« Heizung, Lüftung, Klima

KWL D&W Enthalpiewärmetauscher

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4  5  6  7  8  9  10 
  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.11.2020 - 3.11.2022
184 Antworten | 38 Autoren 184
41
41
Hallo,

hab heute eine Mail von D&W bekommen, dass sie "vergünstigte" Enthalpiewärmetauscher für die gängigen KWLs anbieten, unter anderem auch für die aerosilent stratos.

Hat das jemand von euch schon nachgerüstet und Erfahrungen damit?

https://www.shop.drexel-weiss.at/product-page/enthalpietauscher-f%C3%BCr-aerosilent-stratos-x-s-serie

  •  Tomlinz
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
2.11.2022 ( #181)


Scholleti schrieb: Gibt es denn tatsächlich keine Lösung?

Für die heikle Übergangssaison zurücktauschen auf den Standard-WT 


  •  Pedaaa
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.11.2022 ( #182)
wie beschrieben...
oder mehr bzw. gezielter Lüften
oder Bypass mehr einsetzen.

Schade, dass nur wenigste Lüftungsgeräte von Haus aus Feuchtefühler integriert haben bzw. eine entsprechende Regelung gleich mit an Bord haben 🤕

Aber ja...verstehen tu ichs eh. Will ja keiner Geld für sowas zahlen. 
Aber als Option zumindest wäre sowas schon ganz nett.

  •  mampfgnom
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
3.11.2022 ( #183)
Mal als Rückmeldung eines Maico Nutzers (WS 320 BRET). Unsere KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] läuft seit Anfang September, eingezogen sind wir am 1.8. und hatten anfangs um die 75% r.F. wegen Baufeuchte, schwülem Sommer und sehr dichter Gebäudehülle. Nach Einschalten der KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] ging die Feuchtigkeit innerhalb von 3 Tagen auf 55% r.F. runter und pendelt jetzt zwischen 55-65%. Alles über 60% sind aber in der Regel Spitzen nach dem Duschen, Wäsche trocknen oder Kochen. Man kann auch schön sehen wie die zügig weg geregelt werden. Hier ein log der letzten Woche. 




Die Lüftung war von 24.-28. aus auf Grund von Fassadenarbeiten. Deswegen ging es bei ca 65% los. Jetzt hat sich alles bei 55% eingependelt. Der Bypass ist sehr häufig offen, weil es die Außentemperaturen erlauben. 


  •  Laengsdenker
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
3.11.2022 ( #184)


Scholleti schrieb:

Hatten mit dem Standard-WT während der Heizsaison 25-30 % rel. LF. 

Im Frühjahr einen EWT von D&W geleistet.

Im Sommer super - niedrigere LF als mit Standard-WT. 

Jetzt in der Übergangszeit haben wir dauerhaft 65-80 % und inzwischen ist auch Schimmelbefall an Wänden feststellbar. 

Wie erwähnt war das Ding nicht gerade billig. 

Gibt es denn tatsächlich keine Lösung?

Da du eh noch den HRV hast, schiebe diesen rein. Er wird die Luftfeuchtigkeit wieder reduzieren.
Später wieder den ERV einbauen.

Bei Zehnder kannst du "Feuchteregelung" und "aktiver Feuchteschutz", also beide aktivieren. Dann erhöht das Gerät bei Bedarf die Luftmenge und regelt mit dem Bypass.
Sowas bläst aber natürlich die Wärme aus dem Haus.



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Nibe S1255 PC - Anzeige Volumenstrom
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum