« Photovoltaik / PV  |

Der Victron Sammelthread - alles zu den blauen Kisten

Teilen: facebook    whatsapp    email
 
 <  1  2 ... 3 ... 93  94  95  96 ... 97 ... 110  111  112  > 
  •  Fani
16.2.2022 - 23.2.2024
2.234 Antworten | 68 Autoren 2234
84
2318
--- "machen ist wie wollen, nur krasser" ---

Weil es nun doch schon einige im Forum gibt (mich eingeschlossen), die entweder dabei sind eine Victron Anlage zu bauen oder zumindest mal sehr intensiv darüber nachdenken.

Der Bereich für allgemeine Fragen, Systemvorstellungen, Erfahrungsaustausch, Hilfestellung bei Problemen.

Dies ersetzt keine fachkundige Person (zb Elektriker) und ist auch keine Platform für konkrete Systemplanungen.

  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1881)
Die Werte direkt im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] sind egal, sobald dieser Teil des ESS ist wird er vom GX-Gerät gesteuert, sicherheitshalber würde ich ihn aber trotzdem korrekt einstellen damit bei irgendeinem Fehler im System der Speicher trotzdem korrekt geladen wird.

Die Werte im VE.config habe ich auf niedriger "Sicherheits-Seite" eingestellt denn sollte mal das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] was haben + das Kommunikationskabel abgezogen werden dann übernimmt der MP2 die Ladung mit den im VE.config eingestellten Werten.

> Bitte poste mal das "BMS charge and discharge limits" Diagramm in diesem Zeitraum, das sind die Kurven mit CVL, CCL & DCL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Meine Vermutung: Eine Zelle kommt bei 55V schon über den Grenzwert (3,6/3,65V) woraufhin das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] evtl. mit schlagartigen Entladen reagiert bis zu einem unterem Grenzwert (54V) um es daraufhin "wieder zu probieren".
(Wenn möglich würde ich im BMS BMS [Batteriemanagementsystem] den CVL auf max. 55,5V stellen (3,47V je Zelle), ist meiner Meinung nach immer noch hoch genug mit mehr Reserven.

1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1882)

zitat..
Fani schrieb:

Schalt mal die DC Überschusseinspeisung im ESS ab. Ich verwette eine Esterhazytorte, das Verhalten ist dann weg ;)

Was soll das damit zu tun haben? Klar wenn Akku voll und von DC eingespeist wird geht immer wieder mal was in den Akku und hinaus, aber ein systematischen Laden/Entladen im 2 Minuten-Takt sollte sicher nicht erkennbar sein^^


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1883)

zitat..
Puitl schrieb:

Die Werte direkt im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] sind egal, sobald dieser Teil des ESS ist wird er vom GX-Gerät gesteuert, sicherheitshalber würde ich ihn aber trotzdem korrekt einstellen damit bei irgendeinem Fehler im System der Speicher trotzdem korrekt geladen wird.

Die Werte im VE.config habe ich auf niedriger "Sicherheits-Seite" eingestellt denn sollte mal das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] was haben + das Kommunikationskabel abgezogen werden dann übernimmt der MP2 die Ladung mit den im VE.config eingestellten Werten.

> Bitte poste mal das "BMS charge and discharge limits" Diagramm in diesem Zeitraum, das sind die Kurven mit CVL, CCL & DCL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Meine Vermutung: Eine Zelle kommt bei 55V schon über den Grenzwert (3,6/3,65V) woraufhin das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] evtl. mit schlagartigen Entladen reagiert bis zu einem unterem Grenzwert (54V) um es daraufhin "wieder zu probieren".
(Wenn möglich würde ich im BMS BMS [Batteriemanagementsystem] den CVL auf max. 55,5V stellen (3,47V je Zelle), ist meiner Meinung nach immer noch hoch genug mit mehr Reserven.

das sieht spannend aus:

2023/20231002645624.png
im DVCC steht die maximale Ladespannung auf 55.5V, wie und ob ich das im PYTES BMS BMS [Batteriemanagementsystem] einstellen kann weiß ich leider gar nicht




1
  •  Fani
2.10.2023  (#1884)

zitat..
Puitl schrieb:

──────
Fani schrieb:

Schalt mal die DC Überschusseinspeisung im ESS ab. Ich verwette eine Esterhazytorte, das Verhalten ist dann weg ;)
───────────────

Was soll das damit zu tun haben? Klar wenn Akku voll und von DC eingespeist wird geht immer wieder mal was in den Akku und hinaus, aber ein systematischen Laden/Entladen im 2 Minuten-Takt sollte sicher nicht erkennbar sein^^

Das ist einfach erklärt. Ein "gutes" BMS reduziert das CVL nach erreichen von 100% SoC. Damit sieht das System eine zu hohe Akkuspannung und pumpt erst mal ordentlich Leistung aus dem Akku ins Netz bist das neue, niedrigere CVL erreicht wird. Sofern dann das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] gleich wieder das CVL erhöht (weil der Akku jetzt ja nicht mehr 100% hat), geht die Show von vorne los. Alles schon gesehen.

Es wäre unüblich, wenn auch nicht unmöglich, dass eine Zelle bei 55V schon über 3,65V geht, aber auch das lässt sich einfach im VRM an der Zellspannun erkennen.

Wie immer etwas mühsam dem Fragesteller alle Informationen aus der Nase zu ziehen :)

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1885)

zitat..
Fani schrieb:

Wie immer etwas mühsam dem Fragesteller alle Informationen aus der Nase zu ziehen :)

Ich liefer euch soviel ich kann - versprochen. 😜
Aber ich brauch konkrete Fragen um zu wissen was genau ich liefern soll 😏


1
  •  Fani
2.10.2023  (#1886)

zitat..
Gawan schrieb:

──────
Puitl schrieb:

Die Werte direkt im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] sind egal, sobald dieser Teil des ESS ist wird er vom GX-Gerät gesteuert, sicherheitshalber würde ich ihn aber trotzdem korrekt einstellen damit bei irgendeinem Fehler im System der Speicher trotzdem korrekt geladen wird.

Die Werte im VE.config habe ich auf niedriger "Sicherheits-Seite" eingestellt denn sollte mal das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] was haben + das Kommunikationskabel abgezogen werden dann übernimmt der MP2 die Ladung mit den im VE.config eingestellten Werten.

> Bitte poste mal das "BMS charge and discharge limits" Diagramm in diesem Zeitraum, das sind die Kurven mit CVL, CCL & DCL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Meine Vermutung: Eine Zelle kommt bei 55V schon über den Grenzwert (3,6/3,65V) woraufhin das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] evtl. mit schlagartigen Entladen reagiert bis zu einem unterem Grenzwert (54V) um es daraufhin "wieder zu probieren".
(Wenn möglich würde ich im BMS BMS [Batteriemanagementsystem] den CVL auf max. 55,5V stellen (3,47V je Zelle), ist meiner Meinung nach immer noch hoch genug mit mehr Reserven.
───────────────

das sieht spannend aus:

im DVCC steht die maximale Ladespannung auf 55.5V, wie und ob ich das im PYTES BMS BMS [Batteriemanagementsystem] einstellen kann weiß ich leider gar nicht

Du hast manuell im DVCC 55,5V eingestellt und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] meldet aber 56,8V? Liefer für den 1.10 bitte auch die Zellspannungen und das effective charge voltage limit aus dem VRM. Gibt es sonst noch eine externe Steuerung die via MQTT/Modbus auf die Spannungswerte im DVCC Einfluss nehmen könnte?

1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1887)

zitat..
Fani schrieb:

Das ist einfach erklärt. Ein "gutes" BMS reduziert das CVL nach erreichen von 100% SoC. Damit sieht das System eine zu hohe Akkuspannung und pumpt erst mal ordentlich Leistung aus dem Akku ins Netz bist das neue, niedrigere CVL erreicht wird. Sofern dann das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] gleich wieder das CVL erhöht (weil der Akku jetzt ja nicht mehr 100% hat), geht die Show von vorne los. Alles schon gesehen.

Ja stimmt das wäre möglich WENN das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] so arbeitet, lt. seinem gespostete Diagramm bleibt der CVL aber durchgehend auf 56,8V.

@Gawan 
Poste dazu bitte auch das Diagramm mit dem SOC/Ladestand in % und die Spannungs/Strom-Kurven vom Speicher über den ganzen Zeitraum.
Bei dem Diagramm im ersten Post von dir sieht man eig. KEINE konstante Ladung mit anschließender Entladung auf 54V.
(Welches VRM protokollierungs-Intervall ist denn eingestellt? Würde dieses für die Fehlersuche mal auf 1 Minute stellen...)


1
  •  Fani
2.10.2023  (#1888)

zitat..
Fani schrieb:

──────
Gawan schrieb:

──────
Puitl schrieb:

Die Werte direkt im MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] sind egal, sobald dieser Teil des ESS ist wird er vom GX-Gerät gesteuert, sicherheitshalber würde ich ihn aber trotzdem korrekt einstellen damit bei irgendeinem Fehler im System der Speicher trotzdem korrekt geladen wird.

Die Werte im VE.config habe ich auf niedriger "Sicherheits-Seite" eingestellt denn sollte mal das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] was haben + das Kommunikationskabel abgezogen werden dann übernimmt der MP2 die Ladung mit den im VE.config eingestellten Werten.

> Bitte poste mal das "BMS charge and discharge limits" Diagramm in diesem Zeitraum, das sind die Kurven mit CVL, CCL & DCL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Meine Vermutung: Eine Zelle kommt bei 55V schon über den Grenzwert (3,6/3,65V) woraufhin das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] evtl. mit schlagartigen Entladen reagiert bis zu einem unterem Grenzwert (54V) um es daraufhin "wieder zu probieren".
(Wenn möglich würde ich im BMS BMS [Batteriemanagementsystem] den CVL auf max. 55,5V stellen (3,47V je Zelle), ist meiner Meinung nach immer noch hoch genug mit mehr Reserven.
───────────────

das sieht spannend aus:

im DVCC steht die maximale Ladespannung auf 55.5V, wie und ob ich das im PYTES BMS BMS [Batteriemanagementsystem] einstellen kann weiß ich leider gar nicht
───────────────

Du hast manuell im DVCC 55,5V eingestellt und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] meldet aber 56,8V? Liefer für den 1.10 bitte auch die Zellspannungen und das effective charge voltage limit aus dem VRM. Gibt es sonst noch eine externe Steuerung die via MQTT/Modbus auf die Spannungswerte im DVCC Einfluss nehmen könnte?


2023/2023100213548.png


2023/20231002992964.png

Bitte, danke


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1889)

zitat..
Fani schrieb:

Du hast manuell im DVCC 55,5V eingestellt und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] meldet aber 56,8V? Liefer für den 1.10 bitte auch die Zellspannungen und das effective charge voltage limit aus dem VRM. Gibt es sonst noch eine externe Steuerung die via MQTT/Modbus auf die Spannungswerte im DVCC Einfluss nehmen könnte?

ja, das ist der Fall
die Anlage (nicht meine) wurde so aufgebaut, ich hab da nix an den Einstellungen geändert

2023/202310022339.png

nein, es gibt keine externe Steuerung

was ist ein "1.10" ? 🙃


zitat..
Puitl schrieb:

@Gawan 
Poste dazu bitte auch das Diagramm mit dem SOC/Ladestand in % und die Spannungs/Strom-Kurven vom Speicher über den ganzen Zeitraum.
Bei dem Diagramm im ersten Post von dir sieht man eig. KEINE konstante Ladung mit anschließender Entladung auf 54V.
(Welches VRM protokollierungs-Intervall ist denn eingestellt? Würde dieses für die Fehlersuche mal auf 1 Minute stellen...)


2023/20231002572688.png


zitat..
Fani schrieb:

Bitte, danke

das Min/Max gibts bei ihm nicht:

2023/20231002603516.png
Das zweite Widget  find ich auch nicht !?




1
  •  Fani
2.10.2023  (#1890)

zitat..
Gawan schrieb:

──────
Fani schrieb:

Du hast manuell im DVCC 55,5V eingestellt und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] meldet aber 56,8V? Liefer für den 1.10 bitte auch die Zellspannungen und das effective charge voltage limit aus dem VRM. Gibt es sonst noch eine externe Steuerung die via MQTT/Modbus auf die Spannungswerte im DVCC Einfluss nehmen könnte?
───────────────

ja, das ist der Fall
die Anlage (nicht meine) wurde so aufgebaut, ich hab da nix an den Einstellungen geändert

nein, es gibt keine externe Steuerung

was ist ein "1.10" ? 🙃

──────
Puitl schrieb:

@Gawan 
Poste dazu bitte auch das Diagramm mit dem SOC/Ladestand in % und die Spannungs/Strom-Kurven vom Speicher über den ganzen Zeitraum.
Bei dem Diagramm im ersten Post von dir sieht man eig. KEINE konstante Ladung mit anschließender Entladung auf 54V.
(Welches VRM protokollierungs-Intervall ist denn eingestellt? Würde dieses für die Fehlersuche mal auf 1 Minute stellen...)
───────────────

──────
Fani schrieb:

Bitte, danke
───────────────

das Min/Max gibts bei ihm nicht:

Das zweite Widget  find ich auch nicht !?

Der erste Tag im 10 Monat der Umlaufrotation :)

Schau mal bei den Custom Widgets

2023/20231002919206.png

Die Zellspannungen werden wir auch brauchen, zur Not halt direkt vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Was man schon sieht, der SoC springt ständig zwischen 100 und 99%, was schon mal die Hälfte meiner Theorie bestätigt, aber suchen wir weiter.


1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1891)
wenn das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] hergibt, würd ich so ein Custom Widget bauen:


2023/20231002130322.jpg

der erste Parameter hier zeigt, was wirklich vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] als CVL geschickt wird.
Theorie:
Evtl. ist die Spannung einer Zelle zu hoch, und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] schickt ein sehr geringes CVL zur Sicherheit, und damit müssen die Multis ins Netz entladen.
Sobald die Einzel-Zellspannung sich beruhigt hat, geht dieses Sicherheits-CVL weg, und es wird wieder geladen.
-> bis eine Zellspannung nach oben abhaut -> Spiel geht von Vorne los

 


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1892)

zitat..
Fani schrieb:

──────
Gawan schrieb:

──────
Fani schrieb:

Du hast manuell im DVCC 55,5V eingestellt und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] meldet aber 56,8V? Liefer für den 1.10 bitte auch die Zellspannungen und das effective charge voltage limit aus dem VRM. Gibt es sonst noch eine externe Steuerung die via MQTT/Modbus auf die Spannungswerte im DVCC Einfluss nehmen könnte?
───────────────

ja, das ist der Fall
die Anlage (nicht meine) wurde so aufgebaut, ich hab da nix an den Einstellungen geändert

nein, es gibt keine externe Steuerung

was ist ein "1.10" ? 🙃

──────
Puitl schrieb:

@Gawan 
Poste dazu bitte auch das Diagramm mit dem SOC/Ladestand in % und die Spannungs/Strom-Kurven vom Speicher über den ganzen Zeitraum.
Bei dem Diagramm im ersten Post von dir sieht man eig. KEINE konstante Ladung mit anschließender Entladung auf 54V.
(Welches VRM protokollierungs-Intervall ist denn eingestellt? Würde dieses für die Fehlersuche mal auf 1 Minute stellen...)
───────────────

──────
Fani schrieb:

Bitte, danke
───────────────

das Min/Max gibts bei ihm nicht:

Das zweite Widget  find ich auch nicht !?
───────────────

Der erste Tag im 10 Monat der Umlaufrotation :)

Schau mal bei den Custom Widgets

Die Zellspannungen werden wir auch brauchen, zur Not halt direkt vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem].

Was man schon sieht, der SoC springt ständig zwischen 100 und 99%, was schon mal die Hälfte meiner Theorie bestätigt, aber suchen wir weiter.

dann muss ich schaun ob ich irgendwie auf das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] draufkomme ... hab selber keinen solchen Akku, da muss ich recherchieren
dieses Widget scheint nicht soooo nützlich zu sein, oder ? 🤣

2023/20231002240729.png    das ist gestern

2023/20231002704824.png   das ist heute 

manchmal 55,5, manchmal 55,9




1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1893)

zitat..
Fani schrieb:
Was man schon sieht, der SoC springt ständig zwischen 100 und 99%, was schon mal die Hälfte meiner Theorie bestätigt, aber suchen wir weiter.

100 & 99?? Die 100% Linie wird ja gar nicht erreicht, der springt ja zwischen ~98 & 97%!?

Komisch ist ja dann auch das sich der CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] nicht (nach unten) ändert...DAS wäre ja eig. der Anlass fürs System dann Vollgas zu entladen...ich bin aktuell Ratlos was der Auslöser für das Entladen sein kann...


1
  •  Fani
2.10.2023  (#1894)
@Puitl Ja hast recht, knick in der Optik ;)

@Gawan hilfreicher als du denkst, die 55,9 ergeben sich aus der aktiven DC Überschusseinspeisung (die erhöht das CVL um 0,4V).

Als erster Schritt wäre es mal gut diese Funktion im ESS zu deaktivieren, nimmt mal eine Variable raus. 

Wann wurde der Akku eigentlich das letzte Mal auf 100% geladen (zumindest laut BMS BMS [Batteriemanagementsystem])?

Dass sich das CVL nicht verändert ist in der Tat merkwürdig, wobei ich da nicht ausschließen möchte dass die Auflösung im VRM zu gering sein könnte. 

Was auch noch sein kann, ist ein Feed-In limit aktiv? Die ganze Show läuft ja zwischen 12Uhr und 14Uhr ab, und ist dann wieder vorbei.


1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1895)
bei mir ist "System Effective Charge Voltage" und CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] nicht das gleiche.
zweiteres kann oft geringer sein.
Also kann schon sein, dass das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] da was macht, ihr es aber nicht im VRM seht. (es sei denn ein Custom Widget gibt das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] CVL doch her)

1
  •  Fani
2.10.2023  (#1896)

zitat..
Pedaaa schrieb:

bei mir ist "System Effective Charge" Voltage und CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] nicht das gleiche.
zweiteres kann oft geringer sein

Ist bei um auch so, das CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] ist höher, ändert sich aber nicht weil das manuelle CVL Limit im DVCC die Spannung schon vorher begrenzt. Damit wird er vermutlich auch nicht auf die 100% SoC kommen.

Wenn man sich die Grafik ansieht, bleibt die Spannung eigentlich lange auf den 55,5V, bis gegen 12Uhr dann steigt sie sprunghaft auf 56V oder etwas mehr. Meine aktuelle Vermutung, da keine besseren Daten (Zellspannungen) vorhanden, es ist ein Feed-In Limit konfiguriert, welches gegen Mittag erreicht wird. Um dieses zu halten, schöpft das ESS die 0,4V Reserve voll aus (und tlw sogar etwas drüber). Um die Spannung im Rahmen zu halten entladet er den Speicher mal immer wieder.

Um das zu schaffen und das Limit zu halten müsste er eigentlich die MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Produktion dann auch kurz reduzieren. Ja mag jetzt weit her geholt sein, aber aktuell habe ich keinen besseren Ansatz.

@Gawan siehst du zwischen 12Uhr und 14Uhr auch die MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Produktion schwanken? 




1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1897)

zitat..
Pedaaa schrieb:

bei mir ist "System Effective Charge Voltage" und CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] nicht das gleiche.

Wahrsch. weil "System Effective Charge Voltage" aufgrund der DC-Einspeisung um 0,4V höher ist als der CVL oder? ;)


1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1898)

zitat..
Puitl schrieb:

──────
Fani schrieb:
Was man schon sieht, der SoC springt ständig zwischen 100 und 99%, was schon mal die Hälfte meiner Theorie bestätigt, aber suchen wir weiter.
───────────────

100 & 99?? Die 100% Linie wird ja gar nicht erreicht, der springt ja zwischen ~98 & 97%!?

Komisch ist ja dann auch das sich der CVL vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] nicht (nach unten) ändert...DAS wäre ja eig. der Anlass fürs System dann Vollgas zu entladen...ich bin aktuell Ratlos was der Auslöser für das Entladen sein kann...

korrekt - genauer: zwischen 96% und 97%

zitat..
Fani schrieb:

@Puitl Ja hast recht, knick in der Optik ;)

@Gawan hilfreicher als du denkst, die 55,9 ergeben sich aus der aktiven DC Überschusseinspeisung (die erhöht das CVL um 0,4V).

das hab ich jetzt mal gemacht
Feed-In Limit ist bei 17kW, aber mehr als 12kW schafft die Anlage aktuell nicht mehr

zitat..
Fani schrieb:

@Gawan siehst du zwischen 12Uhr und 14Uhr auch die MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] Produktion schwanken?

das macht der MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker]:


2023/20231002233267.png


1
  •  Fani
2.10.2023  (#1899)
Ok das fällt dir ja jetzt selbst auf, oder?

Ab Mittag reisst ihr das Spannungslimit (CVL+0,4V). Das System versucht verzweifelt durch Entladen das CVL zu halten aber Trozdem den MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] am produzieren.

Bei 55,5V geht das natürlich nicht gut, warum kennst ja (Ladekurve von Lifepo4).

Derjenige der euch das System so hingestellt hat, soll es auch beheben. Vermutlich hat er dafür ja Geld bekommen.

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
2.10.2023  (#1900)

zitat..
Fani schrieb:

Ok das fällt dir ja jetzt selbst auf, oder?

Ab Mittag reisst ihr das Spannungslimit (CVL+0,4V). Das System versucht verzweifelt durch Entladen das CVL zu halten aber Trozdem den MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] am produzieren.

Bei 55,5V geht das natürlich nicht gut, warum kennst ja (Ladekurve von Lifepo4).

Derjenige der euch das System so hingestellt hat, soll es auch beheben. Vermutlich hat er dafür ja Geld bekommen.

wenn ich die maximale Ladespannung im DVCC vom 55.5 auf das gleiche Level hebe wie sie im BMS BMS [Batteriemanagementsystem] eingestellt ist, also 56.8 - würde das helfen ?

ja, und weil der der das so hingestellt hat so gut kann und macht kommt der arme Kunde auch zu mir 😂 ... weil ich hab ja das forum 🤓


1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
2.10.2023  (#1901)
Ich kapier´s nicht^^ was genau passiert hier ab 12:00?

Beispiel bei mir: BMC-CVL 56V und DVCC-CVL 55,5V.
Ist der Speicher voll geht vom MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] dabei alles ins Netz, am Akku dabei konstant leichte Schwankungen mit +/- 2A und Spannung konstant zwischen 55,7-55,9V.

Vl. mal den MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker]-Updaten?
Kollege von mir hat den RS450 und der schwankt auch EXTREM, lt. ihm gabs da mal ne fehlerhafte Serie oder Software, weiß nicht mehr genau.

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next