« Forum für Sonstiges  |

Waschmaschine Hersteller: Miele vs. Bosch vs. Siemens

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3  4 
  •  Superstruppi
24.6.2019 - 11.1.2024
76 Antworten | 32 Autoren 76
7
83
Hallo,

bisher dachte ich, ich will unbedingt eine Miele Waschmaschine, wenn ich ins eigene Haus einziehe. Nun habe ich mich ein wenig umgesehen und wollte auch nach eurer Meinung fragen.

Es scheint ja so zu sein, dass man praktische Sonderfunktionen (Waschmitteldosierung, Kurzprogramme, etc.) bei Bosch u. Siemens zum Preis der günstigsten Miele Waschmaschine ohne Sonderfunktionen erhält.

Wie ist das eure Meinung dazu? Ist die Bauqualität von Bosch u. Siemens ähnlich gut wie Miele? Worauf muss man achten?

Danke,
Struppi

von Superstruppi

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
10.5.2021  (#61)
Die Verkäuferin meinte völlig emotionslos, dass der AEG-Kundendienst 3x so oft aufkreuzt wie bei Miele. 
Preislich war es dann völlig in Ordnung und günstiger als die obige verlinkte 9000er Serie von AEG.

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
10.5.2021  (#62)

zitat..
speeeedcat schrieb: dass der AEG-Kundendienst 3x so oft aufkreuzt wie bei Miele

Bei denen im Geschäft? Dann wäre es möglich, dass 3x soviele AEG Geräte verkauft worden sind emoji

2
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
10.5.2021  (#63)
Unsere hat jetzt 1000€ gekostet. Dafür dass das eines der essentiellen Geräte mit Kindern ist und einfach sorglos laufen soll, finde ich das okay. Super leise ist sie auch, gegenüber allen Waschmaschinen die ich bisher hatte...

1
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award
10.5.2021  (#64)

zitat..
taliesin schrieb: Bei denen im Geschäft? Dann wäre es möglich, dass 3x soviele AEG Geräte verkauft worden sind

Scherzkekserl😉
Nö, von einem Tausender war ich weit entfernt.

1
  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award
14.7.2021  (#65)
Kann noch jemand etwas zum I-Dos von Bosch / Siemens sagen? 
Wir sind gerade am überlegen zu dieser zu greifen: ico https://geizhals.at/bosch-homeprofessional-wav28e42-frontlader-a2363798.html 

Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit? 

1
  •  23dg
  •   Gold-Award
21.7.2021  (#66)

zitat..
Muehl4tler schrieb: Kann noch jemand etwas zum I-Dos von Bosch / Siemens sagen?
Wir sind gerade am überlegen zu dieser zu greifen: ico https://geizhals.at/bosch-homeprofessional-wav28e42-frontlader-a2363798.html ;

Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit?

Ich selbst kann nichts dazu sagen, aber meine GG möchte weder die WM noch den WT von Bosch mehr hergeben - Zitat "hast mal wirklich sinnvolle und tolle Geräte gekauft" emoji
Das I-Dos von der WM funktioniert einwandfrei, ansonsten hätte ich das sicherlich bereits entsprechend mitbekommen. Auch wenn es viele für unnötig ansehen, sind wir mit Home Connect auch sehr zufrieden.

2
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo 23dg, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Superstruppi
29.11.2023  (#67)
Wir haben 2019 eine Miele WCE670 gekauft mit TwinDos und App-Steuerung. Nun, gestern (4,5 Jahre später) hat sie den Geist aufgegeben. Zuerst Fehler F49, dann alles Schwarz.

Da im Bereich der TwinDos Behälter immer wieder Klick-Geräusche kommen, gehe ich davon aus, dass hier der Fehler liegt.

Nun bin ich ehrlich gesagt ratlos, ob ich nochmal eine Miele will oder doch lieber Bosch/Siemens. Die Dosierautomatik möchte ich nicht mehr missen.

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
29.11.2023  (#68)
Reparatur? Wäre mal mein erster Ansatz...

1
  •  Superstruppi
30.11.2023  (#69)
Reparatur ist auch mein erster Ansatz und morgen wirde der Miele-Techniker kommen. Kostet pauschal EUR 175,- noch ohne Ersatzteile, zzgl. 30,- pro weitere 15min. Ev. gibt es eine Kulanzlösung, da das TwinDos System scheinbar öfter defekt ist.

Bevor mich Miele zurückgerufen hat, habe ich recherchiert.  Bei Bosch/Siemens gibt es Vergleichbares zum nahezu halben Preis. Auch die Garantieverlängerung kostet die Hälfte.

Ich hoffe, dass die gegenständliche WaMa kostengünstig repariert werden kann. Wenn nicht, wird es voraussichtlich eine Bosch/Siemens um die 1.000,-.

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
30.11.2023  (#70)
Geht in so einem Fall eigentlich was mit dem Reperaturbonus?

1
  •  chrismo
  •   Gold-Award
30.11.2023  (#71)

zitat..
Superstruppi schrieb: Wir haben 2019 eine Miele WCE670 gekauft

zitat..
Superstruppi schrieb: Ev. gibt es eine Kulanzlösung, da das TwinDos System scheinbar öfter defekt ist.

...Verlässlichkeit für viele Jahre 😉


zitat..
rocco81 schrieb: Geht in so einem Fall eigentlich was mit dem Reperaturbonus?

Ja, natürlich. Genau für solche Fälle ist er gedacht. Vorher Formular runterladen und dem Techniker dann mitgeben. Die kümmern sich um die Abrechnung und ziehen gleich die Hälfte ab.




1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
30.11.2023  (#72)

zitat..
chrismo schrieb: Die kümmern sich um die Abrechnung und ziehen gleich die Hälfte ab.

Böse Zungen sagen, schlagen gleich 100% drauf emoji

Wenn es eine Pauschalzusage gibt, dann wird das kein Problem sein. Bei anderen Sachen habe ich mir angewohnt den Betrieben Versicherungsleistungen zu verschweigen und sie nachträglich selbst abzuwickeln.

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo taliesin, kostenlos und unverbildlich kann man das auf durchblicker.at vergleichen, geht schnell und spart viel Geld.
  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award
30.11.2023  (#73)
Der Reparaturbonus wurde überarbeitet.
Das funktioniert nun nicht mehr mit automatischer Reduktion der Auftragssumme, sondern mit nachträglicher Rückerstattung nach Antrag.

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
30.11.2023  (#74)

zitat..
taliesin schrieb: Bei anderen Sachen habe ich mir angewohnt den Betrieben Versicherungsleistungen zu verschweigen und sie nachträglich selbst abzuwickeln.

👍


1
  •  melly210
  •   Gold-Award
9.1.2024  (#75)
Meine Miele ist jetzt 13 Jahre alt. Abgesehen davon daß sie mal verstopft war, hat sie nie Reparaturen gebraucht. Im Sommer hatten wir kräftig Überspannung in der Leitung. Der 13 Jahre alten Waschmaschine wars egal, den 2 Jahre alten Bosch-Trockner hat es gefetzt.

Meine Mutter hat sich vor 2 Jahren eine neue Miele gekauft, leider ein Modell mit TwinDos. Das hatte wegen dieser Funktion schon paar Reparaturen und wurde letztendlich ausgetauscht. Der Servicetechniker hat ihr gesagt wenn er zu neueren Maschinen gerufen wird, sind es zu 95 % welche mit TwinDos Problemen. Also prinzipiell sind Mieles wohl nachwievor sehr robust und langlebig, aber es ist dringend empfehlenswert eine ohne TwinDos zu nehmen.

2
  •  Superstruppi
11.1.2024  (#76)
Bei mir wurde das TwinDos System auch bereits 1x repariert (hat 2 Termine gebraucht, weil es nicht gleich funktioniert hat). Die Maschine ist 3 Jahre jung, hat keine Garantie mehr und über 2200 Waschstunden, trotzdem wurde auf Kulanz repariert. Ich meine wo gehört zu haben, dass bei Miele bis zu 7 Jahre Kulanzreparaturen gehandhabt werden können. Ich würde auch sagen, dass das TwinDos eine Schwachstelle ist. Angeblich wird es schneller mit Fremdwaschmittel defekt, weil dieses eine andere Viskosität aufweist, als das Miele-Original.
Die automatische Dosierung ist bei Bosch/Siemens mMn. besser gelöst. Dort füllt man oben ein und es braucht kein aufwändiges Pumpensystem von unten.

Wer eine automatische Dosierung möchte, was ich durchaus nachvollziehen kann, hat es mit der Auswahl nicht leicht. Selbst teure Maschinen der genannten Marken sind nicht robuster als günstigere. So gesehen hat man wohl die meiste Ruhe, wenn man ein möglichst dummes Gerät ohne Dosierfunktion erwirbt. Mit Dosierfunktion würde ich eine Garantieerweiterung empfehlen.

2


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Zargenbündige Türen: Scharniere schmieren?