« Photovoltaik / PV  |

Der Victron Sammelthread - alles zu den blauen Kisten

Teilen: facebook    whatsapp    email
 
 <  1  2 ... 3 ... 85  86  87  88 ... 89 ... 115  116  117  > 
  •  Fani
16.2.2022 - 11.5.2024
2.333 Antworten | 73 Autoren 2333
93
2426
--- "machen ist wie wollen, nur krasser" ---

Weil es nun doch schon einige im Forum gibt (mich eingeschlossen), die entweder dabei sind eine Victron Anlage zu bauen oder zumindest mal sehr intensiv darüber nachdenken.

Der Bereich für allgemeine Fragen, Systemvorstellungen, Erfahrungsaustausch, Hilfestellung bei Problemen.

Dies ersetzt keine fachkundige Person (zb Elektriker) und ist auch keine Platform für konkrete Systemplanungen.

  •  uzi10
  •   Gold-Award
23.5.2023  (#1721)

zitat..
LeoW4 schrieb:

Victron Quadro 8K, 10K, 15K haben seit heute Tor Zulassung,
mal was positives von Österreichs Energie. Deye leider noch immer nicht

Wahnsinn. Endlich. Sicher nur mit ext. Ens.


1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
24.5.2023  (#1722)

zitat..
uzi10 schrieb:

Sicher nur mit ext. Ens.

Gesundheit? Extensions? 😅


1
  •  LeoW4
24.5.2023  (#1723)

zitat..
uzi10 schrieb

Wahnsinn. Endlich. Sicher nur mit ext. Ens.

Was ist ext.Ens.?


1
  •  uzi10
  •   Gold-Award
24.5.2023  (#1724)
Externer ENS mit Telehaase NÜ Relais und Doppelschützschaltung FRT fähig.
Das hat der Quattro nicht

1
  •  Fani
24.5.2023  (#1725)

zitat..
uzi10 schrieb:

Externer ENS mit Telehaase NÜ Relais und Doppelschützschaltung FRT fähig.
Das hat der Quattro nicht

Für Telehaase gibt es keine Abnahme zusammen mit dem Quattro.


2023/20230524747925.png


1
  •  uzi10
  •   Gold-Award
24.5.2023  (#1726)
Ok und dass nehmen die Netzbetreiber ab? Ich glaub so eine Einreichung bei den Netzen rennt wieder auf eine Endlos Hacken Geschichte aus

1
  •  cacer
  •   Gold-Award
24.5.2023  (#1727)
@Pedaaa 

zitat..
Pedaaa schrieb:

ja, wäre interessant, wenn du das nächste mal auch schaun könntest, was dabei in der Remote-Console beim Multi selbst als Entladestrom und Spannung drin steht.

hoffe ich hab das jetzt richtig verstanden:

gridsetpoint auf -5xxx
start:


2023/20230524522731.jpg

2023/20230524531716.jpg

nach 15 minuten:


2023/20230524704496.jpg

2023/20230524618263.jpg

der multi blinkt dann overload und rumpelt umher.
hab dabei mal das frequenzband aufgenommen:


2023/20230524109642.jpg
brummen bei 100hz und hochfrequent bei 19500.

war so frei, die geräuschkulisse auf zelluloid zu bannen 🤪
https://photos.app.goo.gl/XQtQ9F9gHnk7rKa89
keine ahnung, ob man videos so teilen kann. lösch ich die tage auch wieder.




1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
24.5.2023  (#1728)
die deutschen Multis leisten also mehr 💪

Werd irgenwann die Tage aber nochmal gegenchecken

1
  •  kexx
25.5.2023  (#1729)
Ich habe heute an den ACout meiner MP2 3000 die im Inselbetrieb laufen 2 Hoymiles HM1500 draufgeschaltet, in der Hoffnung das es geht. Leider nicht, sie wollten keinen Strom produzieren, habe AHOYDtu am laufen gehabt um draufzuschauen, haben alle  Panels erkannt, usw., aber keinen Strom produziert.
Das VRM hat mir 230V per Phase und 49,9 Hz angezeigt, sollte doch passen das die HMs sich synchronisieren.
Muss/kann man in den Multiplusen noch was einstellen für AC Kopplung im Inselbetrieb?
Edit: Direkt am öffentljchen Stromnetz funktionieren die HMs. Es muss also irgenwas mit dem Inselnetz sein was sie nicht mögen.
Edit2: Nachdem ich alle 3 HM1500 am ACout im 3Phasen Betrieb habe, funktionieren sie jetzt, etwas merkwürdig, aber gut.

1
  •  kexx
31.5.2023  (#1730)
Dann komm ich jetzt zum nächten Punkt. Immer noch im Inselbetrieb. Ich hatte dann gleich mal Batterie Überspannungsalarm. Das lag wohl daran das die HM1500 munter geliefert haben, die Batterie aber voll geworden ist und auch sonst keiner den Strom gebraucht hat. Ich hatte erwartet das die HM1500 durch Frequenzerhöhung >50Hz abgeregelt werden wenn der Strom nicht gebraucht wird, war aber nicht so, Frequenz war stabil auf 50,0. Was müssen für Bedingungen  erfüllt sein damit der Multi die Frequenz am ACout zwecks Abregelung der AC gekoppelten WR WR [Wechselrichter] erhöht ? Ich habe keinen Zähler für die AC Wechselrichter, brauch ich doch einen ?

1
  •  Fani
31.5.2023  (#1731)

zitat..
kexx schrieb:

Dann komm ich jetzt zum nächten Punkt. Immer noch im Inselbetrieb. Ich hatte dann gleich mal Batterie Überspannungsalarm. Das lag wohl daran das die HM1500 munter geliefert haben, die Batterie aber voll geworden ist und auch sonst keiner den Strom gebraucht hat. Ich hatte erwartet das die HM1500 durch Frequenzerhöhung >50Hz abgeregelt werden wenn der Strom nicht gebraucht wird, war aber nicht so, Frequenz war stabil auf 50,0. Was müssen für Bedingungen  erfüllt sein damit der Multi die Frequenz am ACout zwecks Abregelung der AC gekoppelten WR WR [Wechselrichter] erhöht ? Ich habe keinen Zähler für die AC Wechselrichter, brauch ich doch einen ?

Hast du im ESS Assistenten die Frequenzsteuerung auch korrekt konfiguriert? Es muss dort PV Inverter Power, als auch die Frequenzbereiche konfiguriert sein.


1
  •  kexx
31.5.2023  (#1732)

zitat..
Fani schrieb:

───────────────

Hast du im ESS Assistenten die Frequenzsteuerung auch korrekt konfiguriert? Es muss dort PV Inverter Power, als auch die Frequenzbereiche konfiguriert sein.

Das war der richtige Tip, danke. Das hatte ich vergessen. Jetzt such ich gerade die richtigen Frequenzen , im normalen HM1500 Handbuch sind sie nicht, da ist nur ein Nennfrequenzbereich  von 45 - 55 Hz spezifiziert. Ich suche weiter.

1
  •  Fani
31.5.2023  (#1733)

zitat..
kexx schrieb:

──────
Fani schrieb:

───────────────

Hast du im ESS Assistenten die Frequenzsteuerung auch korrekt konfiguriert? Es muss dort PV Inverter Power, als auch die Frequenzbereiche konfiguriert sein.
───────────────

Das war der richtige Tip, danke. Das hatte ich vergessen. Jetzt such ich gerade die richtigen Frequenzen , im normalen HM1500 Handbuch sind sie nicht, da ist nur ein Nennfrequenzbereich  von 45 - 55 Hz spezifiziert. Ich suche weiter.

Wenn es ein Wechselrichter mit (hoffentlich) TOR Einstellungen ist , wirst du in den TOR Erzeuger Typ A fündig.


1
  •  kexx
31.5.2023  (#1734)

zitat..
Fani schrieb:

Wenn es ein Wechselrichter mit (hoffentlich) TOR Einstellungen ist , wirst du in den TOR Erzeuger Typ A fündig.

Das TOR Zertifikat gibts hier, aber da sind keine Frequ. Werte. https://catchthesun.eu/products/hoymiles-hm-1500. 
Der WR WR [Wechselrichter] erfüllt aber auch die VDE4105, und da hab ich eine Kurve gefunden, ich probier mal diese. https://community.victronenergy.com/questions/182753/frequenzverschiebung-frequenz-shifting-bei-hoymile.html


1
  •  Fani
31.5.2023  (#1735)

zitat..
kexx schrieb:

──────
Fani schrieb:

Wenn es ein Wechselrichter mit (hoffentlich) TOR Einstellungen ist , wirst du in den TOR Erzeuger Typ A fündig.
───────────────

Das TOR Zertifikat gibts hier, aber da sind keine Frequ. Werte. https://catchthesun.eu/products/hoymiles-hm-1500. 
Der WR WR [Wechselrichter] erfüllt aber auch die VDE4105, und da hab ich eine Kurve gefunden, ich probier mal diese. https://community.victronenergy.com/questions/182753/frequenzverschiebung-frequenz-shifting-bei-hoymile.html

Nicht im Zertifikat sondern im Dokument selbst. Egal, mit den VDE Werten wird es vermutlich auch funktionieren.


1
  •  kexx
31.5.2023  (#1736)

zitat..
Fani schrieb:
 mit den VDE Werten wird es vermutlich auch funktionieren.

Das tut es. Danke Fani.


1
  •  cacer
  •   Gold-Award
4.6.2023  (#1737)
nochmal ne frage zum gesamtwirkungsgrad:

(weiß nicht, ob ich da was vergesse, oder ob die werte vom VRM so stimmen)

beispiel mai 23

solarertrag laut VRM 986 kWh
netzeinspeisung laut VRM 586 und laut zähler 590 kWh
bezug 4kWh laut zähler und 4,5 laut VRM

verbrauch laut VRM 316 kWh.

solarertrag 986 minus einspeisung 590 plus 4 bezug = 400 kWh echter verbrauch?

also 316 : 400 = 0,79 gesamtwirkungsgrad?

darin enthalten auch einige zwischengespeicherte kWh, die aus der batterie eingespeist wurden, um einspeiseleistung am nachmittag frei zu halten.

vermutlich wurden 64 kWh aus der batterie eingespeist, weil laut VRM nur 522 kWh von solar ins netz gingen(586 - 522 = 64), was den wirkungsgrad nach unten zieht.

kommt das hin und ist realistisch?
wirkungsgrad RS450 liegt bei 95%
rechne ich den auch noch hinein, wirds noch etwas schlechter:
986 : 0,95 = 1037,9
1037,9 - 590 + 4 = 451,9
316 : 451,9 = 0,7

also 30% vom dach wieder in wärme umgewandelt? 💩


1
  •  Fani
4.6.2023  (#1738)

zitat..
cacer schrieb:

nochmal ne frage zum gesamtwirkungsgrad:

(weiß nicht, ob ich da was vergesse, oder ob die werte vom VRM so stimmen)

beispiel mai 23

solarertrag laut VRM 986 kWh
netzeinspeisung laut VRM 586 und laut zähler 590 kWh
bezug 4kWh laut zähler und 4,5 laut VRM

verbrauch laut VRM 316 kWh.

solarertrag 986 minus einspeisung 590 plus 4 bezug = 400 kWh echter verbrauch?

also 316 : 400 = 0,79 gesamtwirkungsgrad?

darin enthalten auch einige zwischengespeicherte kWh, die aus der batterie eingespeist wurden, um einspeiseleistung am nachmittag frei zu halten.

vermutlich wurden 64 kWh aus der batterie eingespeist, weil laut VRM nur 522 kWh von solar ins netz gingen(586 - 522 = 64), was den wirkungsgrad nach unten zieht.

kommt das hin und ist realistisch?
wirkungsgrad RS450 liegt bei 95%
rechne ich den auch noch hinein, wirds noch etwas schlechter:
986 : 0,95 = 1037,9
1037,9 - 590 + 4 = 451,9
316 : 451,9 = 0,7

also 30% vom dach wieder in wärme umgewandelt? 💩

Kleines Copy & Paste von Seite 1 dieses Threads


2022/20220217531794.png


1
  •  cacer
  •   Gold-Award
4.6.2023  (#1739)
👀 na, wer kann denn ahnen, daß es ne seite 1 gibt :D
danke.

ok, also exakt an der unteren grenze und die rechnung sollte passen.

dann werde ich mir mal gedanken machen, zur nächsten erweiterung sinnvoll umzubauen.
sollen noch 2,4 kWp kWp [kWpeak, Spitzenleistung] an die südfassade für den winter.
diese vielleicht auf den RS450 und die 4,8 von der garage richtung AC verschieben...

1
  •  Gawan
  •   Gold-Award
5.6.2023  (#1740)
Hallo zusammen,
wir haben gestern bei meinem Bruder den Schwarzstart-MPPT (250/60) verkabelt und aktiviert.
Heute vormittag ist der MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] dann bei knapp 10 W herumgedümpelt ... hat sich herausgestellt, dass die Netzeinspeisung DC noch nicht aktiv war:

2023/20230605595089.png

Die hab ich jetzt aktiviert .... jetzt springt die Lade/-Entladeleistung am Akku aber völlig willkürlich von einem Extrem (-3500W) ins andere Extrem (+3500W) und das obwohl der gekoppelte AC-Wechselrichter (ca. 8kW) und der Verbrauch (0,5kW) sehr konstant bleiben.

2023/20230605310781.png
2023/20230605165256.png

Fehlt da noch irgendein Parameter oder eine Einstellung ?

lG
Gawan


1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
5.6.2023  (#1741)
mal so ins Blaue geraten, würd ich sagen die einzelnen Komponenten sind sich nicht einig, was Lade(schluss)spannung sein soll.

in so einem Setup muss DVCC aktiviert werden und das BMS BMS [Batteriemanagementsystem] den Ton angeben!
Die Multis und MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker] haben eigene Einstellungen, die dann aber quasi nur mehr als Backup fungieren.
passen sollten diese Einstellungen aber trotzdem.

ist einem der CVL Wert der vom BMS BMS [Batteriemanagementsystem] gesendet wird, zu hoch, kann man mit der CVL Einstellung im DVCC Menü noch drunter fahren.
(oder alternativ auch die BMS BMS [Batteriemanagementsystem] Parameter ändern, falls man da ran kommt?!)

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next