» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss

KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
5.6. - 12.6.2021
47 Beiträge | 20 Autoren 47
1
Hallo,
Ich bin etwas verzweifelt gerade.  Wir bauen seit Okt 2018 - also seit bald 3 Jahren - an einem Kleingartenwohnhaus. WIr hatten grosses Pech mit der Baufirma und viele Baumängel, sind noch immer im Rohbau.
Ursprünglich sollte das Haus 5 x 10 m sein, der Grundriss wurde aber in der Bauphase auf 6 x 8,3 m verkürzt, weil ich Angst hatte dass das Haus zu schmal wird bzw der verbleibende Garten zu klein. Damals war auch nur eine Küchenzeile ohne Insel geplant.
Jetzt haben wir einiges geändert - u.a. soll eine Kochinsel dazukommen und jetzt bleibt kaum Platz für den Esstisch. 
Küchenbereich: ca 2,8 m
(65 cm Tiefe der Zeile - 95 cm Abstand - 120 cm Tiefe der Insel/240 cm Breite = 2,8 m für Küche und Insel).

Es bleiben 5 m Länge für Ess-und Wohnbereich.... 
Die Stiege ist gerade an der langen Wand 85 cm.

Ich komme zu keiner Lösung bzgl. Ess- und Wohnbereich. Habt ihr Ideen ? Gerne auch Mehrzweckmöbel....

 
   1  2 ...... 3   >  
5.6.2021 (#1)
Ein Grundriss wäre hier sicher notwendig, um irgendwelche sinnvollen Reaktionen zu erhalten. 
5.6.2021 (#2)
Du hast mitten im Bau den Grundriss vom Haus geändert? Da musstet ihr ja nochmal komplett neu einreichen oder? Wie ist das gelaufen?

Dass das zusätzlich Zeit kostet ist allerdings irgendwie nachvollziehbar...

Muss die Kochinsel unbedingt so tief sein? 95cm Abstand ist glaube ich auch sehr eng...
Bei unserem Haus sind es auch nur ca 5m für Wohn/Essbereich. Allerdings steht dort nur ein kompaktes Sofa (geplanterweise), Lese- und Fernsehecke ist grundsätzlich im Dachgeschoss geplant. 
5.6.2021 (#3)
Wenn eine Wohnküche zu klein ist für eine Kochinsel,  dann ist sie halt einfach zu klein dafür.

Sowas mit Zwang durchsetzen hat ja keinen Sinn. Kochinseln sind nur toll wenn man Platz hat. 


5.6.2021 (#4)
95cm Abstand zwischen Zeile und Küche ist vollkommen ok. Man bekommt zwar nicht mehr zwei Laden von beiden Seiten auf, dafür hat man einen besseren Drehradius wenn man zwischen Zeile und Insel hantiert. Mehr als 100cm Abstand sollte man für ergonomisches Arbeiten nicht haben.

5m für Esszimmer und Wohnzimmer klingt verdammt knapp, da man ja immer mehr weg von normalen Sofa und Richtung Wohnlandschaften (3m+ Breite) geht. 

Was ich öfters gesehen habe, ist den Esstisch an die Insel anzuknüpfen wenn es an Platz mangelt und halt nur eine der Längstseiten des Tischen nutzen zu können.

Insel kann man locker auf 100cm Breite verschmällern, wenn notwendig. Wir haben da 65cm auf der "Kochseite" für Pfannen usw und 35cm auf der anderen Seite für Besteck, Geschirr usw. Da könnte man nochmal 20cm "rausholen".

Am Ende würde ich sagen, wird man wohl eher eines der 3 Bereiche "opfern" müssen. Entweder schöne Küche mit Insel aber dafür nur noch kleines WZ möglich oder eben Insel einsparen und eine große Wohnlandschaft hat noch Platz.
5.6.2021 (#5)


MalcolmX schrieb:

Du hast mitten im Bau den Grundriss vom Haus geändert? Da musstet ihr ja nochmal komplett neu einreichen oder? Wie ist das gelaufen?

Dass das zusätzlich Zeit kostet ist allerdings irgendwie nachvollziehbar...

Muss die Kochinsel unbedingt so tief sein? 95cm Abstand ist glaube ich auch sehr eng...
Bei unserem Haus sind es auch nur ca 5m für Wohn/Essbereich. Allerdings steht dort nur ein kompaktes Sofa (geplanterweise), Lese- und Fernsehecke ist grundsätzlich im Dachgeschoss geplant.

Ja - wir haben einen Änderungsplan eingereicht. 
Was Zeit gekostet hat waren die Fehler der Baufirma- 50 cm Wasser im gesamten Rohbaukeller, Dach und Anbindung der Luchtschöchte falsch, Sachverstänfige, Juristen - letztendlich wurde der gesamte Keller nochmal ausgegraben und neu isoliert unter Aufsicht einer Bauaufsicht. Jetzt haben wir noch die Fensteröffnungen vergrößert mit Statiker. Das Haus ist mit so viel schief gelaufen, dass einige Änderungen das Negative am Ende hoffentlich vergessen lässt... Mit den Architektinnen wurde hauptsächlich über Grundriss und Fenster geplant, das Innere nur abgerissen. Und nach bald 3 Jahren ist der Geschmack  ein anderer - leider.
5.6.2021 (#6)


Interessentin schrieb:

Ein Grundriss wäre hier sicher notwendig, um irgendwelche sinnvollen Reaktionen zu erhalten.

Stelle ich noch rein.
7.6.2021 (#7)
Hier eine Zeichnung bom Grundriss. Küche und Insel fix. Esstisch und Couch gerne Alternativvorschläge.

KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg
8.6.2021 (#8)


Silbersternchen schrieb:

Hier eine Zeichnung bom Grundriss. Küche und Insel fix. Esstisch und Couch gerne Alternativvorschläge.

also meines erachtens eignet sich dieser grundriss nicht für eine dermaßen große insel.
anbei eine skizze bei der ich die insel verkleinert habe und die bank gedreht.
sicher immer noch nicht optimal, aber besser.
in deinem aktuellen grundriss wäre außerdem das tv-möbel genau bei der HST und du sitzt mit dem rücken zum 'rest'.


KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg
8.6.2021 (#9)
- Wurde eh schon geschrieben: Insel nicht 120 tief machen, sondern weniger

- Essbereich direkt an die Insel anschließen - Ist nur wegen der Fixverglasung links schwierig. Möglicherweise geht es, die Insel ganz zur Fixverglasung zu schieben (ist das Fenster schon drinnen?) und direkt an die Insel eine Eckbank machen - da muss dann nur die Insel irgendein Trennelement haben

- Oder Essbereich an die Stiege "anschließen" - vielleicht wieder mit einer Bank Lösung

@rocko567 Ich glaube das geht so nicht ganz weil es 3 Geschosse sind (soweit ich das erkenne) - die Stiege muss also von beiden Seiten zugänglich sein
8.6.2021 (#10)


xilinx schrieb:

@rocko567 Ich glaube das geht so nicht ganz weil es 3 Geschosse sind (soweit ich das erkenne) - die Stiege muss also von beiden Seiten zugänglich sein

asche auf mein haupt. das habe ich voll übersehen.
8.6.2021 (#11)
Von der HST geht es vermutlich auf die Terasse?

Wollt ihr/willst du wirklich vom Kühlschrank jedes mal durch das ganze Haus um die Couch bis du endlich draußen bist?

Ich kenne den Grund für solche Häuser nicht. (Wohnhaus, Wochenendhaus o.ä.)
Aber das sieht mir deutlich gequetscht aus und wird dann wohl auch in echt so werden und wirken auf einen.

Bzgl. Wände/Glasfronten usw. wäre es denke ich am sinnvollsten Wohn und Essbereich zu tauschen, leider dann großer Abstand Essbereich zu Küche. 

Ggf. eine dünne Zwischenwand(kann auch ein tieferes einseitig offenes Kastl sein) zwischen Wohn und Essbereich/Küche, dann Couch drehen Fernseher an Rückwand vom Kastl/Trennwand.

Wird halt alles sehr überladen/beengend wirken vermute ich mal.

LG Andreas
8.6.2021 (#12)
Sofa mit Rücken zum Raum finde ich auch nicht optimal, 
Wurde auch die Insel mit Esstisch-Bank zusammen tun, nur Bank auf dieser Seite und an den drei anderen Seiten dann Fenster) aus dem bodentiefen Fixfeld ein nomales Fenster machen (Parapet aufmauern) und davor das Sofa stellen, Blickrichtung zur Stiege.

Alternativ käme mir noch in den Sinn wenn ihr die Planung möglichst unverändert lassen wollt (Fernseher in der Ecke der beiden bodentiefen Fensterelementen?), das Sofa und Esstisch-Bank Rücken-an-Rücken stellen (Esstisch mit L-Bank, dort wo jetzt und an Seite von Sofa), würde aber das Sofa dann auch spiegeln, dass der Schenkel nicht so in die Hebeschiebetüre hineinläuft sondern auf Seite des bodentiefen Fixfeldes ist.
Warum hat die HST eigentlich eine andere Höhe wie die restlichen Fenster?
Wo kommt eure Garderobe hin?
8.6.2021 (#13)
es gibt wirklich schöne lösungen bei denen man insel mit essgruppe verbindet. (siehe bild anbei - quelle gaulhofer)


KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg
8.6.2021 (#14)
Wenn die Platzverhältnisse so beengt sind, könnte man eventuell auch nochmal drüber nachdenken, die Fixverglasungen nicht vom Boden weg zu machen, sondern ein Parapet zu machen. Dann kann man den Platz unterm Fenster auch noch nutzen bzw. halt Möblierungen leichter bis zur Wand ziehen.
8.6.2021 (#15)


rocko567 schrieb:

es gibt wirklich schöne lösungen bei denen man insel mit essgruppe verbindet. (siehe bild anbei - quelle gaulhofer)

ist auf dem Bild der Herd auf der Insel? Wer will denn auf einer Bank sitzen mit dem 10l Nudeltopf mit kochendem Wasser im Genick?
8.6.2021 (#16)


rocko567 schrieb:

es gibt wirklich schöne lösungen bei denen man insel mit essgruppe verbindet. (siehe bild anbei - quelle gaulhofer)

Ist dann halt keine Insel mehr sondern eine 2-zeilige Küche ;)


8.6.2021 (#17)


rocko567 schrieb:

xilinx schrieb:

@rocko567 Ich glaube das geht so nicht ganz weil es 3 Geschosse sind (soweit ich das erkenne) - die Stiege muss also von beiden Seiten zugänglich sein
asche auf mein haupt. das habe ich voll übersehen.

Genau


rocko567 schrieb:

es gibt wirklich schöne lösungen bei denen man insel mit essgruppe verbindet. (siehe bild anbei - quelle gaulhofer)

Ist wirklich ansprechend, aber die Insel soll wegen Platzbedarf für 5 Personen auch von der Wohnzimmer Seite zugänglich sein.... somit kann ich leider nichts direkt anstellen.
8.6.2021 (#18)
6

KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg
So sieht es momentan in echt aus - leider nicht nur erst Plan
8.6.2021 (#19)


KGH - 8 m - zu kurz für Küche - Ess- und Wohnbereich? Bitte Vorschläg
8.6.2021 (#20)


rocko567 schrieb:

Silbersternchen schrieb:

Hier eine Zeichnung bom Grundriss. Küche und Insel fix. Esstisch und Couch gerne Alternativvorschläge.
also meines erachtens eignet sich dieser grundriss nicht für eine dermaßen große insel.
anbei eine skizze bei der ich die insel verkleinert habe und die bank gedreht.
sicher immer noch nicht optimal, aber besser.
in deinem aktuellen grundriss wäre außerdem das tv-möbel genau bei der HST und du sitzt mit dem rücken zum 'rest'.

Danke Rocko567 für die Mühe des Planes
8.6.2021 (#21)


ProjectX schrieb:

Sofa mit Rücken zum Raum finde ich auch nicht optimal, 
Wurde auch die Insel mit Esstisch-Bank zusammen tun, nur Bank auf dieser Seite und an den drei anderen Seiten dann Fenster) aus dem bodentiefen Fixfeld ein nomales Fenster machen (Parapet aufmauern) und davor das Sofa stellen, Blickrichtung zur Stiege.

Alternativ käme mir noch in den Sinn wenn ihr die Planung möglichst unverändert lassen wollt (Fernseher in der Ecke der beiden bodentiefen Fensterelementen?), das Sofa und Esstisch-Bank Rücken-an-Rücken stellen (Esstisch mit L-Bank, dort wo jetzt und an Seite von Sofa), würde aber das Sofa dann auch spiegeln, dass der Schenkel nicht so in die Hebeschiebetüre hineinläuft sondern auf Seite des bodentiefen Fixfeldes ist.
Warum hat die HST eigentlich eine andere Höhe wie die restlichen Fenster?
Wo kommt eure Garderobe hin?

Wir hatten wie erwähnt viele Mängel durch die Baufirma, siehe oben bzw. haben im Okt 2018 begonnen. Deswegen haben wir jetzt Fenster geändert und bei der HST ging es aus statischen Geünden nicht, deckenhoch zu gehen.
An Esstisch Bank Rücken an Rücken mit Sofa hab ich auch schon gedacht....
Garderobe....ja - das fragen wir uns auch, wo die hinkommt.... hier ist leider ab der Planung so ziemlich alles schief gelaufen....
 1  2 ...... 3   >  


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss
next