« Heizung, Lüftung, Klima

·gelöst· KWL Lüfter defekt und verschimmelt (D&W)

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  > 
  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9. - 4.10.2022
61 Antworten | 20 Autoren 61
17
17
Unsere 7 Jahre alte Wohnraumlüftung ist eine D&W aerosilent stratos. Die Anlage wurde in den letzten 2 Jahren immer lauter, zuerst dachte ich, das ist Einbildung. Mittlerweile wurde das dröhnende Geräusch schon penetrant und daher habe ich nun das Gerät geöffnet und die beiden Lüfter demontiert und mir diese angesehen.

Meine Diagnose: Beide Lüfter haben einen Lagerschaden bzw. laufen unruhig. Sind die Lüfter übliche Verschleissteile?

Weiters habe ich festgestellt, dass der Ventilator der Zuluft massiv verschimmelt ist. Ist das üblich? Dass es immer wieder zu Kondensatbildung kommt ist mir klar und das ist wohl auch nicht zu verhindern. Aber hat das Gerät von D&W hier etwa ein konstruktives Problem? Müssen die Lüfter jährlich ausgebaut und gereinigt/desinfiziert werden?

D&W Geräte werden immer wieder propagiert, besonders hochwertig zu sein. Momentan denk ich mir, da hätte ich auch zu einem günstigeren Anbieter greifen können. Aber vielleicht klärt mich hier jemand auf und sagt mir, das ist alles völlig normal...

  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #1)
Zum Hygiene-Thema vielleicht noch zu erwähnen, dass ich den Wärmetauscher noch nie gereinigt hatte. Hab ich gestern zum ersten gespült, der war aber weitestgehend sauber, da kam nicht viel Schmutz raus. 

Ansaugung läuft bei mir über einen 20m langen Luft-EWT, der mit einem F8-Taschenfilter betrieben wird. 

  •  Becker
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #2)
Die Lager meiner Vaillant Lüftung waren schon nach 2,5 Jahren hinüber.
Bisschen pelzig ist der Abluftventilator bei mir.
http://hausbau-becker.blogspot.com/2019/12/luftungsanlage-macht-gerausche.html

Kosten <10€.

  •  Landei
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #3)


Miike schrieb: Weiters habe ich festgestellt, dass der Ventilator der Zuluft massiv verschimmelt ist.

Soll heißen du hast dir Schimmel über die KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ins Haus geblasen? 🤢




  •  erwinh
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #4)
Ich vermute dass hier Schmutz mit Schimmel verwechselt wird, aber ich kann mich natürlich auch täuschen.
Ich kann mir durchaus vorstellen dass die Lager nach 5 Jahren mal laut werden. Ich hoffe aber (hab auch die stratos) dass man die Lager wechseln kann und nicht den kompletten Lüfter neu braucht!?

  •  mikee
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #5)
Wir haben eine x²+, die KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ist seit ca. 2014 in Betrieb. Lauter/defekt werdende Lüfter kann ich bis jetzt Gott sei Dank nicht feststellen.


Miike schrieb: Weiters habe ich festgestellt, dass der Ventilator der Zuluft massiv verschimmelt ist. Ist das üblich?


Zuluft oder Aussenluft?
Hab unsere Maschine soeben aufgeschraubt, der Aussenluftventilator ist meines Erachtens für über 8 Jahre Betrieb erstaunlich sauber, der Abluftventilator hat einen leichten Flaum drauf der aber Staub sein müsste.

Schimmel in einem "extrem" durchlüfteten Bereich dürfte doch eigentlich gar nicht sein, da Schimmel Luftbewegungen ja nicht mag, oder?


  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #6)


Landei schrieb: Soll heißen du hast dir Schimmel über die KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ins Haus geblasen?

Ich schlimmsten Fall, ja. Immerhin sind waren wir nicht krank und haben auch keine Allergien (entwickelt). Vielleicht schau ich beim nächsten Mal öffnen nochmal genau, eventuell war es doch kein Schimmel?


erwinh schrieb: Ich vermute dass hier Schmutz mit Schimmel verwechselt wird, aber ich kann mich natürlich auch täuschen.


mikee schrieb: Schimmel in einem "extrem" durchlüfteten Bereich dürfte doch eigentlich gar nicht sein, da Schimmel Luftbewegungen ja nicht mag, oder?

🤷‍♂️👍


mikee schrieb: Zuluft oder Aussenluft?

Das ist also nicht das selbe? Ich beschreibe das mal wie folgt. Wenn man die Stratos öffnet, sind die beiden Lüfter rechtsseitig angeordnet, einer oben und einer unten. Der thematisierte Lüfter ist der untere.

  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #7)


Becker schrieb: Die Lager meiner Vaillant Lüftung waren schon nach 2,5 Jahren hinüber.
Bisschen pelzig ist der Abluftventilator bei mir.
http://hausbau-becker.blogspot.com/2019/12/luftungsanlage-macht-gerausche.html

Kosten <10€.

DANKE für den Tipp!! Ein Ventilator soll um die € 300,- kosten lt. erster Recherche. 

  •  Benji
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #8)
meine X² ist seit 2008 in betrieb, letztes Jahr war (zum ersten Mal) Service, Ventilatoren wurden etwas gereinigt, hatten aber nix (schon gar keinen Lagerschaden)

Fähsrt du vielleicht dauerhaft eine extrem hohe Luftmenge (d.h. Ventilatoren drehen nahe Maximum?)

ich kenn jetzt die Stratos nicht: hat die auch grobfilter im gerät? (so 25x25 cm großes Vlies, eine Seite blau die andere weiß)


Miike schrieb: Also Zuluft und Aussenluft sind verschiedene Dinge - also die Aussenluft ist nicht die Zuluft?

aus der Außenluft (AUL) wird nach Ventilator und Wärmetauscher die Zuluft (ZUL)

mal abgesehen dass ihr mich verwirrts, Miike und Mikee

  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #9)


Benji schrieb: meine X² ist seit 2008 in betrieb, letztes Jahr war (zum ersten Mal) Service, Ventilatoren wurden etwas gereinigt, hatten aber nix (schon gar keinen Lagerschaden)

Meine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ist aus 2014. Die Zeit bringt es ja oft mit sich, dass an den Teilen gespart wird. Preis rauf, Qualität runter. Was natürlich eine nicht belegte Unterstellung ist. 


Benji schrieb: Fähsrt du vielleicht dauerhaft eine extrem hohe Luftmenge (d.h. Ventilatoren drehen nahe Maximum?)

Ich müsste da mal nachsehen. Glaub ich hab 2.600U/min eingestellt.


Benji schrieb: ich kenn jetzt die Stratos nicht: hat die auch grobfilter im gerät?

Ja, ich hab bei der Abluft einen G4 im Gerät. Für die Frischluft einen F8 bei der Ansaugung im Garten/Filterkasten.

  •  Benji
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #10)


Miike schrieb: Glaub ich hab 2.600U/min eingestellt.

Mag bei der Stratos anders sein, aber a) stelle ich bei mir keine Drehzahl ein, sondern eine Luftmenge, und b) macht meine X² auf Anschlag 2500 Upm Von daher kämen mir 2.600 schon heftig viel vor...


Miike schrieb: Abluft einen G4 im Gerät. Für die Frischluft einen F8 bei der Ansaugung im Garten/Filterkasten

ich hab auch (allerdings ohne das Erd-Dings) eine Außenfilterkasten mit großem F8-Taschenfilter, aber trotzdem im Gerät noch einen Grobfilter (sowohl ZUL als auch ABL)


  •  Miike
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #11)


Benji schrieb: Mag bei der Stratos anders sein, aber a) stelle ich bei mir keine Drehzahl ein, sondern eine Luftmenge, und b) macht meine X² auf Anschlag 2500 Upm Von daher kämen mir 2.600 schon heftig viel vor...

Hab mich nicht ganz korrekt ausgedrückt. Ist eine max. Drehzahl und lt. Bedienunsanleitung wäre der Wert 2.800 Upm Standard.
https://www.drexel-weiss.at/app/uploads/2015/10/2_900.5670_03_IA_aerosilent_stratos_DE.pdf

Grundsätzlich sind bei mir auch Luftmengen (Stufe 1, 2, 3) eingestellt. Glaub 120m² für Stufe 2 (=Nennluftmenge) und bei Stufe 1/3 kann ich parametieren (bis max. 300m³/h)


Benji schrieb: aber trotzdem im Gerät noch einen Grobfilter (sowohl ZUL als auch ABL)

Den G4 hab ich mir im Gerät bei der Zuluft gespart, weil ich denke der F8 regelt das schon. War so auch Aussage des Technikers bei Inbetriebnahme.

  •  Romsch1
20.9.2022 ( #12)
Das sind genau die Gründe warum ich jetzt doch von einer Planung und Ausführung einer KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] im EFH Bereich verzichtet habe... Meiner Meinung nach ist eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] im EFH kosten-nutzentechnisch nicht sinnvoll.
Industrieanlagen haben durchaus ihre Berechtigung mit Entfeuchtung, richtige Vor-und Nachheizregister... Die im Bereich der EFH KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] am Markt befindlichen Sachen sind außer teuer in der Anschaffung, teuer im Betrieb, wartungsaufwändig, nicht langlebig... etc. überhaupt nicht notwendig und bieten meiner Meinung nach keinen Mehrkomfort als übliche Stoßlüftung... 
Überhaupt mit den so geringen Volumenströmen....
Ich würde sowas nie und nimmer im EFH Neubau einbauen...
Meist ist bei den Häuslbauern derzeit genau das Gegenteil der Fall weil man es schön angepriesen bekommt... Paketpreise etc... aber dann nach ein paar Jahren und im Betrieb zur Kasse gebenten wird.... Außerdem meistens nur elektrische Nachheizung möglich.... für mich sowieso ein NOGO wenn mann die nichtmal ein Heizregister verbaut haben welches man wenigstens an die WP WP [Wärmepumpe] hängen könnte...

  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #13)


Miike schrieb: Den G4 hab ich mir im Gerät bei der Zuluft gespart, weil ich denke der F8 regelt das schon. War so auch Aussage des Technikers bei Inbetriebnahme.

Najo, aber dafür verdreckt der F8 dann umso mehr und muß öfters getauscht werden.

Hast du vielleicht ein Foto vom verschimmelten Ventilator?

Ev. hängt das vermeintliche? Schimmelproblem auch mit dem EWT zusammen.


  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #14)


Romsch1 schrieb: Meiner Meinung nach ist eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] im EFH kosten-nutzentechnisch nicht sinnvoll.

Stimmt, das geht sogar noch weiter.
Das ganze EFH ist kosten-nutzentechnisch nicht sinnvoll

Den Rest von deinem Post lass ich mal unkommentiert, weil der komplett fakten- und sinnbefreit ist.


  •  Benji
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #15)


gdfde schrieb: Najo, aber dafür verdreckt der F8 dann umso mehr und muß öfters getauscht werden.

Das verwechselst aber jetzt grad: Der F8 sitzt ja *vor* dem Grobfilter im gerät...

Ich hab beide in betrieb, mach das aber so, das ich den AUL-Filter beim Wechseln als ANL-Filter verwende, den (dreckigen) ABL-Filter wegwerfe, und einen neuen AUL-Filter einsetze.

und nebenbei, den beitrag von Romsch1 bitte ignorieren oder noch besser löschen...


  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #16)


Benji schrieb: Das verwechselst aber jetzt grad: Der F8 sitzt ja *vor* dem Grobfilter im gerät...

Vielleicht hängt das auch vom Gerät ab.
Ich hab die aerosilent stratos, da ist eine Standard G4 Filtermatte (kann man durchaus auch weglassen, wie im Vorpost erwähnt) direkt bei der Frischluftansaugung und dann nachfolgend im Gerät ein F7 Filter.

In der Abluft ist im Gerät eine G4 Filterbox.
Bei mir ist alles trocken, das ist sicher nicht der Standard.

Ev. kann ja @leitwolf hier weiterhelfen, er hat schließlich auch meine ursprüngliche vermurkste KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] umgebaut und die funktioniert jetzt auch gut und schimmelfrei.

@­Miike
schreib auch D&W an bzgl. des Lagerschadens. Die sind echt sehr kulant und schicken dir vielleicht ohne große Nachfragen einfach das Ersatzteil (auch ausserhalb der Garantiezeit)...
Ich hab mit dem Supportteam bis jetzt echt gute Erfahrung gemacht.


  •  Romsch1
20.9.2022 ( #17)


gdfde schrieb:

──────
Romsch1 schrieb: Meiner Meinung nach ist eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] im EFH kosten-nutzentechnisch nicht sinnvoll.
───────────────

Stimmt, das geht sogar noch weiter.
Das ganze EFH ist kosten-nutzentechnisch nicht sinnvoll

Den Rest von deinem Post lass ich mal unkommentiert, weil der komplett fakten- und sinnbefreit ist.

warum soll ein EFH kosten nutzentechnisch nicht sinnvoll sein ??
bei den derzeiten Miet und Wohnungspreisen armortisiert sich ein Neubau sehr schnell und es ist und bleibt mein Eigentum.
Eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ist einfach eine Verkaufsmasche und die meisten fallen drauf rein, bzw. sind gutgläubig und lassen sich sehr viel einreden von ihrem Planer. Was oft überhaupt nicht bedacht wird, die laufenden Betriebs- und Wartungskosten solcher Geräte die der Betreiber logischerweise zu tragen hat..
Der Komfort hält sich massiv in Grenzen... außer man hat jedentag Party und braucht entsprechend große Abluftmengen, aber selbst für das ist eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ja völlig ungeeignet...


  •  Romsch1
20.9.2022 ( #18)


Benji schrieb:

──────
gdfde schrieb: Najo, aber dafür verdreckt der F8 dann umso mehr und muß öfters getauscht werden.
───────────────

Das verwechselst aber jetzt grad: Der F8 sitzt ja *vor* dem Grobfilter im gerät...

Ich hab beide in betrieb, mach das aber so, das ich den AUL-Filter beim Wechseln als ANL-Filter verwende, den (dreckigen) ABL-Filter wegwerfe, und einen neuen AUL-Filter einsetze.

und nebenbei, den beitrag von Romsch1 bitte ignorieren oder noch besser löschen...

Ich bitte um weitreichende Info, die den Mehraufwand in Punkto Einbaukosten, Wartung, Reparatur, Service, Energie, Komfort gerechtfertigt...
Ich lass mich auch gerne eines besseren belehren, das war ausschließlich meine Meinung dazu.

Beitrag ignorieren oder löschen, hier kommt mir als erstes ein entzürnter Besitzer eines solchen Gerätes in den Sinn, der das selbst eingeredet bekommen hat oder ein Vertreter solcher Produkte der selbst kein Statement dazu abgeben kann/will


  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #19)


Romsch1 schrieb: Eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ist einfach eine Verkaufsmasche und die meisten fallen drauf rein, bzw. sind gutgläubig und lassen sich sehr viel einreden von ihrem Planer. Was oft überhaupt nicht bedacht wird, die laufenden Betriebs- und Wartungskosten solcher Geräte die der Betreiber logischerweise zu tragen hat..
Der Komfort hält sich massiv in Grenzen...

Geh bitte, troll wo anders rum, aber nicht hier...

1
  •  Romsch1
20.9.2022 ( #20)


Benji schrieb:

──────
gdfde schrieb: Najo, aber dafür verdreckt der F8 dann umso mehr und muß öfters getauscht werden.
───────────────

Das verwechselst aber jetzt grad: Der F8 sitzt ja *vor* dem Grobfilter im gerät...

Ich hab beide in betrieb, mach das aber so, das ich den AUL-Filter beim Wechseln als ANL-Filter verwende, den (dreckigen) ABL-Filter wegwerfe, und einen neuen AUL-Filter einsetze.

und nebenbei, den beitrag von Romsch1 bitte ignorieren oder noch besser löschen...

Ich habe nur meine Meinung dazu abgegeben, welche zum Großteil aus Rückmeldungen betreffend meines Interesse an einer KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] in meinem Neubau enstanden ist.
Habe zuerst unbedingt den Luxus uns zusätzlichen Wohnkomfort einer KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] haben wollen.. Von den meisten Herstellern bekam ich die Antwort, 600-800W Nennleistung, Nachheizung mittels wasserführenden Heizregister...ähhh, nein elektrisch wird nachgeheizt... was ist das für ein Schwachsinn!!
Habe dann mit mehreren Besitzern im Neubau die eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] verbaut haben gesprochen... ja sie haben Sie jetzt... sind eigentlich zufrieden damit... Die zusätzlich auftretenden Küchengerüche durch den Kochfeldabzug bringt sie aber trotz partybetrieb und 2 Auslässen in der Küche nicht weg..
Habe mit mehreren Anlagenbauern in der Lüftungstechnik gesprochen, da ich hoffte dort positives zu erfahren, welches meine Interesse bestärkt... denkste... Aussagen waren... wird völlig überbewertet, rechnet sich nie, förderungen als verkaufsmasche, hoher wartungsaufwand....

Aber vielleicht hatte ich wirklich mit den 10/10 Firmen zu tun, die damit nicht klar kommen...

Kann mir jemand eine kompetente Firma oder Hersteller empfehlen?


  •  berhan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.9.2022 ( #21)


Romsch1 schrieb: Habe zuerst unbedingt den Luxus uns zusätzlichen Wohnkomfort einer KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] haben wollen.. Von den meisten Herstellern bekam ich die Antwort, 600-800W Nennleistung, Nachheizung mittels wasserführenden Heizregister...ähhh, nein elektrisch wird nachgeheizt... was ist das für ein Schwachsinn!!

Ist technisch eigentlich alles möglich, die Frage ist, ob ein Heizregister überhaupt erforderlich ist und wenn ja, wieviel Energie benötigt wird.

Es gibt Geräte mit Feuchterückgewinnung, die (zumindest in unseren Breitengraden) gar kein Heizregister benötigen. Dann gibt es Anlagen mit Sole- bzw. Erdwärmetauscher, die benötigen auch kein Heizregister. Und wenn weder Feuchterückgewinnung noch Wärmetauscher verbaut wurden, dann benötigen diese elektrischen Heizregister um die 50 kWh/a, womit sich die Wärmetauscher zum Vorwärmen nicht rentieren. Bei meiner Pichlerluft LG350 wäre ein Vor bzw. Nachheiz bzw. Kühlregister technisch möglich.

Bzgl. Wartungkosten, ansich fallen nur die Filter an. Werden Filterkästen für Taschenfilter verbaut, kostet das fast nix (30 Euro im Jahr). Von den Betriebkosten fällt eigentlich nur der Strom an und der ist bei entsprechend ausgelegter Anlage auch recht gering (bei mir z.B. 19 Watt bei 150 m³/h bzw. 38 Watt bei 250 m³/h, nachdem bei mir noch die Systemfilter verbaut sind sollte es mit Taschenfilter sogar noch besser werden).


Romsch1 schrieb: Kann mir jemand eine kompetente Firma oder Hersteller empfehlen?

@leitwolf
https://www.energiesparhaus.at/forum/profil.cshtml?User=leitwolf


 1  2 ...... 3  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum
next