» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

Aufständerung - Winkel und Ausrichtung

57 Beiträge | 27.4. - 10.8.2019
Hallo,

unser Elektriker hat jetzt mit der Aufständerung der PV-Module begonnen. Hälfte ist schon oben. Er hat mit ca. netto 12° (?) Neigung gegen SO (50° gegen Süden) ausgerichtet.
Jetzt erscheint uns das nicht so toll, da wir ja gerade vormittags nicht zu Hause sind und den Strom kaum nützen können.

Wieviel Verlust habe ich denn dadurch? Wieviel besser wäre es wenn ich den Rest Richtung SW aufständere? kann da jemand was dazu sagen?


 
9.8.2019 10:09


ricer schrieb: Wenn kein Strom fließt - sprich Stromausfall zum richtigen Zeitpunkt und es kracht...

 Du meinst Netz abgedreht? Hatten wir gestern mittags ja, gottseidank ist nichts passiert.
9.8.2019 10:15
Ja genau.
Dann war gestern die Kombination von Einstrahlung und Temperatur glücklicherweise nicht im kritischen Bereich. 
9.8.2019 10:46


mackica schrieb: alle 27 Module auf einem String haben


Bescheuerter geht es nicht.
oben wurde ja schon geschrieben, dass du mittags mal die Spannung ablesen solltest. Ich glaube aber das es im Moment wegen der hohen Temperaturen noch unkritisch ist (Ist aber nur eine Vermutung eines Laien).

Der Generator ist maximal stumpfsinnig geplant. Ich hatte oben geschrieben, was man machen kann. Kannst du denn noch mehr Module aufs Dach bekommen? Die 22 Module in eine Richtung passen ja super an einen String. Die anderen 5 sind aber massiv sinnlos, auf 12 in eine Richtung solltest du mindestens kommen. Also entweder 7 dazu oder von den 22 welche umdrehen, dass du auf 12 und 15 kommst.
Eine andere Variante wäre, wenn du die 8 neuen gleich ausrichtest (dann würde ich aber auch wieder die gleichen Module nehmen) und die in Reihe mit den 5 in einen String schaltest. 
Eine andere Möglichkeit wäre SolarEdge, da kannst du alle in eine Reihe schalten. Das kostet aber um einiges mehr, weil man für jedes Modul dann einen Leistungsoptimierer braucht. 
Aus meiner Sicht bei drei Ausrichtungen aber eine smarte Lösung. 
Setz den Solarteur mal unter Druck. Was ist denn das für einer, ist der überhaupt vom Fach?
9.8.2019 11:37


alpenzell schrieb: dass du mittags mal die Spannung ablesen solltest.

Hmm, jetzt 760V bei 5,2kW Leistung. Meine Vermutung ist eher dass er bei Netzeinspeisung gar nicht auf so hohe Spannungen kommt. Ich vermute das Problem wäre Leerlauf.


alpenzell schrieb: Kannst du denn noch mehr Module aufs Dach bekommen?

Ja, 3-4 Stück gingen noch denk ich. Man könnte sicher auch welche umdrehen. 


alpenzell schrieb: wenn du die 8 neuen gleich ausrichtest


das wäre sowieso auch SW geplant. Ärgern tut mich nur dass ich dann ja wieder die 275er und keine 360er nehmen könnte...


alpenzell schrieb: Setz den Solarteur mal unter Druck. Was ist denn das für einer, ist der überhaupt vom Fach?

Elektriker mit absolviertem FH-Studium (DI). Komisch.

9.8.2019 12:12
Im Betrieb wird das, wie du schon richtig erkennst, möglicherweise nie ein Problem. 

Zusätzliche Module mit einer 2. Ausrichtung für einen weiteren String wäre die beste Lösung. 
Dass du keine 300W+ Module genommen hast ist auch für die bestehende Anlage schon schade. Da wäre viel mehr möglich gewesen. 

Aber du hast doch Platz über Platz auf deinem Dach. Auf die Schnelle sehe ich da locker Potenzial für 36x275W Module in NO/SW-Ausrichtung...
In der Detailplanung sicher auch noch deutlich mehr.
9.8.2019 14:33


mackica schrieb: Elektriker mit absolviertem FH-Studium (DI). Komisch.

 Aber gültigen Befund mit Messungen und Doku hat er auch geschafft?.. ich wett dass er nicht alle Normen eingehalten hat und nicht alles so verbaut hat, wie er soll...
Alleine die Auslegung is suspekt. Bekomm icj von den Grosshändlern sogar besser und sogar mit Plänen und Berechnungen ausglegt
9.8.2019 14:36


uzi10 schrieb: Bekomm icj von den Grosshändlern sogar besser und sogar mit Plänen und Berechnungen ausglegt

ja das ist das was mich wundert... ich brauch sowas ja nur ins Sunny web eingeben..
kann mir nur vorstellen dass er hier ein günstiges Angebot bekommen hat? Wir haben ja alles inclusive (Module, WR, Montage...) bezahlt.
9.8.2019 16:10
Ja genauso Fronius hat ein Auslegungstool und das is Pimperl.. das is rot grün oder orange... und rot is schlecht bei der auslegung usw..
Und wer weiss ob er alle Richtlinien und Normen für Brandschutz, Verlege, Blitzschutz und Schutz für Rettungskräfte(Feuerwehr) eingehalten hat. Schaut ma net aus, als wär der WR am Dach und da muss man einiges einhalten.. und das kost und das macht meist den Unterschied zw billigen und teureren Elektriker aus  
9.8.2019 16:51


uzi10 schrieb: Brandschutz, Verlege, Blitzschutz und Schutz für Rettungskräfte(Feuerwehr) eingehalten hat.

Naja, das hat uns schon die Bausachverständige vorgeschrieben. Feuerfeste Leitung bis zum WEchselrichter (haben da Fermacell bzw so feuerfeste Rohre verwendet)
9.8.2019 18:17
Naja was i seh san das Standard PV Kabel. Feuerfeste Rohre gibts zwar nicht und Stahlrohre sind für den Zweck auch nicht verwendbar. Wichtig wär zumindest + und - in einen getrennten Rohr zu führn. Es ghört auf jeden Fall ein Überspannungsschutz bei Dacheintritt und weil der WR nicht da oben ist, wäre glaub ich sogar ein Feuerwehrschalter laut R12 Pflicht.
9.8.2019 18:31
Soweit mir bekannt kann in NÖ der Feuerwehr Schalter entfallen wenn die Kabel Unterputz (mind. 1,5cm Putz) verlegt sind.
9.8.2019 20:17
Wo steht das in NÖ festgeschrieben? Die R12 ist überall bindend. Kann sein das er bei UP Verlegung gar net notwendig ist. Müsst nachlesen. Aber Mackica is im Bgld
10.8.2019 17:02


uzi10 schrieb: Wichtig wär zumindest + und - in einen getrennten Rohr zu führn.

 Uzi, gilt das auch im Boden? 
für die Gartenhütte möchte ich mir eine Leerverrohrung vorrichten, wo ich später evt. mal die DC-Kabel durchziehe. Brauche ich hier 2x 50mm oder reicht 1x 50mm Leerverrohrung?
10.8.2019 17:16
Mach  lieber 2.. falls ein Funkenübersprung oder Isolationsfehler ensteht, bist du auf der sicheren Seite. Ein Gleichstrom Lichtbogen ist verdammt gefährlich.... aber du kannst auch einen WR in der Hütte machen. Dieser wird eh net gross sein
10.8.2019 17:57


uzi10 schrieb: Mach  lieber 2..

 OK und was für Produkt würdest Du nehmen?
https://www.hornbach.at/cptrack?rd=true&k=qqsfAJq-J_KX4jMGFR_4QM5J6ruhz9fDQZ4S-NhUORM&wt_mc=at.paid.sea.google.alwayson_assortment.leu.product.2001087495.71650034139.&wt_cc1=20010877=

die normalen für innen mit 25mm Durchmesser darf man ja außen nicht legen oder?
https://www.hornbach.at/shop/Installationsrohr-eSM-Iso-Flex-M-grau-20-mm-50-m/8489252/artikel.html?origin=%7Badtype%7D&WT.mc_id=at13av999&WT.srch=1&wt_cc2=71650034139&wt_cc3=3535
10.8.2019 18:04
Ich persönlich nimm vom Hornbach gar keinen. Die halten nicht das aus, wie Pipelife oder Dietzel. Würd ich Freibereich aber 50er oder Polokalrohre nehmen. Die können nicht so zamquetscht werden bzw leichter zum einziehn
10.8.2019 18:18
kannst mir einen Link schicken? ein konkretes Produkt das ich bestellen kann?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie-Forum