« Photovoltaik / PV  |

Deye SUN-12K-SG04LP3

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  4  > 
  •  LeoW4
11.4.2023 - 30.5.2024
62 Antworten | 23 Autoren 62
62
Hallo, nachdem über den Deye hier noch nicht viel diskudiert wird, eröffne ich mal ein Thema dazu. Ich möchte einen Speicher installieren mit 75Kwh. Die 5 Akkupacks von Gobel Power habe ich schon zu Hause stehen. Mein Problem ist folgendes: Ich bzw. mein Elektriker haben bei Netz NÖ um einen Netzzugangsvertrag für 2 Deye 12K parallel angesucht. Die Tor Zulassung für den Deye ist am 28.02.2023 abgelaufen. Heute habe ich vom VNB die Nachricht bekommen das den Deye die Zulassung fehlt. Jetzt wäre für mich interessant wie lange es dauert bis die wieder zugelassen sind. Anscheinend geht es um ein Firmware update.

Jemand hier der mir da eine Auskunft geben kann?

Sonst müsste ich das Projekt  doch mit Victron  umsetzen . Für die Victron 5 K hätte ich schon eine gültige Netzzugangsvereinbarung. Nur sind mir die zu schwach und der Victron 8K oder 10 K ist auch noch in Prüfung.
Lg Leo Huber

  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
11.4.2023  (#1)
aktuell geht das (legal) wohl nur mit 3x alten 15kW Quattros oder 6x 5000er Multiplus 2

Woran es grad bei den großen Multiplus 2 und dem Deye hakt, wär aber interessant zu erfahren.
Victron braucht da ja auch schon recht lange.
Vom Deye, weiß ich nur, dass der neulich rausgeflogen ist. Aber auch nicht warum oder wie schlimm oder einfach die Neuzulassung wird?! 🤷

1
  •  PVAndyE
11.4.2023  (#2)
Nachdem diese TOR Liste quasi eine "Black Box" darstellt, ein paar dazupassende Fragen:

Wer macht eigentlich die "Überprüfungen" für die TOR Liste ? Welches Institut oder welche Firma steht da dahinter ? Wenn Institut, wer liefert die finanzielle Grundlage für die Arbeit?

Nach welchen technischen Standard als Grundlage für die "Prüfung" wird hier vorgegangen ?
Wie oft werden die Anforderungen modifiziert? 

Stehen die Anforderungen allen WR WR [Wechselrichter] Herstellern weltweit zum Zeitpunkt der Produktentwicklung zur Verfügung, oder "darf" erst das fertige Produkt zur Überprüfung eingeschickt werden - mit unsicherem Ausgang des angewendeten Verfahrens?

Die Kredibilität von Zertifizierungen hängt von der Transparenz des Prozesses zusammen, wie diese erteilt, oder nicht erteilt werden. Daher die einfachen Fragen dazu.

1
  •  Serif87
11.4.2023  (#3)
Hab mir gerade den wechselrichter angeschaut richtig geiles gerät! Schade nicht mehr zulässig wie lange kann so eine Zulassung dauern? Wäre richtig interessant!

1


  •  Fani
12.4.2023  (#4)

zitat..
PVAndyE schrieb:

Nachdem diese TOR Liste quasi eine "Black Box" darstellt, ein paar dazupassende Fragen:

Wer macht eigentlich die "Überprüfungen" für die TOR Liste ? Welches Institut oder welche Firma steht da dahinter ? Wenn Institut, wer liefert die finanzielle Grundlage für die Arbeit?

Nach welchen technischen Standard als Grundlage für die "Prüfung" wird hier vorgegangen ?
Wie oft werden die Anforderungen modifiziert? 

Stehen die Anforderungen allen WR WR [Wechselrichter] Herstellern weltweit zum Zeitpunkt der Produktentwicklung zur Verfügung, oder "darf" erst das fertige Produkt zur Überprüfung eingeschickt werden - mit unsicherem Ausgang des angewendeten Verfahrens?

Die Kredibilität von Zertifizierungen hängt von der Transparenz des Prozesses zusammen, wie diese erteilt, oder nicht erteilt werden. Daher die einfachen Fragen dazu.

Die Prüfung hat nach den Vorgaben der OVE R25 zu erfolgen.

Prüfen darf  eine akkreditierte Prüfestelle (siehe TOR Erzeuger Typ A, Kapitel 8)

Die anderen Fragen stellst du bitte dem "Verwalter" der Liste. 
wechselrichter@oesterreichsenergie.at




1
  •  Fani
12.4.2023  (#5)
@LeoW4 Du hast nicht zufällig schon vor dem Ablauf der Befristung bei deinem Elektriker bestellt 😉

Die Befristung der Zulassung bedeutet unmittelbar für den Netznutzer keine Einschränkung. Eine innerhalb des genannten Zeitrahmens nachweislich bestellte oder errichtet PV-Anlage darf auch zu einem späteren Zeitpunkt (nach einem allfälligen Ablauf der Befristung) in Betrieb genommen werden.

1
  •  LeoW4
12.4.2023  (#6)

zitat..
Fani schrieb:

@LeoW4 Du hast nicht zufällig schon vor dem Ablauf der Befristung bei deinem Elektriker bestellt 😉

Die Befristung der Zulassung bedeutet unmittelbar für den Netznutzer keine Einschränkung. Eine innerhalb des genannten Zeitrahmens nachweislich bestellte oder errichtet PV-Anlage darf auch zu einem späteren Zeitpunkt (nach einem allfälligen Ablauf der Befristung) in Betrieb genommen werden.

Hallo, den Deye hab ich noch nicht bestellt, weil ich auf den Netzzugangsvertrag warten wollte. Hab mir die Akkupacks bestellt weil ich ursprünglich mit den Victron geplant habe. Wenn jetzt der Victron 8 oder 10K eine Zulassung bekommen würde, würde ich auch die nehmen obwohl das ganze teurer wird. 




1
  •  LeoW4
12.4.2023  (#7)

 

zitat..
Pedaaa schrieb:

aktuell geht das (legal) wohl nur mit 3x alten 15kW Quattros oder 6x 5000er Multiplus 2

Hallo, finde in der Tor Liste nichts von den 15 KW Quattros das es dafür eine Zulassung gibt


1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
12.4.2023  (#8)

zitat..
LeoW4 schrieb:
Wenn jetzt der Victron 8 oder 10K eine Zulassung bekommen würde, würde ich auch die nehmen obwohl das ganze teurer wird.

..dafür aber auch qualitativ die Bessere Lösung ist ;)


1
  •  LeoW4
12.4.2023  (#9)

zitat..


Die Prüfung hat nach den Vorgaben der OVE R25 zu erfolgen.

Prüfen darf  eine akkreditierte Prüfestelle (siehe TOR Erzeuger Typ A, Kapitel 8)

Die anderen Fragen stellst du bitte dem "Verwalter" der Liste. 
wechselrichter@oesterreichsenergie.at

Hab jetz mal eine mail an die Adresse geschickt mit der Bitte um Auskunft, mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.




1
  •  LeoW4
12.4.2023  (#10)
Die Antwort kam promt. 
Guten Tag!
Es gibt diverse Fehler in den Ländereinstellungen. Diese können auch nicht durch eine Herstellerparametrieranleitung behoben werden. Sobald uns vom Hersteller ein Softwareupdate zur Verfügung gestellt wird, können wir dieses prüfen. Anschließend könnten die Geräte wieder auf zulässig gestellt werden.
 
Mit freundlichen Grüßen


1
  •  LeoW4
12.4.2023  (#11)
Jetzt wollte ich auch noch von ihm wissen was mit den Victrons los ist😀
Hallo!
 
Beim Victron Quattro fehlt leider im Prüfbericht der Nachweis über die Unsymmetrieüberwachung. Sprich er wäre derzeit nur einphasig zulässig. Leider kann ich Ihnen über die zeitliche Dauer dazu auch nicht mehr sagen. Ich bin nicht der Zertifizierer.

Soweit die Antworten 
jetzt warte ich noch ein paar Wochen ob da einer genehmigt wird, sonst  muss ich mir was überlegen.


 


1
  •  Neven
22.4.2023  (#12)

zitat..
Es gibt diverse Fehler in den Ländereinstellungen. Diese können auch nicht durch eine Herstellerparametrieranleitung behoben werden. Sobald uns vom Hersteller ein Softwareupdate zur Verfügung gestellt wird, können wir dieses prüfen. Anschließend könnten die Geräte wieder auf zulässig gestellt werden.

Was heißt das genau? Mein Deye WR WR [Wechselrichter] ist noch nicht angeschlossen. Ich wollte es in den nächsten Tagen mal an der Batterie anschließen damit ich alles schon voreinstellen kann, und wir sofort loslegen können sobald mein Elektriker alles installiert hat.

Wenn ich jetzt also 'Österreich' als Ländereinstellung wähle, dann stimmen die Parameter nicht? Ist das gefährlich für den WR WR [Wechselrichter] oder das ganze System?


1
  •  LeoW4
23.4.2023  (#13)

zitat..
Neven schrieb:

──────
Es gibt diverse Fehler in den Ländereinstellungen. Diese können auch nicht durch eine Herstellerparametrieranleitung behoben werden. Sobald uns vom Hersteller ein Softwareupdate zur Verfügung gestellt wird, können wir dieses prüfen. Anschließend könnten die Geräte wieder auf zulässig gestellt werden.
───────────────

Was heißt das genau? Mein Deye WR WR [Wechselrichter] ist noch nicht angeschlossen. Ich wollte es in den nächsten Tagen mal an der Batterie anschließen damit ich alles schon voreinstellen kann, und wir sofort loslegen können sobald mein Elektriker alles installiert hat.

Wenn ich jetzt also 'Österreich' als Ländereinstellung wähle, dann stimmen die Parameter nicht? Ist das gefährlich für den WR WR [Wechselrichter] oder das ganze System?

Hast du schon das Netzzugangsangebot? 
Wenn ja würde ich einfach loslegen.


1
  •  wiwi
  •   Bronze-Award
23.4.2023  (#14)

zitat..
Neven schrieb:

──────
Es gibt diverse Fehler in den Ländereinstellungen. Diese können auch nicht durch eine Herstellerparametrieranleitung behoben werden. Sobald uns vom Hersteller ein Softwareupdate zur Verfügung gestellt wird, können wir dieses prüfen. Anschließend könnten die Geräte wieder auf zulässig gestellt werden.
───────────────

Was heißt das genau? Mein Deye WR WR [Wechselrichter] ist noch nicht angeschlossen. Ich wollte es in den nächsten Tagen mal an der Batterie anschließen damit ich alles schon voreinstellen kann, und wir sofort loslegen können sobald mein Elektriker alles installiert hat.

Wenn ich jetzt also 'Österreich' als Ländereinstellung wähle, dann stimmen die Parameter nicht? Ist das gefährlich für den WR WR [Wechselrichter] oder das ganze System?

Das Tolle ist ja dass es vor dem 28.02.2023 offenbar möglich war eine TOR-konforme Grundeinstellung durch eine Herstellerparametrieranleitung vorzunehmen.

Die TOR Erzeuger gibt nämlich nur Empfehlungen zu den Grundeinstellungen vor, und unsere 122 Verteilernetzbetreiber können "herstellerfreundlich" andere Grundeinstellungen fordern.

Die Gegenfrage müsste also lauten: Lässt oesterreichsenergie.at nicht zu dass das Gerät in eine TOR-konforme Einstellung gebracht wird (organisatorisches Problem) oder lässt das Gerät eine TOR-und VNB-konforme Parametrierung jetzt gar nicht mehr zu (technisches Problem).

Erinnert frappant wieder an die Sungrows, das Problem ist nur dass der lokale Markt bei uns  den chinesischen Herstellern bei uns nicht hoch auf der Prioritätenliste stehen, dementsprechend lange dauert das Prozedere.

oesterreichsenergie.at ist das Kind aus der Hälfte des Vorstand des nationalen WR WR [Wechselrichter]-Herstellers und vielen Netzbetreibern die glauben einer wichtiger zu sein als der andere - das Resultat sieht man. 😙




1
  •  LeoW4
23.4.2023  (#15)

zitat..


oesterreichsenergie.at ist das Kind aus der Hälfte des Vorstand des nationalen WR WR [Wechselrichter]-Herstellers und vielen Netzbetreibern die glauben einer wichtiger zu sein als der andere - das Resultat sieht man. 😙

Ah, von da her weht der Wind, so bremst man die ganze Diy Speicher geschichte etwas um das eigene Klump anzubringen.


1
  •  uzi10
  •   Gold-Award
23.4.2023  (#16)
Deye ist grad nicht zugelassen oder

1
  •  LeoW4
23.4.2023  (#17)
Nein leider

1
  •  tjet
  •   Bronze-Award
15.5.2023  (#18)
Gibts hier schon Infos, wann die Deye's wieder zugelassen werden?

1
  •  concierge
18.5.2023  (#19)

zitat..
tjet schrieb:

Gibts hier schon Infos, wann die Deye's wieder zugelassen werden?

Sobald die Fehler in den Ländereinstellungen behoben sind und der Hersteller die neue software liefert und eine Prüfung beantragt. letzte info von Montag. Es wird zwar an der software gearbeitet Leut der deutschen vertretung aber DEYE setzt nicht vil intersse daran gerade extra was für österreich zu machen die paar hundert geräte  


1
  •  sadida
4.6.2023  (#20)
Hallo, der Deye SUN-12K-SG04LP3 ist zumindest in Oberösterreich von Netz OÖ und Linz AG wieder freigegeben!
Wie es in den anderen Bundesländern aussieht, kann ich nicht sagen. 

1
  •  tekov
  •   Gold-Award
4.6.2023  (#21)

zitat..
sadida schrieb:

Hallo, der Deye SUN-12K-SG04LP3 ist zumindest in Oberösterreich von Netz OÖ und Linz AG wieder freigegeben!
Wie es in den anderen Bundesländern aussieht, kann ich nicht sagen.

Laut TOR Liste (Stand 31.5.23), nicht.


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next