» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Tiefenbohrungsauslegung/Angebot

22 Beiträge | 8.4. - 29.4.2019
Hallo Leute,

ich habe ein Tiefenbohrungsangebot bekommen und würde gerne euren Rat dazu einholen was ich noch alles detaillierter deffinieren sollte bzw. was geändert werden sollte.
* Als Wärmepumpe wird eine KNV 1155-6 zum Einsatz kommen welche eine Fußbodenheizung/Warmwasser als auch eine Deckenkühlung versorgen soll. 
* Energieausweis Gebäude-Heizlast Abschätzung [kW] 6,3
* Installateur hat (mit Rücksprache eines KNV Vertreters) eine Bohrtiefe von 140m vorgeschlagen
* Leider können wir keine so tiefe Bohrung aus Wasserrechtlichen Gründen bei unserem Grundstück durchführen (max ca 100m), daher wurden uns 2x80m vorgeschlagen
* Einen Schacht hatten wir im ersten Angebot, diesen haben wir aber herausnehmen lassen da ich alle Leitungen in den Technikraum führen will.
* Ringgrabenkollektor haben wir uns dagegen entschieden (Grundstück nicht groß genug usw.)

Hier nun zum Angebot:

Tiefenbohrungsauslegung/Angebot

Was haltet ihr davon?


 
8.4.2019 19:05
In welcher Gegend soll denn gebohrt werden ?

Mir kommt es teurer vor als bei mir (D/Südhessen) und hier ist es schon teuer.

wobei mir die Bohrungen auch zu tief vorkommen. Bei mir 14KW mit 1x Duplex 202mtr.
8.4.2019 20:03
ich habe für 1x 90m 4900€ bezahlt, fertig verlegt bis in den Heizungsraum.
8.4.2019 21:19
Das Grundstück ist im Bezirk Hartberg/Steiermark.


9.4.2019 12:00
ich glaube auch das ich mit 2x70-75m duplex auch auskommen sollte aber ich bin mir da unsicher und will eben nicht zu klein auslegen.
9.4.2019 13:32


Pretorianer schrieb: ich glaube auch das ich mit 2x70-75m duplex auch auskommen sollte aber ich bin mir da unsicher und will eben nicht zu klein auslegen.


Bleib bei dieser Ansicht.  Die Erdsonde ist eine Investition in die Zukunft und soll auch für die nächste Generation SW/WP noch ausreichend Leistung bringen. Und sooooo viel sparen kannst Du wegen ein paar Meter Bohrung auch nicht. Gruss HDE
9.4.2019 13:58


eggerhau schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Pretorianer: ich glaube auch das ich mit 2x70-75m duplex auch auskommen sollte aber ich bin mir da unsicher und will eben nicht zu klein auslegen.

Bleib bei dieser Ansicht.  Die Erdsonde ist eine Investition in die Zukunft und soll auch für die nächste Generation SW/WP noch ausreichend Leistung bringen. Und sooooo viel sparen kannst Du wegen ein paar Meter Bohrung auch nicht. Gruss HDE


Da hast du sicher recht.

Bezüglich der verwendeten Materialien - sind diese von der Qualität/Leistung/Preis passend?
Gibt es noch irgendwas das ich explizit beim Bohrmeister anfragen/hinterfragen sollte?
9.4.2019 16:25
Inhaltliche Tips. Kein Extraschacht, sondern alles in den Technikraum ziehen (alternativ in Kellerlichtschacht. Kostet weniger und man kommt gut bei jedem Wetter ran und verliert kein Loch mit hässlichem Deckel im Garten. 
10.4.2019 22:46
bin bein bohr profi, aber fallen da nicht auch entsorgungskosten etc an für bohrschlamm und so, oder kannst du das am grundstück unterbringen
11.4.2019 6:35
Will ich am Grundstück unterbringen ja. Laut firma kommt da nach der Setzung des Wasser nur ca 1m3 Material an
11.4.2019 17:11


Pretorianer schrieb: Bezüglich der verwendeten Materialien - sind diese von der Qualität/Leistung/Preis passend?
Gibt es noch irgendwas das ich explizit beim Bohrmeister anfragen/hinterfragen sollte?


@brombaer hat recht! Lichtschacht ist erste Wahl! Mann/Frau muss halt zu den Verteilern rankommen. Eventuell auch noch absprechen, wer den Anschluss bis Innenkannte Gebäude liefern und montieren muss.
Mit fehlt auch der Hinweis, dass jede Sonde separat absperrbar ist.
Tiefenbohrungsauslegung/Angebot
Zu Preis/Leistung kann ich nichts sagen. Du solltest Referenzen über die Firma einholen und entspechende Werksgarantien einfordern. 
Wir verlangen auch eine Arteseversicherung. Das wird aber regional unterschiedlich gehandhabt.
Gruss EHD
12.4.2019 7:46


eggerhau schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Pretorianer: Bezüglich der verwendeten Materialien - sind diese von der Qualität/Leistung/Preis passend?
Gibt es noch irgendwas das ich explizit beim Bohrmeister anfragen/hinterfragen sollte?

@brombaer hat recht! Lichtschacht ist erste Wahl! Mann/Frau muss halt zu den Verteilern rankommen. Eventuell auch noch absprechen, wer den Anschluss bis Innenkannte Gebäude liefern und montieren muss.
Mit fehlt auch der Hinweis, dass jede Sonde separat absperrbar ist.

Zu Preis/Leistung kann ich nichts sagen. Du solltest Referenzen über die Firma einholen und entspechende Werksgarantien einfordern. 
Wir verlangen auch eine Arteseversicherung. Das wird aber regional unterschiedlich gehandhabt.
Gruss EHD


 Hmm, über den Lichtschacht habe ich noch nicht nachgedacht - ich hätte einen direkt dort wo ich rein will wo ein Lichtschacht ist (jedoch ist dieser als Kunststofflichtschacht geplant - 100x100x40). Wie wird das denn in einen Kunststofflichtschacht gesetzt? Kann man da einfach Löcher in den Schacht bohren und die Soleleitungen reinbringen? Wo wird denn dann der Verteiler gesetzt? untder dem Fenster gegen die Kellermauer? Ich will nicht zu tief werden mit dem Lichtschacht damit ich für die Ableitung vom Wasser in den Sickerschacht genug gefälle habe. 

Derzeit ist es so ausgelegt das alle 8 Leitungen getrennt absperrbar sind (2 duplex sonden). Ich überlege aber dann doch ob ich nicht die duplex sonden oben mit einem y-Stück zusammenführen lasse und so eben nur 4 Leitungen bis zum Technikraum hätte. Laut beiden Bohrmeistern welche ich ein Angebot angefordert habe gibt es hier nie Probleme das sich hier Luftblasen absetzen und es standardmäßig immer so gemacht wird. 

Und zum zweiten Angebot von einem Burgenländischen Bohrunternehmen :P - mit
* 2x 80m
* Sonde PE 100 RC SKZ (Haka Gerodur)
* Röhfix Verpressmaterial
* alles bis in Technikraum
* alle Grabungsarbeiten
* Wasserrechtliche Bewilligung und geologisches Gutachten
=> 10800€
Also ich muss sagen dieses Angebot finde ich schon sehr ansprechend - nur wie gesagt überlege ich ob ich eben die duplex Leitungen zusammenführe und dadurch eben nur 4 RDS statt 8 im Technikraum brauche.
12.4.2019 8:45
hi! meinen TB faden kennst du?

https://www.energiesparhaus.at/forum-tiefenbohrung-fragen-dimensionierung/41544_1

gleiches setup, alle 8 leitungen in den technikraum und dort 2 4-fach soleverteiler. mach es so wenn es geht, also ohne y-stück.

preis ist inkl. mwst.? dann finde ich es ganz ok. ansonsten doch recht teuer!
12.4.2019 8:59


gsilly schrieb: hi! meinen TB faden kennst du?

https://www.energiesparhaus.at/forum-tiefenbohrung-fragen-dimensionierung/41544_1

gleiches setup, alle 8 leitungen in den technikraum und dort 2 4-fach soleverteiler. mach es so wenn es geht, also ohne y-stück.

preis ist inkl. mwst.? dann finde ich es ganz ok. ansonsten doch recht teuer!


 ja kenn ich und alles sehr aufmerksam gelesen - man ist halt trotzdem immer unsicher. Ich will ja auch alles in den Technikraum (und hab dort auch schon den platz für alles geschaffen - im plan), aber 4 RDS mehr sind halt auch ned grad günstig ;) - aber wirst schon recht haben das die investition die richtige sein wird damit ich für alle Eventualitäten gewappnet bin :D

Preis ist mit mwst. 
12.4.2019 9:43
Ich Klinke mich da mal ein.... hab mal eine prinzipielle Frage: wird die Tiefe nach der Heizlastabschätzung berechnet? Im EA sind es bei uns 6,3 kw und die Bohrfirma will 2X90 m runter?!?! Kann das sein? Das wären ja eher 9kw Heizlast  
12.4.2019 11:26


Pretorianer schrieb: Derzeit ist es so ausgelegt das alle 8 Leitungen getrennt absperrbar sind (2 duplex sonden). Ich überlege aber dann doch ob ich nicht die duplex sonden oben mit einem y-Stück zusammenführen lasse und so eben nur 4 Leitungen bis zum Technikraum hätte. Laut beiden Bohrmeistern welche ich ein Angebot angefordert habe gibt es hier nie Probleme das sich hier Luftblasen absetzen und es standardmäßig immer so gemacht wird. 


 Da sehe ich auch so! Darauf achten, dass die Leitungen mit dem richtigen Gefälle (Entlüftung) verlegt werden. Die Montage der Sammler im Lichtschacht hat zwei Vorteile. Das Kondensat kann versickern und es braucht nur zwei Bohrungen durch die Aussenwand.
@hausbau9063
Wenn die Frage an mich gestellt ist. Es kommt auf die Kältelast (=Wärmeleistung minus elektrischer Leistung) und den Untergrund an. Guckst Du!
Tiefenbohrungsauslegung/Angebot
Gruss rundum
12.4.2019 13:57


Pretorianer schrieb: und dadurch eben nur 4 RDS statt 8 im Technikraum brauche


du brauchst sowieso nur 4 RDS weil ja pro RDS durchaus 2 leitungen möglich sind mit entsprechender ringraumdichtung.
kondensat wurde von eggerhau richtigerweiße als nachteil genannt. mit penibler dämmung hält sich das aber in grenzen.
12.4.2019 17:29


gsilly schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Pretorianer: und dadurch eben nur 4 RDS statt 8 im Technikraum brauche

du brauchst sowieso nur 4 RDS weil ja pro RDS durchaus 2 leitungen möglich sind mit entsprechender ringraumdichtung.
kondensat wurde von eggerhau richtigerweiße als nachteil genannt. mit penibler dämmung hält sich das aber in grenzen.


mit 4 RDS ist zwar möglich aber unterm strich teurer da ich dann den Verteilerblock nicht direkt draufbekomme und die Tiefenbohrfirma mehr winkel braucht. 4 in einer reihe mit 20 Lochabstand sind genau der Verteilerblock, dann ist dort nur ein 90° Winkel nötig (so wurde mir das zumindest alles erklärt) - hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt nur 2x150er RDS mit 4x VL und 4x RL jeweils getrennt.


eggerhau schrieb:
__________________
 Da sehe ich auch so! Darauf achten, dass die Leitungen mit dem richtigen Gefälle (Entlüftung) verlegt werden. Die Montage der Sammler im Lichtschacht hat zwei Vorteile. Das Kondensat kann versickern und es braucht nur zwei Bohrungen durch die Aussenwand.

Gruss rundum


* Das klingt wirklich interessant, aber wie wird das im Lichtschacht montiert?
* Kann man in einem Kunststofflichtschacht alle 8 Leitungen durch den Kunststoff reinführen?
* Werden die zwei Verteilerblöcke dann unterhalb vom Fenster montiert?
* Wird dadurch der Lichtschacht tiefer, also der Kondensatablass weiter unten (will nicht zu
* weit runter damit das Gefälle für meinen Sickerschacht noch passt)?

Hier ein Bild vom Keller und dem Lichtschacht:

Tiefenbohrungsauslegung/Angebot
13.4.2019 10:53
@Pretorianer
Das kann man gut lösen.
Beispiel unten: Das sind 3 Sonden à 220lm. Ein bisschen grösser als bei Dir aber das Sytem ist ja gleich.

Tiefenbohrungsauslegung/Angebot
Viel Spass beim Bauen!
Gruss rundum
13.4.2019 11:30


eggerhau schrieb: @Pretorianer
Das kann man gut lösen.
Beispiel unten: Das sind 3 Sonden à 220lm. Ein bisschen grösser als bei Dir aber das Sytem ist ja gleich.

Viel Spass beim Bauen!
Gruss rundum


 Danke für die Antwort - aber du hast ja einen betonierten Lichtschacht wenn ich die Bilder richtig interpretiere :) . Wir werden (wenn wir nicht umdispunieren) einen Kunststofflichtschacht machen und da komme ich ja nirgends rein mit den Tiefenbohrungsleitungen. 
Hast du den Schacht unten einfach offen lassen damit direkt darunter versickern kann und bist mit den Tiefenbohrungsleitungen auch von unten in den Schacht gegangen oder?
13.4.2019 13:50


Pretorianer schrieb:  Danke für die Antwort - aber du hast ja einen betonierten Lichtschacht wenn ich die Bilder richtig interpretiere :) . Wir werden (wenn wir nicht umdispunieren) einen Kunststofflichtschacht machen und da komme ich ja nirgends rein mit den Tiefenbohrungsleitungen. 
Hast du den Schacht unten einfach offen lassen damit direkt darunter versickern kann und bist mit den Tiefenbohrungsleitungen auch von unten in den Schacht gegangen oder?


Die Fotos muss man etwas beschreiben!
Die Soleleitungen (6 Stück, eines ist bereits zugeschüttet. Für ganz genau Hinschauende - es wurden alle Soleleitungen im Sandbett verlegt!) gehen horizontal in den Lichtschacht und dann auf den Sammler. Vom Sammler führen VL/RL Sole in Chromstahl durch die Aussenwand in den Keller. 
Das kannst Du sicher auch mit einen Kunststoffschacht machen.
Ja, und der Schacht ist unten offen. Kein Grundwasser weit und breit!
Gruss HDE
29.4.2019 0:11
Hatte ein Angebot 13 K inkl. mwst allerdings für 2*160m incl. Baustelleneinrichtung und Bohrschlammentsorgung.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum