» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

PV Neuling braucht ein wenig Unterstützung :P

26 Beiträge | 11.6. - 10.7.2019
Hallo, 
wir haben uns ein altes Haus gekauft und im zuge der Renovierung bzw. Des kompletten umbaus soll aich gleich eine PV Anlage aufs Dach. 
Und bevor ich mich an ein paar Firmen wende, möchte ich mehr Erfahrung haben.

Das Haus ist nach Norden ausgerichtet und habe genügend Dachfläche auf Ost/West bei ca. 37Grad siehe Foto. 


PV Neuling braucht ein wenig Unterstützung :P

Mein Anfangsgedanke war jeweils 5kw auf Ost und West zu packen um möglichst viel eigen produzierten Strom auch selbst zu verbrauchen bzw. im Winter auch noch gute Erträge zu haben. 

Bei Netz NÖ hab ich gesehen das ich in dem Bereich falle wo ich einen Spannungswächter benötige. 

Soll ich lieber bei ins. 5kw bleiben oder doch größer bauen weil irgendwann wird sicher auch Elektroauto bzw Stromspeicher dazukommen? 

Das Dach wurde vor 3 Jahren neu gedeckt mit neuen Dachziegel aber ist noch kein Kaltdach.
Dachgeschoss wird nicht ausgebaut nur die oberste Geschossdecke gedämmt.


PV Neuling braucht ein wenig Unterstützung :P

Was ist eire Meinung zu SolarEdge mit Optimierern? Iwi gefällt es mir jedes einzelene Modul zu sehen welche Leistung es bringt. Ist der Aufpreis gerechtfertigt bzw. Bringt es in meinen Fall was? 

Ich freue mich über Anregungen :)


 
15.6.2019 17:49
@New_Projekt: na zumindest habe ich die Größe des Speichers ja recht gut abgeschätzt.
Was für ein Speicher stellst du dir denn da vor und mit welcher Förderung kombinierst du das?
17.6.2019 7:38
Die Förderung ist eine eigene Geschichte.
Da es sich quasi um eine hybride Anlage handelt fühlt sich niemand so wirklich zuständig.
Das muss noch geklärt werden.

Weiters konnte ich in Europa noch keinen Wechselrichterhersteller finden, der konstante Stromaufnahme in Kombi mit Netzparallel in einem Gerät anbietet.
Da sind die Chinesen schon viel weiter.
Wenn man hier nachfragt, hört man nur "ham wa nicht"
In China wirst gefragt, welche Leistung nötig ist, leider müsse ich da eine gewisse Stückzahl ordern.
17.6.2019 16:31


Haini schrieb: Was ist eire Meinung zu SolarEdge mit Optimierern? Iwi gefällt es mir jedes einzelene Modul zu sehen welche Leistung es bringt. Ist der Aufpreis gerechtfertigt bzw. Bringt es in meinen Fall was? 

 Ein enscheidender Faktor für den Wirkungsgrad des WR ist die Temperatur. Bei den "Leistungsoptimieren" sitzen sie am heißen Dach unter einem schwarzen PV Panel..

Lass das mal sickern..

Hat schon einen Grund warum man die Wechselrichter normal z.B. in einem Kellerraum montiert.
Leistungsoptimieren ist überhaupt ein schönes Wort, ein simpler MPPT Regler, welcher sowieso bei jedem WR seit Jahren standard ist.

Ein weiterer Punkt der dagegen spricht: wenn ein Regler kaputt ist, wie tausche ich ihn? bei 3 Reihen stell ich mir das in der Mitte herausfordernd vor. 

abgesehen davon das die Elektronik bei +90°C bi -20°C sicher auch nicht so lange durchhält.


8.7.2019 19:41
Hallo 
hab mich mal ein wenig reingelesen in die Welt der Pv :) 

also ich denke die beste Lösung wäre eine Anlage zu bauen ohne Spannungswächter. 
Aber dafür möglichst viele Module auf Ost/West. 

Da wir unser Haus ja komplett umbauen und sowieso alles neu wird, stehe ich gerade bei dem Thema der Warmwasseraufbereitung. 

Natürlich wenn die Sonne scheint dann mit Pv das Wasser zu erwärmen. 

Aber nicht über die eigentliche Pv sonder was hält ihr von dem System


PV Neuling braucht ein wenig Unterstützung :P
Ist von MyPv die Elwa. 
Funktioniert mit 6-9 Pv Platten (2kwp) und ohne Wechselrichter und ich brauche dieses System dann auch nicht anmelden, weil kein Strom eingespeist wird. 

Somit hätte ich dann weit mehr Module am Dach aber brauch noch keinen Spannungswächter. 
Und wenn ich schon dabei bin ist es ja fast egal wenn ich ~9 zusätzliche Module installiere. 

Ahja und wenn nach dem Umbau Geld da ist, wird als Zweitauto sicher ein elektro Auto folgen. 
10.7.2019 13:11
Das hört sich interessant an @Haini, hab nur Gas zurzeit und denke auch schon daran zumindest das Warmwasser mit einer PV zu machen (Speicher mit Solar Vorbereitung für Heizstab schon vorhanden), somit wäre das System optimal.
Weißt du was das kostet?
10.7.2019 16:02
Sowas bekommst im Set für 2000€ bei pv4all



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie-Forum