» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Zugluft durch Steckdosen

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
11.1. - 12.1.2021
6 Beiträge | 5 Autoren 6
Hallo, 

Ich und meine Frau haben uns eine Wohnung gekauft und leider nicht Darauf geachtet ob es durch die Steckdosen Zieht. Letztens habe ich gemerkt das es bei Steckdosen die an der Wand welche die Außenwand ist reinzieht. 
Bei Demontieren der Steckdose. ( Vorher natürlich alles Spannungsfrei gemacht), ist mir aufgefallen das die Unterutzdosen nach hinten zu der Ziegel Mauer luft haben . Sprich diese sind nicht ganz eingegibst. 
Ich habe schon in einigen Foren unterschiedliche Lösungen gelesen, von der Verwendung von PU Schaum bis zur verwendung von KaiserDicht unterputzdosen. 
Da ich ungern jz die Wandaufstemmen will und die alten Dosen entfernen will wollte ich fragen ob es reichen würde hinter die Unterputzdosen Weichzellschaum reinzugegebn und zusätlich Kaiser Dichteinseätze in die Dosen zu geben. 
Was ich aufjedenfall vermeiden will ist eine Schimmelbildung. 

Über Informationen wie ich dies ab besten hinbekomme würde ich mich freuen. 

Lg, 
Mile 

 
 
11.01.2021
Hallo
Ich habe diese Dichtungseinsätze verwendet
https://www.tecedo.at/kaiser-1040-01-dichtungseinsatz-85220.html?EXT=geizhals&campaign=geizhals%2FElektro%2FElektromaterial%2FU77626745&gruppe=1078097
MfG
Sektionschef
11.01.2021
@Sektionschef 

Würde die auch gehen falls ich eine Dose habe welche als LAN Dose funktioniert haben. Da ja die CAT5 Kabel etwas Dicker sind als die einzelnen 1,5 Adern. 
 
Mfg, 
Mile
11.01.2021
Bevor du für irgendwelche Einsätze oder Speziallösungen Kohle ausgibst, hol dir vorher eine Kartusche Acryl, baue die Einsätze aus den Dosen aus und schmiere sämtliche Schlitze, Löcher und Kabeldurchführungen in der Dose mit Acryl zu. Das sollte die Dosen annähernd luftdicht machen. Ist halt ein bissl Arbeit ...


11.01.2021
Hab's noch nie mit Lan Kabel ausprobiert und kann  daher nicht sagen ob es geht. Könnte aber funktionieren. Der Preis auf dieser Webseite kommt mir jetzt auch sehr hoch vor, ich meine mich zu erinnern dass die damals im Elektrogrosshandel unter 1Euro gekostet haben.
MfG
Sektionschef
12.01.2021
Ich habe, von der Firma die meinen Blower-Door-Test macht, eine zähflüssige Dichtmasse bekommen, die man mit dem Pinsel verarbeitet. Sämliche Dosen in Außenwänden habe ich damit innen bestrichen. Leider weiß ich den Namen vom Produkt nimmer, aber war dauerelastisch und in einem Blechkübel, Farbe der Masse ist blau und wird mit dem Trocknen durchsichtig. 
Vielleicht kennt das hier vielleicht noch Jemand?
Zum Verarbeiten war es ideal 
12.01.2021


Supapeda schrieb: [...] eine zähflüssige Dichtmasse bekommen, die man mit dem Pinsel verarbeitet. 

Da dachte ich an Flüssigkunststoff wie etwa Würth FLK PRO 250 https://news.wuerth.at/tipps-fluessigkunststoff/flk-pro/

Wir nutzen zwar überall wo es möglich ist die Kaiser Kaiser Geräte-Verbindungsdose 1555-21 tief 66 mm - Sammeldosen etc. gibt es aber nicht luftdicht - da denk ich schon drüber nach, die nach dem eingipsen (bzw. einblitzzementieren :D ) damit von innen zu bestreichen - zumindest in den Außenwänden....



Supapeda schrieb: [...] Farbe der Masse ist blau [...]

Blau kommt mir Pipelife DRIFIL in den Kopf, das gibt's aber nur in der Kartusche und ist auch nicht mit dem Pinsel zu verarbeiten .. transparent nach dem Trocknen wird's schon gar nicht ... 

bin gespannt ob das Material hier noch jemand kennt ...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung