« E-Mobilität

Elektromobilität Nissan Leaf (ZE1)

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 
  •  New_Projekt
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.4.2020 - 22.3.2021
49 Antworten | 6 Autoren 49
1
1
Ich fahre jetzt seit gut 2 Wochen einen ZE1.

Gleich mal Fragen zum Auto.
Wo kann man die Einschaltschwelle für das Licht einstellen?
Also ab wann sich die Hauptscheinwerfer inkl. Heckbeleuchtung automatisch einschalten soll.

Ist es möglich die Ladeleistung im Menü des Leaf ein zu stellen?
Davon hängt nämlich ab, welche Wallbox ich kaufen werde.

  •  Gemeinderat
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
5.2.2021 ( #41)
Habe einen ZE0 03/2013
App läuft seit damals kostenlos!

  •  New_Projekt
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.2.2021 ( #42)
Beim ZE1 ist nach dem einloggen in der Desktopversion zu lesen...





  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
12.2.2021 ( #43)
Mei Leaf wird im April 3 Jahre alt, dann kann ich sagen ob es kostenpflichtig wird :) 

  •  New_Projekt
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.3.2021 ( #44)
Das erste Jahr ist vorbei.

31.800 Kilometer bin ich gefahren.
Der Durchschnittsverbrauch auf 31.800 Km lag bei 11,4 Kwh/100Km.
228.- Euro für die Haftpflichtversicherung wurden fällig.
400.- Euro für neue Winterreifen.
160.- Euro Service
460.- Euro für 4200 Kwh Strom zu je 0,11 cent 

zurück bekommen habe ich:
360.- Euro habe ich in Form der Nö Pendlerbeihilfe
500.- Euro Pendlerpauschal 
100.- Euro Pendlereuro

Leider gab es auch einen Wildschaden, der finanziell allerdings ganz gut ausging.
Für Stossfänger, LED Scheinwerfer, Kotflügel, und Kühlergrill habe ich nur 1200.- Euro zahlen müssen.

Fazit:
280.- Euro an Betriebskosten, plus Wertminderung des Wagen (ca. 2500.- Euro) finde ich okay.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo New_Projekt, kostenlos und unverbildlich kann man das auf durchblicker.at vergleichen, geht schnell und spart viel Geld.
  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
16.3.2021 ( #45)

Warum ziehst du von den Betriebskosten die Pendlerbeihilfen ab?
Pendlerpauschale und Pendlereuro kriegt man doch auch wenn man kein Auto hat. 
Ist also dein "Verdienst" und nicht des Autos.

  •  New_Projekt
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
16.3.2021 ( #46)
Ich sehe die Pendlerbeihilfen in genannten Umfang schon im direkten Zusammenhang mit dem Wagen.

Klar bekommst auch Beihilfen, wenn du öffentlich fährst, aber bei weitem nicht so viel.

  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.3.2021 ( #47)
11,4 kwh/100 km ist echt ne Hausnummer. Hast du die mit der Originalbereifung geschafft oder ist dein Fahrpofil so perfekt zur Arbeit und retour :D

  •  New_Projekt
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.3.2021 ( #48)
Mit der Orginalbereifung!
Leider ist der Dimensionswechsel beim ZE1 nicht so leicht.
Es gäbe zwar die Möglichkeit von den jetzigen 215er auf 195iger zu wechseln und dabei die 17" Felgen bei zu behalten.
Leider  bieten nur ganze 2 Hersteller Reifen in der benötigten Dimension an und das um ca. 150 bis 160 Euro pro Stück.
Daher die Entscheidung bei den Orginalen zu bleiben.

  •  Stefan86
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.3.2021 ( #49)
wahnsinn, mir zeigt er 15,5 im schnitt und 17,9 jetzt im winter an :D

 <  1  2 ... 3 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: E-Auto Kostenersparnis
« E-Mobilität-Forum