» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Planung Rohrdimensionierung KWL

50 Beiträge | 6.2.2019 - 16.5.2020
Da ich in den nächsten Tagen die Wände für die KWL schlitzen werde, tüftle ich gerade an der Rohrdimensionierung meiner KWL herum.

Problemstellung kürzeste Leitung ca. 4,5 Meter und längste Leitung ca. 18 Meter. Die 18 Meter habe ich mit 2 x DN90 Lüftungsrohr geplant. Diese sind für das SZ, also daher je 30 m³/h (Druckverlust 0,5 Pa/m). Die kürzeste Leitung ist für die Küche und ebenfalls mit ca. 30 m³/h, jedoch würde ich diese mit einem DN90 Schlauch ausführen. Hier wäre der Druckverlust doppelt so hoch (1,0 Pa/m). Durch den Schlauch habe ich auch noch die Möglichkeit die Leitungslänge künstlich auf ca. 9 Meter zu erhöhen.

Jetzt meine Frage, ist die künstliche Verlängerung ein üblicher Weg oder ist das sowieso kein Thema da ich diese Differenzen mit dem Einstellen der Volumenströme ausreguliere?

 
29.12.2019 10:09
Ich habe meine Verrohrung gar nicht genietet, halten tuts prima. Hoffe mit dem Potenzial-Ausgleich macht das keine Probleme
Verklebt habe ich nur an Stellen, wo die Gefahr besteht, dass sich was bewegt. Verwendet habe ich das Abdichtband welches für die Luftdichtheit verwendet wurde.
Lg Jürgen 
29.12.2019 10:21
Ok, dann werde ich es so lassen. Potentialausgleich sollte keine Thema sein, ist ja nur bis zum Verteiler. Butylband habe ich auch irgendwo herumliegen, falls etwas undicht wäre.

Danke für eure Tipps 
25.1.2020 21:14
So, habe heute den Schalldämpfer von Leitwolf und die LG350 von Pichlerluft verbaut.

Planung Rohrdimensionierung KWL

Planung Rohrdimensionierung KWL
Planung Rohrdimensionierung KWL
Im übrigen ist eine Enthalpiewärmetauscher von Core ERV366-h500-s-000254 verbaut. Dürfte der gleiche wie im Zehnder Q350 sein. Bin schon gespannt ob dieser geruchfrei ist.

Planung Rohrdimensionierung KWL
26.1.2020 12:08
Sehr schön 


berhan schrieb: Dürfte der gleiche wie im Zehnder Q350 sein. Bin schon gespannt ob dieser geruchfrei ist.

 Bin auch gespannt.
Aber bei Pichler oder D&W hätt ich ohnehin noch nichts in die Richtung gelesen. 
26.1.2020 18:15
Hallo,
Paul und dPoint = Core (leader in ERV et HRV Exchangers)
Recair und Core ==> Zehnder Group.

Pichler LG350 = HRV und ERV Core
D&W Aerosilent Stratos = HRV Recair, ERV ?

Wo wird KWL Paul heute hergestellt?
Wo werden Recair-Enthalpietauscher hergestellt?

Französischer Text: Paul et dPoint = Core (leader in ERV et HRV Exchangers)
Recair et Core ==> Zehnder Group.
Pichler LG350 = HRV und ERV Core
D&W Aerosilent Stratos = HRV Recair, ERV ?
Où sont fabriquées aujourd'hui les KWL Paul ?
Où vont être fabriqués les échangeurs enthalpiques Recair ?
15.5.2020 22:17
Nachdem heute meine Teile für die WP-Anbindung nicht geliefert wurden, werde ich an diesem WE die Verrohrung der KWL fertigstellen.

Bei mir werden die Rohre mit 32mm + 19mm Armaflex gedämmt. Ansich eine super Sache, so kann ich die Dämmung überlappend anbringen. Problematisch sind bei mir die Rohrschellen, ansich kann ich die ja auch super einpacken, nur ist die Demontage für die Reinigung dann eher aufwendig.

Planung Rohrdimensionierung KWL

Eine Möglichkeit wäre es die Abdeckfolie der Klebefläche im Rohrschellenbereich nicht abzuziehen und das Armaflex an der Rückseite zu verkleben. Diese könnte ich dann im Bedarfsfalle aufschneiden.

Wie habt ihr das mit den Rohrschellen gemacht?
16.5.2020 15:13
Hallo, Berhan,

Wie groß sind die inneren Spiro-Durchmesser an den 4 KWL-Ausgängen?

Sehr gut für "32mm + 19mm Armaflex gedämmt". Warum haben Sie die Rohrschellen nicht mit einem harten Plastikband über die Armaflex gelegt ... ohne zu sehr zu straffen?
16.5.2020 17:41


VMCDFAU schrieb: Wie groß sind die inneren Spiro-Durchmesser an den 4 KWL-Ausgängen?

DN160


VMCDFAU schrieb: Warum haben Sie die Rohrschellen nicht mit einem harten Plastikband über die Armaflex gelegt ... ohne zu sehr zu straffen?

Hatte ich ursprünglich sogar angedacht (ich habe sogar die 250 Schellen noch bei mir liegen). Nachdem das Armaflex aber nicht wirklich reißfest ist, habe ich wieder Abstand davon genommen.
16.5.2020 19:27
gibt sog. "Kälteschellen" für sowas.
In der Dimension aber schon richtig teuer.  Gibts z.B. von Fischer, Sikla oder auch Armaflex:

hier mal auf die Schnelle gefunden:
https://www.schiessl-kaelte.com/de_DE/Shop/Montagematerial/Isoliermaterial-Brandschutz/Rohrtraeger/schellen/Armaflex-Rohrtraeger-FX-4-3-160-PH-M-160~p58808 ;

https://www.ebay.de/itm/Isolationsmanschette-D-160-110-Armafix-AF-FX-4-3-160-/223849134097

Aber nachträglich einfach dämmen geht auch.
Wie oft machst du die wirklich auf?
Wenn da wirklich was aufzumachen ist, muss vermutlich eh die halbe Dämmung zerstört werden.

32mm + 19mm ist nicht schlecht... 
16.5.2020 19:52


Pedaaa schrieb: 32mm + 19mm ist nicht schlecht...

Sind auch 5 m² an Fläche,  also immer noch 113 Watt Wärmeverlust bei Normaußentemperatur.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum