« Forum für Sonstiges  |

Unser erstes Jahr im Haus

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
 1  2 ...... 3 ... 20  21  22  > 
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022 - 17.5.2024
425 Antworten | 31 Autoren 425
21
446
Kaum zu glauben wie die Zeit vergeht, aber wir sind jetzt tatsächlich schon 1 Jahr in unserem Haus. Ich würde hier gerne unsere bisherigen Erfahrungen berichten, vielleicht findet es ja jemand interessant emoji
Wir haben auch ein paar Entscheidungen getroffen, die viele User hier sicher kritisch sehen (z.B. keine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung]), auch dazu möchte ich unsere Erfahrungen schreiben.
Wir hatten ein Budget an das wir uns mehr oder weniger strikt gehalten haben: das Haus sollte unter 300k€ kosten (ohne Außenanlagen). Das ist sich zwar nicht ganz ausgegangen, wir sind inkl. Garage, Platte für Terrasse und Küche bei etwa 330k€ gelandet.

Zuerst mal die...

Hard Facts:

Baubeginn: 5. Mai 2021
Stelltag: 14. Juni 2021
Schlüsselübergabe: 25. Oktober 2021

Neubau ohne Keller, 140m² Bruttofläche
Fertighaus von Lumar-Haus (Holzriegel, U-Wert Außenwand 0,13)
Energiekennzahl: 35 kWh/m²a
Heizung: Luftwärmepumpe (Vaillant Arotherm VWL78/5)

Grundriss, Wohngefühl

EG:


2022/20221103732490.png

OG:


2022/20221103874714.png

Süden ist unten.

Das Haus ist sehr "offen" und wirkt innen auch wesentlich größer, als wir es uns vorgestellt haben. Der Gang im OG fühlt sich nicht wie ein Gang an, eher wie eine Erweiterung des Wohnraumes. Die Treppe wirkt fast wie ein Möbelstück, unser Sohn liebt seine Höhle unter der Treppe.
Wir haben im EG und OG eine Raumhöhe von 2,51 m. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das jemanden als zu niedrig vorkommen würde (wenn man nicht bewusst drauf schaut). Vermutlich auch deshalb, weil der Wohnbereich so offen ist. Ich bin jedenfalls froh, dass wir uns den Aufpreis für 2,71 m gespart haben, das wäre absolut unnötig gewesen.

So sah der Wohn/Essbereich letztes Jahr im Winter aus (Chaos bitte ignorieren):


2022/20221103203862.png

Dazu noch ein Foto von draußen (unschwer zu erkennen vom letzten Winter) ...


2022/20221103483111.png

Mittlerweile haben wir überall Vorhänge. Da war ich zwar skeptisch, aber mittlerweile bin ich froh, dass wir die haben. Die machen den Wohnraum viel gemütlicher emoji
Möbel haben wir übrigens alle mitgenommen. Neue Möbel gibt's wenn unser Sohnemann älter ist ??

Der Eingangsbereich ist relativ klein. Wir haben den gegenüber dem Standardplan (hier: https://lumar-haus.at/haus/primus-s-140) verkleinert, da wir im Badezimmer unten noch eine Dusche eingeplant haben, zusätzlich haben wir das angrenzende Zimmer noch etwas vergrößert. Für uns ist's Platz genug.

Das Bad/WC liegt im Schmutzbereich, das war bislang aber nicht wirklich störend. Durch die Türöffnungsrichtungen der Eingangs- und Badezimmertür wird die Situation deutlich entschärft. Im der "Eingangsschneise" zum Bad liegt kaum Schmutz. ABER: würde die Haustüre in die andere Richtung aufgehen, hätten wir sicher ein Problem.

Der Technikraum ist sehr kompakt. Zusätzlich zur WPWP [Wärmepumpe] haben wir mittlerweile ein Regal, Garderobe, Schuhkastl und einen Gefrierschrank drinnen. Reicht für uns.

Die Speis war für uns ein Muss, die Entscheidung bereuen wir auch nicht. Zum Glück wurde uns eine 70er Tür genehmigt, sonst hätten es eine andere Lösung gebraucht.

Das Büro ist mit 10m² groß genug. Wir haben auch eine ausziehbare Couch drinnen, falls mal Besuch kommt.

Die Kinderzimmer im OG sind mit 13m² überraschend geräumig. Wir haben aber eigentlich immer alle Türen offen. Unser Schlafzimmer hätte eigentlich sogar kleiner sein können.

Im HWR steht eine Waschmaschine, Regale, und: der Raum ist sogar groß genug, um dort Wäsche aufzuhängen.

Das Bad ist auch geräumig. Wir haben ein Einzelwaschbecken, ein WC, ein Bidet, eine offene 90x120er Dusche, Badewanne. Reicht für uns.
ABER: die Dusche ist nicht optimal gelöst. Wir wussten zwar, dass bei 120cm noch Spritzer draußen geben wird, dadurch dass wir eine niedrige Duschwanne haben (etwa 1 cm "hoch"), sammelt sich vor der Wanne etwas Wasser das nicht abfließen kann. Wir entfernen das also immer mit einem Tuch. Bei durchgängigen Fliesen, hätten wir das Probelm nicht, wir wollten aber beide unbedingt eine Wanne, da wir das angenehmer empfinden.
Sollte uns das über die Jahre mehr und mehr nerven, werden wir wohl eine Glastüre einbauen.

Heizung und Stromverbrauch

Von Nov. 21 bis Okt 22 hatten wir einen Stromverbrauch von 3.694 kWh.
Dabei entfallen 900 kWh auf Heizung, 827kWh auf Warmwasser und 1.967 kWh auf den Haushalt. Hier der Verbrauch über das Jahr gesehen:


2022/20221103436089.png

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich das sehr positiv überrascht. Wir haben sogar einen geringeren Verbrauch als in unserer alten 78m² Altbauwohnung (mit Gasheizung).
Was sich sicherlich energietechnisch positiv auswirkt, ist die beinharte Südausrichtung unseres Hauses. Die hat aber auch ihre Nachteile: im Sommer müssen wir konsequent verschatten, so konnten wir die Temperatur drinnen unter 27°C halten. Das hatte u.a. aber den Nebeneffekt, dass unsere Zimmerpflanzen in den Räumen mit nur südseitigen Fenstern beinahe eingegangen sind.
Klimaanlage haben wir keine, wir könnten theoretisch über die WPWP [Wärmepumpe] kühlen, aber auch das machen wir nicht.

Wohnen ohne KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung]

Wir beide haben nie mit KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] gewohnt, hatten diese auch gar nicht am Radar. Wir wurden bei der Planung dahingehend gefragt, ob wir eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] möchten, waren uns aber beide einig: nein.

Nun, wie lebt es sich im "Plastiksackerl" ohne KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung]?
Wir haben eigentlich fast immer alle Türen im Wohnbereich offen (auch beim Schlafen), dadurch wird es sicher nicht so schnell stickig.
Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mir einmal eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] gewünscht hätte: und zwar in der Hitzeperiode im Büro. Wenn ich dort arbeite, ist nämlich die Tür, da wird es definitv heiß und stickig. Lüften ist bei über 30°C draußen ja auch nicht wirklich erfrischend. Ob die KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] da geholfen hätte? Ich werde es nie wissen ??

Insgesamt bereuen wir die Entscheidung jedoch nicht.

Sonstiges
Die LWP LWP [Luftwärmepumpe] nehmen wir innen nicht wahr, auch draußen ist sie bei Volllast leiser als die WPs in der Umgebung.
Die doppelte (Fermacell-)Beplankung ist super! Da hält alles bombenfest, auch ohne Dübel. Durch die Wände kommt auch kein störender Lärm, zumindest hätten wir noch nie Probleme damit gehabt. Aber bei uns sind ja sowieso fast immer alle Türen offen ??
Wenn man einen dunklen Altbau gewöhnt ist, und dann plötzlich lichtdurchflutet wohnt, merkt man erst, wie abgewohnt die alten Möbel eigentl sind ?? Aber wie schon gesagt, neue Möbel müssen warten bis unser Kind größer ist.

Fazit
Wir sind zufrieden und fühlen uns wohl ??

Ich hab sicher noch 1000 Punkte vergessen, vielleicht trag ich das hier noch nach, wenn mir was einfällt. Wenn jemand Fragen hat, ich beantworte die gerne!

von Tomlinz, Gemeinderat, CarinaM, hielvis, jayjay

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#1)
Cool, danke für den Einblick.
Der niedrige Energieverbrauch ist super, ich hoffe wir landen auch in der Größenordnung. 

Irgendwann trau ich mich auch unseren doch eher unkonventionellen Grundriss hier reinzustellen :)

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#2)

zitat..
MalcolmX schrieb: Cool, danke für den Einblick.
Der niedrige Energieverbrauch ist super, ich hoffe wir landen auch in der Größenordnung.

Gerne!
Wir haben halt kaum Spompanadln die extra Strom ziehen. Keine Alexa, kein Smarthome, keinen Pool, keine Klima. Dass das mit der Zeit mehr wird, vor allem wenn der Sohnemann größer wird, ist mir aber durchaus bewusst.
@­energiesparhaus weil ich grad meinen Beitrag noch einmal durchgelesen habe, und geschockt bin, wie viele Fehler ich da drinnen habe... gibt es eine Möglichkeit ältere Beiträge im Thread zu bearbeiten?


1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#3)
Schöner Bericht, und schön dass ihr zufrieden seit.

Was ist denn im Außenbereich noch alles geplant oder bereits passiert seit dem letzten Winter?

zitat..
MalcolmX schrieb: Irgendwann trau ich mich auch unseren doch eher unkonventionellen Grundriss hier reinzustellen :)

👍


1


  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#4)
Danke @derLandmann !
Außenbereich ist in Arbeit. Ich wollte eh was dazu schreiben, aber dann war der Post schon so lang und ich hatte keine Lust mehr 😀.
Bislang haben wir die Einfriedungen gemacht, seitlich insgesamt 60 lfm mit Schalsteinmauer/sockel (bereits fertig verputzt), vorne haben wir rund 20 lfm mit Zaunsteinen gemacht. Was hier noch fehlt, sind die Zäune. Seitlich werden wir Doppelstabmatten und vorne einen schönen Aluzaun machen.

Die Gartenhütte steht (auf einer betonierten Bodenplatte), das war wichtig.
Der Garten ist so halb angelegt, eine Böschung müssen wir noch fertig gestalten und einen großen Teil des Rasens muss ich noch anlegen, das ging leider nicht auf einmal.


2022/20221103183471.png
...so schaut die Böschung aus. Unten habe ich übriggebliebene Zaunsteine gesetzt. Die Treppe will auch noch fertiggemacht werden, dort werden wir mit Marmorsplit auffüllen.

Eingangsüberdachung gehen wir jetzt an, da hole ich gerade Angebote ein. Terassenplatten werden wir nächstes Jahr verlegen, die Einfahrt vermutlich auch nächstes Jahr Pflastern.
Dann bleibt eigentlich nur noch die Terassenüberdachung, das wird noch ein gröberer Brocken.

Da ich die meisten Sachen draußen alleine bzw. mit meinem Schwiegervater mache, dauert alles halt etwas. Ich mach meine Frau eh schon ganz narrisch damit, dass ich immer was draußen machen möchte... 😂


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#5)
Kenne ich. Wenn man hauptsächlich alleine oder zu zwei arbeitet,  dauert einiges ganz schön lang... 🙃

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#6)

zitat..
MalcolmX schrieb: Kenne ich. Wenn man hauptsächlich alleine oder zu zwei arbeitet, dauert einiges ganz schön lang...

Ja drum schaut unser Rasen auch so aus...


2022/20221103862104.jpg

...ein Stück nach dem anderen 🤣

@­MalcolmX euer Grundriss würde mich echt interessieren. Vielleicht schau ich mal vorbei, wenn du den nicht posten willst, so weit wohnen wir ja nicht weg 😉


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#7)

zitat..
tomsl schrieb:

──────
MalcolmX schrieb: Kenne ich. Wenn man hauptsächlich alleine oder zu zwei arbeitet, dauert einiges ganz schön lang...
───────────────

Ja drum schaut unser Rasen auch so aus...

...ein Stück nach dem anderen 🤣

@­MalcolmX euer Grundriss würde mich echt interessieren. Vielleicht schau ich mal vorbei, wenn du den nicht posten willst, so weit wohnen wir ja nicht weg 😉

Ja gerne, schreib mir mal eine PN und komm vorbei :)

Kleines Stichwort: wir haben kein Wohnzimmer im EG, nur Esszimmer/Küche. Dafür ein vollwertiges Zimmer für unseren kleinen Mann mit Handicap im EG.
Dafür ein Fernseh/Lesezimmer im Dachgeschoss... wir haben sozusagen nach oben statt in die Fläche gebaut. 


1
  •  Landei
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#8)
Sehr schön geworden tomsl 🙂 danke fürs posten. 

Macht ihr noch eine Terrassenüberdachung? Dann würde sich das Hitzethema im Sommer auch etwas verbessern. 

BTW: All die Dinge die du da ansprichst (kleiner Eingangsbereich, fehlende KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung]) würden WIR im Nachhinein anders machen 😅. Reden wir in 2 Jahren nochmal...

1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#9)

zitat..
MalcolmX schrieb: Kleines Stichwort: wir haben kein Wohnzimmer im EG, nur Esszimmer/Küche. Dafür ein vollwertiges Zimmer für unseren kleinen Mann mit Handicap im EG.
Dafür ein Fernseh/Lesezimmer im Dachgeschoss... wir haben sozusagen nach oben statt in die Fläche gebaut. 

Jetzt spann doch nicht alle so auf die Folter und mach nen Thread auf 🤣
Ungewöhnliche Konzepte sind immer interessant!


1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#10)
Mach ich vielleicht nächste Woche mal... muss noch für eine Prüfung lernen bis Dienstag :)

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#11)
Hier noch ein paar brandaktuelle Bilder...


2022/20221103661749.jpg

2022/20221103738374.jpg

2022/20221103905446.jpg

Mit unserem Dach sowie der Einfriedung wollten wir ein bisschen Farbe in dien Anthrazit Einheitsbrei bei uns in der Umgebung reinbringen.

zitat..
Landei schrieb: Macht ihr noch eine Terrassenüberdachung? Dann würde sich das Hitzethema im Sommer auch etwas verbessern.

Ja, haben wir eh geplant, wir wissen nur noch nicht wie die aussehen soll. Bei den aktuellen Preisen ist das auch kein kleiner Posten, und selbermachen scheidet mit max 2 Leuten die mithelfen eher aus.

Ich würde da eher das Geld in eine PV investieren...

zitat..
Landei schrieb: Reden wir in 2 Jahren nochmal...

Gerne! Kann sein, dass wir dann gänzlich anders denken!




1
  •  Landei
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#12)
Wenn ich das letzte Foto mir so ansehe muss ich sagen 1-2 Fenster ost- und weistseitig im OG hätten der Aussenoptik auch nicht geschadet. Wie seht ihr das selbst? Habt ihr genug Licht im Haus?

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#13)

zitat..
Landei schrieb: Wenn ich das letzte Foto mir so ansehe muss ich sagen 1-2 Fenster ost- und weistseitig im OG hätten der Aussenoptik auch nicht geschadet

Optisch ja, da gebe ich dir Recht. Ich finde auch, dass unser Haus nur von der Süd bzw. Süd-Westseite schön aussieht. Aber Funktion > Optik 😂 Ich hoffe aber, dass die Eingangsüberdachung das Haus auch westseitig noch etwas aufhübscht.

Im EG wäre ein Fenster im Büro möglich gewesen, auf das südseiteige Fenster wollte ich aber nicht verzichten, und 2 Fenster auf 10m² wären wahrscheinlich etwas overkill.
Selbiges gilt eigentlich auch fürs Zimmer im OG.
Licht haben wir genug, auch, da wir eigentlich fast immer alle Türen offen haben (auch oben im Bad), so dringt vor allem im OG von allen Seiten (außer Osten) Licht ins Haus. Im Sommer sorgt das nordseitige Fenster bei der Treppe für Licht bis zum Sonnenuntergang.

Ostseitig haben wir überlegt, ob wir im Schlafzimmer ein Fenster machen, dann aber doch darauf verzichtet. Die Sonne blinzelt eh recht früh herein.
Im Schrankraum wollten wir sowieso kein Fenster, da brauchen wir den Platz für Schränke.

Außerdem sind wir eine dunkle Erdgeschoß-Altbauwohnung gewohnt, in die nie direktes Sonnenlicht kam. Wir mussten mal mit so einer hellen Umgebung klar kommen 🤣

1
  •  Benji
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#14)
Schönes Haus und schöne (grüne) Gegend!

Mir gefallen auch die Innenansichten, so offen und luftig... ist bei mir ähnlich, man kann "durchs Haus durchschauen", hatte mich damals davor gefürchtet, möchte es aber nicht mehr missen.

Was mir (als gebürtiger Tiroler) auffällt, weil ich es so überhaupt nicht gewohnt bin: Da ist ja praktisch null Dach-Überstand! Hat das einen Grund? Vorteile? Nachteile?

1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#15)

zitat..
Benji schrieb: Schönes Haus und schöne (grüne) Gegend!

Danke! Ich genieße es auch, dass wir von Oktober bis Juni den Rehen auf der Wiese zusehen können. Fasane und Hasen schauen auch vorbei... Nachteil: der Rehbock hat uns im Juni die jungen Bäume und Sträucher fast gekillt. Bis nächstes Jahr muss also der Zaun fertig werden.
Aber mal schauen, wie es in 20 Jahren dort so aussieht, dann wirds vermutlich vorbei sein mit der schönen Aussicht.


zitat..
Benji schrieb: Mir gefallen auch die Innenansichten, so offen und luftig... ist bei mir ähnlich, man kann "durchs Haus durchschauen", hatte mich damals davor gefürchtet, möchte es aber nicht mehr missen.

Das finde ich auch super! Ich war aber doch etwas überrascht, wie offen das ist.


zitat..
Benji schrieb: Was mir (als gebürtiger Tiroler) auffällt, weil ich es so überhaupt nicht gewohnt bin: Da ist ja praktisch null Dach-Überstand! Hat das einen Grund? Vorteile? Nachteile?

Puh, das war Standard bei dem Haus, gibt dem ganzen einen modernen Anstrich und hat uns auch so gefallen. Das war der Grund, wenn ich ehrlich bin.
Nachteile? Naja dass wir die Vorteile des Dachüberstandes nicht haben emoji




1
  •  Benji
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#16)

zitat..
tomsl schrieb: Nachteile? Naja dass wir die Vorteile des Dachüberstandes nicht haben

emoji


1
  •  Benji
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#17)

zitat..
Landei schrieb: 1-2 Fenster ost- und weistseitig im OG hätten der Aussenoptik auch nicht geschadet

Kann man die Fläche nicht vermieten? So ein riesiges McDonalds-Plakat oder so? emoji


1
  •  tomsl
  •   Bronze-Award
3.11.2022  (#18)

zitat..
Benji schrieb: Kann man die Fläche nicht vermieten? So ein riesiges McDonalds-Plakat oder so?

Ich besorg mir einen ordentlichen Beamer und mach dort ein Freiluftkino. 🤔


1
  •  querty
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#19)

zitat..
tomsl schrieb: Wir beide haben nie mit KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] gewohnt, hatten diese auch gar nicht am Radar. Wir wurden bei der Planung dahingehend gefragt, ob wir eine KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] möchten, waren uns aber beide einig: nein

Solange man keine hat, gehts auch nicht ab ;)
Wir merken den Unterschied im Schlafzimmer schon deutlich, ob KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] läuft oder nicht und die Messtation zeigt mit KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] halt max. 800ppm Co2 und ohne KWL KWL [Kontrollierte Wohnraumlüftung] > 4000ppm Co2 im Schlafzimmer an - wir haben die Tür aber auch immer geschlossen beim Schlafen.

Glückwusch jedenfalls zu Haus - ist vom Stil her nicht meins, das ist aber auch komplett egal, weil es euch gefallen muss. 😀


1
  •  Sparfratz
  •   Silber-Award
3.11.2022  (#20)
Ehrlichgesagt ist es mir allein aus ehelichen Gründen sehr wichtig, dass unsere Schlafzimmertür und auch die Türen der Kinderzimmer geschlossen sind😃

2
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
3.11.2022  (#21)
Kommt bissl auf das Alter an.
Mit 0 und 4 kann man sich da noch nix erwarten... 😆

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next