« Heizung, Lüftung, Klima

Isolierung Heizungsrohre Sinnvoll?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Andreas90
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.1. - 23.1.2023
6 Antworten | 5 Autoren 6
0
Hallo,

Ich habe die Isolierung der Heizungsrohre noch nicht gemacht und komme jetzt auf komische Gedanken

Ich habe im Technikraum (in der therminschen Hülle) so 21°C und der Vorlauf ist momentan bei 27°C und der Rücklauf bei 24°C

Beim Rücklauf sind es also nur 3K zur Raumtemperatur an einen 35er Edelstahlrohr, so groß kann doch da die Wärmeverlust gar nicht sein
bzw. könnte man das nicht einfach als zusätzliche Heizfläche betrachten, hier im Forum lernt man ja mehr Heizfläche ist immer gut^^ 😀

Gruß
Andreas

  •  gdfde
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #1)


Andreas90 schrieb: die Isolierung der Heizungsrohre

Ein Heizungsrohr oder eine Hauswand dämmt man, ein Stromkabel isoliert man



Andreas90 schrieb: so groß kann doch da die Wärmeverlust gar nicht sein

naja, du heizt damit den technikraum mit.
Wenn der in der thermischen Hülle ist, ists sicher nicht so problematisch.



Andreas90 schrieb: bzw. könnte man das nicht einfach als zusätzliche Heizfläche betrachten

Najo, wieviel Heizfläche sind 1 oder 2 Meter Heizungsrohr?




  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #2)
Ähnliche Gedanken kamen mir weil ich die Heizanlage im Nebengebäude hab das ich sowieso etwas temperieren will... mal beobachten im ersten Winter. 

  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #3)
Hi
warum ned ausprobieren?
VL unbedingt isolieren, der RL RL [Rücklauf] kann ja den Heizraum bissl mitheizen...

Aber wozu willst den Technikraum mitheizen?
Wo gehen die Leitungen, unten oder an der Decke?

Bei MalcolmX  ists verständlich, als quasi Frostschutz, zumindest hätte ichs so verstanden...

LG



  •  uzi10
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #4)
Ich würds isolieren. Kost nicht viel. Bringt vl auf die Lebensdauer gsehen vom Haus was

  •  Andreas90
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #5)


gdfde schrieb:
Ein Heizungsrohr oder eine Hauswand dämmt man, ein Stromkabel isoliert man

Da kam der Elektriker durch 😅


kraweuschuasta schrieb:

Hi
warum ned ausprobieren?
VL unbedingt isolieren, der RL RL [Rücklauf] kann ja den Heizraum bissl mitheizen...

Aber wozu willst den Technikraum mitheizen?
Wo gehen die Leitungen, unten oder an der Decke?

Nach den ausprobieren bin ich auch nicht schlauer, der Unterschied wird nicht mit der WP WP [Wärmepumpe] messbar sein

Der Technikraum hat bei mir eine FBH FBH [Fußbodenheizung], und wenn nicht würde er durch die anderen Räume passiv mitgeheizt werden, Rohr ist an der Decke

Meine Vermutung ist das die Wärmeabgabe beim Rücklauf so gering ist das sie nicht mehr relevant ist, vielleicht kanns ja nen schlauer Kopf mal für 5m ausrechnen 🙃

Meine Intension ist nicht unbedingt Dämmung zu sparen die paar Meter sind auch schon egal, mich interresierts einfach


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #6)
Also der Rücklauf ist fix nahezu egal. Der Vorlauf könnte schon ein bissl was ausmachen... ist es derzeit im Technikraum eher zu warm?



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Vitocal 222-S Förderhöhe einstellen
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum