« Heizung, Lüftung, Klima

Wartung und SW-Update X2

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.12. - 5.12.2022
13 Antworten | 7 Autoren 13
0
Hallo,

ich hatte gestern Kontakt mit dem D&W-Kundendienst - unter anderem wegen Software-Update meiner x2 der ersten Generation.
Die SW hat diesen Status Quo:



KD meint, dass die SW upgedatet gehört und das X2 im Zuge dessen serviciert werden sollte.

Des Weiteren hab ich den KD gefragt, wie ich die solaren Gewinne unter Tags besser in die OG-Kinderzimmer schaufeln könnte. Diese sind vermutlich der Entfernung vom Gerät geschuldet tendenziell ein wenig kühler als die Zieltemperatur im EG-Wohnbereich.

Folgende Einstellung 7/365 derzeit:



Die Antwort von D&W: "ich würde eine Absenkung von 0,5K in der Nacht einstellen damit das Gerät am Tag den Boden wärmt."
Würde das Sinn machen? Grundsätzlich sind wir mit der Heizleistung sehr zufrieden.
Das Gerät taktet auch nicht, macht am Tag einen Heiz- und einen WW WW [Warmwasser]-Bereitungstakt. Und läuft im Hochwinter tagelang durch.

Den hydraulischen Abgleich hat unser Insti seinerzeit nicht gemacht, den habe ich vor ein paar Jahren mühsam mit User "brink" via Fernwartung nachgeholt 😊.

Es geht mir nur darum, ob ich es mit der empfohlenen Nachtabsenkung optimieren kann.

Zum Service-Angebot inkl. SW-Update, das Angebot wie folgt, um happige rund 630 €:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Leistungsumfang der Wartung aerosmart – Anlage umfasst folgende Arbeiten:

Ventilatoren

 • Ventilatoren  und Ventilatorkammer mit weicher Bürste, Druckluft und Staubsauger reinigen
 • Ventilatoren Sichtprüfung (Laufrad komplett)
 • Lagerspiel und Laufgeräuschkontrolle

Plattenwärmetauscher

 • Wärmetauscher ziehen, Profile und Dichtgummis prüfen und fetten
 • PWT mit Wasser und Bürste reinigen
 • Kondensatablauf (inkl. Sifon) mit Wasser auf Dichtheit kontrollieren.

Boilermodul

 • Opferanode kontrollieren
 • Bei EHZ: elektrische Klemmen prüfen
 • Stromaufnahme EHZ prüfen und EHZ wieder ausschalten
 • Sichtkontrolle Dichtheit Anschlussleitungen und Verschraubungen
 • Sicherheitsgruppe und Überdruckventil prüfen

Wärmepumpenmodul

 • Gehäuse und Bauteile innen reinigen
 • Sifon spülen und Dichtheit prüfen
 • Fühler-Kapillare Verlegung auf Beschädigung prüfen
 • Sichtkontrolle Rohrleitungen und Bauteile (Isolierung)
 • Prüfanschlüsse HD/ND dicht
 • Elektr. Anschluss des Kompressors prüfen
 • Elektr. Leitungsführung  (Scheuerstellung, Zugentlastung Verlegung) prüfen

Betriebsprüfung

 • Daten lt. Messprotokoll messen und dokumentieren
 • Sicherheitsschaltgeräte Funktion prüfen
 • Überprüfen der Steuer- und Regeleinheit

Wäre die Leistung bzw. der Preis gerechtfertigt?

  •  Benji
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.12.2022 ( #1)
Hi Alex,

ich habe das Update+Service vor ca. einem Jahr machen lassen. Bei mir wars noch teurer, weil alle Platinen meines Vorseriengeräts getauscht werden mussten.

ich meine es zahlt sich aus, vor allem wenn du bisher noch nie ein Service hattest.

Mit aktuellster SW-Version gibts dann auch eine Funktion "Heizung+" (die du denke ich derzeit nicht hast) mit der du über einen definierbaren Zeitraum die Soll-Temperatur erhöhen kannst. Dürfte deinen "kühlen Böden" helfen...

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.12.2022 ( #2)


Benji schrieb: ich habe das Update+Service vor ca. einem Jahr machen lassen. Bei mir wars noch teurer, weil alle Platinen meines Vorseriengeräts getauscht werden mussten.

Hallo Benji, danke! Ich kann mich dunkel erinnern, du hattest das X2 als Vorserienmodell. Meines war dann schon zumindest in Serie, wenn auch rund 3 Jahre glaub ich nach dir ;).

Grundsätzlich ist das X2 ein tolles Gerät, das seit 12 Jahren ohne ein einziges Problem heizen und lüften erledigt. Dafür kann sie halt noch keine Diagramme 😄


  •  KD2020
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
2.12.2022 ( #3)
Bei den SW Stand ist es so, das sich die Umwälzpumpen augenblicklich mit den Verdichter abstellen.
Später ist ein einstellbarer Pumpennachlauf eingepflegt worden womit die Energie in die Nordseitig gelegenen Räumlichkeiten abtransportiert wird. Das liegt nicht an den Abstand zu der Wärmepumpe, sondern eher daran das die internen Gewinne im Wohn/ Essbereich meist viel höher sind, auch sind oft gut ausgerichtete Fenster mit guten Solaren Erträge im Spiel. 

Nach so einer Betriebszeit sollte schon mal unter anderen ein mechanisches Einspritzventil, und verdichterrelais vermessen werden. Das sind Bauteile die mit einen defekt schon mal einen Verdichter zerstören können. Absaugzeiten und andere Dinge haben sich geändert das sich weniger Kältemittel ins Öl verlagern kann usw. usw. usw.

Auch wenn man immer wieder liest das Wärmepumpen nicht serviert werden müssen... 

3 Stunden sind bei einer sauberen Wartung der Lüftung und Wärmepumpe oft gar nicht zu halten, inkl. ab und Anreise - is doch okay ^^






  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
2.12.2022 ( #4)
Hallo KD, vielen Dank auch für deinen Input!


KD2020 schrieb: Bei den SW Stand ist es so, das sich die Umwälzpumpen augenblicklich mit den Verdichter abstellen.
Später ist ein einstellbarer Pumpennachlauf eingepflegt worden womit die Energie in die Nordseitig gelegenen Räumlichkeiten abtransportiert wird.

Das würde dann also ein wichtigeres Feature sein, richtig?

+2 also für das Update+Service.👍


Sonst noch wer?


  •  Passivhaus150
3.12.2022 ( #5)
Das Thema interessiert mich auch.
Wartung und Service meiner x2 schiebe ich auch jedes Jahr vor mir her. Einerseits weil die x2 seit nun 13 Jahren ohne Beanstandung seinen Dienst verrichtet und weil ich zu faul war mir einen neuen Insti zu suchen (Installateur der die Anlage damals aufstellte gibt es leider nicht mehr).

Lüftung Wärmetauscher und Ventilatoren hab ich bisher 2x selbst gereinigt. Hätte ich mir aber sparen können weil kaum Verschmutzung.

Das mit der Nachtabsenkung hab ich mir auch schon mal überlegt, um zu verhindern das die WP WP [Wärmepumpe] in der Früh taktet wenn ohnehin die solaren Gewinne mein Haus aufheizen (x2 ist ja beim Passivhaus Innentemperaturgeregelt).  Ausprobiert hab ichs bis jetzt aber auch noch nie.
Sehs eher so: Never change a running System!

Ist dein Wartungsangebot von einem Installateur oder vom D&W Kundendienst direkt?
Wäre super wenn du berichten würdest ob bei der Wartung was gefunden wurde.

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.12.2022 ( #6)
Hallo Passivhaus150, schön, dass es dich auch noch im Froum gibt 😊.


Passivhaus150 schrieb: Ist dein Wartungsangebot von einem Installateur oder vom D&W Kundendienst direkt?

Direkt vom D&W-Kundendienst.


Passivhaus150 schrieb: Ausprobiert hab ichs bis jetzt aber auch noch nie.
Sehs eher so: Never change a running System!

Ja, das war bis jetzt eigentlich auch meine Intention.  Du hast auch meine SW-Version, also noch kein Update?


Passivhaus150 schrieb: Wäre super wenn du berichten würdest ob bei der Wartung was gefunden wurde.

Mach ich, sollte ich mich dafür entscheiden.


  •  Zeichi1984
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
3.12.2022 ( #7)
Servus Alex,

ich würde Wartung und Softwareupdate auf jeden Fall machen lassen. Wir haben seit 2015 ein X² S5 (eines der ersten Geräte der "neuen" Generation), im Zuge der Wartung heuer wurde doch einiges gemacht. Ventilatoren gereinigt, Isolierung verbessert bzw. neu gemacht, irgendein elektrisches Teil zusätzlich verbaut (kenn mich da technisch zu wenig aus). Ich denke alle 7-10 Jahre ist das sinnvoll investiertes Geld.

Eine etwas andere Meinung habe ich, was dein Problemzimmer angeht. Ich denke die einzig sinnvolle Lösung hier ist, den Durchfluss bei der Umwälzpumpe etwas zu reduzieren (damit steigt die Spreizung, der Vorlauf wird höher), und im Zuge dessen die anderen Räume ein klein wenig zu drosseln. Dadurch sollte sich im Problemraum eine höhere Mitteltemperatur des Heizwassers ergeben, und die Heizleistung gegenüber den anderen Räumen steigern.

Was soll es bringen, die Soll-Temperatur über Nacht zu reduzieren, außer dass der Raum dann über Nacht noch mehr auskühlt? Das mit dem takten, wie der User Passivhaus150 schreibt, verstehe ich auch nicht. Wie soll bei einem Gerät wie dem X², das eine rein innentemparaturgesteuerte On/Off-Wärempumpe ist, ein takten entstehen? Heizt das Gerät am Vormittag weniger lang, weil dann die solaren Erträge ausreichen, wird es sich dafür am Abend oder in der Nacht wieder früher einschalten, weil der Estrich früher ausgekühlt ist. "Verbiete" ich dem Gerät das dann mit der Nachabsenkung, ist es Morgens noch kühler im Haus - will man das...?

Mit der Nachlaufzeit der Umwälzpumpe habe ich zwar auch experimentiert, aber entschieden, dass das für unser Haus keinen Sinn macht. Wir heizen den etwas kühleren Keller mit, und haben ein Bad, dass eher unterdimensionierte Heizflächen hat, also eher etwas zu kühl bleibt. Läuft die Umwälzpumpe nun ohne Kompressor weiter, wird permanent Wärme auch vom mühsam temperierten Bad in den kühleren Keller transportiert. Klar gibt es Tage, an denen es in den südseitigen Räumen etwas wärmer wird als notwendig, dann würde auch diese Wärme Richtung Bad und Keller transportiert werden, was durchaus erwünscht wäre. Insgesamt glaube ich aber, dass an den meisten Tagen die Nachteile überwiegen. Durch die Lüftung wird die wärmere Luft eh auch kontinierlich - wenn auch langsam - im Haus verteilt. Darum beträgt die Nachlaufzeit der Umwälzpumpe bei uns nur 10 Minuten, gerade um die Restwärme aus dem Kompressor abzutransportieren.

Ich glaube das sind so Dinge, die muss jeder für sein Haus individuell beurteilen, ein klares richtig oder falsch gibt es wohl nicht. Liegt dein Problemzimmer im Norden und du hast keinen etwas kühleren Keller den du mitheizt, könnte es natürlich doch Sinn machen.

LG
Michi

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.12.2022 ( #8)
Hallo M...i!

Vielen Dank für die ausführliche Schilderung!

Zimmer liegt im Süden, meine Kleine löst die fehlenden C° temporär mit einem starken -Heizstrahler, der wenige Minuten läuft, bis das Zimmer kuschelig warm ist. 
Die Umwälzpumpe und andere Räume wurden wie gesagt bereits optimiert, ich denke, das geht nicht mehr viel besser.

Deine Ausführungen zur Nachtabsenkung und Verteilung der solaren Gewinne klingen plausibel.
Vermutlich würde ich hier - angefixt durch andere Froumsbeiträge - die Ist-Situation verschlimmbessern.

PS: geht' s heuer wieder nach Rovinj?

Lg, Alex

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.12.2022 ( #9)
Servus speedy,  
gerade bei einem Kombigerät HZG/WRL ists aus meiner Sicht sinnvoll, wenn man das hier und da anschauen lässt... und alle 10 Jahre kannst € 630,- aus meiner Sicht schon für sowas opfern...
Das wären anders ausgedrückt 63,-/a oder € 0,172 pro Tag :)
 
Außerdem ist die angeführte Leistungsliste eh ned so kurz, wenn er das alles macht wäre er aus meiner Sicht nicht unbedingt überteuert!
 
ng bautech


  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.12.2022 ( #10)
Danke bautech für deinen Input!
Somit:
+4

  •  Akani
4.12.2022 ( #11)
Lass ruhig mal drüber schaun.
Wie oft geht das Auto in die Werkstatt?!
+5 für die Wartung

  •  Zeichi1984
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
4.12.2022 ( #12)
Servus,


speeeedcat schrieb: Zimmer liegt im Süden

Dann glaube ich schon gar nicht, dass die Nachlaufzeit der Umwälzpumpe etwas verbessern würde.

Aber das...


speeeedcat schrieb: meine Kleine löst die fehlenden C° temporär mit einem starken -Heizstrahler, der wenige Minuten läuft, bis das Zimmer kuschelig warm ist.

...in Kombination mit...


speeeedcat schrieb: Die Umwälzpumpe und andere Räume wurden wie gesagt bereits optimiert, ich denke, das geht nicht mehr viel besser.

...lässt mich schon vermuten, dass hier noch was besser geht. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Durchflüsse in Abhängigkeit von den Heizkreislängen hydraulisch optimiert wurden. Doch was spricht dagegen, das Experiment zu wagen, und beim thermischen Abgleich nachzubessern? Kostet dich vielleicht ein paar Prozenterl Wärmepumpeneffizienz, doch ich bin mir sicher, die Kosten für den Heizstrahler sind auf Dauer wesentlich höher.

Dreh die Umwälzpumpe um 5-10 Prozent zurück, und alle Kreise außer dem Problemraum drosselst du minimal um ca. eine Achtel-Drehung an den Durchflussmessern ein. Es würde mich wundern, wenn das die Situation nicht verbessert, war in meinem Bad auch nicht anders - und ist in 10 Minuten erledigt. Und falls du doch das Gefühl hast, es bringt dir nix, kannst du es immer noch leicht rückgängig machen. Nur Mut, du wirst dabei nix kaputt machen! 👍


speeeedcat schrieb: PS: geht' s heuer wieder nach Rovinj?

Nachdem wir in Rovinj schon das Eden, das Katharina und das Istra hinter uns hatten, wollten wir letztes Jahr mal was Neues wagen und haben mit dem Auto eine kleine Italien-Tour gemacht. 3 Nächte in Padua, 7 Nächte in Castiglione della Pescaia in der Toskana am Meer, und dann nochmal 3 Nächte in Florenz. Hat uns und den Kindern so getaugt, dass wir das Appartement in Castiglione für nächstes Jahr gleich wieder gebucht haben - am Weg werden wir uns diesmal halt andere Städte anschauen.

Wem Castiglione nix sagt, hier 3 Fotos von Burg, Altstadt und Strand:










LG
Michi


  •  KD2020
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
5.12.2022 ( #13)
Hallo,
also wenn einzelne Zimmer verhungern, wie eckzimmer mit viel außenflächen oder Räume mit wenig internen oder Solaren Erträgen, kann es Pumpennachlauf nur verbessern, da dann Energie aus wärmeren Räumen zwangsläufig in den kühleren Raum abtrtansportiert wird.
Über die Lüftung funktioniert das wiederrum gar nicht! Da die Eingebrachte Außenluft in den Zuluft Räumen bei Außenluft unter Raumtemperatur IMMER kühler ist wie die Momentane Raumtemperatur.

Natürlich ist es dann auch so, dass aus einen mit einer Zusatzheizung z.B. erwärmten Bad wiederrum abtranspoertiert wird.

Die Nachtabsenkung war empfohlen, da ein wärmerer Boden gewünscht ist. Wenn in der Nacht nun etwas weniger geheizt wird, und dafür eher am Tag, dann ist der Boden in der Heizsaison angenehmer - sofern man wärmere Füße bevorzugt :)



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Vissmann Vitodens 200W - Manometer defekt
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum