzten Tage wo es in der Nach immer ca. -8 Grad hatte auch öfter abgestellt hat.
Start Verdichter ist aber vauf -250 wo die Fliesenböden im Bad schon leicht auskühlen
28.1.2019 10:31
Hi zusammen,
ich hatte Start Verdichter auf -500GM, trotzdem regelt die Nibe im Automodus nicht den Verdichter so, dass VL-IST VL-SOLL trifft. 
Hier z.B. ein Beispiel von heute, bei dem sie mit 38Hz läuft, VL zu hoch ist, sie aber eigentlich bis 25Hz runter könnte

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme
28.1.2019 11:20
Hast du die Verdichtersperre schon mal verucht auf Automatik umzustellen?
31.1.2019 16:49
Hallo

kann mir jemand erklären was das für Zacken sind beim Volumenstrom
genug müsste es ja sein mit über 23L
WT Pumpe ist fix auf 70%

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme

LWP KNV 2120-Nibe, F2120  Einstellungen und Diagramme



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum