« Forum für Sonstiges  |

Poolplan 2020

Teilen: facebook    whatsapp    email
  
  •  jotschi
  •   Bronze-Award
18.9. - 20.9.2019
8 Antworten | 5 Autoren 8
8
Guten Morgen!

ich hoffe wieder mal auf eure Tips und Erfahrungsberichte.
Wir grübeln mittlerweile seit 3 Jahren ob und wie wir einen Pool bauen sollen...
Nachdem wir zur Erkenntnis gekommen sind, dass wir aktuell dafür keine 30k+ aufbringen können/möchten, muss eine Alternative her.

Bei bekannten haben wir ein vergleichsweise hochwertiges Stahlwandbecken gesehen. Komplett eingegraben und ohne Beton in Eigenleistung aufgestellt.
ico https://www.pool-partner.com/pool/stahlwandbecken/swing-pools.html
Das Material (Pool, ISO-Druckschutz, Roboter und drumherum) würde so auf ca. 10k€ kommen. Dazu noch Bagger und Erdarbeiten und abschließend kleine Pflasterarbeiten.
Ich rechne also mit ca. 14k€

Jetzt meine Fragen:
   •  ist der Preis realistisch (Pool wird in eine Rasenfläche gesetzt, rundum kommen Betonplatten und Kies
   •  wir hätten gerne eine Abdeckung (zum Schieben), jedoch haben diese Pools immer eine Leiter. Ist das bei diesen Pools überhaupt möglich? Können auf einer Unterkonstruktion ohne Beton (evt. Punktfundament) befestigt werden? Kennt ihr günstige Bezugsquellen?
   •  Sind solche Pools vom Pflegeaufwand vergleichbar mit gemauerten "Profi-Pools"

Danke
lg jotschi

  •  GKap
  •   Bronze-Award
18.9.2019  (#1)
Also dass ein Einbau ganz ohne Beton dauerhaft hält, kann ich mir nicht vorstellen! Suche mal nach Poolpowershopforum, dort findest du viele Hinweise zu Stahlwandbecken. Bodenplatte und Magerbetonhinterfüllung wird dringend empfohlen!

Man kann eine Schiebeabdeckung so hoch machen, dass sie über die Leiter geht, und an der Stelle der Leiter eine Tür oder eine Klappe. Für eine solche Abdeckung brauchst du aber auch ein ordentliches Fundament für die Laufschienen, auch das wird nicht ohne Beton gehen! Und was das Budget betrifft: Eine solche Schiebeabdeckung wird schon alleine dein größten Teil deines Budgets auffressen!

Was die Pflege anbelangt: Ich habe 2 Pools in verschiedenen Ausbaustufen, der einfache Pool macht schon viel Arbeit!
Folgende Faktoren reduzieren den Pflegeaufwand ganz erheblich:
- Dosieranlage (vermeidet die Cyanursäureproblematik)
- Abdeckung (vermeidet Schmutzeintrag)
- ausreichend dimensionierte Filteranlage (bei Set-Angeboten oder Sonderangeboten oft viel zu klein!)
- Bodenablauf (erlaubt Rückspülen bis unter Skimmerniveau, erleichtert Ablassen und reinigen des leeren Pools)
Damit kann der Pflegeaufwand auf 1x im Montat prüfen ob der Chlorkanister zu tauschen ist, reduziert werden!

Gruß
GKap

1
  •  jotschi
  •   Bronze-Award
18.9.2019  (#2)
Danke für die Tipps.
Dosieranlage ist ein Kostenfaktor,  hat aber mit der Bauform nix zu tun. Abdeckung ist natürlich ein Argument, wenn da sowieso betoniert werden muss...

1
  •  stecri
  •   Gold-Award
18.9.2019  (#3)

zitat..
GKap schrieb: Dosieranlage

macht da nur eine ph-dosieranlage auch sinn - also die , die nur den ph-wert regelt
oder beides vorrichten für später

1


  •  Beachflyer77
18.9.2019  (#4)
30K+ sind nicht machbar.

Aber wenn der Swingpool schon 14 k Kostet kann man für die Abdeckung getrost nochmal soviel veranschlagen.

Ich würde ein Gewebe-Folienpool machen und vorerst nur eine einfache Rollabdeckung nehmen. Schiebehalle kann man nachrüsten wenn die Terrasse groß genug ist. der Docktor bietet einige Sets an unter 10.000,-

Um 4K gibt es auch keine Terrasse die Groß genug für eine Schiebehalle ist

"Rechnen" tut sich ein Pool sowieso nie. Um das Geld kannst dich von 2 Livrierten Herren immer ins nächste Bad tragen lassen. Blöd ist nur dass du da wirklich nahe wohnen must damit es sich mit dem Badeschluß ausgeht

1
  •  Apobine
  •   Bronze-Award
18.9.2019  (#5)
Wenn ihr alles in Eigenregie macht, ist es auf jedenfalls machbar. Nur weiß ich halt nicht wieviel eine Überdachung kostet. 

Zum Vergleich unser Pool:

Durchm.:5m, Tiefe:1,50m
Salzwasser
Automatischer PH-Wert-  und Salzregler
Leiter
Beleuchtung
Bodenablauf
Magerbetonbodenplatte
Mit Beton hinterfüllt
Erdarbeiten
Styrodurplatten
Pooltechnik + Elektrik 
Betonsteine rundherum
Splitt + Zement
Terassenholz + Unterbau
KEINE Überdachung, nur Abdeckplane

Gesamtkosten: ca. 6500,-
Alles in Eigenregie

Fotos vom Pool findest du im meiner Galerie

1
  •  jotschi
  •   Bronze-Award
19.9.2019  (#6)
schaut ja nicht schlecht aus!
Ich nehme an du hast einen Technikschacht unter dem Holzdeck?
Gibts davon Fotos?

lg

1
  •  Apobine
  •   Bronze-Award
19.9.2019  (#7)
Kann dir am Abend Fotos schicken

1
  •  GKap
  •   Bronze-Award
20.9.2019  (#8)

zitat..
stecri schrieb: macht da nur eine ph-dosieranlage auch sinn - also die , die nur den ph-wert regelt
oder beides vorrichten für später

Nur pH macht keinen Sinn, zu einer Dosieranlage gehört Chlor- und pH- Dosierung. Mann kann das aber mit wenig Aufwand vorbereiten: Anschlüsse für einen Bypass für die Messzelle und eine Stelle für die Impfventile. Dann ist eine spätere Nachrüstung problemlos möglich.

Gruß
GKap

1

Thread geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

Nächstes Thema: [Gelöst] Weihnachtsbeleuchtung Außen