« Heizung, Lüftung, Klima  |

Wartung Wärmepumpe

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 
  •  Tweety79
15.5.2023 - 12.3.2024
39 Antworten | 26 Autoren 39
1
40
Hallo,
wir haben eine Doppelhaushälfte von einem Bauträger gekauft. Nach der Übergabe hat uns der Bauträger/Generalunternehmer ein Angebot für eine jährliche Wartung der Luft - Wärmepumpe (Hersteller Novelan) zukommen lassen. (Preis lt. KV 2022 fast 1000 Euro) Daraufhin haben wir uns beim Hersteller erkundigt, der eine Wartung auf bis 3 Jahre ausdehnen würde. 

Wie oft sollte die Wärmepumpe wirklich gewartet werden? Mit welchen Kosten muss man da rechnen? Wärmepumpe wird auch für die Kühlung verwendet.

Kann der Generalunternehmer uns wirklich verpflichten die Wartung bei seinem Installateuer zu machen, auch wenn die Preise viel höher sind, als normalerweise? Er meint wir würden sonst die Gewährleistung verlieren, wenn wir es nicht bei ihm machen lassen. 

Bitte um eure Erfahrungen, Danke emoji

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
23.5.2023  (#21)

zitat..
dyarne schrieb: ist von einem der klügsten menschen die ich kenne entwickelt worden, dem Christof Drexel...

Und genau deswegen habe ich sie gekauft und mir über das Gerät den Installateur gesucht, der D&W-Vertragspartner ist😉.


1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo speeeedcat, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Andreas90
  •   Bronze-Award
24.5.2023  (#22)
Wartung an der WPWP [Wärmepumpe] ist warten bis etwas kaputt ist ;)

Und dann wird im seltensten Fall ein Service die Reperatur anbieten können, sondern tauscht einfach die komplette Komponente aus...

1
  •  Quitte
24.5.2023  (#23)
Ob wartungsfrei oder nicht - eine regelmäßige Betriebsprüfung für Wärmepumpen die nach dem 31.12.2023 in D: eingebaut werden wird voraussichtlich zur Pflicht!

https://www.geg-info.de/geg_novelle_2024/060a_%A7_betriebspruefung_waermepumpen.htm



1
  •  Puitl
  •   Silber-Award
24.5.2023  (#24)

zitat..
Quitte schrieb:

Ob wartungsfrei oder nicht - eine regelmäßige Betriebsprüfung für Wärmepumpen die nach dem 31.12.2023 in D: eingebaut werden wird voraussichtlich zur Pflicht!

https://www.geg-info.de/geg_novelle_2024/060a_%A7_betriebspruefung_waermepumpen.htm

Irgendwie erstrebenswert aber mit ordentlichen jährlichen Kosten verbunden 😮
Gibt's sowas bei da Ölheizung auch? Da intressiert sich wahrsch. kein Schwein dafür oder?


1
  •  Brombaer
  •   Gold-Award
24.5.2023  (#25)
Das wird spannend, bei uns sind geschätzt 15% des SHK Handwerks kompetent wenn es um WPs geht. Zusätzlich hat die Branche massiv mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen und die Energiewende ist wird eh Ausnahmezustand. Sichtbar wird das bei den absurden Preisen, die aufgerufen werden.

Trotzdrm fangen wir an, die Branche mit Selbstläufer Tätigkeiten auszulasten, wie solchen Prüfungen, Austausch von geeichten Kaltwasserzählern nach 5 Jahren, etc. pp.

Mich wundert dass da keiner interveniert, das kann gar nicht gut gehen.

1
  •  Walter100
29.2.2024  (#26)
Möchte das Thema neu aufgreifen, da ich mit meiner Viessmann LWP LWP [Luftwärmepumpe] gerade unschlüssig bin:

Bei VM nur 10 Jahresvertrag möglich, Wartungsintervall 24 Monate. Kosten 332.-Euro p.a., (indexiert)
Kann die Wartung auch ein Heizungsbauer erledigen?
Besten Dank!!

1
  •  Walter100
9.3.2024  (#27)
Schade, dass sich zu diesem Thema niemand meldet

1
  •  robits
  •   Bronze-Award
9.3.2024  (#28)
Die Wartung kannst du selbst erledigen. 
Drücke kontrollieren, Starts usw auslesen und falls verbaut das Schmutzsieb reinigen. 
Bei der Außeneinheit schauen ob keine Blätter oder Dreck im Gitter oder den Lamellen hinten hängen


1
  •  Akani
10.3.2024  (#29)
Wenn du nichts selbst machen kannst oder willst ist das ein fairer Preis.
Es ist allerdings wirklich so gut wie kein Aufwand die Wartung selber zu machen. Das wesentliche sind die Betriebsparameter und der restliche schriftliche Kram. Handwerklich brauchst da erst mal kein geschick

1
  •  MinusPol
10.3.2024  (#30)
um wieder einmal eine abgedroschene Phrase aufzuwärmen:  Wie oft lässt du deinen Kühlschrank / Gefriertruhe warten ?🤦‍♂️

1
  •  Walter100
10.3.2024  (#31)
Besten Dank für eure Meinungsäußerung, hilft mir sehr bei der Enscheidungsfindung ob Wartungsvertrag Ja oder Nein (tendiere zu Letzterem)!
Außensieberl wurde durch HB schon mal gereinigt und da hab ich genau zugeguckt!
Grüße

1
  •  KD2020
  •   Bronze-Award
10.3.2024  (#32)

zitat..
THST schrieb: Den Wartungsvertrag, wo jemand Relais misst und Fühler abgleicht zeig mir bitte mal. Bei uns prüfen die Installateure das Gitter

Ein installateur ist da meist nicht versiert genug. Wie auch? Der kann sich nicht bis ins Detail an jeglicher installierten Anlage auskennen. Der Techniker vom werkskundendienst hat für die gerätetype meist Vorgaben/ Checkliste oder kennt die Schwächen und Stärken vom Gerät um Fehler frühzeitig zu erkennen.


1
  •  KD2020
  •   Bronze-Award
10.3.2024  (#33)

zitat..
dyarne schrieb: leider werden im regelfall ja nichtmal start/laufzeit, heizkurve, spreizungen angesehen und optimiert. also die absoluten basics für eine wp die in ihrer komfortzone laufen soll...

Optimierung ist für mich keine Wartungsarbeit sondern ist bei der Inbetriebnahme erledigt. Wenn man den Installateur über die Einstellungen fährt kommt man öfter mal in teufels Küche... auch wenn man es bei der Wartung vielleicht mal gut meint. Schulung des Endkunden wie er selber was verbessern kann ok.

zitat..
dyarne schrieb: der beste schutz & die beste kontrolle für die wp ist ein basismonitoring samt doku im energiebuch (wärmebezug/strombezug/jaz/start-laufzeit), dieses schließt ja die kältettechnische funktion mit ein.

Wäre natürlich die perfekte herangehensweise. Was denkst du wieviel Kunden wo die Kiste schon 10 Jahre im Keller steht sich für sowas interessiert? In den allermeisten Fällen kauft das meines Empfindens absolut unbeobachtet übers Jahr dahin und wenn der verbrauch steigt wird im Wirtshaus am Stammtisch gejammert das alles teuerer wird.

zitat..
cacer schrieb: oder gehts nur um bestimmte hersteller?

Ich hatte das damals herstellerbezogen im Kopf. Unter anderen FUs von Copland kann man meiner Info nach nur vor Ort updaten und da ging es teilweise um kritische Fehler im Betrieb. 
 

zitat..
dyarne schrieb: die von dir genannten punkte sind extrem exotisch und ich kenne keine wartung bei der so etwas angesehen wird.

Bei einer starren WPWP [Wärmepumpe] wird hoffentlich immer und von jeden Kältetechniker im Zuge der Wartung Überhitzung erfasst. Auch verdichterrlais ist ein absolutes muss das zu vermessen da dies einen Verschleiß unterliegt. 


 


1
  •  KD2020
  •   Bronze-Award
10.3.2024  (#34)

zitat..
speeeedcat schrieb: Aber halt nicht smart, weil nicht im Netz, loggt somit nix mit, holt sich keine SW-Updates,

Könnte sie aber können :) Fernwartung kann man bei den Kisten nachrüsten und dann gibt's Langzeit Monitoring. Jedoch nicht gerade billig da Hardware neu muss...
Aber du wolltest schon mal eine Wartung beauftragen, gib's schon zu, da hab ich was im Hinterkopf 🤣


1
  •  KD2020
  •   Bronze-Award
10.3.2024  (#35)

zitat..
MinusPol schrieb: um wieder einmal eine abgedroschene Phrase aufzuwärme

Der Kühlschrank Wärmepumpe Vergleich tut aber auch weh :/ da steckt halt nicht mehr drinnen wie ein Thermostat welches "Klick" macht und welches den Verdichter bestromt. Mehr Technik versteckt sich in so einer Kiste halt nicht, außer im besten Fall eine Kiste Bier. 


1
  •  cacer
  •   Gold-Award
10.3.2024  (#36)

zitat..
KD2020 schrieb: Der Kühlschrank Wärmepumpe Vergleich tut aber auch weh :/ da steckt halt nicht mehr drinnen wie ein Thermostat welches "Klick" macht und welches den Verdichter bestromt. Mehr Technik versteckt sich in so einer Kiste halt nicht, außer im besten Fall eine Kiste Bier. 

Bei den Neuen leider auch nicht mehr.
Jetzt auch voll modlulierend.
Unser "Neuer" fährt die ganze Zeit so mit 30W umher und dreht dann passend hoch.

OH:
Das heißt bei 100000h ist der Kühlschrank dann auch nach 11,4 Jahren fällig 😰
Also direkt mal ne Wartung einplanen ...😬


1
  •  Walter100
11.3.2024  (#37)
Besten Dank, ihr habt mir zur Entscheidungsfindung sehr geholfen!
LG

1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
11.3.2024  (#38)
Hi

zitat..
KD2020 schrieb: Mehr Technik versteckt sich in so einer Kiste halt nicht

Sry muss VEHEMENT widersprechen, in jedem Kühlschrank steckt an Raketenwissenschaft grenzende geniale, fast mystische Technik.

Oder hast Du als Kind nie rauszufinden versucht, ob das Licht wirklich ausgeht, wenn die Tür geschlossen wird ??

😁

LG


1
  •  Berndi
  •   Bronze-Award
12.3.2024  (#39)
Das Licht soll ausgehen?
Wer will schon, dass die Milch vor Angst sauer wird...?

1
 <  1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Wartung Buderus WPL 8 ART