» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wandheizung vs Infrarotheizung Bad

77 Beiträge | letzte Antwort 19.4.2019 | erstellt 6.3.2018
hallo!
Wir sind gerade am überlegen ob wir im Badezimmer zusätzlich zur Fbh noch eine Wandheizung machen sollen. Ich habs im Bad generell gern schön warm. Ein Freund von uns ist gelernter Installateur und meint nun wir sollen anstatt der WH einen Infrarotheizkörper nehmen. Die Wandheizung kostet uns 300€. Was ist effektiver? Was würdet ihr nehmen? Unser Bad hat 10m2 und wir bekommen eine Ochsner Erdwärmepumpe. 

 
5.1.2019 0:51
Wir haben beste Erfahrungen mit einem Halogen-Heizstrahler gemacht. Erzeugt sofort nach dem Einschalten ein Wärmegefühl am Körper, und macht keinen Lärm wie ein Heizlüfter.
Nicht umsonst werden sie auch von vielen Restaurants für ihre Steh-/Sitzplätze im Freien missbraucht...
Bsp: https://www.amazon.de/s?ie=UTF8&index=blended&keywords=B00J4KYDU0&link_code=qs&tag=evang20-21/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creativK . Meist reicht 3 Minuten einschalten, und das Bad muss sonst auch nicht höher geheizt werden, als der Rest des Hauses. Ist sparsamer, als jede WP mit erhöhtem Vorlauf, oder ein Handtuchheizkörper...
5.1.2019 9:11
Da ist mir aber ein heizlüfter 100mal lieber, weil den kann ich wenigstens verstecken.
heizstrahler hatten wir im alten bauernhaus zum kinder wickeln und sind wirklich schiach
5.1.2019 9:35
bin auch auf der Suche nach einem Heizlüfter oder Heizstrahler für das Bad (zur Deckenmontage) auf dieses Gerät gestossen https://www.liquidbeam.de/eliah/

möchte aber noch weiter recherchieren.
5.1.2019 10:41
Aus Gründen der Staubverbrennung an Drahtheizkörpern würde ich einen Strahler mit Keramik Heizelement verwenden.
https://www.heizstrahler-test.de/warum-keramik-heizluefter/
https://www.heizluefter.org/keramik/
5.1.2019 10:48
wir wollen unbedingt einen zur Deckenmontage. (möchte das Teil nicht herumstehen haben).
da ist die Auswahl schon sehr eingeschränkt ..
5.1.2019 11:33
Die von mir oben empfohlenen Halogen-Strahler kann man auch an der Decke montieren. Man muss nur darauf achten, dass alle Teile aus Metall sind und nicht manches aus Plastik ist, da sich am Plafond eher die Hitze staut...
5.1.2019 12:02
Hmmm da tun sich wie so oft am Bau einige Optionen auf 
Pro Heizlüfter spricht die Tatsache, einen kurzzeitigen Boost zu haben.
Optik spricht wiederum für den Green Water + Handtuchheizkörper.
5.1.2019 12:50
also für Deckenmontage konnten wir noch keinen (flach und optisch ansprechend) Heizstrahler finden.

wir hatten eigentlich vor ein Infrarotpanel zu montieren - uns aber im Vorfeld zu wenig informiert ... und erst zuspät herausgefunden dass dies für schnelle und kurzfristige Wärme nicht geeignet ist.
5.1.2019 13:02


heislplaner schrieb: meiner ist wie gesagt "unsichtbar" - aber es gibt auch einen schönen von AEG


Danke, der schaut echt gut aus. Gute 50 eur bei der ama-zone, den werd ich mal bestellen.
18.1.2019 9:23
Erster kurzer Erfahrungsbericht des "schönen" AEG Heizlüfters.
Klein - handlich - solide verarbeitet - und wirklich ansehnlich.
Die beiden Leistungsstufen habe ich mit dem Energiemesser geprüft - 800 W zu 1600 W.
Es dauert nicht lange, da spürt man schon deutliche Erwärmung im Raum. 

Bei 5 min Vollgas braucht das Ding 0,13 kWh. Würde man das jeden Tag machen kommen um die 50 kWh im Jahr heraus.

Erscheint mir so jedenfalls sinnvoller, als für Frau und Kind das Bad ständig auf 23-24 °C zu zwingen.
18.1.2019 9:30


rabaum schrieb: Erster kurzer Erfahrungsbericht des "schönen" AEG Heizlüfters.
Klein - handlich - solide verarbeitet - und wirklich ansehnlich.
Die beiden Leistungsstufen habe ich mit dem Energiemesser geprüft - 800 W zu 1600 W.
Es dauert nicht lange, da spürt man schon deutliche Erwärmung im Raum. 

Bei 5 min Vollgas braucht das Ding 0,13 kWh. Würde man das jeden Tag machen kommen um die 50 kWh im Jahr heraus.

Erscheint mir so jedenfalls sinnvoller, als für Frau und Kind das Bad ständig auf 23-24 °C zu zwingen.


was hast da für einen bestellt?
Den hier?
https://www.amazon.de/AEG-einzigartiges-Sweet-Air-Technologie-Silent-Air-Flow-234831/dp/B00YNG2398/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creaK
18.1.2019 9:48


massiv50er schrieb: was hast da für einen bestellt?


ja genau den in grau.
18.1.2019 10:06
und den hast auf der decke aufgehängt?
18.1.2019 10:32
Für mich ist das jetzt auch der beste kompromiss. ich hätte die fbh in den anderen heizkreisen so eindrosseln müssen um noch mehr wärme ins bad zu schaufeln 
so hab ich im bad jetzt dauerhaft fast exakt 22,8°  und wenn man es manchmal kurzfristig wärmer haben will, booste ich auf 25° hoch (hab eine timeruhr dazwischengehängt damit das ding nicht zu lange läuft).
wie gesagt bei mir steht er "unsichtbar" unter dem waschtischverbau - somit stört die optik auch nicht (hab einen rowenta).
ist glaub ich die die gesamtökonomischste variante
18.1.2019 11:38


massiv50er schrieb: und den hast auf der decke aufgehängt?


Nein, für die Decke ist der nichts. Suche noch nach einer dezenten Stelle. Habe ihn jetzt mal einfach auf den Boden gestellt.
28.1.2019 10:44
Hallo,

Frage an jene, die so wie wir ein Infrarotpanel (in unserem Fall mit 700 W) im Bad haben: Habt ihr schonmal über einen längeren Vergleichszeitraum beobachtet, ob es effizienter ist nur morgens und Abends für 1-2 Stunden damit zu heizen, oder durchgehend? Mir geht es bei dieser Frage rein um die Kostenthematik, lassen wir den Komfort mal außen vor.

Was den Komfort betrifft habe ich festgestellt, dass wir bei kurzzeitigem Aufheizen mittels Zeitschaltuhr eine höhere Temperatur (ca. 23,5 Grad) benötigen, um es im Bad "warm" zu finden. Ich denke das hat damit zu tun, dass Oberflächen, Fliesen, etc. sich nur langsam erwärmen. Das Panel läuft dann für 1-2 Stunden am Stück durch.

Stelle ich die Raumtemperatur jedoch mittels Thermostat auf ca. 22 Grad ein, sind alle zufrieden und das Panel schaltet sich nur periodisch ein, um die Raumtemperatur zu halten.

Leider zeigt meine Steuerung keine Betriebsstunden an, sonst könnte ich das selbst vergleichen... 

LG
Michi
19.4.2019 20:52
Wenn die Tür zu bleibt und du eine gute moderne Dämmung hast würd ich auf Dauerbetrieb stellen.

Alleiniges einschalten wenn Bedarf ist würd ich nur im Altbau machen wo die erzeugte Wärme auch wieder schnell weg ist.

Ansonsten mal so nen kleinen Stromzähler kaufen den man in die Steckdose stecken kann, dann kann's mal vergleichen.

Frohe Ostern!



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum