« Küche & Küchengeräte

Steinarbeitsplatte Küche

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  fresh
4.7. - 14.7.2022
30 Antworten | 14 Autoren 30
1
1
Hi
Also wir haben eine Küche mit einer 1,5x1,7m großen Insel geplant und diese sollte mit den Strasser Alpengrün Stein belegt werden. Leider wurde uns nun mitgeteilt das der Stein maximal 1,3x 2,2m Verfügbar ist und das wir also die Platte aus zwei teilen aufbauen müssen oder einen anderen Stein. Der Stein ist aber gesetzt daher wollte ich mal bei euch nachfragen wer eine Arbeitsplatte aus Stein aus 2 Teilen hat und wie das bei euch so aussieht. Ich dachte das man am besten die Platte genau in der mitte Stückelt oder ist das anders besser?! Danke für eure TIpps und Bilder! Danke

mfg Harald

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #1)
Ich würde die Teilung nicht auf die Mitte festlegen, das kommt darauf an wie die Aufteilung auf der Insel ist? Spüle, Induktionsfeld, Bar etc... gibts einen Plan?

Sehr geiler Stein, wir haben de Gletscherbach :)

  •  fresh
4.7.2022 ( #2)
Ja den Plan der Insel habe ich nun angefügt es sind sowhl die Abwasch als auch das Induktionsfeld drauf. Die erste Idee vom Küchenstudio was er mit per Telefon gesagt hat ist mehr oder weniger die Kante vom Induktionsfeld zu verlängern. 
@derLandmann: Ist eure gestückelt? Wenn ja kannst du mir ein Foto schicken wie das aussieht?!




  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #3)
Nein unsere ist nicht gestückelt, unsere Insel ist nur 110x250cm. Die Platte gegenüber mit 80x300 ist ebenfalls aus 1 Stück.

Den Plan verstehe ich nicht ganz, da wäre bei Induktionsfeld und Spüle ein 3cm Rand aus Stein oder gar keiner?
Induktionsfeld Kante verlängern in welche Achse?
Gibts ne 3D Ansicht?
Spüle würde ich auf jeden Fall eine breitere wählen :)



  •  fresh
4.7.2022 ( #4)
Hi 
Ja das ist der erste Plan. Also zwischen Rand und Induktionsfeld und Spüle ist ein Stein und die Spüle ist eine Breite. DIe erste Idee war die Kante des INduktionsfeldes reichtung Spüle zu verlängern! Aber wir wurden erste heute informiert das da was zu tun ist. Ich denke rot und braun wären eine alternative. Dann hat man auf jeden Fall die große Arbeitsplatte ohne was.



mfg Harald

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #5)
Wenn das die einzigen beiden Optionen sind würde ich rot wählen. 

Neben der Spüle bei der "579" wirst du beim Kochen immer etwas rumliegen haben und das kannst du dann ohne Fuge direkt in die Abwasch wischen. Die Fuge wäre so auch nur ca. 90cm lang.
Kann es so produziert werden dass die Maserung einigermaßen durchgeht bzw die Platte oben gespiegelt wird?

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #6)
Würde auch Rot nehmen. 

  •  fresh
4.7.2022 ( #7)
Also ich denke es sind auch andere Lösungen möglich. Was wären noch eure Ideen?

  •  Paul_O
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #8)
Einen anderen Steinmetz anfragen; wir hätten auch eine Teilung auf Grund der Länge bekommen und der erstbeste Steinmetz im Ort hat gesagt die Länge ist kein Problem. Wir haben dann den Stein beim Küchenlieferant herausgenommen und den Steinmetz direkt beauftragt.

  •  finalergarten
4.7.2022 ( #9)


fresh schrieb: Arbeitsplatte aus Stein aus 2 Teilen hat und wie das bei euch so aussieht.

wir. Unsere Platte ist 3,5 m lang und musste nach 2,6 m geteilt werden.
Ist zwar nicht auf der Insel, die ist aus einem Guss aber uns stört die Teilung nicht. 
Unser Stein ist allerdings sehr ruhig und daher fällt von der Struktur kein starker Unterschied aus. Der Stein ist schwarz und die Trennung wurde mit schwarzem Silikon (o.Ä.) ausgefüllt.


  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
4.7.2022 ( #10)
Nabend,
Nachdems mit Bildern eher knausrig sind hier, zeig ich dir meine 🙂



Das ist zwischen abwasch und Halbinsel, wurde mit einer formschönen Silikonfuge gelöst. Für uns passts.
Lg

  •  wein4telhaus
5.7.2022 ( #11)
Also eine Teilung auf der Insel käme für mich auch nicht infrage, vorallem weil sie ja wirklich nicht so riesig ist, dass es klar ist, dass sie geteilt werden müsste. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es das Material nicht nur bei Stra**er zu kaufen, bzw. ein seeehr ähnliches dass von Lieferanten in Italien verkauft wird. Die grünen Steine sind zur Zeit sehr in mode und es gibt einige Materialien zur Auswahl. Frage mal bei einem regionalen Steinmetz nach, der Stra**er möchte natürlich den Eindruck erwecken, dass es das Material nur bei ihm gibt.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo wein4telhaus, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  migo
5.7.2022 ( #12)
Also wir nehmen den gleichen auch den Alphrün und unser Steinmetz hat keine Probleme den mit 3m zu bringen. 

Ich würd mal einen anderen Steinmetz fragen.

  •  fresh
5.7.2022 ( #13)
@migo: Kannst du mir deinen Steinmetz sagen?

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
5.7.2022 ( #14)
https://www.steinprofis.at/

Wir haben unseren von dort. Vielleicht hilfts dir ja

  •  Bienchen
5.7.2022 ( #15)
Unsere Steinplatte hat 3,2m in einem Stück
Das hätte mich auch massiv gestört wenn die in der Mitte geteilt worden wäre. 
Ist aber auch die maximal Länge bei Atlantis (nicht von Strasser)



  •  Shan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.7.2022 ( #16)
@Bienchen 

Eure Platte ist wunderschön! Wie lange habt ihr sie schon in Verwendung? Ich liebäugle seit langem mit etwas Ähnlichem traue mich aber auf Grund der Empfindlichkeit nicht drüber. Wir haben am Boden viel Kalkstein/Travertin und der nimmt doch schnell Flecken an. Stört mich am Boden nicht so (der lebt mit), bei der Arbeitsplatte weiß ich nicht ob es nicht problematischer wäre ... Wie schaut das bei euch mit Kaffee, Fett und Rotwein bzw. Obstsäften aus?

  •  monika1979
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.7.2022 ( #17)
Bei uns war die Teilung letztendlich der Grund warum wir von Stein auf Dekton gewechselt sind. So war unsere 3,2 x 1,2 breite Insel ohne Teilung möglich. Bei Stein hätten wir eine Fuge gebraucht. Zuerst wollten wir aufgrund des Preises keinen Dekton. Aber dadurch, dass das gewünschte Muster in Aktion war, war es o.k.

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.7.2022 ( #18)


Shan schrieb: Wir haben am Boden viel Kalkstein/Travertin und der nimmt doch schnell Flecken an.

Die von dir genannten Steine sind offenporig und sehr empfänglich für Flecken und Flüssigkeiten aller Art.
Die für Küchenplatten verwendeten Steine nehmen eher keine Feuchtigkeit auf und sind resistenter. Egal ob Alpengrün, Gletscherbach oder Atlantis. 
Wie bereiten alles von Teigen bis ölhaltigen Speisen auf unserem Gletscherbach zu und man sieht einfach gar nichts. 2x im Jahr wird mit dem mitgelieferten Öl imprägniert (Sache auf 15min). Wir sind äußerst zufrieden damit.


  •  Shan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.7.2022 ( #19)
@derLandmann

siehe:
https://www.energiesparhaus.at/forum-naturstein-arbeitsplatte-flecken-entfernen-und-vermeiden/62085

Sprich mir wurde erklärt, dass es sich bei diesem Stein um Kalkstein handelt und abgeraten (beim Händler). Trotzdem gefällt er mir noch immer und falls mehr Leute auftauchen (die den grauen Atlantic-Stone haben) bei denen es problemlos und ohne gröbere Dramen funktioniert, tausche ich die Baumarktplatte gegen eben diesen Stein nur trau ich mich zur Zeit nicht rüber. Alpengrün ist Granit genau wie der schwarze (wie auch immer der nun wieder heißt). Zu diesen hat uns der Händler geraten, leider gefällt mir aber grad der graue hagliche Stein und mit den anderen wäre mir in unserer Küche farblich zu viel los ...

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
7.7.2022 ( #20)
War aber eben nicht imprägniert, was bei hellen Steinen zu Schattierungen führen kann. Bisschen was wird immer aufgenommen. Würde ich aber nicht so tragisch sehen und einfach den Rest auch einfetten oder einfach mal gut imprägnieren dann hats auch nix.
Atlantis war bei uns auch in der Auswahl, ist aber dann der Gletscherbach geworden.

  •  Bienchen
8.7.2022 ( #21)
Wir haben die Steinplatte seit gut einem Jahr in Verwendung. 
Wenn man nicht tagelang rote Flüssigkeiten darauf einziehen lässt, hat die Steinplatte auch nichts. Es ist uns leider schon passiert, dass wir darauf Erdbeeren abgestellt hatten und die durch die Verpackung durchgesaftelt haben. Haben wir leider erst spät bemerkt, dann war eine rosa Stelle zu sehen (ca 2cm) die sich auch nicht wegwischen lies. Mittlerweile sieht man aber nichts mehr, hat sich nach ein paar Tagen in Luft aufgelöst 🤔Seit dem achte ich mehr darauf 😁

 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Küchen- & Küchengeräte-Forum
next