» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Sammelbestellung Modbus 40 passend Nibe KNV 1155/1255 Nr. 067144 KNX

71 Beiträge | 8.8.2018 - 24.3.2019
nachdem immer öfter im Forum zu lesen ist das die WP nicht so richtig KNX fähig ist und man dafür den Modbus40 braucht der aber einen Preis jenseits von gut und böse ist hab ich mir gedacht wir könnte ja eine Sammelbestellung machen und somit einen Preis erreichen der für alle passt.

Ich würde mich dafür bereit erklären das ganze zu organisieren
Bitte schreibt doch mal in den Thread wer Interesse daran hat und ab welchem Preis ihr bereit seit das Teil zu kaufen damit ich mal eruieren kann
a) wieviele Stück
b) welcher Preis notwendig ist damit möglichst alle dabei wären

ihr solltet euch im klaren sein das ihr dazu noch ein Modbus-KNX Gateway zusätzlich braucht
viell. können die KNX-Experten noch schreiben welches das beste ist, dann würde ich das gleich mit dazu aufnehmen bzw. glaub ich das man bei einem homeserver das nicht unbedingt braucht wenn ich das recht in erinnerung habe

Ich gehe mal mit guten Beispiel voran
einfach kopieren und fortführen

maack  1 Stück   400€

 
6.11.2018 7:25


chrismo schrieb: Hier findest du eigentlich alles was du brauchst:

https://www.openhab.org/addons/bindings/nibeheatpump/

Der Raspberry/Arduino liest (und bestätigt korrekten Empfang) die Register über Modbus und schickt sie per UDP weiter. Von Nibe gibt es ein Programm namens Modbus Manager  (https://www.nibe.eu/Products/Accessories/NIBE-MODBUS-40/#tab2) mit dem man bis zu 20 Register auswählen kann, die dann regelmäßig von der Wärmepumpe über Modbus ausgegeben werden. Zusätzlich kann man noch einzelne Register manuell abrufen. Im Modbus Manager sieht man auch alle Register die es gibt und eine kurze Erklärung (Datentyp, Einheit, tw. kurze Erklärung). 
__________________
Im Beitrag zitiert von gufu1: Schreiben geht nicht

In den neuen Versionen der Nibe Bindings sollte schreiben auch gehen. Zumindest steht das auf der Webseite und ich habe entsprechende Funktionen im Quellcode gesehen.

Edit: gufu war ein bisschen schneller


Angeblich geht alles wie mit den original aber nicht stabil und imma... und mir ist die Zeit zu schade. Da hätt ich gern ein problemloses teil
6.11.2018 18:27


uzi10 schrieb: Angeblich geht alles wie mit den original aber nicht stabil und imma


also bei mir läufts stabil und imma 
6.11.2018 18:38


gufu1 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von uzi10: Angeblich geht alles wie mit den original aber nicht stabil und imma

also bei mir läufts stabil und imma


Aber ich muss auf jeden fall werte schreiben können...
Gibts da a gute Anleitung?
6.11.2018 19:04


uzi10 schrieb: ich muss auf jeden fall werte schreiben können


damit kann ich nicht dienen, ich benutze die Schnittstelle nur lesend. Mit Openhab 1.x gehts auch nicht anders. Mit Openhab 2.x hab ich noch nicht gespielt.
Warum musst Du unbedingt Werte schreiben können?
6.11.2018 19:49
heute war das packerl mit dem modbus schon da, 2 Arbeitstage aus Belgien wow

nun hab ich einen modbus zuhause aber keine Wärmepumpe die ist näml. noch gar nicht geliefert :)

eines muss ich schon sagen das ist ein schwarzes plastikasterl mit technik für 50€ drin, dafür in AT und DE einen Listenpreis von über 1000€ aufzurufen ist schon eine frechheit und auch die onlineshops und großhändler mit ihren 600-700€ nehmen einen als endkunden da richtig aus, das hat schon ansätze von wucher
6.11.2018 20:46


maack schrieb: heute war das packerl mit dem modbus schon da, 2 Arbeitstage aus Belgien wow

nun hab ich einen modbus zuhause aber keine Wärmepumpe die ist näml. noch gar nicht geliefert :)

eines muss ich schon sagen das ist ein schwarzes plastikasterl mit technik für 50€ drin, dafür in AT und DE einen Listenpreis von über 1000€ aufzurufen ist schon eine frechheit und auch die onlineshops und großhändler mit ihren 600-700€ nehmen einen als endkunden da richtig aus, das hat schon ansätze von wucher


das sag ich ja.. für den Leck mich am Arsch Wandler so viel zu verrechnen ist nicht..... Mit ein bissi Software könnte das die WP selber auch auf TCP... 
Mehr als 200-300 ist das nicht wert und das ist zu viel!!!

Meine Polo Air(Domekt) Lüftungsanlage kann TCP, RTU, Webbrowser, Externes Touchdisplay mit Temp und Feuchtesensoren usw usw... und kost keine 2500Flockn! Und sie hat sogar einen Stromzähler drinnen und sagt mir effektiv sie ist und was sie verbraucht
6.11.2018 21:07


maack schrieb: nun hab ich einen modbus zuhause aber keine Wärmepumpe


Ich hätte eine passende Wärmepumpe zuhause und nachdem du derzeit eh keine Verwendung für das Modbus Modul hast, nimm ich es dir gerne für 150 Euro ab 
7.11.2018 21:06
Danke die v2 von den open hab binding schaut gut aus werde ich probieren wenn ich so weit bin 

Hier ist Nibe echt gierig, ich meine für eine Wärmepumpe in der Preisklasse eines Kleinwagens kann man schon erwarten das hier eine ordentliche Schnittstelle geliefert wird und man nicht noch extra abgezockt wird

Meine Lüftungsanlage hat auch Modbus TCP, LAN Stecker rein fertig :)
7.11.2018 22:00
Genau das denk ich mir auch. Vor allem sind das nur softwaregeschichtn
8.1.2019 6:33
hat jemand einen vorschlag für ein Modbus-KNX Gateway um die Nibe auf den Homeserver zu bringen?

wir verbauen den homeserver und daher ist die lösung mit dem RASPI nicht so interessant da wir ekinen zweiten server aufbauen wollen
8.1.2019 9:11
nöö.. sogar im KNX Forum hattens da nie was gescheits! Ich machs dann auch wann mit der Wago SPS! Ich würd einen Raspi mit FHEM oder Openhab nehmen und dass in das KNX Protokoll umwandeln! Kost dir eine Kleinigkeit!
bei einen gescheiten Gateway kannst min 500€ aufwärts rechnen! Und da kann man gleich iwo einen kleinen Mini PC noch neben die WP schrauben!

https://www.anybus.com/de/produkte/gateway-index/specific-gateways/factory-to-building/detail/anybus-gateway---modbus-auf-knx

https://www.voltus.de/hausautomation/knx-eib/nach-hersteller/intesis-o/bacnet-series-gateways/intesis-ibknxmbm1000000-gateway-knx-modbus-tcp-rtu-master-100-punkte-version.html

https://www.wachendorff-prozesstechnik.de/produktgruppen/gateways-und-protokollwandler/produkte/knx/gateway-modbus-nach-knx-hd67812-knx/
8.1.2019 13:25
ne wago 750 kostet aber auch 500€ aufwärts
8.1.2019 13:40


maack schrieb: ne wago 750 kostet aber auch 500€ aufwärts


 auf alle Fälle mit Schnittstellen und in der PFC200 Version samt E-Cockpit Software sogar wesentlich mehr!
Aber ich nutze sie ja auch als Gateway für die Volumenstromregler mit MP Bus, Alarmanlage, Heizung, Zähler, usw usw...
Eigentlich mehr eine Spielerei von mir, weil ich die Software schon von der Firma habe und gewisse Komponenten habe!

Google mal im KNX Forum, was sie dir für einen Gateway vorschlagen!
8.1.2019 14:31
ich betreib das originale Modbus Modul mit einem Raspberry Pi und einem China RS485 Wandler (sinngemäß z.B. https://www.amazon.de/DSD-TECH-Serieller-Datenkonverter-Kompatibel/dp/B0721BB8PQ/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K ) und habe darauf NodeRed laufen und kann damit die Register lesen und schreiben (und tausche die Daten mittels MQTT mit meinem Smarthome System (SmarthomeNG mit SmartVisu) aus)
8.1.2019 14:36
ja das ist sicher alles schön aber wir haben homeserver und wollen keine bastellösung haben wenn das haus viell. mal verkauft wird
11.1.2019 12:05
eventuell werden hier Lösungen geschaffen :)

https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/diy-do-it-yourself/1309369-nibe-gw-ohne-openhab

mit so einen Arduino wäre alles abgedeckt:

https://kmpelectronics.eu/products/prodino-ethernet-v2/

11.1.2019 13:23


uzi10 schrieb: eventuell werden hier Lösungen geschaffen :)

https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/diy-do-it-yourself/1309369-nibe-gw-ohne-openhab

mit so einen Arduino wäre alles abgedeckt:

https://kmpelectronics.eu/products/prodino-ethernet-v2/


Hab auch im KNX-Forum mitgelesen.
Das Ersetz aber nur das Modbus-Modul an der WP? Eine Lösung Modbus->KNX braucht man zusätzlich, oder?
11.1.2019 14:17


Hannes17 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von uzi10: eventuell werden hier Lösungen geschaffen :)

https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/diy-do-it-yourself/1309369-nibe-gw-ohne-openhab

mit so einen Arduino wäre alles abgedeckt:

https://kmpelectronics.eu/products/prodino-ethernet-v2/

Hab auch im KNX-Forum mitgelesen.
Das Ersetz aber nur das Modbus-Modul an der WP? Eine Lösung Modbus->KNX braucht man zusätzlich, oder?


 



Es wäre möglich:

Wenn wer das ganze zu programmieren schafft:)!!!








Beim 1-Wire müsstest du dir aber noch ein Stück Software schreiben, das die Sensoren abfragt und die Daten dann wieder irgendwie zur Verfügung stellt.
Da meiste sollte es aber schon irgendwo zum zusammenkopieren geben.

Es gibt auch schon einen KNX-IP Stack hier im Forum. Wenn man zeit hätte (Arghh" src="https://knx-user-forum.de/core/images/smilies/arghh.gif"; border="0">) könnte man das mal verheiraten und die Daten direkt auf KNX bringe



https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/diy-do-it-yourself/1309369-nibe-gw-ohne-openhab


28.1.2019 13:57
Ui, der Bash-Code im KNX Forum sieht ja fürchterlich aus

Wobei mir grundsätzlich nicht ganz klar ist, wozu man die ganzen Werte überhaupt direkt auf den KNX Bus bringen will? Hauptzweck ist wohl Visualisierung/Logging, was man ja eh direkt auf irgendeinem "Homeserver" - was auch immer man konkret verwendet - machen kann. Und wenn es wirklich interessante Werte gibt, die man am Bus haben möchte, dann kann man sie sicher auch gezielt von dort senden. Wenn man das direkt vom Nibe GW aus macht, müllt man sich den Bus alle 2s zu...
28.1.2019 21:04
Also ich hätt gern die Werte am Bus, weil ich ein Freak bin und alles gern in einer Visu hätt.. ev Grafana/ Influx in Edomi...
Bei der richtigen Buslinientopologie sollts kein Problem sein. Man müsst die Senderate reduziern. Ausserdem könnt den Modbus meine Wago auslesen und die schickt dann per Mqtt oder gleich per Modbus Tcp die Werte ohne Knx auf die Visu und reduziert mir die Buslast..
28.1.2019 23:44
Ich glaube dann reden wir eh vom gleichen Also per MQTT, oder was auch immer die Visualisierung kann, ist sicher sinnvoller als alles zuerst auf den Bus zu senden. Für die meisten Werte ist es auch sinnlos, die dauernd auf den Bus zu bringen (die ganzen Temp. z.B.). Man kann bei der Nibe kein Sendeintervall einstellen. Dafür braucht man also auf jeden Fall irgendwo ein Stück Software, das die Filterung und das Weiterleiten übernimmt (und auch das Dekodieren des Nibe Modbus Datenformats).

Ich habe mir mal das openHAB Binding für die Nibe angesehen. Da ist eigentlich schon alles drin was man braucht. Man müsste also nur die openHAB-spezifischen Teile rausnehmen und eine Stand-Alone Komponente daraus machen. Die kann dann die Werte in eine Datei schreiben, per MQTT an die Visualisierung schicken, etc.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum