» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Solare Gewinne in Keller einlagern?

91 Beiträge | letzte Antwort 9.4.2019 | erstellt 14.3.2018
situation an sonnigen tagen ist so:
og angenehm
eg schweinsbraten
kg null-komma-josef

was ich bereits tue, ist die fbh umwälzpumpe lang laufen zu lassen, um alle solaren und inneren gewinne im haus zu verteilen.
speziell die solaren gewinne aus dem südseitigen wohn/esszimmer/küche bereich, würde ich gerne in den keller schicken und frisches kühles kellerwasser im eg erwärmen lassen. ich hätte mal folgende idee...

 
9.3.2019 11:03
@brink

Mit Deinem erarbeiteten Wissen kannste bald ne UVR anschaffen und eine Optimierungssteuerung an die WP anschließen (ist etwa so wie die Autotuningboxen, die gaukeln der Originalsteuerung auch andere Temperaturen etc. vor). 

Nächster Schritt ist dann die eigene Steuerung - danach kommt die eigene WP 
9.3.2019 20:16
@brombaer danke .. am liebsten wäre mir die nibe sw selbst, an der ich herumtunen könnte und sie erweitern.

vollen durchfluss wiederhergestellt. es wird wohl noch 1-2 mal nötig sein, den filter zu reinigen.

Solare Gewinne in Keller einlagern?

so schaut's dann aus mit bt7 als ersatz fühler..

Solare Gewinne in Keller einlagern?
10.3.2019 3:48


brink schrieb: @brombaer danke .. am liebsten wäre mir die nibe sw selbst, an der ich herumtunen könnte und sie erweitern.


 
Einfach bei github nach dem Repository suchen 
21.3.2019 17:11
zu schade, so ein schöner tag gewesen gewesen für eine tolle grafik der solare-wärme-in-keller-einlagern.
durch den wp neustart habe ich keine logs (usb stick war off) und uplink zeigt nur bedingt viel an.

Solare Gewinne in Keller einlagern?

(dunkelblau - rücklauf eg+og, vl=rl=rücklauf kg, grau raumtemp gang eg)

ich schätze den durchfluss kann ich allgemein niedriger halten.
nach nichtmal 1h ist die meiste wärme in den kg gepumpt. nach ca. 4-5 stunden die meiste wärme aus og+eg ausgelutscht.

für heute gewählt gehabt:
80% wt pumpe, mamometer zeigt mir 0,3+bar mehr an. durchflussanzeigen in kg kreisen am anschlag.

Solare Gewinne in Keller einlagern?
6.4.2019 22:27
hier mal "normale" woche. kein heizbetrieb. umwälzung eg/og->kg->eg/og->kg..
vol. strom ca. 3 l/min, wt pumpe 50%. 2 heizkreise sind zugedreht - eg eingang/dusche sowie og bad/wc jeweils mit fliesenbelag und unbesonnt.

im folgenden die temperaturen: raumfühler gang, fühler am mischer von rücklauf eg/og, bt3 rücklauf = kg temp. man sieht auch die ww takte, die ausschläge muss man sich wegdenken.

weiters noch die differenzen kg zu eg/og, also wie viel K diff bei 3 l/min ständig von eg/og in kg fließen. (grob 1,2K .. 250 W .. 6 kWh/tag)

und dann noch differenz raumtemperatur zu summe eg/og.

wie man sieht, ich kann leider nicht die sonnenwärme 1:1 in den keller transportieren mit "vernünftigen" einstellungen (50% wt pumpe ist schon schmerzgrenze). dazu bräuchte ich noch wand und decken heizung.
es geht aber ständig was rein, die sonne hat merkbare auswirkungen auf eg/og temperaturen und keller zeigt auch sanfte reaktion.

man sieht auch, der keller ist im frühling unersättlich.

Solare Gewinne in Keller einlagern?

Solare Gewinne in Keller einlagern?

Solare Gewinne in Keller einlagern?

7.4.2019 8:15
danke Jakub...
7.4.2019 8:33
Find ich echt bemerkenswert, dass dein Plan funktioniert!
Auch wenn es nicht 1:1 vom Keller aufgenommen wird, Kleinvieh macht auch Mist
Ich werde Thomas bei uns hoffentlich auch in diese Richtung lenken können
Echt toll brink!
9.4.2019 8:29
Welche Raumtemperaturen hast du denn in den relevanten Räumen ca.? Beschattest du aktiv, mit konstruktivem Sonnenschutz oder lässt du alles rein was kommt?
9.4.2019 9:56
in og ziemlich konstant um ~23. da sind auch kleinere fensterflächen und das vordach schützt die mittagssonne. (siehe mein benutzerprofil -> hausbaugalerie)
in eg 23-26 je nach sonneneinstrahlung. meine frau zieht dann oft die raffs runter ab mittag/nachmittag. meist die 4m hst.
eg eingang/dusche ~23.
9.4.2019 11:44
Durchschnittliche Raumtemperatur im Haus (og+eg) also ca. 23-24°C, d.h. rund 1K Spreizung zwischen Raum und RL Temperatur.
Ich frage deshalb weil wir eine durchschnittliche Innentemperatur von 21-22°C als optimal empfinden ab 23° wirds eigentlich ungemütlich. Würde man dein System bei niedrigerer Raumtemperatur z.b. 22°C betreiben würde vermutlich nur mehr ein eg/og RL von 21°C zustande kommen. Damit wäre dann keine Spreizung mehr zum KG gegeben.
Welche Raumtemperatur hast du denn im Keller?
9.4.2019 11:51
und ganz wichtig, sind die Temperatursensoren zueinander abgeglichen?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum