« E-Mobilität

Polestar 3 vorgestellt

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  > 
  •  rocko567
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
13.10. - 10.11.2022
49 Antworten | 18 Autoren 49
4
4
Wie anderen Threads zu entnehmen bin ich ja ziemlicher polestar fan.
gestern wurde der neue PS3 vorgestellt und eigentlich war ich ja ziemlich euphorisch.
... bis ich den preis gesehen habe. ab 89.900 ???
sorry, er is ja schön und so, aber warum bitte 90K?
mit Performance, AHK und besseren Scheinis bist auf deutlich über 100K?
lächerlich

https://www.polestar.com/at/polestar-3/

Leider somit gestorben für mich.
Dagegen erscheint der PS2 mit seinen ab 54K als LRDM fast schon niedlich günstig.

  •  weight4light
13.10.2022 ( #1)
Einfach nur absurd...
Hätte gern mal Fahrzeuge a la Fabia Kombi mit 500km Reichweite um 30k max

  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
13.10.2022 ( #2)


rocko567 schrieb: bis ich den preis gesehen habe. ab 89.900 ???

Bei der derzeitigen Inflation, ist das bis Ende nächsten Jahres, wenn er ausgeliefert wird, ein Schnäppchen 😉

Ich glaube die Hersteller haben derzeit keine große Motivation das Billigsegment zu bedienen. Die stecken die knappen Ressourcen und Fertigungskapazitäten lieber in (weniger) Luxuskarossen, die sie mit mehr Gewinn verkaufen können.

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo chrismo, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #3)


weight4light schrieb: Fabia Kombi mit 500km Reichweite um 30k max

Schön wärs aber auch dann wären wir beim doppelten Preis wie vor 12 Jahren für einen neuen Benziner.




  •  stefan4713
14.10.2022 ( #4)
leider - wieder ein beispiel warum die masse nicht auf e-autos umsteigen kann und wird
verbrenner oder öffi's ist die alternative

auch wenn die autos teilweise sehr futuristisch anmuten - aber die stückzahlen werden sich wohl in grenzen halten

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #5)


weight4light schrieb:

Einfach nur absurd...
Hätte gern mal Fahrzeuge a la Fabia Kombi mit 500km Reichweite um 30k max


500km Reichweite ist absolut nicht notwendig mit dem aktuellen Ladenetzwerk.




Hier hast deinen Skoda Fabia Kombi um 30k ;) 


Reale Reichweite vermutlich 250km. Dann musst eh pinkeln 😉


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #6)
Der Polestar 3 ist halt ein großer Luxus SUV. Was kostet nochmal ein Volvo XC90 mit Topausstattung?
Ich glaub der fängt auch so bei 85-90k€ an.
Also bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Wer einen Golf haben will, der kann sich ja zB den neuen MG4 um sub30k€ anschauen. 

  •  rocko567
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #7)
Der MG4 ist hald leider an hässlichkeit kaum zu überbieten.....

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #8)


rocko567 schrieb:

Der MG4 ist hald leider an hässlichkeit kaum zu überbieten.....

so verschieden sind die Geschmäcker... 

Als wäre ein Fabia die Schönheit unter den Autos 🤣


  •  rocko567
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #9)


Muehl4tler schrieb:

──────
rocko567 schrieb:

Der MG4 ist hald leider an hässlichkeit kaum zu überbieten.....
───────────────

so verschieden sind die Geschmäcker... 

Als wäre ein Fabia die Schönheit unter den Autos 🤣

eh, alles persönliche vorliebe. 🙂
der eine mags eher bieder, schlicht, zeitlos = fabia
der andere mags verspielt, auffällig = mg4


  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #10)


stefan4713 schrieb:

leider - wieder ein beispiel warum die masse nicht auf e-autos umsteigen kann und wird ...
...auch wenn die autos teilweise sehr futuristisch anmuten - aber die stückzahlen werden sich wohl in grenzen halten

gerade ist die letzte bastion gefallen. Tesla Model Y ist in D erstmals das meistverkaufte auto aller klassen & antriebe. vor dem VW Golf...

in halb europa war es das zuvor schon in der monats- oder jahresbilanz...

nächstes jahr wird es das vermutlich weltweit sein...

natürlich fehlt jetzt ein paar jahre lang der gebrauchtmarkt. das haben disruptive marktänderungen nach S-kurve an sich.

unser daily runner den wir vor 3 jahren als 3-jährigen 'neuwagen' mit 10.000km gekauft haben ist jetzt mehr wert als damals...

  •  eXTrEm.aT
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #11)
Der günstigste Tesla gebraucht kostet aktuell 34.000 €.
Da kann ich lange tanken ..

Sogar ein 6 Jahre alter Zoe kostet 14k + Batteriemiete.
Unser 6jähriger Leon hat 8k gekostet .. Ist aber ein Kombi, kein Kleinwagen^^
Elektro muss definitiv günstiger werden sonst wird das nix.

  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #12)
Meine Rede, aber für einen 6-jährigen Leon zahlst jetzt auch mind. 10k.

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #13)
TCO

Mehrr gibts nicht zu sagen.
Diskussion wurde hier in Forum doch schon oft genug geführt...

  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #14)


dyarne schrieb: gerade ist die letzte bastion gefallen. Tesla Model Y ist in D erstmals das meistverkaufte auto aller klassen & antriebe. vor dem VW Golf...

Stimmt, die einzige Großindustrie wo Europa noch einen Weltmarktführer hatte, wird jetzt endlich auch von einer US Firma dominiert. Wurde aber auch langsam Zeit! /s


  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #15)
Aber die produziert immerhin in Deutschland :D u.a

Heute wieder 250 km abgespult mit dem Y und bei 13,9 kWh / 100 km gelandet.

Die MG sind ganz sicher in Ordnung für das was sie können und kosten.


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #16)
Ein Auto um 50 bzw 60k+ als neue Mittelklasse zu bezeichnen und mit einem Golf zu vergleichen ist schon etwas realitätsfremd.
Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?
Die meisten noch dazu als Firmenwagen ohne Sachbezug.
Da vergleiche ich lieber meinen Ioniq28 mit dem Golf.

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #17)


derLandmann schrieb:

Ein Auto um 50 bzw 60k+ als neue Mittelklasse zu bezeichnen und mit einem Golf zu vergleichen ist schon etwas realitätsfremd.
Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?
Die meisten noch dazu als Firmenwagen ohne Sachbezug.
Da vergleiche ich lieber meinen Ioniq28 mit dem Golf.

also ein 150 PS Automatik Golf ist für dich keine Mittelklasse mehr? Denn der kostet über die Nutzungsdauer gesehen sogar mehr als das 50kE-Auto. 

Der Golf ist ohne Sonderausstattung um 42k angeschrieben. 
Motorsteuer bei 10 Jahren Nutzungsdauer hast allein schon 6.500 und da hast noch nicht die jährlichen Servicekosten, von sagen mir mal in etwa 3.000 und die höheren laufenden Treibstoffkosten berücksichtigt. Sagen wir mal bei 200k km in etwa -25% sehr konservativ angesetzt (vor der Ukrainekrise eher -60%) wären in etwa 6.000€.

TCO ist das Zauberwort.

Aber jetzt kommt sicher gleich der Vergleich zum 75 PS Golf. Weil das ist ja das wahre Mittelklasse Auto.

Die ganzen 180 PS Audis auf der Straße fahren ja auch nur die Kids mit reichen Eltern. 😉


  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #18)
Ja, so wie VW auch in den USA produziert.  Ohne jetzt nachgelesen zu haben, wird Teslas F&E wohl kaum in Europa konzentriert sein und Europa wird hier (wieder mal) rechts und links von den USA und Asien überholt. 

Klar, als Privater nimmt man erstmal das beste Produkt was man kriegt (sich leisten kann). Und das ist ja auch völlig in Ordnung. Aber über die Gesamtentwicklung am Automobilmarkt kann ich mich einfach nicht besonders freuen.


Muehl4tler schrieb: ber jetzt kommt sicher gleich der Vergleich zum 75 PS Golf. Weil das ist ja das wahre Mittelklasse Auto.

Ich habe es hier schon mehrfach geschrieben: Mittelklasse ist keine Einteilung nach Preis, sondern nach Fahrzeuggröße. D.h. ein KFZ aus der Mittelklasse ist nicht unbedingt leistbar für die Mittelklasse . Auch ein Mercedes C63 AMG für über 100k ist Mittelklasse. 


  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
14.10.2022 ( #19)
na darum sag ich ja auch, es gibt Mittelklasse 150 PS Diesel und 75 PS Beziner, sind ja auch kleine Welten dazwischen beim Preis. 

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.10.2022 ( #20)
Wenn wir mal aufhören Äpfel mit Birnen zu vergleichen, ist das E Auto längst billiger.
Mit dem Ioniq5 um mehr als 40k€ werde ich viel günstiger fahren als mit unserem bestehenden gebrauchten Mercedes E der ein Viertel davon gekostet hat. Bei vergleichbarem Platzangebot. 

  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
15.10.2022 ( #21)
Auch wenn es über 10 Jahre in Summe günstiger kommt - ein privater muss das Auto zu Beginn mal kaufen und da sehe ich im Moment das Problem. Ja die laufenden Kosten sind dann geringer, aber trotzdem muss man den höheren Betrag mal zahlen. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es da für viele einen Unterschied macht, ob das 10 oder vielleicht sogar 20k mehr oder weniger sind. 
Firmenautofahrer ist da was anderes - das muss man nicht persönlich vorfinanzieren. 

ich denke, dass da viele ältere Modelle bei den aktuellen Preisen noch deutlich länger auf den Straßen unterwegs sein müssen, als ursprünglich von den Besitzern geplant.

das ist das gleiche wie mit PV - ja ist a deine Sache, aber wenn man sich die Investition nicht leisten kann, bringt sie einem nichts. 

2
 1  2 ...... 3  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« E-Mobilität-Forum
next