« Forum für Sonstiges  |

Waschmaschine Hersteller: Miele vs. Bosch vs. Siemens

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2  3 ...... 4  > 
  •  Superstruppi
24.6.2019 - 11.1.2024
76 Antworten | 32 Autoren 76
7
83
Hallo,

bisher dachte ich, ich will unbedingt eine Miele Waschmaschine, wenn ich ins eigene Haus einziehe. Nun habe ich mich ein wenig umgesehen und wollte auch nach eurer Meinung fragen.

Es scheint ja so zu sein, dass man praktische Sonderfunktionen (Waschmitteldosierung, Kurzprogramme, etc.) bei Bosch u. Siemens zum Preis der günstigsten Miele Waschmaschine ohne Sonderfunktionen erhält.

Wie ist das eure Meinung dazu? Ist die Bauqualität von Bosch u. Siemens ähnlich gut wie Miele? Worauf muss man achten?

Danke,
Struppi

von Superstruppi

  •  Beachflyer77
  •   Gold-Award
20.5.2020  (#21)

zitat..
kraweuschuasta schrieb: Wäsche riecht niemals besser als Windgetrocknet im Freien....

 Wenn nicht gerade der Bauer Jauche am Feld verteilt


1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
20.5.2020  (#22)

zitat..
Beachflyer77 schrieb: Wenn nicht gerade der Bauer Jauche am Feld verteilt

 Najo das ist genau 1x pro Jahr der Fall, das kamma vernachlässigen emoji


1
  •  Barqkeeper
20.5.2020  (#23)
Ich hab Waschmaschine und Trockner von Bosch, sehr zufrieden mit beiden, schon ein paar Jahre. Viele Programme benötige ich allerdings nicht, und speziell beim Trockner musst meistens ein "höheres" Programm nehmen damit die Sachen wirklich trocken werden.

Kundenservice von BSH und von Miele ist gleich bemüht aber leider genauso planlos wie Kundenservice heutzutage bei den meisten.

Trockner empfehle ich auf jeden Fall, meiner braucht auch nicht allzuviel Strom und mit PV ist es nur eine Frage der richtigen Zeit. Ich mag keine Wäsche mehr die luftgetrocknet ist, und mir ist auch noch nichts kaputt geworden im Trockner - selbst Sachen die eigentlich nicht in den Trockner sollen überleben es wenn sie dazu hineinrutschen. Und Wäsche aufhängen und teilweise Bügeln fällt weg, Zeit- und Platzersparnis.

1
  •  Marylu
20.5.2020  (#24)
Ich besitze ebenfalls Waschmaschine und Trockner von Bosch und schon seit 12 Jahren ohne Probleme. Kann zum Kundendienst Gott sei Dank noch gar nichts sagen.

1
  •  CytochromP450
  •   Bronze-Award
20.5.2020  (#25)
Wir hatten eine 300 whirlpool wama, die hielt 16jahre. Jetzt eine bosch. Wie schon mal im thread erwähnt, sollte das billigsegment (<500€) vermieden werden. Erst bei iq500 auwärauf sind wertigere teile verbaut. Ich wollt ursprünglich auch miele kaufen. Aber es rechnet sich einfach nie. Weder energetisch noch hinsichtlich haltbarkeit. Wer die marke mag und dem der mehrpreis wurst ist, möge sie gerne kaufen.

1
  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo CytochromP450, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  Maarch
  •   Bronze-Award
20.5.2020  (#26)
Wir haben seit gut zwei Jahren eine Miele Waschmaschine mit Twindos (Waschmitteldosierungssystem). 
Ich bin mit der Waschqualität sehr zufrieden (Sauberkeit, Schleuderqualität kein Vergleich zur alten Siemens, und vor allem das Twindos ist sehr praktisch und würd ich nicht mehr hergeben).
Aber: Kurz vor Ablauf der 2-Garantie ist ein Sensor kaputt geworden (scheinbar in Zusammenhang mit dem Twindos) und ich konnte mit der Maschine gar nix mehr waschen, weil jedes Programm nach einigen Sekunden mit Fehlermeldung abgebrochen wurde. Sehr bescheiden! Erst nach dem kostenlosen Sensortausch hat die Maschine wieder funktioniert.

Also hin werden kann jedes Gerät, unabhängig von der Marke...

Unser beutelloser Miele-Staubsauger ist schon nach drei Jahren quasi irreparabel eingegangen. Da uns der so getaugt hat, und der Dyson uns nicht beeindruckt, haben wir uns den Miele trotzdem nochmal gekauft. Wenn's bald wieder was hat, wird's aber kein Miele mehr! 😉

Und wenn ich schon dabei bin: bei unserem AEG Kombidampfgarer wurde in den ersten 3,5 Jahren schon 2x der Dampfgenerator kaputt und musste getauscht werden... also auch die günstigere Preisklasse kann kaputt gehen! 🙈

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
8.2.2021  (#27)
Hat jemand von euch eine Samsung Waschmaschine?
Wir wollen eine große >=9kg Waschmaschine weil wir mit 3 Kleinkindern einfach sehr viel Wäsche haben.
Hier ist das Angebot nicht mehr so groß. Miele ist mir zu teuer, BSH ist OK, ein Billigding riskiere ich nicht.
Jetzt habe ich ein Angebot Samsung 9kg für unter 500€ was mehr sehr gut erscheint.
Bürstenloser Motor hört sich gut an, sollte stromsparend, leise und langlebig sein. (Schleifkohlen war der erste Defekt an der alten Siemens)
Bedienung sieht logisch und einfach aus. Schnellprogramm, 90° Wäsche und Zeitvorwahl sind vorhanden. Schleudert mit 1400Upm.
Geringer Standby Stromverbrauch.
Habe ich was vergessen, auf das wir achten sollten?

Unsere Siemens wird jetzt 13J, die soll jetzt in Altersteilzeit und als Schmutzwaschmaschine im Technikraum bis zum Totalausfall weiterwerkeln.
ico https://www.energiesparhaus.at/forum-waschmaschine-hersteller-miele-vs-bosch-vs-siemens/54261_1#513117
Seit der Reperatur ist sie wieder problemlos gelaufen, ich will aber einem Ausfall oder Wasserschaden zuvorkommen.

1
  •  23dg
  •   Gold-Award
8.2.2021  (#28)
Bei PV ist halt eine WAMA mit Anbindung ans Inet cool, wir nutzen immer den PV-Strom sowohl für die WAMA als auch für den Trockner. Wir haben 2 Bosch-Geräte und sind überaus zufrieden.

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
8.2.2021  (#29)
Uns reichte dazu bisher die Zeitvorwahl damit kann man die Waschzeit in die Zeit mit erwartetem PV Überschuss legen.
Die Wäsche soll ja so oder so fertig werden, auch wenn dann doch keine Sonne raus kommt.
App / Smarthome Fähigkeit lassen sie sich noch gut bezahlen. Der möglichen Ersparnis steht dann wieder der (Standby) Stromverbrauch des Netzwerk oder WiFi Modules gegenüber.

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
8.2.2021  (#30)

zitat..
rocco81 schrieb: Seit der Reperatur ist sie wieder problemlos gelaufen, ich will aber einem Ausfall oder Wasserschaden zuvorkommen.

Kohlen sind ein Verschleißteil und kein Anlass zur Sorge. Ich habe eine inzwischen  fast 30 Jahre alte Eudora Supernova (1991) und habe bei der bereits das 2. Mal die Kohlen getauscht.

Die lief aber 15 Jahre lang auch jeden Tag mind. 1x.

Ich hab vor 5 Jahren eine gleiche Maschine um 80.- bei willhaben (1993) gekauft und in den Keller gestellt, weil ich es nicht mag, wenn ich etwas schnell reparieren muss. Alle 5 Jahre mache ich einen Reinigungsservice und tausche die Maschinen.

Für mich ist das optimale Ausfallsicherheit und bei der Grundqualtität gehen eigentlich auch nur Verschleißteile kaputt. Hab bei einer noch älteren Miele-Maschine mal die Lager getauscht ... 3h Arbeit und 25€ Material, läuft auch noch.

Wir verwenden seit 15 Jahren keinen Entkalkungszusatz mehr, stattdessen läuft die Maschine im Kaltprogramm mit Zitronensäure einmal im Jahr ... ziemlich unkaputtbar.

Wenn du also Platz hast und dein Bestandsmodell gut läuft, wäre eine Redundanz um einen 100er vielleicht auch eine Alternative. Zugegeben eine etwas 'nerdige' emoji.

2
  •  rocco81
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#31)
Die Kohlen wechseln war das geringste Problem. Damit habe ich die Lebendauer schon 2J verlängert, die meisten Leute hätten die wohl da schon weggeschmissen.
Jetzt rumpelt die Maschine aber verdächtig, die Stoßdämpfer sind durch und womöglich auch das Trommellager.
Der Motor kreischt und Schleudert nicht mehr mit voller Drehzahl. 
Die bettelt schon um Erlösung, und bevor sie jetzt noch inkoninent wird kommt sie in den Technikraum als Zweitmaschine. Dort ist es nicht so slimm dass sie laut ist oder undicht wird. 
Wenn sie die Patschen streckt kann ich immer noch überlegen ob ich mich damit noch spiele, oder sie gleich dir schenke. 😁
Wir freuen uns jetzt auf die Neue mit 1,5x soviel Volumen, hoffentlich wirklich flüssterleise und mindestens 10J Ruhe *auf Holz klopf*.
Habe gestern noch zugeschlagen um 500€ incl. Zustellung und Garantieverlängerung:
ico https://www.samsung.com/de/washers-and-dryers/washing-machines/front-load-9kg-white-ww9et4543ae-eg/

1
  •  Superstruppi
9.2.2021  (#32)
App-Anbindung ist aus meiner (!) Sicht überbewertet, wobei wir einen Stromspeicher haben und sich der PV-Überschuss damit relativiert. Für den Fall, dass tagsüber niemand zuhause ist, ist die PV-Anbindung ohnehin sinnlos, da die Wäsche nach kurzer Zeit in der Maschine zu stinken beginnt. Die wirtschaftlichere Variante ist aus meiner (!) Sicht, einen kleinen Batt.-Speicher zu ergänzen und auf alle EEBUS, etc. Maschinen-Upgrades zu verzichten. Wirklich sinnvoll wäre die Überschussverwendung bei Klimaanlagen aber genau dafür gibt es faszinierenderweise kaum Lösungen.

1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#33)
Sehe ich genau so. Ich investiere nichts in "Smarte" Haushaltsgeräte, früher oder später kommt ein Hausspeicher dann ist es wieder egal wenn die Verbraucher dumm sind.
Auch mit einer großen PV die für Riesenüberschüsse sorgt wird es wieder einfacher.

1
  •  gdfde
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#34)

zitat..
rocco81 schrieb: Ich investiere nichts in "Smarte" Haushaltsgeräte

wir findens praktisch, wenn man in der App nachschauen kann, wie lange der Waschgang noch dauert bzw. eine Benachrichtigung bekommt, wenn die Maschine fertig ist.


1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#35)
Uns hat es genervt  dass die Maschine einen ruft wenn sie fertig ist, darum habe ich das "ich bin fertig" Gepiepse abgestellt. 
So vergesslich sind wir zum Glück noch nicht, man weiß ja wann die WaMa ca. fertig sein wird. 

1
  •  gdfde
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#36)

zitat..
rocco81 schrieb: darum habe ich das "ich bin fertig" Gepiepse abgestellt. 
So vergesslich sind wir zum Glück noch nicht, man weiß ja wann die WaMa ca. fertig sein wird. 

Najo, die Waschmaschine passt den Waschgang ja an, d.h. der ist nicht immer gleich lang und man möchte die Wäsche dann gleich aufhängen, bevor man zb. wegfährt.
Bei uns steht´s im Keller, da hört man das Gepiepse nicht.


1
  •  berhan
  •   Gold-Award
9.2.2021  (#37)

zitat..
rocco81 schrieb: Jetzt rumpelt die Maschine aber verdächtig, die Stoßdämpfer sind durch und womöglich auch das Trommellager.

Die Reibdämpfer kosten aber meist nicht viel und sind leicht zu tauschen. Lagerspiel kannst du prüfen indem du die Trommel an der Vorderkante hochziehst. Wenn sich dann die Trommel 1-2 mm anheben lässt, ohne das sich der Bottich aus den Dämpfern hebt, dann ist das Lager defekt. Die Lager kosten zwar auch nicht viel, ist aber eine sch..ß Arbeit (bei meiner Miele zumindest, da sich die Rückwand wie bei alten Maschinen nicht mehr demontieren lässt).

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
10.2.2021  (#38)

zitat..
berhan schrieb: Die Reibdämpfer kosten aber meist nicht viel

Ich glaub du willst sie geschenkt 😝 




1
  •  rocco81
  •   Gold-Award
10.2.2021  (#39)
Im Zuge der letzten Reperatur wollte ich gleich eine Komplettüberholung machen.
Die Stoßdämpfer und die Türdichtung waren aber teuer und lange Lieferzeit, also habe ichs gelassen.
Der gelieferte Riemen hat nicht gepasst, obwohl genau das selbe oben stand wie auf dem originalen. Also retour geschickt und den Alten wieder eingebaut.
Das Trommellager war damals noch einwandfrei, somit habe ich mir das gar nicht vorgenommen.
Es verging so schon eine Woche in der sich die Wäsche türmte, genau dem will ich vorbeugen. 
Als Zweitmaschine kann ich sie in Ruhe auseinandernehmen wenn und wann mir danach ist.
Vielleicht mache ich sogar eine Reperaturanleitung, aber wahrscheinlich geht sie dann ja eh nicht mehr kaputt...

1
  •  taliesin
  •   Gold-Award
10.2.2021  (#40)

zitat..
rocco81 schrieb: ber wahrscheinlich geht sie dann ja eh nicht mehr kaputt...

Geht mir gerade mit der Waschmaschine so emoji
Nicht dass ich mich jetzt beklagen würde.

1
  •  miccomte
23.4.2021  (#41)
Hallo,
Ich habe eine Miele WCD130 WCS Waschmachine gekauft, es klingt komisch für eine ganz neue Maschine, oder?

ico



1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next