« E-Mobilität

Elektromob ... neee - Alternative Mobilität 2019

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 ... 65  66  67 
  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.10.2018 - 21.1.2022
1.323 Antworten | 53 Autoren 1323
6
6
In Anlehnung an 2moose's 2018er Thread und dessen Wunsch einer Fortsetzung, wird es diese nun hier geben.

Ich habe mich im September dazu entschlossen auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen. Auf den Wunsch vieler hier werde ich meinen Start in die E-Mobilität und die damit verbundenen Erkenntnisse gerne dokumentieren. Los geht es voraussichtlich Mitte November, da soll das Auto geliefert werden.  

Zur Einstimmung möchte ich in meinen nächsten Beiträgen auf folgende Punkte eingehen:

1. Warum ein E-Auto
2. Fahrzeugauswahl
3. Plan-Kostenrechnung und Gegenüberstellung mit einem Verbrenner
4. Vorurteile
5. Fazit

  •  newHome
21.1.2022 ( #1321)
@Zoe:
Mietakku ist natürlich doof und schraubt die Unterhaltskosten ordentlich nach oben,
aber ab einem gewissen Zeitpunkt wurde das doch auch zum Teil auf Kaufakkus umgeändert bei Renault? Auch LED Licht etc. gibt es wohl mittlerweile als Option.

@gdfde 
Eure Entwicklung in diesem Thread habe ich auch interessiert mitverfolgt,
von doch sehr skeptisch, bis für den Arbeitsweg reicht der i3 und jetzt höre ich, 
dass auch weitere Urlaubsstrecken mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden.
Also im großen und ganzen wie es dir vorrausgesagt wurde

Ich persönlich finde den i3 mega toll, aber der Frau sagt er halt gar nicht zu,
kennst du von irgendwo her? 😂

Auch ich darf derzeit ein Firmenauto nutzen (Superb Kombi, 150PS, DSG) , Leasing läuft noch 2 bzw 3 Jahre (durch Covid wesentlich weniger Außentermine = Laufleistung) 
Also einerseits wäre neben dem Zweitwagen die Langstrecke mit dem Firmenauto kein Problem, auch das Platzthema bei Bedarf lösbar.
Meine Firma ist der Hinsicht leider recht gestrig (Klassiker: Vorgabe nur Diesel, nur VW Konzern) TCO Rechnung scheint da niemanden so recht zu interessieren.

Eine konkrete Frage habe ich dazu allerdings: Wenn ihr ca. 2500 kWh dahein geladen habt,
wird das irgendwie mit der Firma abgerechnet oder "schenkt" ihr diesen Strom der Firma?


Danke!


  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2022 ( #1322)


newHome schrieb: Meine Firma ist der Hinsicht leider recht gestrig (Klassiker: Vorgabe nur Diesel, nur VW Konzern) TCO Rechnung scheint da niemanden so recht zu interessieren.

Kommt mir bekannt vor.
Hier im Forum gibt es irgendwo eine Beispiel Rechnung wie viel ein Elektrischer dem Mitarbeiter und der Firma spart. Das hatte ich unserem ehemaligen Fuhrparkleiter vorgelegt, er hat aber nichts unternommen. Der, sehr Technik interessierte, Chef hat mich mal zu meinem Leaf befragt, da habe ich ihm auch die Kostenseite erzählt. 
Wenig später standen 3x I3 vor der Tür, dann kam eine fette PV aufs Dach und mit Monaten Lieferverzug ID3 und dann ID4. Jedes Mal wenn wieder ein Leasingvertrag ausläuft wird geprüft ob ein E möglich und gewünscht. 
Seit 2 Jahren kam jetzt kein Verbrenner mehr in die Flotte.

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2022 ( #1323)


newHome schrieb:

@Zoe:
Mietakku ist natürlich doof und schraubt die Unterhaltskosten ordentlich nach oben,
aber ab einem gewissen Zeitpunkt wurde das doch auch zum Teil auf Kaufakkus umgeändert bei Renault? Auch LED Licht etc. gibt es wohl mittlerweile als Option.

Das hat Renault vor einiger Zeit schon umgestellt auf ZOE Complete (also mit Kaufakku). 
Miete gibts nur noch bei Gebrauchten bzw. als Vertragsübernahmen - aber man kann den Akku zum Zeit- / Restwert herauskaufen. Das berechnet die Renault Banque RCI und schickt einem dann ein Angebot (Akontozahlung ca. 1000 EUR + Restzahlung). Fertig. 
Voll-LED Scheinwerfer hat die ZOE seit Phase 2 (also dem neuen Design mit dem neuen Interieur), davor waren es noch Halogenscheinwerfer (H7) mit Shutter-Steuerung (bei ZE40 Phase 1 Q90/R90/R110 noch besser als bei Q210 / R240...). 


  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Gemeinderat, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kosten der Elektromobilität im laufenden Betrieb - Hardfacts
« E-Mobilität-Forum