» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Heizt ihr schon?

148 Beiträge | 2.11. - 18.11.2019
Mich würde interessieren wer von euch schon heizt, bzw. wer noch nicht heizen muss. 
Derweil ist es nämlich bei uns so dass wir es noch ohne heizen schaffen, ab und an aber der Kamin im EG eingeheizt wird, weil ich (Frau) es sehr warm brauche
Wie haben ein Niedrigstenergiehaus (21 Kwh/m2). Hab festgestellt dass unsere Nachbarn, die ein Passivhaus haben schon ihre Wärmepumpen laufen haben.
Wie ist das bei euch?
Heizt ihr schon oder friert ihr noch?

Edit: letztes Jahr hab ich die Wärmepumpen erst am 13. Nov auf "heizen" gestellt, nur um zu sehen ob sie eh funftioniert, da es unser erster Winter im neuen Haus war. Hätten es aber sicher noch bis Anfang Dezember rauszögern können.


 
4.11.2019 10:53


Apobine schrieb: Derweil ist es nämlich bei uns so dass wir es noch ohne heizen schaffen, ab und an aber der Kamin im EG eingeheizt wird, weil ich (Frau) es sehr warm brauche

ist da nicht ein widerspruch im satz?
2018/10 haben wir fast nichts geheizt. 2019/10 schon. war auch kälter resp nebliger.
hat im okt 15 kwh mehrstromverbrauch ausgemacht. (+ 2,40 €)


Heizt ihr schon?



Apobine schrieb: Hab festgestellt dass unsere Nachbarn, die ein Passivhaus haben schon ihre Wärmepumpen laufen haben.

passivhaus nutzt nur die fortluft-wärme, um frischluft zuzuheizen. üblicherweise ist das ein kompaktgerät, was innerhalb der warmen hülle steht. dass du das sehen kannst ist sehr unwahrscheinlich.

oder es ist kein passivhaus und hat eine luft-wp mit aussen-teil.
wie unterscheidest du da eigentlich, ob ww bereitet wird oder geheizt wird?


4.11.2019 11:29
Ich denke, mit "Passivhaus" ist hier eine Energiekennzahl unter 15 kWh/m²a gemeint (wie es z.B. die NÖ Wohnbauförderung vorsieht) und nicht dass es ein echtes Passivhaus ohne klassische Heizung ist.

Wir haben wie Apobine eine Energiekennzahl von 21 kWh/m²a. Nachdem sich bei uns in NÖ-Mitte im Oktober die Sonne so gut wie nie gezeigt hat und es ganz schön huschi war draußen (zweimal auch Frost), haben wir die Heizung am 7.10. freigegeben, das läuft halt über den Innenraumfühler, wie oft und lange geheizt wird. Unter 22,0 dürfen die Raumthermometer auf gar keinen Fall anzeigen. Also von mir aus schon, aber ich bin ja nicht der Einzige im Haus   (wenn es bei 23,0°C immer noch kalt ist, reicht zumindest ein Verweis aufs Thermometer)
4.11.2019 12:42


moef schrieb: Das ist schon ein toller Wert. Wie wurde er gemessen?

Zeigt das Display der Wärmepumpe


moef schrieb: Das Gebäude hat 21 kwh/m2/Jahr bei wievielen m2?  ca. 180 Wohnnutzfläche?

Fast... 
165 m2 Wohnutzfläche mit 18 m2 Nebengebäude (beheizt) 


moef schrieb: Wieviel wurde durch den Kamin eingebracht?


Puh keine Ahnung, aber in der Übergangszeit haben wir schon ca. 1m3 Holz verheizt. Ich liebe die Strahlungswärme vom Kamin


moef schrieb: Hast du den dazugehörigen Stromverbrauch der Dimplex?

1672 Kw von 29. Oktober 18 (da haben wir den Subzähler für die Heizung bekommen) bis Mitte April 19


4.11.2019 12:54
Also heute habe ich eher sorge, dass sich die Kühlung einschaltet. thermometer zeigt gerade 27° innen. Wir haben große Glasscheiben.
4.11.2019 12:55


brink schrieb: passivhaus nutzt nur die fortluft-wärme, um frischluft zuzuheizen. üblicherweise ist das ein kompaktgerät, was innerhalb der warmen hülle steht. dass du das sehen kannst ist sehr unwahrscheinlich.

Ich weiß, dass der Hausanbieter NUR in Passivhausweise.
baut, waren selber im Gebräch mit ihm bevor wir uns dann für jemand andere entschieden haben zu bauen. 
Der Hausanbieter ist eine regionale Zimmerei, der sehr gerne die Drexel und Weiß x2 A9 empfiehlt. Das Außenteil sehe ich also.
Aber du hast recht, ich kann eigentlich nicht wissen ob geheizt wird oder WW bereitet wird. 
Gefühlsmäßig dachte ich dass sie heizt, weil man das Gebläse über Stunden gehört hat. 
Aber klar die moduliert ja auch. 


Breitfuss schrieb: Ich denke, mit "Passivhaus" ist hier eine Energiekennzahl unter 15 kWh/m²a gemeint (wie es z.B. die NÖ Wohnbauförderung vorsieht) und nicht dass es ein echtes Passivhaus ohne klassische Heizung ist.

Ja genau, so hab ich das gemeint
4.11.2019 13:12
Ich bin hier aber auch sicher kein Maßstab was das Kaminheizen betrifft. Hier kommen wir im Wohnzimmer und in der Küche locker auf 25 Grad +, was für mich ideal ist

Dank der im Forum tätigen Haustechnik- Spezialisten (dyarne, brink, etc.), die ihr Wissen hier weitergeben, konnte ich unsere Wärmepumpe während der letzten Heizsaison so optimieren dass wir einen so geringen Verbrauch haben.
4.11.2019 13:14


Apobine schrieb: 1672 Kw von 29. Oktober 18 (da haben wir den Subzähler für die Heizung bekommen) bis Mitte April 19

 nehme an die 1672 kwh sind den 4384 kwh für das Heizen gegenüberzustellen?
4.11.2019 13:33
4384 kWh Strom oder Wärme?

Ich frage nur zur Sicherheit.
4.11.2019 13:34


moef schrieb: nehme an die 1672 kwh sind den 4384 kwh für das Heizen gegenüberzustellen

Heizen + Warmwasser + Pumpen 

Hab aber grad gesehen dass ich mich oben beim Subzähler verschrieben habe. Den haben wir am 29. September (nicht 29. Oktober) bekommen

Stromverbrauch der Wärmepumpe von 29.9.18 bis 29.9.19 = 2015 Kwh


4.11.2019 13:35


Breitfuss schrieb: Ich denke, mit "Passivhaus" ist hier eine Energiekennzahl unter 15 kWh/m²a gemeint (wie es z.B. die NÖ Wohnbauförderung vorsieht)

wobei man da unterscheiden muss. bei passivhaus sind in 15 kWh/m2a die quadratmeter die wohnnutzfläche. im e/a sind es die brutto m2. so musst du für nö ph förderung auch 10 ekz erreichen.
15 kwh/m2a ist auch nicht der einzige faktor.
um in einem passivhaus rein mit luft zu beheizen zu können, sollte die heizlast nicht 10 w/m2 überschreiten. und das schaffen nur wenige häuser, auch wenn sie 15-10 ekz aufweisen.
führt aber bereits offtopic..
solange genug sonne durch die fenster in das haus fällt, ist das heizen in einem 'richtigen' passivhaus kein thema.


Apobine schrieb: der sehr gerne die Drexel und Weiß x2 A9 empfiehlt

was für ein richtiges passivhaus ja sowieso viel zu viel zu viel zu überdimensioniert ist. 
a9 ist eher eine lwp für "normalen" neubau mit heizlasten ~7kw.
für ph hat d&w ein anderes produkt: https://www.drexel-weiss.at/produkte-und-loesungen/einfamilienhaus/aerosmart/
heizlast ~1,7kw. (170 m2 wnf und max. 10 w/m2)
4.11.2019 13:36


Apobine schrieb: Stromverbrauch der Wärmepumpe von 29.9.18 bis 29.9.19 = 2015 Kwh

4.11.2019 13:52
Wir heizen seit dem Einzug ins Haus (Mitte September). Durch die tiefstehende Sonne der letzten Tage heizt sich das Haus tagsüber kräftig auf. Wir haben nie weniger als 23 Grad C. 


Apobine schrieb: Ich bin hier aber auch sicher kein Maßstab was das Kaminheizen betrifft. Hier kommen wir im Wohnzimmer und in der Küche locker auf 25 Grad +, was für mich ideal ist

"Was, so kalt?!" würde meine Freundin sagen
4.11.2019 14:03
Gestern die Heizung eingeschaltet, bisher hamma mit dem Kaminofen geheizt. Letztendlich ists aber im Bad doch zu kühl gewesen.
4.11.2019 14:08


brink schrieb: für ph hat d&w ein anderes produkt

Ach du liebe Zeit... Sorry, sorry, sorry
Ich hab eh die Aerosmart gemeint
4.11.2019 14:16
hatten ende letzter woche 21°C im haus unterschritten und daher auch die heizung angeworfen.

wir haben ein sog. passivhaus mit nez = 9 kWh/m²a. aber wegen heizlast von mehr als 20W/m², geht's ohne heizung nicht, wenn ein paar tage die sonne nicht scheint. dafür hat es im winter bei -10°C und blauem himmel auch mal drinnen schnell an die 30°C - ohne heizung.
4.11.2019 16:00
Hab ebenfalls letzten Monat begonnen und die WP hat schon 430kWh ins Haus gepumpt um die Temperatur konstant bei ~23,5°C zu halten. 
4.11.2019 16:28
Wir heizen punktuell seit Ende September. Im Oktober sowieso Pflicht auf Teillast. 
563 kWh effektiv vs. 659 kWh aus dem Energieausweis.
4.11.2019 17:01


newy schrieb: 4384 kWh Strom oder Wärme?

Wärme
4.11.2019 17:04


Apobine schrieb: Stromverbrauch der Wärmepumpe von 29.9.18 bis 29.9.19 = 2015 Kwh

und die sind jetzt den 8231 kwh Wärem gegenüberzustellen, die sich aus 4384 kWh für Heizen und 3847 kWh für Warmwasser (von Mitte Juni 18, da wurde die Wärmepumpe in Betrieb genommen, bis Mitte April 19) zusammen setzen?

Ich frage so nach, weil ich immer auf der Wahrheitssuche bin und mich der Wirkungsgrad der Dimplex interessiert.
4.11.2019 17:14


brink schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Apobine: Derweil ist es nämlich bei uns so dass wir es noch ohne heizen schaffen, ab und an aber der Kamin im EG eingeheizt wird, weil ich (Frau) es sehr warm brauche

ist da nicht ein widerspruch im satz?


Damit meinte ich natürlich, dass mir 22 Grad zuwenig sind, die wir ohne den beheizten Kamin hätten (und ohne Sonne) 
4.11.2019 17:36
was hat es denn einen vorteil "manuell" mit ofen heizen zu müssen, sich zu sagen dass man "ohne heizen schafft", wenn es "automatisch" mit dem heizsystem geht.
in beiden fällen wird es im haus wärmer.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum