« Forum für Sonstiges  |

·gelöst· Welches Babyphone?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  querty
  •   Gold-Award
20.8. - 29.8.2019
26 Antworten | 19 Autoren 26
1
27
Hallo,

da wir bald Nachwuchs bekommen :), möchte ich ein Babyphone anschaffen.
Da frage ich mich natürlich: Ist das denn überhaupt noch "zeitgemäß", hier ein eigenes Gerät zu kaufen?
Wäre nicht eine Webcam mit Bewegungsmelder genausogut oder sogar besser?
Bei Ökotest wurde oft bemängelt, dass solche Babyphones relativ starke "Strahlung" aussenden: ico https://utopia.de/ratgeber/babyphone-test-ohne-strahlung-strahlungsarm-tipps/

Ich möchte hier keine "böse Strahlung" Diskussion beginnen und k.A. ob diese Strahlung denn stärker ist als jene vom WLAN, welches es eh bereits im Haus gibt.

Das bedeutet aber auch: Wäre es auch von daher nicht sinnvoller, gleich eine Webcam zu verwenden und ins WLAN einzubinden? Ein Babyphone welches parallel zum WLAN sendet verursacht ja eher Störungen als gleich das vorhandene WLAN zu nützen, denke ich.

  •  rabaum
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#1)
Glückwunsch erstmal emoji

Ich hab mir am Anfang dasselbe gedacht, gibts da nicht etwas mit mehr Tech und ich wurde vom ersten Versuch enorm enttäuscht. Hatten ein WLAN Gerät und App Endpunkt am Handy. Der volle Schrott. Rauschunterdrückung Fehlanzeige. Bedienung eine Katastrophe. Akkuverbrauch am Handy viel zu hoch.

Wir haben uns dann folgendes besorgt, und sind sehr zufrieden damit
Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone mit DECT-Technologie, Nachtlicht, Geräuschpegelanzeige, weiß/blau

 
Du bist mit dem Baby bei den Eltern, bei Freunden, auf Reisen. Jedes Mal ein WLAN konfigurieren, sofern überhaupt vorhanden? War mir zu mühsam. So haben wir eine plug&play Lösung die in 10 Sekunden läuft, wir brauchen nur eine Steckdose für den Sender und entweder 2 AA Akkus oder auch eine Steckdose beim Empfänger - fertig. Die Rauschunterdrückung registriert auch nicht jedes Umdrehen im Bett, die Schwelle halte ich für gut gewählt.

Eine Webcam zeigt dir ein Bild, was tust du mit der Info wenn du schläfst?
Oder wenn du mal ein paar Tätigkeiten im Haushalt machst, oder einfach nur in Ruhe essen willst. Ich will auch nicht dauernd auf den Monitor schauen, "ob eh alles passt", dann hast du gar keine Zeit mehr für dich und kommst nie runter.

1
  •  mapvie
20.8.2019  (#2)
Gratulation :)
Also wir haben das "NUK Babyphone Eco Control plus Video". Wir sind total zufrieden mit diesem Babyphone (unsere Tochter ist nun 8 Monate) da der Display sehr groß und das Bild auch sehr gut ist. Zudem hat es auch eine Gegensprechfunktion. Wir würden es jederzeit wieder kaufen.


1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo mapvie, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Casemodder
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#3)

zitat..
rabaum schrieb: Wir haben uns dann folgendes besorgt, und sind sehr zufrieden damit
Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone mit DECT-Technologie, Nachtlicht, Geräuschpegelanzeige, weiß/blau

Kann ich ebenso empfehlen, reicht vollkommen. 

Wenn die Kleine schläft will ich nicht auch noch vorm Bildschirm sitzen, da sind wir froh, dass wir mal Zeit ohne Baby haben emoji 
Wenn sie sich meldet müssen wir sowieso rauf gehen, da hilft der Bildschirm auch nix...

Aber das ist wohl so ähnlich wie beim Smarthome...was man alles braucht und was nicht...


1


  •  derLandmann
20.8.2019  (#4)
Wir haben so ziemlich alles probiert.

Die Babyphone Chinaware Hellobaby und Konsorten von Amazon lieferte Anfangs gute Reichtweite und auch gute Bilder, die Auslösungsempfindlichkeit konnte gut eingestellt werden, alles gut. Nach 3 Monaten jedoch ließ auf einmal die Reichweite stark nach und es konnte sogar aus dem Nachbarzimmer keine konstante Verbindung mehr hergestellt werden. Mit dem kostenlosen Ersatzgerät auch wieder das gleiche. Also alles zurückgeschickt. 
Obendrein zeigen die Dinger den Verbindungsverlust mit lautem Piepen an, was zu zahlreichen schlaflosen Nächten geführt hat, obwohl unsere Kleine eigentlich brav durchschläft.

Dann hatte ich Wlan IP Cams im Versuch. Diese gibt es mit Bewegungs- sowie Geräuscherkennung. Die ersten beiden Geräte verloren nach Tagen immer wieder das Wlan und konnten dann nur umständlich neu konfiguriert werden. Schrott, zurückgeschickt.
Das Steuern/Bewegen über die App funktionierte gut, allerdings hat die Sache mit dem Handy einen großen Haken: Ich bekomme nur eine Push Meldung aufs Telefon und keine direkte Tonübertragung wie beim Babyphone. Heißt: Überhört man die Push Meldung (wie eine Whatsapp Nachricht) dann verschläft man das Geschrei einfach bis es so laut ist dass es dich durch die Wände hinweg weckt. Lässt man das Handy freigeschalten hat man zwar eine Dauerverbindung, Akkulebensdauer und ständiges Leuchten aber sehr schlecht.

Kommen wir zum Gewinner: Ein stinkormales Babyphone mit Kamera von einer guten Marke. Das Bedienteil ist nicht ganz so klein, der Bildschirm nicht ganz so groß, aber es funktioniert bestens!
Die Kamera liefert gute Nachtsichtbilder, Empfindlichkeit usw ist einstellbar, im Elternteil ist der Akku austauschbar falls der mal in die Knie geht, der Empfang ist toll, absolut keine Probleme.
In Verwendung derzeit ein Babyphone von Babyone: Alecto.
Zu finden hier: ico https://www.babyone.at/babyphone/alecto+baby/video+babyphone+dvm-75/2000574089300.html

Unser Preis/Leistungs Sieger, die gleichwertigen Geräte von Philipps und Co haben leider zum Teil unverschämte Preise. Kommt Zwerg Nr. 2 kauft man einfach eine zweite Kamera dazu.

1
  •  ChrisVB
20.8.2019  (#5)
wir  haben eine Lolipopp cam. Die ist einfach EIN TRAUM!!
Abend legen wir unseren Spatz ins Bett und können dann noch eine runde spazieren gehen oder ähnliches. 
Die CAM ist für uns via app jederzeit übers internet erreichbar.
Datenschutz pipapo blabla hin und her, diesen Luxus möchte ich nicht mehr missen.


1
  •  derLandmann
20.8.2019  (#6)
Sie ist übers Internet erreichbar, aber du bekommst nur Push Meldungen aufs Handy oder?
In der Nacht für uns zu wenig.

1
  •  Gerhard52
20.8.2019  (#7)
Auf jedenfall irgendwas mit einer Cam wo man leicht nachschauen kann.
Wir haben es sehr bereut nur Audio gehabt zu haben.
So kannst halt noch ne Minute oder zwei länger liegen um zu schauen ob es sich von selber ergibt. Wir sind halt bei jedem kleinen Pieps sofort hin emoji


1
  •  chrismo
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#8)
So unterschiedlich sind die Meinungen... Wir hatten beim ersten Kind ein Babyphone nur mit Audio (ein Philips Avent 5irgendwas) und beim zweiten ein Videophone (von Audioline oder so). Im direkten Vergleich hatte Video keinen Vorteil.

Vielleicht aber auch weil es das Zweite war, wo man nicht mehr wegen jedem Muckser sofort springt. Und wenn gebrüllt wird, dann kriegt man es so oder so mit emoji

1
  •  Turbissimo
20.8.2019  (#9)
Wir haben auch das Philips Avent Audio-Babyphone SCD503 (baugleich zum 501) und sind voll zufrieden. Ich finde ein Video auch unnötig, denn wie schon chrismo sagt, wenn dein Baby wirklich weint dann brauchst du nicht auf den Bildschirm schauen. Nach einer gewissen Zeit kann man die einzelnen Geräusche der kleinen schon sehr gut einordnen ohne jedesmal ins Kinderzimmer zu sprinten emoji  Das Babyphone bekommt man teilweise schon um 30€.
Einziges Manko ist aus meiner Sicht dass das Elternteil nur mit Batterien und nicht mit Akku betrieben werden kann, hätte gerne ein automatisches laden an der Steckdose gehabt aber so muss ich die Batterien halt extra laden....


1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#10)

zitat..
elu24 schrieb: So kannst halt noch ne Minute oder zwei länger liegen um zu schauen ob es sich von selber ergibt.

Die Möglichkeit hast du ja auch beim reinen Audiogerät. Wir laufen nicht wegen dem ersten Seufzer im Schlaf. Man bekommt auch akustisch schnell mit, ob er sich gleich wieder beruhigt oder ob sich das Weinen aufschaukelt. In diesem Punkt sehe ich keinen Vorteil für Videoübertragung.


1
  •  Beachflyer77
20.8.2019  (#11)
Ich frage mich wie ich ohne diese Technik unbeschadet aufwachsen konnte

2
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#12)

zitat..
Beachflyer77 schrieb: Ich frage mich wie ich ohne diese Technik unbeschadet aufwachsen konnte

 Du bist halt einer der Wenigen von Darwin Bevorzugten emoji

Wir hatten ein Angelcare mit den Sensormatten. Hat uns eigentlich voll gereicht.
WLAN ist bei uns nur im EG aktiv, im OG nur nach Bedarf. Will mein Kind nicht unnötig 24/7 verstrahlen emoji

lg Wolfgang


1
  •  Mella
20.8.2019  (#13)
Wir haben mit Philips Avent gute Erfahrungen gemacht - stabiles Signal und gute Reichweite, abhörsicher. Nur Audio reicht uns völlig. Optische Anzeige (Lichtbalken) zusätzlich wenn ein Geräusch ist, hat unseres auch. Ist super beim Unterhalten wenn Besuch da ist oder beim Fernsehen: Gerät in den Blickwinkel stellen und man bekommt auch bei lauterer Umgebung mit, wenn sich was tut. 

Ich persönlich würde nicht zu weit vom Haus weg gehen, wenn die Kleinen schlafen, da es mir überhaupt nix bringt, wenn ich zwar weiß, dass sie uns brauchen aber es dauert bis ich bei ihnen retour bin. 

1
  •  BK1982
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#14)
Hier auch Philips Avent Audio. Funktioniert seit 4 Jahren im Haus, auf der Terrasse und im Garten ausgezeichnet. Hatten nur einmal ein Problem mit dem Ladekabel, wo die Ursache zuerst nicht klar war. Haben daher von Philips ein nagelneues 2. Babyphone gratis bekommen - welches wir jetzt eh brauchen können 😊. Video finde ich völlig überflüssig. Sind auch so nicht bei jedem Muckser losgelaufen. Wenn wir mal abends zu den Nachbarn oder eine Runde spazieren gehen wollen benutzen wir die App „Babyphone 3G“, die wie das Avent funktioniert. Da legen wir aber das eine Handy oder IPad nicht zum Junior ins Zimmer sondern neben das eingeschaltete Elternteil des Philips Avent im Wohnzimmer. Klappt super! LG

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
20.8.2019  (#15)
Ebenfalls Philips Avent Modell weiß ich nicht, nur Audio.
Funktioniert seit Jahren einwandfrei.
+ hohe Reichweite
+ gibt Alarm wenn keine Verbindung
+ die drei blinkenden Leds sind visuell gut warnehmbar
+ das Ding ist recht robust
+ normale AA Akkus in Eltern und Kindteil

- Elternteil relativ klobig
- kein USB Stecker, muss mit eigenem Steckernentzteil aufgeladen werden.

Man kann entspannt Spazieren, Gartenarbeiten, beim Nachbarn sitzen...
Man kann das Ding zur Oma mitnehmen welche damit auch problemlos klar kommt.
Man kann im Notfall das Elternteil der Nachbarin geben.
Man kann es in den Urlaub mitnehmen, es funktioniert überall auch wenn keine Steckdose in der Nähe des Kinderbettes ist.

1
  •  rainer1977
  •   Gold-Award
21.8.2019  (#16)
Hab unseres vom Ikea gekauft. 7,90 Euro, sehr geringe Steahlung! Hat 3 Jahre seinen Zweck erfüllt.... wenn das Baby schreit, muss ich sowieso rauf, wozu dann eine Kamera???

1
  •  ChrisVB
21.8.2019  (#17)

zitat..
derLandmann schrieb: Sie ist übers Internet erreichbar, aber du bekommst nur Push Meldungen aufs Handy oder?
In der Nacht für uns zu wenig.

in der Nacht kannst du zB dein Handy oder tablet verwenden mit dem "audio only" modus

1
  •  neubau2018
  •   Silber-Award
21.8.2019  (#18)

zitat..
ChrisVB schrieb: wir  haben eine Lolipopp cam. Die ist einfach EIN TRAUM!!
Abend legen wir unseren Spatz ins Bett und können dann noch eine runde spazieren gehen oder ähnliches. 
Die CAM ist für uns via app jederzeit übers internet erreichbar.
Datenschutz pipapo blabla hin und her, diesen Luxus möchte ich nicht mehr missen.

OT, aber wie weit geht ihr da spazieren wenn das Kind im Bett liegt?

1
  •  BK1982
  •   Gold-Award
21.8.2019  (#19)
Wir gehen z.B. eine Siedlungsrunde. Also nicht megaweit. So, dass wir halt sofort wieder daheim wären. Oder eben zu den Nachbarn auf ein Getränk oder so... Aber aus Erfahrung wissen wir halt auch, dass unser Junior einen sehr gesegneten Schlaf hat. Bisher ist er noch nie aufgewacht während wir spazieren oder so waren...

1
  •  bautech
  •   Gold-Award
21.8.2019  (#20)
Gratulation zum Nachwuchs, was Schöneres gibts mMn nicht...
Wir hatten bei der ersten Prinzessin ebenso ein Philips Avent, ebenfalls audio only. Hat toll funktioniert, meist waren wir bei den Nachbarn quatschen oder sekteln. Hat immer störungsfrei und quasi ohne Verzögerung angeschlagen, Video wurde nie vermisst.
Bei Prinzessin Nr.2 haben wir eine App fürs Handy versucht, kostet genau nix und geht ebenso gut, wennst ein altes Smartphone zuhause rumliegen hast.

1
  •  newer
  •   Bronze-Award
22.8.2019  (#21)
Wir haben ebenfalls ein philipps Avent ohne video. Hat für uns völlig gereicht, aber wir haben es auch keine 10 mal benutzt. Kind ist jetzt 2 und steht nachmittags selber auf, wenn er wach wird. 

1
 1  2  > 

Thread geschlossen Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.


next