» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid

457 Beiträge | letzte Antwort 13.12.2018 | erstellt 14.3.2016
hier möchte ich euch von meinem test mit meiner wp im smartgrid berichten.

die vorgeschichte dazu steht in diesem faden
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=34614
der mittlerweile archiviert und damit gesperrt wurde.

auf der energiesparmesse wels habe ich den syncer zum testen bekommen, der es ermöglicht daß meine wp übers netz von aWATTar einen täglich angepaßten fahrplan bekommt zum optimalen nutzen der preistäler - lastmanagement beim verbraucher zum nutzen des verbrauchers und des netzes.


 
20.9.2018 16:00
danke!
hab gewußt ich kann mich auf dich verlassen ...



Meinereiner schrieb: Marios schwedisches Mitbringsel??


nein. ausgerechnet dort zwickts...
ist aber auch ein Fronius wechselrichter...



Meinereiner schrieb: deine Autos baust Du aber nicht auf E-Antrieb um, oder?


Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid
20.9.2018 16:26
Arne: was bist du eigentlich von Beruf ? Und was hast du mal studiert ? Finde nichts dazu im Netz außer "WP Pioneer" u.ä.
20.9.2018 18:36
sowas darf man doch nicht fragen wir sind doch hier uranonym, oder?

seitdem mich KNV 'gezwungen' hat  habe ich ein planungsbüro für haustechnik.
sie haben damals wirklich gesagt sie führen den RGK nur ein,wenn ich landesweit die planungen mache...

mittlerweile verteilt sich das gottseidank auf mehrere schultern...

ursprünglich hab ich mal was über elektrotechnik und maschinenbau gelernt; mechatronik als begriff war damals noch nicht erfunden. das mit der e-technik habe ich alles wieder vergessen...
an die thermodynamik vorlesungen erinner ich mich gottseidank noch, obwohl ich die damals nur für meine verbrennungsmotoren nutzen wollte - schließwinkel, zündzeitpunkt und vergaser halt...

das hobby auto/oldtimer wurde dann vor 10 jahren mit der sanierung meines elternhauses von der wp abgelöst.

wenns eine vaillant geworden wäre wär mir das sicher nicht passiert

hatte damals eigentlich gedacht daß zur wp schon alles gesagt worden sei und jeder dorfinstallateur längst wp-profi ist...


20.9.2018 19:52



dyarne schrieb: jeder dorfinstallateur längst wp-profi ist...


20.9.2018 21:58
Hast du einen Fronius eingebunden? Wie?... hab auch einen....
Dorfinstallateur🤦‍♂️😂😂😂
21.9.2018 7:28



...
sie haben damals wirklich gesagt sie führen den RGK nur ein,wenn ich landesweit die planungen mache...
...


du meinst die Umsetzung so oft wie man dich buddeln sieht
21.9.2018 8:15


dyarne schrieb: ausgerechnet dort zwickts...
ist aber auch ein Fronius wechselrichter...


Der EME20 ist ein Produkt das für den Nibe WR designt wurde, dementsprechend ist die Schnittstellenkompatibilität zu anderen WR mehr oder weniger gut. Im Falle Fronius WR gibt es eine Modubs RTU Schnittstelle, die allerdings bei Verwendung vom Froinus SmartMeter bereits von diesem verwendet wird und dem EME dann nicht mehr bereit steht.

Lösung wäre zB eine Kommunikation über Modbus TCP wie es auch andere Hersteller machen, sollte auch über Ethernet Schnittstelle ohne zusätzlicher Hardware möglich sein. Umsetzen kann das aber nur die Nibe-SW Entwicklung.

Ich versuche jetzt einen Lösung über die Loxone zu machen, mittels Loxberry einen Umweg von Modbus TCP auf RTU zu machen. Mal schaun ob ich das zum Laufen bringe.

@Arne hast du dich bereits mit den Regelmöglichkeiten beschäftigt? Lt. BA kann man nur ein Häckchen setzen das WW bzw. Raumtemperatur beeinflusst wird. Wünschenswert wäre ein einstellbarer Faktor ähnlich der Strompreisautomatik.

5.10.2018 12:49


dyarne schrieb: nein. ausgerechnet dort zwickts...
ist aber auch ein Fronius wechselrichter...


hab das sehr blöd formuliert...

meinte Fronius smartmeter.
wie Mario ausgeführt hat ist beim Fronius WR die kombination Fronius smartmeter UND EME das problem, weil die schnittstelle nur einmal verfügbar ist.

man sieht daß in dieser ersten phase der vernetzung jeder hersteller schaut daß sein ökosystem funktioniert und die offenheit nach außen erst im nächsten schritt optimiert wird.

Fronius plus EME funktioniert aber bereits...

Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid
hier in der besonders geilen variante zusätzlich mit strompreisautomatik...

hab die letzten tage versucht den EME mit meinem alten Kostal zu verheiraten. leider unterstützen die älteren piko geräte den sunspec standard noch nicht und sind auch nicht updatefähig. man sieht wieder wie wichtig es aktuell ist ein zukunftsfähiges gerät zu kaufen...

ok, genug zu vaillant.
die neuen Kostals plentikor und IQ können natürlich sunspec und man kann sie daher per EME mit der Emmy verheiraten...
5.10.2018 12:50


Executer schrieb: @Arne hast du dich bereits mit den Regelmöglichkeiten beschäftigt? Lt. BA kann man nur ein Häckchen setzen das WW bzw. Raumtemperatur beeinflusst wird. Wünschenswert wäre ein einstellbarer Faktor ähnlich der Strompreisautomatik.


natürlich!
wird alles kommen. wir sind in phase 1 ...

irgendwann wird es die tiefe integration geben, da wird per sonnenstrom vom dach die verdichterfrequenz angesprochen...
5.10.2018 12:51
hi Christian,


Becker schrieb: du meinst die Umsetzung so oft wie man dich buddeln sieht


ja, sie haben damals jemanden gesucht der die schaufelarbeiten möglichst günstig erledigt...
5.10.2018 12:58
mit großer freude gebe ich zuwachs bekannt:

Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid

nach aWATTar, energie-ag, linzstrom ist der größte österreichische windparkbetreiber dabei: die WEB
https://www.windenergie.at/page.asp/-/index.htm


Beim Österreichischen Klimaschutzpreis 2015 wurde das Unternehmen mit dem Sonderpreis Unternehmen Energiewende ausgezeichnet.


https://de.wikipedia.org/wiki/WEB_Windenergie

diese karte der windparks ergänzt perfekt die der RGK ...

Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid

und zu weihnachten wünsche ich mir die alpeadriaenergie...
5.10.2018 13:30
Cool!

Bist Versuchskaninchen (hab auf deren HP nix drüber gefunden)?


lg
Rudi
5.10.2018 13:53
einmal nicht ich ...

bin und bleibe mit freuden bei aWATTar...

WEB muß ja auch zuerst testen und kann dann erst verkaufen...
4.12.2018 13:43
... habe heute auch meine SPA aktiviert.

Verständnisfrage zum Beeinflussungsgrad: standardmäßig ist ja weder WW noch Heizung ausgewählt. Verlagert die WP dadurch trotzdem schon die Arbeit in günstige Zeiten, oder erst wenn die Beeinflussung ausgewählt wird?

Welche Beeinflussung (Heizung) ist ein guter Startwert (Neues EFH, massiv)? Gefühlsmäßig bin ich eher bei 3-5 daheim, als bei 9-10... 

Lg
Andi
4.12.2018 21:18
hallo andi,
probier nur 'heizung' und '10' ...
13.12.2018 9:20
Nach etwas mehr als einer Woche kann ich sagen: Idee gefällt mir immer noch sehr gut, der beeinflussungsgrad (10) ist mir jedoch etwas zu hoch:

Bisher waren die günstigsten Stunden (grün) immer in der Nacht. Dementsprechend wurde tagsüber die VL-Temperatur abgesenkt (unter serviceinfo war der höchste gesehene Wert 1.6K) und abends / in der Nacht die GM aufgeholt. Konsequenz: tagsüber hin und wieder gefühlt etwas zu kalt. Morgens ganz angenehm.

Statt der Nachtabsenkung - die ja doch eher verpönt ist - haben wir mit diesem Setting defacto eine Tagabsenkung. Ich werde die Beeinflussung mal auf 7 runtersetzen und dann weiter berichten. 

Das Brauchwasser hält sich derzeit natürlich nicht an die günstigsten zeiten. Ich werde mich hier auch noch etwas spielen (Beeinflussung 1) - mal schauen wie sich das auswirkt...

Lg
Andi
13.12.2018 10:15


dyarne schrieb: die neuen Kostals plentikor und IQ können natürlich sunspec und man kann sie daher per EME mit der Emmy verheiraten...


sehr gut, da biete ich mich doch als Testobjekt an. Hab den Plenticore plus 10. Werd mal im Januar mein Netzwerk und Internetzugang angehen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum