« Photovoltaik / PV  |

Planung neue PV-Anlage (Burgenland) vermutlich ~24kWp??

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ... 3  4  5 
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
24.1.2021 - 1.1.2024
93 Antworten | 22 Autoren 93
28
121
Hallo Zusammen,

ich will euch mal meinen Plan für die PV-Anlage vorstellen bzw. gleich um Tipps/Empfehlungen bitten.

Also...

Die Anlage wird im Burgenland errichtet. Ich habe dazu hinter meinem Haus eine Werkstatt/Halle mit Satteldach mit 13-15° Neigung.

Die Ausrichtung des Daches ist Nord/Süd. Je Himmelsrichtung stehen knapp 80m² Dachfläche zur Verfügung.
Das Dach ist mit Trapezblechen belegt, was eine PV-Montage relativ einfach macht.
Generell sollte die Montage eigentlich sehr einfach sein.

Da ich gerade erst ZählpunktNr. beantragt habe, und nächste Woche die Baubewilligung beantrage (ist im Burgenland notwendig über 10kWp), 
dürfte es noch etwas dauern, bis ich auch ein Ticket für die Ömag-Förderung ziehen kann.

Leider ist aber der Förderungs-Topf für heuer schon leer. 
Und ob ich mit meiner späten Einreichung überhaupt noch eine Chance habe steht in den Sternen. 
Falls noch Mittel nachkommen, stehen sicher schon viele vor mir in der Warteschlange.
Da ich generell ein pessimistischer Mensch bin, gehe ich mal davon aus, dass es nicht mit Ömag klappt.

Soweit die Ausgangsposition.
Aber nun zur Anlage bzw. der Planung:

Starten wir mal mit der Bestands-Situation:
So sieht die Halle aus:

2021/20210124513596.jpg

Ich habe eine Webcam am Dach installiert, um den Sonnen/Schatten-Verlauf besser beobachten zu können:

2021/20210124332281.jpg

Das Ganze habe ich dann im Programm PVSol (30Tage Testversion) nachgebaut.
Der Sonnenverlauf bzw. die Verschattung passt nun exakt mit den Bilder von der Webcam überein.
Ergebnis ist, dass die Nordseite doch auch ganz brauchbar ist.
Aber vor allem im Winter natürlich deutlich weniger Ertrag liefert.

Der erste naive Plan war, einfach mal so viele Module wie möglich zu installieren.
Das geht z.B. relativ gut mit 370Wp Modulen, da passen 3 untereinander aufs Dach und 11 Nebeneinander.
2x33 geht aber nicht zu verschalten.
Also war der erste Plan 32 Module pro Dachfläche.

Damit komme ich auf 23,7kWp.
- 64 Stk. Longi Solar monokristallienes PV-Module 370 Wp
- Wechselrichter: 1x Fronius Symo 20.0-3-M (20kW Engpassleistung)

So sieht das dann in PVSOL aus:

2021/20210124900259.png

Schatten-Einfluss Süd:

2021/20210124812029.png
Schatten-Einfluss Nord:

2021/20210124256635.png

Ertrag:

2021/2021012425996.png

Für die Wirtschaftlichskeits-Berechnung, hab ich 23,5K als Anschaffungpreis angesetzt,
Ein Teil der Anlage wird vom laufenden Kredit bezahlt.

Als Strompreis habe ich 0,17€/kWh angesetzt, was ein Mittelwert aus den Gesamtstrom-Kosten mit/ohne PV ist.
Strompreiserhöhung pro Jahr mit geringen 0,7% angenommen, um die Rechnung nicht zu gut aussehen zu lassen.
Einspeisetarif Ömag: 7,06c/kWh
Einspeisetarif nach den 13J Ömag: 4,3c/kWh

2021/20210124982228.png

2021/2021012447039.png
 
Die Anlage sollte sich also in 7-8 Jahren abbezahlt haben.
Und nach 15J sollte mit 11.700EUR schon einiges im Börsl überbleiben.

  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#81)

zitat..
bluefox schrieb: Magst du eventuell noch dein aktuelles Anlagenschema für die Victrons / Fronius posten?

so, das Ganze ist eigentlich ein wenig komplexer...
Auf unserem Grundstück stehen eigentlich 2 Häuser und die Halle/Werkstatt die alle auf einen gemeinsamen Netzanschluss hängen.
Dieser sitzt im alten leerstehenden Haus meiner Oma und in unserem Haus selbst gibt es quasi nur einen "Unterverteiler"

Und von dort gehts mit 5x16mm² AC-In Kabel nach hinten zur Halle, wo das ganze PV und Batterie Zeugs verbaut ist.
Nach Victron gehts mit dem AC-Ausgang wieder zurück ins Haus.

Zusätzlich, steht ein Grundstück weiter auch noch mein Elternhaus.
Um Blackout-sicher zu sein, haben wir dort auch noch einen Bypassschalter installiert, mit dem sich meine Eltern im Notfall auf unsere "Insel" schalten können.


2023/20230618501156.png

Den Aufbau der Anlage habe ich eigentlich sogar noch etwas Zukunft-sicherer und ausbaufähig geplant:

2023/20230618982505.png
Es wäre noch genug Platz bzw. Anschlussmöglichkeiten für einen zweiten RS450/100 oder Wechsel auf einen RS450/200er vorbereitet.
AC-In seitig könnten auch noch mehr oder größere Froniussen verbaut werden.
Weiters könnte noch um 3 weitere Batteriemodule (auf insgesamt 61,4kWh) erweitert werden.
Sowie der Anschluss für ein Notstromaggregat wäre auch noch möglich.
(Ursprünglich war das übers Stapler-Ladegerät gedacht, aber das ist wohl zu stark, und es bräuchte stattdessen ein kleineres Ladegerät als Zwischenstufe. Aber keine Ahnung ob ich überhaupt jemals umsetzen werde...)
 

Wenn ich schon dabei bin, werd ich gleich auch noch ein paar Fotos vom Aufbau posten

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#82)
dann auch noch eine kleine Foto-Lovestory dazu 😉

Angefangen hat es mit diesem lieblos GAK GAK [Generatoranschlusskasten], Symo15 und Bestands-Hallen-Unterverteilung:

2023/2023061862192.png

Das musste natürlich mal alles weg und ordentlich gemacht werden:

2023/20230618369378.jpg

2023/20230618789483.jpg
GAK auch weg und durch 2 neue Eigenbau-GAKs ersetzt:

2023/2023061828036.jpg

Der für die Symos:

2023/20230618934113.jpg

Und der für die Victron MPPT MPPT [Maximum Power Point Tracker]´s mit eigenen DC-Trennschaltern.
(die 2x alten LS rechts, sind nur Platzhalter für SPD SPD [Überspannungsschutzgerät, surge protective device]´s für späteren möglichen Ausbau)

2023/20230618516053.jpg


2023/20230618938142.jpg

Zur Mutli-Verkabelung noch ein wenig:

2023/20230618613988.jpg

Hier hab ich im Kabelkanal AC- und DC Seite getrennt aufgebaut:

2023/20230618758190.jpg

2023/20230618371393.jpg
jaja, hier meckern sicher einige, dass die AC Drähte lose drin liegen, aber ich werd den Kabel-Kanal-Deckel auch noch verschrauben... dann wird das auch noch "Normgerecht" 

2023/20230618688605.jpg

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#83)
Zwischendurch haben wir auch die PV ausgebaut.
Zuerst die Nordfläche der Halle mit 9,9kWp belegt:


2023/20230618809462.jpg

2023/20230618137852.jpg

2023/20230618200142.jpg

Dann ein Carport für weitere 13,5kWp gebaut:


2023/20230618729071.jpg


2023/20230618608576.jpg

2023/2023061824905.jpg


2023/20230618932354.jpg

Und noch am gleichen Tag die Schienen für die PV-Module verlegt:

2023/20230618587676.jpg
Die Module selbst haben wir dann am nächsten und heißesten Tag des Jahres verlegt.
Leider konnt ich das nicht verschieben, weil Urlaub fixiert war.
Wahnsinn wie heiß das dunkle Trapezblech da wird... Hab mir extra festere Schuhe anziehen müssen um auf der "Herdplatte" gehen zu können 😎


2023/20230618214704.jpg


2023/20230618814219.jpg

5
  •  dyarne
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#84)
W-A-H-N-S-I-N-N-S-P-R-O-J-E-K-T ... 🙏

motivation pur...
bravo & großen respekt...

ist der Puch500 elektrisch? 😎

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#85)
dann noch eine wenig zur DC-Verteilung:


2023/20230618933569.jpg

2023/20230618487727.jpg

für die Anschlüsse an den Batterien hat es spezielle enge Kabelschuhe benötigt:

2023/20230618198348.jpg

immer darauf geachtet, dass alle zusammengehörigen DC-Kabel gleich lang sind 
(für den parallelen Anschluss von Multis und Batterien)

2023/20230618258513.jpg

Dann hier mein DC-Verteiler, mit NH-Trennern:

2023/20230618100903.jpg

2023/20230618685334.jpg

2023/20230618605572.jpg

Die Batterie-Verbinder:

2023/20230618329660.jpg

Und die Batterien selbst:

2023/20230618519967.jpg

Diese hab ich ja alle noch extra geöffnet und Balancer-Stecker verbaut:

2023/2023061815042.jpg


2023/20230618823721.jpg


2023/20230618451974.jpg


2023/20230618128554.jpg


2023/20230618188698.jpg

fertig:

2023/20230618861310.jpg


2023/20230618498448.jpg


2023/20230618164199.jpg

Das sieht hier jetzt sicher alles so aus, als wär das ruck-zuck problemlos und schnell über die Bühne gegangen... Aber so wars nun wirklich nicht. 
Das war ein Riesen-Projekt... Vor allem mit enormen Bürokratie-Hürden und vielen verloren Nerven im Förder-Papier-Krieg.

Aber nun läufts, und ich bin ehrlich gesagt super zufrieden.
Bin auch froh auf Victron gesetzt zu haben. Das läuft einfach.
Nicht so wie bei den üblichen China-Krachern... die alles versprechen und letztendlich bei vielen, vielen Details und vor allem Software versagen.
Mit Victron gibts das alles nicht -> Das funktioniert einfach -> und wird laufend erweitert verbessert (sogar mit funktionierenden Firmware-Updates... kaum zu glauben ;) )

11 

12
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
18.6.2023  (#86)

zitat..
dyarne schrieb: st der Puch500 elektrisch? 😎

nein, leider nicht. 
Die neuen elektrischen Fiat 500 gefallen mir aber ehrlich gesagt eh nicht.
Unser kleiner Benziner ist aber ein Traum. Innerorts ist der wirklich lustig. Mag das Auto irgendwie. Ins gleiche Kastl ein E-Motor rein -> das wärs 😎  

1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
19.6.2023  (#87)
Gratuliere zu dem Projekt, echt schön durchgeführt.

Einen Orden bekommst du von mir weil du nur damit du eine PV installieren kannst extra noch ein Carport baust 😋

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
25.12.2023  (#88)
PV-Beauty, Blick vom Balkon: 😍 🤩


2023/20231225520506.jpg


2023/20231225222396.jpg

2
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
1.1.2024  (#89)
Zeit wirds, für erste 2023-Auswertungen... 😉

Zuerst mal PV-Sol-Prognose gegenüber tatsächlicher Einspeise-Menge.
Das Programm liefert, gut mit Daten befüttert, wirklich echt brauchbare Werte.
Abweichung "Prognose VS. Tatsächlich" übers Jahr sind nur 1,7%  🧐

_aktuell/2024010168846.png

Weiter gehts zum Verbrauch:

_aktuell/20240101997228.png
Hier zeigt sich, dass leider trotz großer PV-Anlage keine 100%ige Autarkie möglich ist.
Ginge auch mit 50kWp+ nicht.
Da gibts einfach zu viele Nebel-Tage und Schnee-bedeckte Module übers Jahr... 😢

Trotzdem sieht der Autarkiegrad eigentlich nicht so schlecht aus:

_aktuell/20240101667300.png

Strom-Fluss-Verteilung sieht so aus:

_aktuell/20240101366247.png

Verbrauch ist etwas hoch, aber da ist nicht nur mein Haus mit drin, sondern auch die Halle/Werkstatt samt E-Stapler.
Da will ich nächstes Jahr etwas einsparen, z.B. mit Wechsel auf LED-Beleuchtung.

So... dann als nächstes schau ich mir die Wärmepumpen-Auswerungen an 😎

3
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
1.1.2024  (#90)
Sehr cool.

Und ein bisschen tröstlich dass selbst bei der Monsteranlage im Dezember 2023 quasi nix runtergekommen ist... da war ich schon etwas enttäuscht bei uns 😆

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
1.1.2024  (#91)
ja, Dezember tut jedem PVler weh, egal wie groß die Anlage ist...
hier die 2023 Dez. Solar-Daten:

_aktuell/20240101752922.jpg

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
1.1.2024  (#92)
Na gut, aber 700kWh sind ja ganz gut.
Ich kann halt nicht lesen, bei der Grafik steht Einspeisung...

Wir haben kaum 100kWh überhaupt runterbekommen und das aus knapp 9kWp mit Fassadenmodulen.

Ausrichtung ist aber halt leider recht kacke bis auf die 4 Südfassadenmodule.

1
  •  Pedaaa
  •   Gold-Award
1.1.2024  (#93)

zitat..
MalcolmX schrieb: bei der Grafik steht Einspeisung...

ja, stimmt eigentlich... PV-Produktion ist wohl interessanter, oder?!

Hier auch die simulierte vs. tatsächliche Produktion:

_aktuell/20240101448693.png

Im 1. Halbjahr wars bissl schlechter als prognostiziert, im 2. hingegen etwas besser.
Unterm Strich aber ein Volltreffer:
nur -0,36% Abweichung von Simulation auf Realität in der Jahres-Produktion. Nicht schlecht... 


_aktuell/20240101625792.png


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kostenschätzung PV Anlage mit Wallbox