« E-Mobilität

Wallbox

Teilen: facebook    whatsapp    email
 <  1  2 ... 3 
  •  LukasFJH
16.7.2022 - 8.1.2023
57 Antworten | 16 Autoren 57
3
3
Liebe Community, 

wir haben aktuell noch kein E-Auto sind aber am Überlegen, ob wir nicht doch schon eine Wallbox installieren für Freunde/Familie die bereits ein E-Auto haben und auch, weil wir uns nicht sicher sind, wie in 3-4 Jahren die Liefersituation sein wird. 

Grundsätzlich würde uns interessieren, ob sich bei Wallboxen noch viel tun wird? Mit welchen Neuerungen kann man die nächste Jahre noch rechnen? 

Folgende Eckpunkte hätten wir gerne erfüllt: 
- 22 kW
- Kompatibel mit PV und Fronius Wechselrichter Gen24 
- Ladekabel abziehbar (so wie beim Fronius Wattpilot oder beim Keba p30 x-series)
- Abrechnung falls Freunde/Verwandte laden oder falls ich einen Firmenwagen habe
- Zuleitungsstromkabel verdeckt. Das ist eigentlich der Grund warum uns der Fronius Wattpilot nicht so zusagt, da die Zuleitung aufjedenfall sichtbar ist. Das wäre beim Keba P30 X-Series nicht der Fall. 

Zukunftsthemen/Nice to have:
- eventuell Bidirektionales Laden, wobei wir sowieso auch einen Stromspeicher haben. 

Nach derzeitiger Rechereche würde der Keba P30 unsere Anforderungen erfüllen. Hat wer praktische Erfahrung wie die Zusammenarbeit mit dem Fronius Wechselrichter funktioniert bzw. gibt es generell Erfahrungen bezüglich dem Keba P30 X Series? 

Hat wer noch andere Vorschläge bzw. würdet ihr, wenn ihr im Moment noch nicht dringend eine Wallbox braucht, einfach noch Zuwarten und schauen was noch alles am Markt kommt? 

Herzlichen Dank! 

LG - Lukas 

  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.1.2023 ( #41)
Draußen einen Rittal Klemmkasten oder ein versperrbares Postkastl montieren in welchem der NRG ist. Kabel hängt unten raus, und dann noch eine Wandhalterung für den Typ 2.
Oder gleich eine günstige WB montieren. Fix angeschlossen wird die nicht so schnell geklaut.

  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
6.1.2023 ( #42)
Danke, guter Tipp mit dem Rittal Kasten. Quasi die stabilere und schnellere Variante zum Holzkastl.

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.1.2023 ( #43)
Unsere NRGkick Wandhalterung ist da nicht einsetzbar? Gibts sowohl für den alten NRGkick als auch die neue Generation, wobei ich erstere beim Hersteller (der nicht DiniTech ist) anfordern müsste:




  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
7.1.2023 ( #44)
Prinzipiell ja. War auch länger auf meinem Radar.
Wenn dann aber mal die Wallbox kommt, hätte ich gern die Bohrlöcher eher kompakt um den Stromauslass herum. 


  •  rocco81
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #45)


robits schrieb: Habe vor der Fassade ein Leerrohr für die zukünftige fixe Wallbox gelegt. Derzeit bin ich aber noch zu geizig, solange der NRGKick so gut funktioniert.

Langfristig soll da mal eine Kaba oder OpenWB (derzeitige Favoriten) hin.

Aber warum machst du überhaupt eine Zwischenlösung?
Wenn du sowieso eine große Wallbox willst, dann würde ich die jetzt mit Förderung kaufen statt zu warten bis es keine mehr gibt.
Oder
NRG in einer ordentlichen Box + Kabelaufhängung steht in einer normalen Wallbox nichts nach. Eher besser sogar weil unauffällig und wetter geschützt. Oder ist der nicht kommunikativ? 


  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo rocco81, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #46)
Das ist noch der alte und sogar ohne Bluetooth bzw App.

 Mein Gedanke war, so lange mir nix abgeht den alten Nrgkick benutzen und erst wenn's wirklich interessant oder nervig wird, eine aktuelle Box kaufen. Da sich da ja technisch doch noch einiges tun wird, denke ich. 

Wir laden ca 1600 kWh pro Jahr ins Auto. Alter Zoe mit 22 kWh Akku. 
Bin durch den Schichtdienst viel zu Hause. Kann also selber zu Mittag anstöpseln, wenn die PV brav erzeugt. 

 Somit wäre ja der Gedanke, einfach eine Box für den Nrgkick und anstecken wenns passt. 


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #47)
Was soll sich technisch noch tun?
Das Ding wird dir kein Frühstück machen. 

Der neue NRGkick bietet WLAN, Bluetooth, App, Updates und weitere Funktionen und ist für Private mit 50% förderfähig in AT AT [Außentemperatur] - auch ohne Auto. 
Wenn du für den alten noch 300-400 rausholst, hast wieder eine neue Einheit state of the Art und Gewährleistung.

Solange die Förderungen sprudeln würde ich mir das wirklich anschauen.

Als "fixe" KfW Variante ist er auch förderfähig als stationäre Wallbox bei uns in AT AT [Außentemperatur]


  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #48)


Gemeinderat schrieb:

Was soll sich technisch noch tun?
Das Ding wird dir kein Frühstück machen.

Kinderbetreuung würde schon reichen 😅

Eigentlich nur punkto vehicle to grid/home bzw bidirektionales Laden. 

Oder is da eh schon alles quasi fertig entwickelt und es mangelt nur noch an den Autos?


Angelacht hätten mich momentan die openWB als Customvariante und die Keba P30x Dienstwagen. Würden meinen Bedürfnissen am nähesten kommen. 

Die Nrgkick KfW Variante hab ich mir gestern auch angesehen und die wäre schon interessant. Das Modell kann man aber wsl nur als stationäre WB fördern, inkl. Elektriker, oder?


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #49)
Gerade weil es als KfW Variante als stationäre Lösung zählt, die auch OCPP fähig ist (!) (neue Förderrichtlinien beachten!) geht es.

Installation bei stationärer Lösung nötig. 
Mobile Variabte nicht ) aber dafür nur für Private förderfähig. 
openWB kann ich nicht viel sagen. Kenne es natürlich, seit goingelectric Zeiten schon.
Aber das openWB Standalone war dann immer ein Problem mit go e und Co anscheinend.

Keba P30X top - führen wir auch. Webinterface, LAN und App. Lastmanagementfähig mit einer C-Serie (ohne Switch) und natürlich auch sonst recht robust.

Kostet dafür aber auch einiges (mehr als NRGkick).
Unbedingt als RFID Variante vorsehen, da bei KEBA nicht nachrüstbar.

MID-Zähler wäre empfehlenswert.
V2G wird derzeit nicht groß implementiert und wenn dann eher DC seitig dh DC Wallbox, die es so noch nicht wirklich gibt. 
V2L geht ja bereits zB Hyundai / Kia (AC bis 3,5 kW). 
Darauf warten (allein aus rechtlicher Perspektive), würde ich nicht.

Kinderbetreuung wäre gut.
Kaufst einen Tesla dazu zur Wallbox, dann können sie im Auto spielen und YouTube schauen :D 


  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #50)
Das ist der Nic-e Shop oder?

Wenn ich so vergleiche, ist da nicht mehr viel Unterschied zur KfW Variante:

NrgKick KfW 1.069,-
OpenWB series2 Custom 1198,-
Keba P30x Dienstwagen 1079,-  (habt ihr nicht im Shop, was ich gesehen habe)

Würde mir wenn, meinen alten NRGkick mit Bastelgehäuse, die Keba oder OpenWB in die Einfahrt hängen.

Außer es gibt noch eine gute Mittelklasse?

Was mir wichtig ist:

Kabel 3 - 5 m integriert
App
11 kW
Wlan sehr von Vorteil
Rfid optional (Klingelkamera in der Einfahrt)
Zähler integriert.
Ladeleistung konfigurierbar
Smart bzw. PV Überschussladen (wenn mal was größeres als der Zoe da ist)

Danke für die Infos, vor allem V2G und V2L.

Da is der Kindergarten doch noch günstiger als der Tesla. Morgen Ferien aus :D

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #51)
Jep, genau.

Wir kriegen nur das was für AT AT [Außentemperatur] bestimmt ist (KEBA). Alles was für DE ist zB DE-440 nicht. Da sind sie streng eben wegen Online-Shop :D 

Nunja, ein go-eCharger zzgl Ladekabel, das du dann mitnehmen kannst, hat ne offene API und wäre dazu in der Lage (Energiezähler einfach, RFID serienmäßig mit kWh Zähler, App, WLAN, Updates, förderfähig) und das für noch weniger (go-e + Kabel). 
Gibts mobil oder stationäre (Gemini 11 kW). 
--- 

Ja morgen gehts wieder los.
i mog ned aufstehn... 


  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #52)
Das Problem ist, dass das Ding in meiner frei zugänglichen Einfahrt hängt. Und das sehr prominent. Siehe Foto.

Dh es sollte optisch schon bissl was hermachen und ich will ein fixes Kabel das mir keiner fladern kann. Da wäre die Keba wieder ansprechend.

Muss ich bei der Förderung für die fixe Wallbox diese auch über den Elektriker beziehen oder nur die Montagerechnung?

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #53)
Die go-e kann man aufhängen, RFID zum freigeben nutzen UND das Kabel kann man auch elektronisch fixieren :) so werden wir es machen...

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #54)
Info: höre gerade, wir kriegen die Dienstwagenwallbox eh auch.
Kann sie dir also gerne anbieten  

Wie MalcolmX sagt:
Die go-e besitzt eine Wandmontageplatte serienmäßig und das Kabel kann man sperren lassen, ja. 
Aber die KEBA ist garantiert keine schlechte Wahl und für den Ausseneinsatz sicher hervorragend geeignet (und leuchtet dezenter). 
Du kannst es getrennt machen, es muss nicht vom selben Betrieb sein, der es dir installiert, nur der Elektriker muss die Installation machen, da diese nachzuweisen ist :)




  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #55)
Passt, dann weiß ich an wen ich mich wenden werde, wenn ich mich entschieden habe.

Kann man die Keba WB auch ohne RFID betreiben?

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #56)
Ja. Kann man deaktivieren :)

  •  robits
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
8.1.2023 ( #57)
Alles klar, danke!

 <  1  2 ... 3 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Zeigt her eure Wallbox
« E-Mobilität-Forum