» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten

82 Beiträge | letzte Antwort 25.2.2019 | erstellt 27.10.2017

hier soll der gemessene wärmebedarf des gebäudes in der praxis im mittelpunkt stehen.

ein art forumsfeldtest der häuser zwischen EA und realität...

schwerpunkt liegt dabei naturgemäß auf wärmepumpen mit wärmemengenzählern (wmz), die den tatsächlichen bedarf des gebäudes erfassen...

 
1.2.2019 8:02
Seit 01.01.2019 habe ich einen eigenen Stromzähler für die WP im Betrieb.
Es handelt sich dabei um dieses Gerät:
https://www.amazon.de/gp/product/B006J3A8MC/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K

Die Daten die ich für Jänner ermitteln konnte sehen wie folgt aus:

01.01.2019 - 31.01.2019

   •  Gesamtstromverbrauch: exakt 1000kWh
   •  Davon Stromverbrauch WP: 760 kWh
   •  Heizwärmemengenzähler (lt. Nibe Ulink): 2.808kWh (ohne WW)

Die Daten zu meinem Haus stehen in meinen Profil, hier nochmal zusammengefasst:
Stand 1.2.2019: Bau fertiggestellt seit 2018
Neubau ohne Keller, 276m² Bruttofläche
Fertighaus von Priewasser
Energiekennzahl: 46 kWh/m²a
Heizung: Erdwärme mit Grabenkollektor
Weitere Infos:
Ausführung in 50er Massivwand (Blähton)

Die Soletemperaturen sind Ende Jänner bei -0,8/-3,5.

Zusammengefasst kann man sagen das unser Haus relativ viel Wärme benötigt wobei ich das "relativ" in Relation zu den Projekten hier sehe. Hauptaugenmerk hatten wir beim Bau auf ein angenehmes Klima, ich wollte keinen VWS am Haus (persönlicher Geschmack) und auch keinen Holzriegel. Für mich war die Bauweise in Liapor (Blähton) aufgrund sehr guter Erfahrungen in der Vergangenheit fix. Die Wände sind kapillarbrechend, können sich also nicht mit Wasser ansaugen, es hält ein jeder Schraube oder Nagel, sie sind massiv, extrem schallabsorbierend und es benötigt entsprechend keine Dampfbremse oder zusätzliche Maßnahmen. Nachteil ist sicher das ich damit nicht auf die sehr guten Energiekennzahlen des Großteils hier komme.

Nichts desto trotz schlägt sich die WP tapfer. Ich rechne hochgerechnet mit einem Heizmengeverbrauch von 13.000kwH/a heuer. Im letzten Jahr (erster Winter) waren es noch 17.000kW/h. Man kann also sagen das ich hier in etwa bei dem Doppelten bin gegenüber dem Schnitt hier. Die Brutto Grundfläche von 276m² darf man dabei aber nicht außer Acht lassen. Die Soletemperaturen zeigen den hohen Entzug, es sind aber noch genug Reserven vorhanden und die Regeneratiom im Sommer funktioniert problemlos.

Für mich passt das System, ich bin damit bei einem Gesamtstromverbrauch von durchschnittlich € 95/monatlich zur Zeit (inkl. Heizung, WW und Haushaltsstrom). Der Jänner liegt mit € 160 natürlich im Spitzenfeld, übers Jahr gesehen ergeben sich aber die knapp € 100. Ich finde das geradezu sensationell, benötigten wir in unserem alten Haus doch nicht viel weniger Strom und zusätzlich 3.000l Heizöl.

Man sieht also das auch in Häusern mit mehr Heizlast die kleine Nibe 1155 (6kW) problemlos funktioniert (meist plätschert sie mit der halben Leistung irgendwo bei 50Hz herum). Könnte ich es mir aussuchen hätte ich den RGK dennoch etwas größer dimensioniert. Es gibt zwar absolut keinen Nachteil bei meiner Auslegung (die die jetzt noch positive Soletemperaturen haben sind einfach überdimensioniert), es ist aber denke ich mehr so ein psychologisches Ding das man lieber positive Soletemperaturen hat. Zusätzlich sind sie natürlich auch ein klein wenig effizienter. Egal, wie auch immer, Eis ist unser Freund nicht Feind hat Arne ja mal so schön formuliert.

Ich werden in diesem Thread weiter auch unser Haus etwas dokumentieren, ev. gibts ja zukünftige Häuslbauer die in etwa unseren Heizwärmebedarf haben und somit ihre Schlüsse daraus ziehen können.
25.2.2019 12:02
Bei mir pendelt sich der Gesamtbedarf auf ca 4600kw/h p.a. ein (Zeitraum 01/18 - 01/ 19), also der rel. strenge Winter 2018 wird berücksichtigt.
Auf Heizenergie inkl. WW fallen wieder knapp 2500kw/h..
Im gug zufrieden mit der Sanierung


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum